Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dauer-Krankschreibung wegen Schmerzen?? - Bräuchte eure Meinung, bitte!!!

Dauer-Krankschreibung wegen Schmerzen?? - Bräuchte eure Meinung, bitte!!!

19. Oktober 2011 um 16:09 Letzte Antwort: 20. Oktober 2011 um 12:21

Hallo zusammen,

ich bin grad schwer am überlegen was ich machen soll und hoffe auf ein paar Meinungen von euch...
Ich bin jetzt 27. SSW und weiss leider seit ein paar Tagen, dass ich eine Symphysenlockerung hab

Prinzipiell nicht dramatisch, aber eben mehr oder weniger ständige Schmerzen beim Stehen und Gehen. War mit der Diagnose grade eben bei meiner FÄ, die mir angeboten hat, mich für den Rest der SS "dauerkrank" zu schreiben.
BV geht in meinem Falle nicht, da durch diese Lockerung keine Gefahr für mich oder die Kleine besteht, das ist wohl Voraussetzung für ein BV (Aha... Man lernt doch immer wieder dazu...).
Soooo, und eigentlich will ich aus verschiedenen Gründen auch noch nicht zuhause bleiben!!!
So wie bisher weiterarbeiten geht allerdings auch nicht, meine FÄ hat mir deutlich gesagt dass ich das nicht schaffen werde - ich muss beruflich des öfteren längere Strecken laufen.

Bin nun am überlegen, was ich machen soll, wenn ich am Montag wieder an meiner Arbeitsstelle auftauche (bin derzeit schon wegen einer Bronchitis krank geschrieben...).
Ich könnte erst gar nicht auftauchen, sondern Mo wieder zu meiner FÄ gehen und mich krankschreiben lassen. Die einfachste Methode, will ich aber nicht!!
Ich könnte auch versuchen, das Gespräch mit meinem Chef zu suchen, ihm die Situation schildern und darum bitten, von den Aufgaben die mit viel Laufen/Stehen verbunden sind befreit zu werden, um weiterarbeiten zu können. Dann wird allerdings einiges umstruktuiert werden müssen... Tja, und wenn man Muschu und Resturlaub einplant, hab ich ohnehin nur noch 6 Wochen zu arbeiten!! Und sollte ich dann nach einer oder zwei Wochen feststellen, dass ich es auch mit "Umstrukturierungen" nicht durchhalte, ist es natürlich ärgerlich für meinen
AG...

Fällt euch was dazu ein??
Was würdet ihr tun? Ich möchte meinen AG nicht verärgern...

Andrea

Mehr lesen

19. Oktober 2011 um 17:27

Hallo,
Hab das gleiche Problem wie du, ist bei mir auch im sitzen u sogar im liegen schmerzhaft, wird ja auch nich besser... und, je nachdem wie weit der spalt noch auf geht kann es sein das du unter der geburt einen symphysenriss bekommst, passiert zwar selten, aber wenn hast du ewig probleme damit ( meine mutter heute noch)... Meine ärztin meinte unter umständen muss das kind per Kaiserschnitt geholt werden, was ich eigentlich nicht möchte hab angst davor ... Einige möglichkeit irgendwas zu tun ist SCHONEN!!! Vielmehr kann man nicht tun, kann dir nur empfehlen daran zu denken, dass die Schmerzschwelle immer höher geht, und du sie nich durch irgendwas wieder runterbekommst... Und paracetamol kannste im dritten trimester nich mehr nehmen...
Also, nimm lieber auf dich rücksicht als auf deinen ag

... Und gute besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2011 um 11:20
In Antwort auf an0N_1248199999z

Hallo,
Hab das gleiche Problem wie du, ist bei mir auch im sitzen u sogar im liegen schmerzhaft, wird ja auch nich besser... und, je nachdem wie weit der spalt noch auf geht kann es sein das du unter der geburt einen symphysenriss bekommst, passiert zwar selten, aber wenn hast du ewig probleme damit ( meine mutter heute noch)... Meine ärztin meinte unter umständen muss das kind per Kaiserschnitt geholt werden, was ich eigentlich nicht möchte hab angst davor ... Einige möglichkeit irgendwas zu tun ist SCHONEN!!! Vielmehr kann man nicht tun, kann dir nur empfehlen daran zu denken, dass die Schmerzschwelle immer höher geht, und du sie nich durch irgendwas wieder runterbekommst... Und paracetamol kannste im dritten trimester nich mehr nehmen...
Also, nimm lieber auf dich rücksicht als auf deinen ag

... Und gute besserung

Danke!!
Hey Lena,

vielen Dank für deine Antwort!!
Klingt so als ob es dich noch um ne Ecke schlimmer erwischt hätte als mich
Sitzen und liegen geht bei mir noch absolut problemlos, sonst würd ich keine Sekunde drüber nachdenken noch arbeiten zu gehen...
Ich bin über deine Bemerkung mit dem Paracetamol etwas gestolpert... Warum kann man das im 3. Trimester nicht mehr nehmen?? War ja gestern bei meiner FÄ (eine sehr vorsichtige, gründliche Ärztin), die mir aufgrund der Bronchitis explizit nochmal gesagt hat, ich dürfe Paracetamol einnehmen??
Weisst du genaueres drüber warum ncht?

Sowohl meine FÄ als auch die Orthopädin haben mir gesagt, dass es NICHT von zuviel Bewegung abhängt, ob der Spalt nun weiter aufgeht oder nicht (anderenfalls würd ich ebenfalls definitiv aufhören zu arbeiten, ich bin ja nicht wahnsinnig...). Es wäre nicht vorauszusagen, wie es sich weiterentwickelt - deswegen ja auch kein BV, sondern "nur" die Krankschreibung um Schmerzen möglichst zu vermeiden... Und die halten sich bei mir in Grenzen, sofern ich nicht ständig laufe, deswegen grübel ich ja wie ich weitermachen soll...

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2011 um 12:21

Zwickmühle
Hi,

je nach dem wie Dein Verhältnis zu Deinem AG ist, würde ich schon das Gespräch mit ihm suchen und ihm Deine Problematik schildern. Bei meiner Kollegin wurde das BV übrigens seitens des AG ausgesprochen, einfach, weil sie ständig krank war bzw. unzuverlässig und daraufhin wurde das dann so vereinbart. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit, wenn die "Umstrukturierung" zwecks sitzender Tätigkeit zu aufwendig ist?!
Wünsche Dir gute Besserung und vielleicht löst sich das ja alles recht schnell auf!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest