Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / das schlechte Gewissen bei Krankmeldung

das schlechte Gewissen bei Krankmeldung

8. Oktober um 11:10

Hallo Zusammen,
ich bin nun in der 15. SSW und hab schon ein paar Untersuchungen zwecks auffälliger Nackenfalte hinter mir. Es scheint alles in Ordnung allerdings scheint das Herzchens zu klein und soll in ca. 4 Woche nochmal kontrolliert werden. Ich hasse diese Ungewissheit.

Auf meiner Arbeit (Bürojob) läuft auch alles mehr schlecht als recht, denn der Chef interessiert sich nur dafür, dass der Laden läuft. Ob ich stress habe oder sonstiges da wird nicht nachgeschaut.

Meine Kollegin und ich sind zB. alleine. Das heißt wie haben noch bis November keine Unterstüzung durch eine andere Dame. Ist meine Kollegin krank muss ich sie vertreten und andersrum. Was natürlich sehr stressig ist dann ein paar Tage ganz alleine zu sein.

Naja jedenfalls ist meine Kollegin auch eine von der Sorte "ich mach nur meine Aufgaben-mehr nicht". Das bedeutet mir wird nicht geholfen in der Buchhaltung und in der EDV beim Gutachten schreiben. Mittlerweile versuche ich schon Abends immer Sachen liegen zu lassen damit man sieht, dass ich es nicht alleine schaffe. Denn meine Kolleging arbeitet nur von 8-15 Uhr (ich von 8-17 Uhr). Das bedeutet die letzten 2 Stunden bin ich komplett alleine und muss den Tag abschließen und zusätzlich unten in der Annahme sitzen weil die sonst nicht besetzt wäre.

Naja jedenfalls bin ich seit 10 Jahren von Migräne geplagt und die wurde in der Schwangerschaft leider nicht besser sondern schlimmer. Vor 4 Woche war ich deswegen bereits eine Woche krank, letzte Woche fehlte ich einen Tag. Ich fühle mich immoment total ausgelaugt und platt und hab jeden Tag Kopfschmerzen weil ich mir nur Gedanken mache.

Ich weis ehrlich gesagt nicht, was ich machen soll da mich auch bei Krankschreibung immer dieses schlechte Gewissen gegenüber meiner Kollegin plagt (ich lasse Sie ja dann alleine).

Vielleicht habt ihr Tipps oder könnte nachvollziehen wie man sich dann fühlt =)

Mehr lesen

8. Oktober um 13:56

ja dass kenn ich

aber in deinem fall.... wo sie dir nie hilft brauchst du ect kein schlechtes gewissen haben!

Gefällt mir

9. Oktober um 13:44

Ohje du Arme  
Aber ich denke auch dass du weder deiner Kollegin ggü noch deinem Chef ein schlechtes Gewissen haben musst. Wenn sie auf dich achten würden, dich versuchen würden zu entlasten, dann wäre es was anderes (wobei du dir auch dann nicht mehr zumuten solltest als dir gut tut), aber so bestimmt nicht. Stress ist nunmal schlecht in der SS und dein Körper zeigt dir ganz deutlich dass er zuviel davon hat. Nimm dir ein Herz und sei egoistisch, auch wenn es schwer fällt, tu's für dein Baby! Wenn du bald mit vorzeitigen Wehen im KKH liegst hat keiner was gewonnen. Klar kann man jetzt sagen du bist schwanger und nicht krank, also mach deinen Job! Aber sone Ss zehrt nunmal unheimlich, beim Einen mehr, beim Anderen weniger und die wenigsten schaffen das gleiche Pensum wie vorher.         
Alles Gute für dich 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ab wann geht ein Frühtester?
Von: user181171
neu
8. Oktober um 20:33

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen