Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Das risiko einer fehlgeburt steigt mit dem alter des vaters an

Das risiko einer fehlgeburt steigt mit dem alter des vaters an

12. Juli 2008 um 10:01

hallo an alle,
ich glaube, es ist sehr interessant zu wissen, dass das risiko einer fehlgeburt steigt mit dem alter des vaters an: sind die väter mehr als 35 jahre alt, steigt das risiko für fehlgeburten um ein drittel! dies gilt unabhängig vom alter der mutter!
der grund für die fehlgeburten liegt im erbgut der spermien: mit dem alter steigt die warscheinlichkeit, dass das erbgut in den spermien schädigungen aufweist. schadhafte erbinformationen führen zu einer fehlerhaften entwicklung des embryos, der dann in den ersten schwangerschaftswochen abgestoßen wird.
Die wissenschaftler untersuchten die spermien von 60 freiwilligen zwischen 22 und 60 jahren. alle männer hatten eine normale spermienzahl. männer in der älteren altersgruppe hatten aber eine höhere konzentration von spermien mit gebrochenen DNA-Strängen.auch das immnsystem war mit steigendem alter viel weniger effizient, um schadhafte spermien für einen programmierten zelltod auszusortieren. ab dem alter von 56 jahren wurden kritische werte des so genannten DNA fragmentation index erreicht.
Rauchen kann zur schädigung der spermien-DNA führen. gegen das altern könne ein mann zwar nichts machen; so gut es geht sollte aber der kontakt mit giftigen substanzen vermieden und ein gesunder lebensstil bewahrt werden.

ich hatte selbst eine fehlgeburt in der 9 woche. ich bin 28 und gesund, mein mann ist 45 und auch gesund, aber ich glaube, dass das mit dem alter schon stimmen könnte.

beste grüße
amalie

Mehr lesen

12. Juli 2008 um 10:23

Meinst Du wirklich...
das es daran liegen könnte?? Ich hatte eine FG in der 11SSW im Juni. Mein Mann ist erst 33.

Ich werde 34...und so wie ich die Ärztin im KH verstanden hab, liegt es wohl eher an meinem Alter...

Denn ein Mann produziert doch immer neue Spermien...daher dachte ich, dass bei denen alles ok ist...wieviele "alte" Männer zeugen noch Babys.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2008 um 11:42
In Antwort auf fraupups

Meinst Du wirklich...
das es daran liegen könnte?? Ich hatte eine FG in der 11SSW im Juni. Mein Mann ist erst 33.

Ich werde 34...und so wie ich die Ärztin im KH verstanden hab, liegt es wohl eher an meinem Alter...

Denn ein Mann produziert doch immer neue Spermien...daher dachte ich, dass bei denen alles ok ist...wieviele "alte" Männer zeugen noch Babys.

Wenn du 34 ist und dein mann 33, dann betrifft dich es nicht
mein beitrag richtet sich an männer ab 35... ja, natürlich produziert ein mann immer neue spermien, aber die qualität ist entscheidend und es scheint, dass es bei männern ab 35 die qualität der spermien nachlässt und es bei frauen zur fehlgeburten führt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 16:05

Aw risiko im alter
also als ich das grad gekesen hab ist mir die luft weg geblieben mein freund ist 35 ich 23 war in der 3ten woche schwanger und hatte gestern nen abgang bin hier auf die seite gegangen um alles nach zulesen und ein wenig darüber zu reden da hab ich das hier gelesen kann das wirklich sein das es am alter von meinem freund liegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 16:10
In Antwort auf britta_11871534

Wenn du 34 ist und dein mann 33, dann betrifft dich es nicht
mein beitrag richtet sich an männer ab 35... ja, natürlich produziert ein mann immer neue spermien, aber die qualität ist entscheidend und es scheint, dass es bei männern ab 35 die qualität der spermien nachlässt und es bei frauen zur fehlgeburten führt.

Sorry
und nu? Soll ich (27) meinen Mann (41) jetzt verlassen?
Ich frage mich, was das Wissen denn jetzt soll? es ist doch eh von Mensch zu Mensch verschieden und betrifft doch nicht alle. Genauso mit den Studien über FG. Soll ich jetzt sagen; du schatz, ich glaube, es lag an dir und geh mal zum Doc?
Ich denke am besten ist es, jeder, der Kinder plant und möchte und sich irgendwie selbst als "kritisch" einstuft oder Bedenken wg irgendwas hat, sollte zum Doc gehen und sich untersuchen lassen. Alles andere finde ich Panikmacherei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 17:03
In Antwort auf emelie_12362999

Aw risiko im alter
also als ich das grad gekesen hab ist mir die luft weg geblieben mein freund ist 35 ich 23 war in der 3ten woche schwanger und hatte gestern nen abgang bin hier auf die seite gegangen um alles nach zulesen und ein wenig darüber zu reden da hab ich das hier gelesen kann das wirklich sein das es am alter von meinem freund liegt

Nein, das denke ich nicht..
aber, wenn es nochmal zu fehlgeburt kommt, soll er sich untersuchen lassen...

beste grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 17:26

Naja
also wenn man da den FA glaubt wo nachgewiesen ist das jede 3 Frau eine FG bekommt wie erklärst du denn das dsnn??
Das sind alles Theorien die nicht standhaft sind, bei 60 Männern freiwillig getestet, wir haben aber eine relativ große Menge an Menschheit
Sorry aber man sollte auch nicht alles glauben, ich hatte auch eine FG und mein Freund ist 38 trägt er jetzt die Sschuld daran...............so ein schwachsinn, klar sind die Spermienn im Alter nicht mehr die Fitesten, da geb ich dir recht, auch Nikotin,Alkohol und die Umwelteinflüße spielen eine Rolle, also hat ein Älterer Mann mehr Rauch, Alkohol und Umwelteinflüsse mitgekriegt als ein Junger, man kann es reden wie man will, eine FG ist der lauf der Natur meines erachtens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2008 um 19:32
In Antwort auf sima_12835769

Sorry
und nu? Soll ich (27) meinen Mann (41) jetzt verlassen?
Ich frage mich, was das Wissen denn jetzt soll? es ist doch eh von Mensch zu Mensch verschieden und betrifft doch nicht alle. Genauso mit den Studien über FG. Soll ich jetzt sagen; du schatz, ich glaube, es lag an dir und geh mal zum Doc?
Ich denke am besten ist es, jeder, der Kinder plant und möchte und sich irgendwie selbst als "kritisch" einstuft oder Bedenken wg irgendwas hat, sollte zum Doc gehen und sich untersuchen lassen. Alles andere finde ich Panikmacherei.

Also...
ich geh mal nur von mir aus. Ich gehöre zu den Leuten, die immer ganz fix Panik kriegen, wenn sie wo was lesen. Und das war zb hier bei dem Thread.
Ich wollte also für die, die da schnell so ähnlich reagieren wie ich mal was sagen zur Beruhigung.
Mein Mann ist 41. Er musste jetzt zum Urologen. Zwangsmaßnahme meinerseits, wobei dieses hier zu beigetragen hat *hust*. Es steht zwar bei uns jetzt nichts mehr an an Planung aber gut, er ging auch wirklich hin.
Das Ergebnis kam. Alles in bester Ordnung. Anzahl, Beweglichkeit, keine Auffälligkeiten usw. usw. Also falls wer seinem Mann über 35 jetzt auch zum Doc "zwingt", macht euch net so verrückt in der Woche bzw. 14 Tagen der Warterei oder auch, wenn ihr euren Schatzi dazu bittet, doch mal dort hin zu gehen. Aber ne andere Sache finde ich dabei wichtiger. Mann ist da in dem Alter, wo er sowieso regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung gehen sollte! Prostata usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2008 um 20:35

Da ist was dran
Ich hatte dieses Jahr 2 FG,s ich bin 39 und mein Mann 38 also auch schon etwas älter.
Bei der Kontrolle bei meinem FA kam er auch auf den Verdacht das die DNA vom Mann nicht mehr so gut ist.Das Spermiogramm beim Urologe war auch in Ordnung ,die untersuchen aber nicht die DNA.
Es wäre erwiesen das der Abgang zwischen der 6-8SSW ist.Da die DNA nicht in Ordnung ist macht die Natur den Rest.Ich habe nie das Herz schlagen gesehen.
Also wenn Doktoren Studien machen ist es ja auch bewiesen das es so ist. Das hat nichts mit Panikmache zu tun.

LG Lucia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper