Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Das Kind, das niemand wollte

Das Kind, das niemand wollte

8. Juni 2011 um 22:58 Letzte Antwort: 13. Juni 2011 um 20:39

Ist selbsterklärend. Vielleicht mal einen Blick wert.
http://www.youtube.com/watch?v=BewknNW2b8Y

Mehr lesen

10. Juni 2011 um 1:20

Wofür?
Ich habe das angesehen, und frage mich, wozu dein Beitrag da ist? Dass Kinder Eltern brauchen? Sicherlich. Oder dazu, was passiert, wenn sie welche bekommen und in den Ländern Dritter Welt stehen lassen als babies? Was hat es mit Abtreibung zu tun? Heisst die Moral jetzt auf jeden Fall bekommen und vergessen? Wäre es so viel besser?
Realistisch ist, der Junge steht für zig minderjährige Prostituierte, die von deutschen Touristen über 40 genommen werden. Super leben. Weiter so (sehr ironisch).

Gefällt mir
10. Juni 2011 um 19:07
In Antwort auf jackie_12654533

Wofür?
Ich habe das angesehen, und frage mich, wozu dein Beitrag da ist? Dass Kinder Eltern brauchen? Sicherlich. Oder dazu, was passiert, wenn sie welche bekommen und in den Ländern Dritter Welt stehen lassen als babies? Was hat es mit Abtreibung zu tun? Heisst die Moral jetzt auf jeden Fall bekommen und vergessen? Wäre es so viel besser?
Realistisch ist, der Junge steht für zig minderjährige Prostituierte, die von deutschen Touristen über 40 genommen werden. Super leben. Weiter so (sehr ironisch).

Dachte schon
dass ich das doch noch erklären muss. Es geht um die ständige Behauptung, dass aus einem ungewollten Kind nie im Leben was werden kann und man es deshalb besser abtreiben soll. Vielen deutschen ungewollten Kindern geht es bedeutend besser als diesem jungen Mann, wenn sie auch in Pflegefamilien oder bei Adoptiveltern gross werden. Dieser Mann hatte ein Leben, wie es schlimmer nicht hätte sein können, aber genug Verstand, um seinem Leben selber eine Wende zu geben. Er hat sich nicht eifach selbst bemitleidet und gehen lassen. Wer weiss, was aus ihm noch wird. Es ist jetzt schon weltbekannt.

Gefällt mir
10. Juni 2011 um 19:52

Ein schlimmes Schicksal wie viele andere
Wenigstens ist er nicht im benachtbarten Nordkorea aufgewachsen.

Gefällt mir
13. Juni 2011 um 20:39

Deine Mutter wäre lieber abgetrieben worden
Sie hatte eine schlimme Kindheit, das ist tragisch. Meine war auch nicht einfach, bis in die frühen 20er nicht, aber SIE IST VORBEI! Heute ist mein Leben toll, weil ich gewusst habe, was mir wichtig ist und ich auf dieses Ziel hingearbeitet habe. Wenn Deine Mutter sowas zu ihrer erwachsenen Tochter sagt, sagt sie damit aus, dass sie auch ihr jetziges Leben nicht lebenswert findet. Und damit hat ihre Mutter nichts zu tun.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen