Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Das ewige Thema Rauchen in der SS

Das ewige Thema Rauchen in der SS

24. Oktober 2008 um 12:54 Letzte Antwort: 25. Oktober 2008 um 1:03

Ich finde es unheimlich schade dass bei dem Thema Rauchen hier im Forum bei ganz vielen Leuten der Verstand aussetzt und dass diese Leute direkt persönlich und beleidigend werden.

DASS DAS RAUCHEN IN DER SCHWANGERSCHAFT SCHADET WISSEN WIR DOCH ALLE!!!!!!!!!!

Darum geht es doch auch nicht wenn hier jemand im Forum eine bestimmte Frage stellt wie z.B. Stillen und Rauchen....... ich geh davon aus dass Ashantriil (Thema Stillen und Rauchen) selber weiss dass es nicht gut ist, sie wird aber ihre Gründe haben warum sie es selber nicht ganz aufgibt, Viel größere Bedeutung sollte es haben dass sich damit beschäftigt wird und dementsprechend ein hoher Anteil an Gedanken zu diesem Thema auftauchen.

Ich selber bin jetzt 12SSW und rauche auch noch........ Ja auch ich war eine der Personen die immer wieder gesagt hat :
WENN ICH JEMALS SCHWANGER BIN HÖRE ICH SOFORT AUF..................

Das wird jetzt hier wieder eine Flut von Diskussionen und Beleidigungen auslösen...... ICH RAUCHE WEITER........ schaffe es einfach nicht aufzuhören.

Bei jeder Zigarette (davor und danach) kreisen meine Gedanken nur um meinen Wurm..... schaffe es trotzdem nicht. Da ich momentan auch noch eine sehr stressige Zeit habe rauche ich an manchen Tagen sehr sehr viel....... An anderen Tagen ist es reduziert auf 10 St ca.

Auch ich bin mir bewusst dass es EVTL. dazu führen kann dass das Kind kleiner ist etc. Versuche deshalb durch erhöhte Vitaminzufuhr dieses ein wenig auszugleichen................

Auch ich werde wohl - falls nicht ein Wunder geschieht und ich doch noch aufhören kann - während der Stillzeit rauchen. Möchte eigentlich unbedingt stillen bin mir aber jetzt im Moment noch nicht sicher ob ich es wirklich mache.

Anstatt die Frauen die weiter rauchen hier an den Pranger zu stellen sollten diese vielleicht mit Erfahrungen von anderen Frauen die auch geraucht haben während der SS aufgebaut werden oder vielleicht Tips gegeben werden um diese Schadstoffe auszugleichen...........

Ich rechne es jedem sehr sehr hoch an der dazu steht. Schlimmer sind nämlich jene die weiter rauchen - im Forum ist ja anonym - und hier den großen Prediger spielen.

LG

Mehr lesen

24. Oktober 2008 um 12:57


Och nö... bitte nicht noch s ein Thread.
Nix für Ungut, aber diese Threads tauchen im Moment ständig auf...
Öfter als das Thema "Rauchen"

Würd mal drüber nach denken

Lasst es doch einfach mal gut sein bitte...

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 13:03

Huhu
in einem stimme ich dir zu,und zwar,das die diskussionen darüber oft in beleidigungen etc enden....

aber,ich bin fest davon überzeugt,das nichts in der welt und wenn du noch so viele vitamine isst, den schaden ausgleichen kann.natürlich ist es toll,wenn du dich gesund ernährst,aber das sollte man auch ohne rauchen in der ss.
bei der raucherei geht es ja vor allem darum,das deinem baby die sauerstoffzufuhr abgeklemmt wird und alles schlechter durchblutet wir,nicht um nährstoffe.

jeder (ex)raucherin weiß,wie schwer es ist auf zu hören,vor allem,wenn man quasi gezwungen wird und es nicht aus einem selbst kommt,also als überzeugung.

weißt du,was viele oft so an dem theam aufregt,sind sätze wie:mein FA hat gesagt reduzieren ist besser wie aufhören!
da krieg ich auch plaque,denn erstens glaub ich kein arzt würd sowas sagen,und zweitens,wenn er sowas sagt,würd ich den arzt wechseln.
ich glaub sowas macht die mädels sauer....

jeder steht es frei selbst zu entscheiden,aber oft hören sich dies threads an,als wollen die frauen die zustimmung aus dem forum,um das eigene gewissen zu erleichtern,und sowas find ich blöd.

wenn eine fragt,wie sie es am besten schafft,dann kann man tipps geben,aber keine wird hier absolution bekommen und gesagt bekommen:klar,rauch ruhig weiter wenn dus nicht schaffst.

wichtig ist doch eine positive grundeinstellung:zu sagen:ICH SCHAFFE DAS!

sonst klappt das nicht.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 13:04


Ich habe in meiner SS nicht geraucht (bin so oder so Nichtraucher), kein Alkohol getrunken, keine Haare gefärbt, Raucher absolut gemieden, mich so gut wie es ging gesund ernährt, Folio genommen, Vitamine genommen.........
Ich habe also alles getan, dass es meinem Krümel gutgehen muss. Und trotzdem musste ich mich in der 13. SSW von meinem Schatz verabschieden. Ich verstehe wohl nie wieso das passieren musste...

Und genau deshalb sage ich nur eins: DU weisst garnicht wie froh Du sein kannst, dass Dein Kleines bei Dir bleibt. Obwohl DU dem Kleinen täglich mit jeder Zigarette üblen Schaden zufügst.
Ich kann sowas einfach nicht verstehen!

Lerne das mal zu schätzen, dann schaffst Du es auch aufzuhören!

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 13:11

Ich habe
vor meiner schwangerschaft auch geraucht und das nicht zu knapp.
Besonders wenn ich stress hatte.
Aber wo ich dann einen positiven test in den händen gehalten habe habe ich an dem tag meine letzte kippe geraucht und den rest verschenkt (schachtel war noch fast voll).
Ich habe kwasi von heute auf morgen aufgehört und ich bin stolz drauf.
Ich konnte niemals weiter rauchen wenn ich weis das in mir ein kleines Menschleim herranwächst das von dem ständigen Kippenqualm krank wird.
Nee das ging bei mir garnicht.
Nun bin ich in der 12.SSW und mir geht es gut und dem baby auch.
Und das ist das einzige was zählt.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 13:23

Du kannst...
die "Schadstoffe" der Zigarette nicht ausgleichen, nicht durch Vitamine oder sonst irgendwas. Nikotin ist eins der stärksten Nervengifte, die es gibt - da hilft kein Vit. C dagegen...

Ein Wunder wird sicher nicht geschehen, das bewirkt, dass du plötzlich mit dem Rauchen aufhörst. Da müsstest du dich schon selber drum bemühen. Es gibt Kurse, Pflaster, Akupunktur, blablabla...

Aber das ist ja deine Sache, wir wollen hier nicht beleidigend werden Achja, dein Kind betrifft es natürlich auch. Leider ist Rauchen in der SS/Rauch-einatmen als Kleinkind ein großes Risiko für den plötzlichen Kindstod - sagte mein Kinderarzt.

Ich rechne es Frauen nicht hoch an, wenn sie dazu stehen, in der SS zu rauchen. Aber ich rechne es ihnen hoch an, wenn sie das Problem angehen, sich Hilfe suchen und von der Sucht wegkommen, der Gesundheit ihres Kindes zuliebe.

LG

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 13:29

*schnauf*
Es fällt einem halt schwer sowas nachzuvollziehen, verstehst Du, Bettina?
Ich hab auch 12 Jahre lang sehr viel geraucht und vor 4 Jahren aufgehört -von heut auf morgen- einfach so!
Sicher ist es mir in der Zeit danach nicht leicht gefallen durchzuhalten, aber ich habs geschafft weil MIR MEINE Gesundheit irgendwann einfach zu schade war!
Auf der einen Seite sagst Du "Bei jeder Zigarettekreisen meine Gedanken nur um meinen Wurm...."
und gleich im nächsten Satz "ICH RAUCHE WEITER"!
Und da soll man sich nicht aufregen?

Reiß Dich mal zusammen mensch!

LG marsydarsy 28.SSW

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 13:46

Hab es auch nicht geschafft
ich habe es auch nicht geschafft aufzuhören. in jeder schwangerschaft habe ich es wieder versucht, wurde aber jedesmal so unleidlich und mir ging es sogar körperlich schlecht, dass ich wieder anfing.
stolz bin ich bestimmt nicht darauf und ich würde niemals sagen, dass es nicht schlimm ist, weil es bei mir ja auch gut ging. ausgleichen kann man rauchen 100% NICHT und ich bin mehr als dankbar, dass meine kinder alle gesund sind und das auch keines zu klein oder leicht bei der geburt war, wie es ja häufig der fall ist.
das meine jüngste zu früh kam, hatte organische gründe bei mir und nichts mit dem rauchen zu tun.
natürlich kann man leicht alle rauchenden mütter verurteilen,
aber wenn man es andersrum betrachtet, darf man auch nicht mehr raus gehen, weil man die abgase einatmet, konservierungsstoffe in lebensmitteln, pestizide am obst und gemüse, pilze die immer noch strahlenbelastet sind, fleisch das mit hormonen und antibiotika vollgepumpt ist, krebserregende stoffe in toastbrot, chips und pommes, etc.
man könnte diese liste endlos fortsetzen.


was mir auffällt ist das, obwohl ja rd. 98% der werdenden mütter mit dem rauchen aufhören, die kinder alle recht klein und leicht sind.
meine beiden großen waren trotz rauchen 51 cm und 4050g und 54cm und 4680g.
es muss also entweder noch andere gründe für kleine und leichte kinder geben, oder die, die den hals am weitesten aufreissen rauchen nämlich doch.
meistens ist letzteres der fall.

und wo wir gerade bei "rabenmutter" sind:

meine kinder WOLLTE ich alle nicht stillen, weil ich mir wie eine milchkuh vorkam,
sie haben von anfang an in IHREM bett im EIGENEN zimmer geschlafen und nicht bei mir,
ich habe mich NICHT an empfohlene essensrationen gehalten,
habe von anfang an 1er milch gegeben und mit 14 tagen bekamen sie den alete honigschleim (vor 13 jahren war der tatsächlich noch ab der 2.woche, heute steht drauf nach dem 4. monat. komisch...), nix mit pre oder ha
das zufüttern habe ich auch nicht nach altersangaben gemacht, sondern danach, wie ICH es für richtig hielt und wie die kinder es vertrugen,
auch habe ich die flaschen und sauger nur 4 monate sterilisiert und danach nur noch normal abgewaschen,
meine kinder haben den berüchtigen klaps auf die finger bekommen wenn sie an steckdosen gingen und später als sie größer waren, sogar den so geächteten klaps auf den po, wenn ich das sabbeln satt hatte und immer noch nicht gehört wurde.
ich habe meine kinder bereits im säuglingsalter bei freunden oder bei oma gelassen und bin ausgegangen,...
das alles übrigens sogar als meine jüngste aus der klinik nach hause kam.
das wäre zu dem zeitpunkt die 37 ssw gewesen.
ich habe sie nie anders behandelt oder mehr betüttelt wie die anderen kinder.

so, ihr könnt mich steinigen.

erwähnte ich eigentlich bereits, dass meine kinder alle gesund sind, keine allergien und keine psychischen schäden haben, nicht übergewichtig sind und sich prächtig entwickelt haben?




Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:06

Genau DAS habe ich doch im ersten absatz klar gestellt....
ich habe doch im ersten absatz ganz klar geschrieben, dass ich NICHT stolz darauf bin und dankbar dafür bin, dass ich trotz des rauchens soviel glück hatte und niemals jemanden sagen würde "rauch ruhig, bei mir ging es auch gut".

mensch leute..... erst mal richtig lesen und dann den hals aufreissen.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:06

ich bin von dir beeindruckt!!
ich bin selber schwanger, in der 31 ssw und rauche!!
habe es auch immer satt, das wenn man raucht immer gleich dasteht und eine raaben-mutter ist!!
es kann jeder selber entscheiden was er macht! meine mutter hat auch in der schwangerschaft geraucht und ich bin kerngesund!!!!
bin 1,68 groß und das glaube ich, reicht für eine frau!!
also an alle die sich darüber bestimmt aufregen werden, FASF EUCH MAL AN EURE NASE!!!

ich bin es leid hier, echt!! es macht doch garkeinen spaß hier, wenn man was falsches schreibt, wird hier immer gelästert!! ( ich meine, ich finde es gut das über mich geredet wird)

guckt doch mal z.b. bei den Dezembermamis, da haben jetzt schon 4 entbunden, nicht weil sie graucht haben, nein!!
und trozdem, haben sie zeitiger entbunden, als sie sollten!!!

also ich hoffe, das sich hier zu diesem thema endlich mal was ändert!! schließlich, haben auch andere FRAGEN zu diesem thema und wollen nicht beleidigt werden!!

yvi + leonie-sophie (inside)

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:10

Asozial
Du glaubst es mit Vitaminen ausgleichen zu können? Wie naiv bist du eigentlich? Zieh dir lieber eine Sauerstoffmaske über, das bringt mehr!

Du fragst gar nicht nach Tipps, mit denen andere Frauen es geschafft haben aufzuhören. Nein! Du willst Anerkennung dafür haben, dass du dazu stehst.
Und da fragst du noch warum so eine Einstellung andere aufregen kann? Na weil du gar nicht aufhören willst, sondern nur rumjammerst und Mitleid suchst.

Ich krieg' langsam die Krise

Alissa, die ihre letzte Zigarette vor dem positiven Test geraucht hat.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:13
In Antwort auf alissa08

Asozial
Du glaubst es mit Vitaminen ausgleichen zu können? Wie naiv bist du eigentlich? Zieh dir lieber eine Sauerstoffmaske über, das bringt mehr!

Du fragst gar nicht nach Tipps, mit denen andere Frauen es geschafft haben aufzuhören. Nein! Du willst Anerkennung dafür haben, dass du dazu stehst.
Und da fragst du noch warum so eine Einstellung andere aufregen kann? Na weil du gar nicht aufhören willst, sondern nur rumjammerst und Mitleid suchst.

Ich krieg' langsam die Krise

Alissa, die ihre letzte Zigarette vor dem positiven Test geraucht hat.

Klar...
alles was nicht ins "heile welt" bild passt ist gleich asozial?

gut, dann bin ich eben asozial, aber wenigstens stehe ich dazu.
ich möchte nicht wissen wieviele hier abstinenz heucheln und dabei die kippe im hals haben.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:18

Ich
habe es Anfang des Jahres innerhalb von 2 Wochen geschafft, die Zigaretten von ca. 14 Stück am Tag auf 0 zu reduzieren. Dann hatte ich allerdings trotzdem eine Fehlgeburt und habe deswegen wieder mit ca. 5 Zigaretten am Tag angefangen, ich brauchte einfach etwas zur Beruhigung.

Jetzt bin ich wieder schwanger und so ganz geschafft habe ich es noch nicht, ich bin aber nur noch bei einer Zigarette am Tag, bzw. morgens ne halbe und abends ne halbe. Dass das eigentlich nur noch Kopfsache ist, ist mir klar, das Problem ist nur, dass diesmal die Angst vor einer neuen Fehlgeburt stärker ist, als die Freude über die neue Schwangerschaft. Aaaaaber ich werde es trotzdem schaffen, ganz aufzuhören! Meine Mutter hat in der SS 5 Zigaretten am Tag geraucht und ich habe eine chronische Darmentzündung und mein Bruder Neurodermitis. KANN Zufall sein, aber ich will mir später nicht überlegen müssen, ob ich an den hoffentlich nicht vorhandenen Krankheiten meiner Kinder Schuld bin.

Ich hab neulich gelesen: Bei jedem Zug an der Zigarette ringt das Ungeborene nach Luft. Wenn man sich das vorstellt, dann schmeckt die Zigarette eh nicht mehr

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:22

Super
jetzt wirds wieder beleidigend....

....kann denn niemand seine meinung sagen,ohne gleich zu schlimmen wörtern zu greifen?

meine schwester hat auch in ihren ss geraucht,und trotzdem war es ihr peinlich in der öffentlichkeit.
ihr kinder waren auch beide über den termin und beide weit über 4 kilo...

nicht muss,aber alles kann passieren.und ich glaube,keine mutter möchte sich hinterher sagen müssen:hätte ich doch aufgehört.

denn wie black schon sagte:nur weil die schwester(wie bei mir)oder die mutti oder der oder die glück gehabt haben,muss es nicht sein.

es geht ja tatsächlich nicht nur um die zeit bis zur geburt oder doe kurze zeit danach.niemand kann sagen,welche folgestörngen das rauchen in der ss haben kann.konzentrationsprobleme und ähnliches.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:27
In Antwort auf janan_12964323

ich bin von dir beeindruckt!!
ich bin selber schwanger, in der 31 ssw und rauche!!
habe es auch immer satt, das wenn man raucht immer gleich dasteht und eine raaben-mutter ist!!
es kann jeder selber entscheiden was er macht! meine mutter hat auch in der schwangerschaft geraucht und ich bin kerngesund!!!!
bin 1,68 groß und das glaube ich, reicht für eine frau!!
also an alle die sich darüber bestimmt aufregen werden, FASF EUCH MAL AN EURE NASE!!!

ich bin es leid hier, echt!! es macht doch garkeinen spaß hier, wenn man was falsches schreibt, wird hier immer gelästert!! ( ich meine, ich finde es gut das über mich geredet wird)

guckt doch mal z.b. bei den Dezembermamis, da haben jetzt schon 4 entbunden, nicht weil sie graucht haben, nein!!
und trozdem, haben sie zeitiger entbunden, als sie sollten!!!

also ich hoffe, das sich hier zu diesem thema endlich mal was ändert!! schließlich, haben auch andere FRAGEN zu diesem thema und wollen nicht beleidigt werden!!

yvi + leonie-sophie (inside)

Kann jeder selber entscheiden???
eben nicht.

Dein Kind kann nicht entscheiden, ob es mitrauchen will oder nicht.

Mein Gott, es geht nicht darum, ob du als erwachsene Frau 1,70 oder 1,80 groß bist.
Es geht drum, ob dein ungeborenes Kind Entwicklungsstörungen kriegt und gleich mit Altlasten auf die Welt kommt. Aber das macht natürlich keinen Unterschied, wenn du nach der Geburt eh weiterrauchst.... wird dein Kind eh Probleme kriegen.

Du willst nicht beleidigt werden? Dann benimm dich wie eine Erwachsene.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:29

Och nicht
schon wieder das Thema ....

langsam reicht es doch oder??

Jeder muss selber wissen was er tut

Lg Anka 13SSW

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:32
In Antwort auf dido_12505171

Kann jeder selber entscheiden???
eben nicht.

Dein Kind kann nicht entscheiden, ob es mitrauchen will oder nicht.

Mein Gott, es geht nicht darum, ob du als erwachsene Frau 1,70 oder 1,80 groß bist.
Es geht drum, ob dein ungeborenes Kind Entwicklungsstörungen kriegt und gleich mit Altlasten auf die Welt kommt. Aber das macht natürlich keinen Unterschied, wenn du nach der Geburt eh weiterrauchst.... wird dein Kind eh Probleme kriegen.

Du willst nicht beleidigt werden? Dann benimm dich wie eine Erwachsene.

Wieso....
macht es keinen unterschied für das kind, wenn man nach der geburt weiterraucht?
und wieso sollte das kind probleme kriegen, wenn man NACH der schwangerschft raucht?

wenn man nicht stillt und nicht in der wohnung raucht, sondern draussen auf balkon, terrasse oder vor der tür, bekommt doch das kind gar nichts davon mit

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:38

Ich
kann es nur immer wieder sagen! rechen mal deine zigaretten auf die ganze ss da kommen dann ein paar hundert zusammen und das alles bevor dein kind seinen ersten eigenden atemzug gemacht hat. sei stolz, tolle leistung.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 14:42

Ganz genau
es gibt zig andere gründe für früh-, fehl und mangelgeburten und das rauchen ist nur ein grund dafür.

genau aus dem grund verstehe ich diese vorwürfe nicht.

natürlich ist es zweifelsohne nicht richtig und gut in der ss zu rauchen und natürlich kann es schädigungen führen. aber das können andere dinge auch.

ich kann doch auch nicht jede schwangere verurteilen, die vielleicht beruflich mit schadstoffen zu tun hat.
als ich mit meinem ersten kind schwanger war habe ich in einem café gearbeitet in dem geraucht wurde und ich hätte selbst als nichtraucher mitgeraucht und damit auch mein kind.
eine freundin von mir ist maler- und lackiererin.... sie wurde nicht von der arbeit freigestellt, nur weil sie farb- oder lackdämpfe einatmen könnte, die garantiert auch nicht gut für das ungeborene sind.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 15:06

...
Sorry, aber Toleranz und Verständnis sind in DIESEM FALL fehl am Platz.
Hier wird niemand angegriffen, der nach Tipps sucht um aufzuhören. Aber sehr wohl jemand der seine Sucht verteidigt und über sein Kind stellt.
Und schon allein die Argumente und die Versuche von Rauchern, ihre Sucht zu verharmlosen!
Ja, draußen gibt es Abgase, Schadstoffe, Pestizide usw. Soll man sich deswegen zu Hause einsperren und ist es eine Freikarte für alle, die ihr Ungeborenes einer bestimmten Gefahr ganz bewusst aussetzen?
Ja, Frühgeburt und zu geringes Geburtsgewicht kann es auch geben, ohne dass die Frau geraucht hat. Aber muss man es noch extra provozieren?
Also: Problem erkennen, nicht kleinreden!

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 15:16

Bitte
alle mal übern kopf streichel

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:02

Ewige thema Rauchen
So erstmal danke an die Person die sich Gedanken darüber macht dass ich nicht anworte und zu feige wäre mich zu diesen Antworten hier zu äussern.

Danke

Ich bin neu hier und habe - weil ich selber rauche - mir Berichte durchgelesen die damit zu tun haben. Weil ich hoffte Erfahrungen oder anderes zu lesen die rauchende Schwangere erlebt haben. Leider habe ich zu 95 % nur Beleidigungen und Anschuldigungen gelesen. Habe mich einfach dazu entschlossen obiges zu schreiben weil ich es einfach nur schlimm fand dass eine Frau nur die Frage nach der Zigarette während der Stillzeit fragte - also ob andere ihr was dazu sagen können - und es hagelte Beleidigungen. SCHADE!!!!

Ich bin weder asozial noch sonstiges...........

Mit meiner obigen Aussage ICH RAUCHE WEITER meinte ich keinesfalls dass ich mich gegen alles quer stelle und im Leben nicht daran denke aufzuhören...... damit wollte ich ausdrücken dass ich momentan nicht in der Lage bin es sein zu lassen. Und das obwohl ich ständig daran denke. Aber dennoch muss ich mich nicht rechtfertigen da ich meine momentane Situation oben geschildert habe. Soll ich jetzt hier - damit es euch in den Kram passt - die Tatsachen verdrehen??????

Noch etwas : ich selber habe nicht nach Tips etc gefragt ich habe mich nur zu einem Thema geäussert wobei sich die sogenannten Super-Mamis hier prächtig auslassen können.

Auch benötige ich mit Sicherheit keinerlei Aufmerksamkeit oder geschweige denn möchte ich irgendetwas provozieren. Das ist definitiv nicht mein Niveau. Danke an die Personen die meinen mich derart gut zu kennen!!!!!!!!

Ich persönlich habe hier nicht das große Verständnis für mein Verhalten erwartet. Weiß gott nicht. Habe einfach nur gehofft dass sich Frauen melden die in der gleichen Phase waren oder sind.

Schlimm ist es dass ich super super Mails auf privater Basis erhalten haben die einfach keine Lust haben sich Beleidigungen etc anzuhören. Schade dass man sich nicht öffentlich äussern kann ohne das man direkt als asozial gilt.

Vielen Dank auch an die Frauen die sich neutral hier im Forum dazu geäussert haben. Auch diese sind mit Sicherheit nicht unterstützend was das Rauchen angeht allerdings sind diese mit einem gewissen Charakter geschrieben. Auch negatives kann positiv ausgedrückt werden.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:15

Lerne endlich mal lesen...
Es ist nicht RICHTIG gut???
ES IST SCHÄÄÄDLICH!!!!

Ich schrieb.... "natürlich ist es zweifelsohne NICHT richtig UND gut in der ss zu rauchen"

zum kuckuck nochmal, ich weiß selber dass es schädlich ist ..... wer lesen kann ist klar im vorteil und muss sich nicht aufregen.
auch das schadet dem kind

und was die farben und lacke angeht.... ich rede nicht von JETZT sondern von vor 14 bzw. 15 jahren und da sah es nunmal noch anders aus.

und wenn andere rauchen in der ss, dann mach es doch nicht zu DEINEM problem.
du kannst doch nicht anderen vorschreiben wollen, was sie zu tun und zu lassen haben?!?
wir sagen doch auch nicht "fangt an zu rauchen".


ich habe nie behauptet das es GUT ist zu rauchen.... ich vertrete lediglich die meinung, dass rauchen NICHT DAS EINZIGE ist, was schädlich ist und ich werde mir ganz bestimmt von KEINEM ein schlechtes gewissen machen lassen, weil ich vor 14, 9 und 6 jahren geraucht habe. das habe ich damals von ganz alleine schon selber gehabt.

ich habe es immer wieder versucht aufzuhören, aber nicht geschafft.
es ist nicht für jeden gleich einfach.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:21

Bessere mama???
entschuldige mal bitte, aber ob nichtraucherinnen bessere mamas sind lassen wir wohl mal dahingestellt.

ich kenne einige mütter die NIE GERAUCHT haben und denen die kinder aus anderen gründen weggenommen wurden.
aber ich kenne noch mehr mütter die rauchen (mich eingeschlossen) und die noch NIE mit dem JA was zu tun hatten.

ob man raucht oder nicht, hat ja wohl rein gar nichts mit der qualität als mutter zu tun und ich glaube kaum, dass du das recht hast, uns als schlechte mütter hinzustellen, weil wir rauchen.
du spinnst ja wohl.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:26

@lauretta
Im Gegensatz zu dir sind wir Supermamas

Das ist eine Aussage, die ich mir nicht erlauben würde, ganz egal, welche Fehler andere machen oder ich nicht mache!!!!!!!

Alleine sowas enbindet Dich schon vom Recht eine "Supermama" zu sein!!!!

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:29

*lol*
langsam wird mir das zu albern.... ich gehe eine rauchen




ach so..... ich bin übrigens NICHT schwanger

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 16:38

Nöö...
erstens reichen mir drei und zweitens habe ich mich sterilisieren lassen.... und zwar war für meine entscheidung zur steri auch das rauchen ein grund mit.
nicht der ausschlaggebende punkt, aber auch einer von vielen.
denn wie ich bereits mehrfach erwähnte bin ich weder stolz darauf geraucht zu haben, noch befürworte ich es und ob ihr es glaubt oder nicht, auch ich habe mir gedanken gemacht und ein schlechtes gewissen gehabt.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 17:00


Na?

Schafft es dieser Thread auf 100 Antworten?

Wer bietet mehr?

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 17:01
In Antwort auf an0N_1193303899z

Ewige thema Rauchen
So erstmal danke an die Person die sich Gedanken darüber macht dass ich nicht anworte und zu feige wäre mich zu diesen Antworten hier zu äussern.

Danke

Ich bin neu hier und habe - weil ich selber rauche - mir Berichte durchgelesen die damit zu tun haben. Weil ich hoffte Erfahrungen oder anderes zu lesen die rauchende Schwangere erlebt haben. Leider habe ich zu 95 % nur Beleidigungen und Anschuldigungen gelesen. Habe mich einfach dazu entschlossen obiges zu schreiben weil ich es einfach nur schlimm fand dass eine Frau nur die Frage nach der Zigarette während der Stillzeit fragte - also ob andere ihr was dazu sagen können - und es hagelte Beleidigungen. SCHADE!!!!

Ich bin weder asozial noch sonstiges...........

Mit meiner obigen Aussage ICH RAUCHE WEITER meinte ich keinesfalls dass ich mich gegen alles quer stelle und im Leben nicht daran denke aufzuhören...... damit wollte ich ausdrücken dass ich momentan nicht in der Lage bin es sein zu lassen. Und das obwohl ich ständig daran denke. Aber dennoch muss ich mich nicht rechtfertigen da ich meine momentane Situation oben geschildert habe. Soll ich jetzt hier - damit es euch in den Kram passt - die Tatsachen verdrehen??????

Noch etwas : ich selber habe nicht nach Tips etc gefragt ich habe mich nur zu einem Thema geäussert wobei sich die sogenannten Super-Mamis hier prächtig auslassen können.

Auch benötige ich mit Sicherheit keinerlei Aufmerksamkeit oder geschweige denn möchte ich irgendetwas provozieren. Das ist definitiv nicht mein Niveau. Danke an die Personen die meinen mich derart gut zu kennen!!!!!!!!

Ich persönlich habe hier nicht das große Verständnis für mein Verhalten erwartet. Weiß gott nicht. Habe einfach nur gehofft dass sich Frauen melden die in der gleichen Phase waren oder sind.

Schlimm ist es dass ich super super Mails auf privater Basis erhalten haben die einfach keine Lust haben sich Beleidigungen etc anzuhören. Schade dass man sich nicht öffentlich äussern kann ohne das man direkt als asozial gilt.

Vielen Dank auch an die Frauen die sich neutral hier im Forum dazu geäussert haben. Auch diese sind mit Sicherheit nicht unterstützend was das Rauchen angeht allerdings sind diese mit einem gewissen Charakter geschrieben. Auch negatives kann positiv ausgedrückt werden.

Du bist doch hier diejenige,
die all die angreift, und jetzt schon verantwortungsvoller mit ihren Kindern im Bauch umgehen als du es machst. Supermamas? Nein, perfekte Mütter gibt es sicher nicht, aber gottseidank empfinden die meisten Frauen genügend Liebe für ihr Ungeborenes, um ihm die Chance zu geben, gesund auf die Welt zu kommen. Davon bist du noch meilenweit entfernt. Purer Egoismus ist es.
Bei so einer Einstellung noch Verständnis zu erwarten ist echt das Höchste!

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 17:18

@asophien,
Ich glaube, du hast ihren Beitrag nicht richtig gelesen. Sie denkt doch gar nicht dran, aufzuhören. Und sagt selbst, dass sie keine Tipps in die Richtung sucht. Für ihr Baby will sie keinen Finger rühren, sondern wartet auf ein Wunder. Wenn nicht, ist auch nicht weiter schlimm, dann wird halt' in der Stillzeit weiter geraucht.
Aber ganz viel Toleranz für so eine Eintellung, das erwartet sie schon!
"...Leichen im Keller.." und wie es hier noch gesagt wurde "....sich an der eigenen Nase fassen..." - sowas kommt dann eben, wenn einem die Argumente ausgehen.

Also nochmal an alle die es einfach nicht glauben können: ES GIBT TATSÄCHLICH MÜTTER DIE IN DER SS NICHT RAUCHEN; KEIN ALKOHOL TRINKEN ODER SICH SONST IRGENDWELCHE GIFTE ZUFÜHREN!

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 17:51

@ evichen

Gute Frage

Das ist wieder mal so ein Thread wo ich nicht weiss ob ich den ernst nehmen soll oder nicht. Ich frage mich manchmal ob das Fakes sind. Fragen, die nur gestellt werden, weil diejenige genau weiss dass sie mit so einem Thread wieder einen Riesenwirbel veranstaltet.

Da würden sich die Frauen gegenseitig an die Gurgel gehen und die Augen auskratzen, wenn sie einander gegenüberstehen würden...

Und die Threadschreiberin lacht sich kaputt darüber.

Weshalb benehmen sich erwachsene Frauen und werdende Mütter so?

Weshalb geht man überhaupt auf so eine Frage ein? Jede schwangere Frau, die sich auf ihr Baby freut, ihr Baby über alles liebt und ihm niemals einen Schaden zufügen würde, würde von sich aus sofort aufhören zu rauchen, sobald sie von der SS erfährt. Weshalb diskutiert und streitet man überhaupt darüber? Das nützt doch alles nix. Jede schwangere Frau mit auch nur etwas Verstand im Hirn würde kommentarlos aufhören zu rauchen und zu trinken. WEIL SIE IHR BABY LIEBT. Alles andere kann man nicht ernst nehmen.

Und dann gibt es doch tatsächlich Frauen die ihren Zigarettenkonsum auf 5 Stück reduzieren und auch noch stolz sind darauf. Da könnte ich nur laut lachen darüber wenn mir nicht ihre Babys leid tun würden Wie kann man nur so eine dämliche Frage stellen im Forum ob "nur" 5 Zigaretten am Tag weniger schädlich sind als 10 Stück.
So eine Frage ist echt total dämlich, denn diejenige weiss GANZ GENAU dass JEDE einzelne Zigarette Schädlich ist für das ungeborene Baby. Somit wurde die Frage ganz umsonst ins Forum gestellt und wieder wurde eine total sinnlose Diskussion und Streiterei ganz und gar unnötig gestartet

Worauf sind denn diese Weiber stolz?? Etwa darauf dass sie ihre wehrlosen Babys weiterhin zuqualmen, mit dem Rauch und dem Gift von "nur" 5 anstatt von 20 Zigaretten??

So, vielleicht schafft es dieser Thread tatsächlich auf 100 Antworten. Mal schauen.

Ich verzichte wahrscheinlich in Zukunft darauf im Forum sinnvolle Fragen zu stellen. Wozu auch? Auf wirklich sinnvolle und ernsthafte Fragen, weil man sich um sein Baby auch tatsächlich sorgt und die Sorge nicht nur geheuchelt ist, kriegt man ja nur ganz wenige Antworten. tzzz

Ich bin ja so froh, dass meine SS bald vorbei ist und ich kein schlechtes Gewissen zu haben brauche, weil ich meinem Baby niemals wissentlich Schaden zufügen würde, was man ja beim Rauchen tut

Clementienchen 38 SSW

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 18:07

@lauretta2081
ich weiß ja nicht wer du bist, aber über andere menschen zu urteilen, die du nicht kennst, fällt dir ja, sowie es scheint nicht schwer!!!!!!!!!!!!!!!!
ich weiß echt nicht was du hast!!
jede frau, soll doch selber entscheiden!!!
und ich finde es scheiße von dir, so über mich zu urteilen Zwecks mein album!!!
glaubs mir alte wenn ich dich in die finger kriegen würde!!
du bist auch kein lieber engel!! Ich weiß echt nicht, wie du so über fremde menschen denken und auch noch schreiben kannst!!!!!

du bist nur eine fot........, mischt dich überall ein und wirst immer belleidigend!!

finde ich einfach nur scheiße von dir!!
es gibt leute, den es nicht so einfach fällt auf zuhören mit rauchen!! da ist man mal erhlich und wird immer wieder beleidigt!!! das ist einfach falsch!!!

yvi + leonie sophie

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 18:26

...
ich frag mich bei solchen treads immer wer hier unreifer ist...die leute die rauchen oder die leute die über andere herziehen als wenns kein morgen gebe....
und ich würd mal sagen für mich sind es die, die meinen über andere urteilen zu müssen nur weil sie etwas geschafft haben was für andere schwerer ist....
und das frauen die in der ss geraucht haben oder rauchen, ihre kinder nicht lieben das ist das schlimmste was man sagen oder auch nur denken kann.....

ihr seid ja alle solche übermuttis und macht alles richtig, ihr trinkt auch alle bestimmt kein kaffee, cola oder macht sonst irgendwelche sachen die man in der ss nicht machen sollte ich gratuliere euch "supermamis" dazu das ihr so perfekt seid....

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 18:47

Ich
habe mich sehrwohl nochmal dazu geäussert.

Allerdings mag ich mich nicht beleidigen lassen. Negative sowie positive Meinungen sind mir gleichermaßen wichtig weil ich so merke wie unterschiedlich alle sind. Aber eine vernünftige Diskussion ist hier nicht möglich. Schade, dachte bis heute mittag ein Forum wäre dafür da.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 18:49
In Antwort auf davena_12734765

Lerne endlich mal lesen...
Es ist nicht RICHTIG gut???
ES IST SCHÄÄÄDLICH!!!!

Ich schrieb.... "natürlich ist es zweifelsohne NICHT richtig UND gut in der ss zu rauchen"

zum kuckuck nochmal, ich weiß selber dass es schädlich ist ..... wer lesen kann ist klar im vorteil und muss sich nicht aufregen.
auch das schadet dem kind

und was die farben und lacke angeht.... ich rede nicht von JETZT sondern von vor 14 bzw. 15 jahren und da sah es nunmal noch anders aus.

und wenn andere rauchen in der ss, dann mach es doch nicht zu DEINEM problem.
du kannst doch nicht anderen vorschreiben wollen, was sie zu tun und zu lassen haben?!?
wir sagen doch auch nicht "fangt an zu rauchen".


ich habe nie behauptet das es GUT ist zu rauchen.... ich vertrete lediglich die meinung, dass rauchen NICHT DAS EINZIGE ist, was schädlich ist und ich werde mir ganz bestimmt von KEINEM ein schlechtes gewissen machen lassen, weil ich vor 14, 9 und 6 jahren geraucht habe. das habe ich damals von ganz alleine schon selber gehabt.

ich habe es immer wieder versucht aufzuhören, aber nicht geschafft.
es ist nicht für jeden gleich einfach.

Okay... zum mitschreiben nochmal gaaaaaaanz langsam:
ich bin mir durchaus darüber im klaren, dass es NICHT RICHTIG ist und dass es NICHT GUT sondern sogar SCHÄDLICH fürs kind ist.

ich habe auch mit keiner silbe erwähnt, dass ich das rauchen befürworte.



und ja.... meine erste ss und auch die ss meiner freundin ist fast 15 jahre her.

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 18:50

Ach ich vergass------------
was denkt Ihr tollen Frauen die nur beileidigen können, warum ich im Forum nach dem Thema Rauchen gesucht habe?????

Gefällt mir
24. Oktober 2008 um 23:10

Möchte gerne mamas
aber doch sooo grün hinter den ohren!
über diese lächerliche fights kann man nur lachen. seid ihr frustriert weil ihr zuhause sitzen müsst und nicht arbeiten gehen könnt? oder schaut ihr zu viel talkshows und müsst euch hier im forum abreagieren? nimmt mich wunder wie alt hier die möchte-gern-mamas sind...20 oder sogar 30?
schlimm

Gefällt mir
25. Oktober 2008 um 1:03

Meine Tochter wird jetzt 1 Jahr...
... und ich habe in der ss geraucht! Und schlimmer noch, ich habe 6 Monate gestillt und auch geraucht. Natürlich nicht immer ohne schlechtes Gewissen. Und ich hab nicht gerade wenigt zu den Kippe gegriffen, so zwischen 5-20 pro Tag. Könnte jetzt zig entschuldigungen dafür anführen, aber das lasse ich, schließlich war es meine Entscheidung.

Aber das Entscheidende:
Leni war kein Schrei-Kind, sie hatte bei der Geburt 3690g und war auch sonst schlicht normal. Sie zeigte keine Anzeichen für eine Abhängigkeit, auch nachdem ich abgestillt habe nicht. Sie ist rundum Gesund. Der Arzt bei der U6 sagte jetzt:"Wären doch alle Kinder so gut entwickelt wie Leni."
Und ich denke mir immer wieder, was hatte ich für ein Glück.

Klar gibt es auch andere Entwicklngen, aber letztlich muss das doch jeder vor sich selber verantworten!!

Es werden in den kommenden Jahren sooo viele Entscheidungen an uns Mütter gerichtet, die wir auch dann nur für uns treffen können. Also bitte, respektiert das.

Sollte eine Rauchermutter ein krankes oder sonst wie geschädigtes Kind bekommen, wird sie sich selber für alle Zeit die Schuld daran geben müssen, das isr Strafe genug, denke ich.

Bis dahin
Bella und Leni

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram