Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftssymptome und tests

Darf eine arzthelferin das?

7. März 2007 um 21:57 Letzte Antwort: 9. März 2007 um 17:29

Hallo !
zu mir : ich nehme die pille, habe einen superregelmäßigen zyklus und könnte die stunde bestimmen, wann meine tage kommen. ich habe sie immer so stark ( trotz pille ), dass ich ohne schmerzmedis nicht arbeiten könnte. jetzt warte ich schon seit über 10 tagen auf meine regel, zwei sst waren negativ.
da sowas noch nie vorgekommen ist, bin ich gestern nach der arbeit zum FA. der arzthelferin erzählte ich mein problem, aber nicht von den sst. sie meinte nur: das kann mal vorkommen, sie nehmen ja die pille.
und dann hat sie mich weggeschickt. ich hätte mir ehrlich gesagt eine untersuchung gewünscht, da ich nicht weiß. woran ich bin und was mit meinem körper passiert...ich bin völlig durcheinander, eine schwangerschaft wäre eine mittlere katastrophe und die arzthelferin schickt mich einfach weg ! ist das in ordnung ? ich habe nochgesagt, ich würde gerne mit der FA reden, aber das WAR JA NICHT NÖTIG ! ich habe mich derart darüber aufgeregt, darf sie das einfach sagen ? sie ist doch keine ärztin ? was meint ihr dazu ?

Mehr lesen

7. März 2007 um 22:03

Unglaublich
das ist ja unglaublich!!! ich wär einfach nicht weggegangen!! eine arzthelferin kann es nicht beuteilen. nicht einmal eine ärztin kann es ohne blut/ urintest oder ultraschall beuteilen!! ich würd auf jedenfall mal einen test machen und mich auch nochmal bei der FÄ vorstellen!!
ich wünsche dir, dass das ergebnis rauskommt, dass DU dir wünschst!! viel glück!!

Gefällt mir

8. März 2007 um 7:56
In Antwort auf vena_12047870

Unglaublich
das ist ja unglaublich!!! ich wär einfach nicht weggegangen!! eine arzthelferin kann es nicht beuteilen. nicht einmal eine ärztin kann es ohne blut/ urintest oder ultraschall beuteilen!! ich würd auf jedenfall mal einen test machen und mich auch nochmal bei der FÄ vorstellen!!
ich wünsche dir, dass das ergebnis rauskommt, dass DU dir wünschst!! viel glück!!

Gute FA in hh?
Hallo, da bin ich ja froh, dass du es genauso siehst. ich wusste echt nicht mehr, ob ich mir was einbilde, diese frau hat mich echt geschockt, ich dachte, wenn man probleme hat, ist die FA für einen da ( zumal das wartezimmer LEER war ). ich war auch etwas schockiert, dass sie mich belehrt, denn sie ist nunmal keine ärztin... aber dann war ich so verdutzt, dass ich dann doch gegangen bin ( obwohl ich ihr gsagt hab, dass ich gerne mit der FA sprechen würde )...so können die ihre patienten auch verlieren. sollte ich schwanger sein ( wenn auch später ) , ich würde nie wieder zu denen gehen.
deshalb meie frage : wisst ihr eine gute FA in hamburg ? ich bin vor 2 jahren umgezogen und hab dann mal die erstbeste , die in der ähe war, genommen....aber in hh muss man nach guten ärzten suchen, abich das gefühl...

Gefällt mir

8. März 2007 um 7:57
In Antwort auf atefeh_11905417

Gute FA in hh?
Hallo, da bin ich ja froh, dass du es genauso siehst. ich wusste echt nicht mehr, ob ich mir was einbilde, diese frau hat mich echt geschockt, ich dachte, wenn man probleme hat, ist die FA für einen da ( zumal das wartezimmer LEER war ). ich war auch etwas schockiert, dass sie mich belehrt, denn sie ist nunmal keine ärztin... aber dann war ich so verdutzt, dass ich dann doch gegangen bin ( obwohl ich ihr gsagt hab, dass ich gerne mit der FA sprechen würde )...so können die ihre patienten auch verlieren. sollte ich schwanger sein ( wenn auch später ) , ich würde nie wieder zu denen gehen.
deshalb meie frage : wisst ihr eine gute FA in hamburg ? ich bin vor 2 jahren umgezogen und hab dann mal die erstbeste , die in der ähe war, genommen....aber in hh muss man nach guten ärzten suchen, abich das gefühl...

-
sorry für die rechtschreibfehler, hab zu schnell geschrieben

Gefällt mir

9. März 2007 um 17:29

Nein
eigentlich nicht.Dann wäre ich energischer geblieben und hätte noch gesagt,Das soll die Ärztin,nachdem du mit ihr gesprochen hast selber urteilen ob es nötig gewesen wäre.Arzthelferinnen müssen auf den Wunsch des Patienten eingehen.das kann eine Helferin nicht beurteilen was nötig ist und was nicht,zumal du Beschwerden hast.
LG.Gizmoli

Gefällt mir