Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Darf der Arzt das oder seht ihr das auch so?!

Darf der Arzt das oder seht ihr das auch so?!

3. Juli 2008 um 12:31

Ich musste zu einem fremden Arzt, als ich eine Fehlgeburt in der 7.SSW hatte und fing an zu heulen, als er es mir sagte.
Ich saß in Tränen aufgelöst da und der Kerl fragte mich ernsthaft, warum ich denn weinte?!

Ist das nicht ein bisschen dolle fies?... Ich weiß, ich bin erst 17, aber mich sowas zu fragen? Das klang, als wäre ich selbst schuld oder mir sei nur irgendwas unwichtiges kaputt gegangen...

Am liebsten würde ich nie wieder zum Frauenarzt müssen. War aufgrund dessen auch nie zur Nachuntersuchung.

Hab ich überreagiert?

Mehr lesen
3. Juli 2008 um 15:14

...
Hallo,

zunächst mal: Es tut mir sehr Leid für dich, dass du eine FG hattest! (Ich weiß leider sehr genau, wie schmerzhaft das ist!)

Du hast nicht überreagiert, ich hab bei meinen FG auch geweint oder war zumindest sehr nah dran. Allerdings ist meine FÄ da sehr verständnisvoll.
Es ist echt eine Unverschämtheit von deinem FA, was er da gesagt hat.
An deiner Stelle würde ich mich einfach nach einem anderen FA oder einer FÄ umsehen, es gibt ja sicher noch andere in deiner Nähe. Die meisten Ärzte sind nämlich nicht so gefühlskalt! Es wäre ja auch sinnvoll, die Nachuntersuchung noch zu machen!

Liebe Grüße

Judit

Gefällt mir

5. Juli 2008 um 23:54

Nein
du hast auf keinen fall überreagiert. ich hatte leider auch das pech, an einen unsensiblen arzt zu gelangen. weil er mir nicht genau erklären konnte, was es bedeutet, wenn man in der 11. woche nur 2 weisse punkte sieht anstatt ein winkendes baby oder einen herzschlag (ich sollte dann in einer woche nochmal wiederkommen) bin ich am selben tag noch ins krankenhaus. zwar mit dem selben ergebnis, aber die konnten mir wenigstens einfühlsam auf dem us erklären, dass mein krümel wohl in der 8. woche aufgehört hat zu wachsen oder so. als der fa erfahren hat, dass ich noch im kh war hat ersich tierisch aufgeregt, so könne er kein vertrauen zu mir aufbauen und ich solle mir gefälligst einen anderen arzt suchen.
es gibt schon komische menschen! fang bloß nicht damit an, deine tränen zu unterdrücken! sie müssen raus, denn wenn du sie in dich reinfrißt, kommt der ganze schmerz und kummer irgendwann auf eine andere weise(vielleicht krankheit) zum vorschein. nimm dir die zeit zum trauern, das ist ganz wichtig! ich steck auch noch mitten drin, obwohl bei mir die as schon 2 1/2 monate her ist. lass dich nicht von solchen menschen niedermachen und geh zu einem anderen arzt, der weiß, wieviel schmez du gerade erleidest!
drück dich mal ! :0560:

Gefällt mir

5. Juli 2008 um 23:54

Du hast definitiv nicht überreagiert!
liebe lostinmymind,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass du bestimmt nicht die einzige 17jährige bist, die eine fehlgeburt hatte und deswegen das weinen angefangen hat... das ist einfach eine total selbstverständlige reaktion. ich habe meinen kleinen sohn darian im letzten oktober in der 12+5ssw verloren- da war ich 18 jahre alt.
ich finde das verhalten vom arzt gemein und auch ich wurde anfangs auch einige male in die richtung konfrontiert "ja, war doch noch gar kein mensch". aber das traurigste fand ich als der fa mir damals von meiner schwangerschaft berichtete, dass er mir gleich-trotz konsequenten nein- eine abtreibung mehrfach anbot.
wann ist dein kleines denn zu den sternen gereist, wenn ich fragen darf?
ich drück dich ganz dick durchs internet durch,

lieben gruß,
isi

Gefällt mir

8. Juli 2008 um 19:47
In Antwort auf mondscheinfledermaus

Du hast definitiv nicht überreagiert!
liebe lostinmymind,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass du bestimmt nicht die einzige 17jährige bist, die eine fehlgeburt hatte und deswegen das weinen angefangen hat... das ist einfach eine total selbstverständlige reaktion. ich habe meinen kleinen sohn darian im letzten oktober in der 12+5ssw verloren- da war ich 18 jahre alt.
ich finde das verhalten vom arzt gemein und auch ich wurde anfangs auch einige male in die richtung konfrontiert "ja, war doch noch gar kein mensch". aber das traurigste fand ich als der fa mir damals von meiner schwangerschaft berichtete, dass er mir gleich-trotz konsequenten nein- eine abtreibung mehrfach anbot.
wann ist dein kleines denn zu den sternen gereist, wenn ich fragen darf?
ich drück dich ganz dick durchs internet durch,

lieben gruß,
isi

Danke schon für all die lieben Worte...
Mein Krümel (ich weiß nicht, ob es Junge oder Mädchen geworden wäre) hat mich am 2.April diesen Jahres verlassen...
Als Junge hätte ich ihn Joschua genannt und ein Mädchen hätte ich Nikita genannt. Leider wird es in meiner Erinnerung wohl bei Krümel bleiben...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen