Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dammriss Grad 4, jetzt erneut schwanger?!

Dammriss Grad 4, jetzt erneut schwanger?!

4. Juli 2011 um 21:38

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine Frage insbesondere an die Mehrfachmami`s.
Bei der Geburt unseres Großen hatte ich einen ziemlich heftigen Dammriss.
Jetzt bin ich wieder schwanger und mein Gyn hat mir dazu geraten, mich mit dem Gedanken an einen Kaiserschnitt zu beschäftigen, ... Es ist nicht gesagt, dass das beim zweiten Mal nicht wieder passiert und dadurch eine schlechtere Wundheilung, und und und.

Wer von euch hatte das auch in einer vorherigen Schwangerschaft und wie habt ihr das bei der bzw. den folgenden Schwangerschaften / Entbindungen gemacht?!

Liebe Grüsse, Steffi

Mehr lesen

4. Juli 2011 um 22:15

Re
????
Keiner dabei???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 22:19

Also
Ich hatte auch bei der ersten Geburt einen starken Riss wurde genäht usw..
Bei der 2. Geburt hatte mein kleiner einen noch größeren Kopf wie der erste.... und ich bin NICHT nochmal gerissen. Nicht genäht, gar nichts.. also das der FA sowas sagt finde ich schon sehr komisch.
Manche wollen da einfach nur übereilig handeln ! Rede lieber mal mit einer Hebamme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 22:21

Also bloß keinen KS
wegen so einer Kleinigkeit!!!!!!
Man MUSS nicht reißen. Wie schon gesagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 22:23

Sowas hab...
ich ja auch noch nicht gehört. Jede Frau hat das Risiko zu reißen und bei den meisten triffts auch zu aber das gehört halt irgendwie dazu. Komischer Arzt deswegen nen KS in erwegung zu ziehen
Würde mir da keine all zu großen Gedanken machen, FALLS du wieder nen Dammriss haben solltest warum sollte er diesmal schlechter heilen als das erste mal?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 22:29

Halt halt
Entschuldigt, vielleicht hätte ich doch etwas weiter ausführen sollen.
Ich bin nicht nur etwas gerissen, sondern es ist im Grunde alles gerissen, was nur "möglich" war.
Ich bin direkt nach der Entbindung in den OP.
Dazu kommt, dass unser "Kleiner" ziemlich groß und schwer war.
Mein Gyn rät mir nicht zu einem KS sondern sagt, dass ich mir Gedanken darüber machen muss.
Es ist nicht so, dass ich wieder so reiße.
Das Problem ist, dass die Gefahr eher da ist, da ja schon einmal alles gerissen ist (vor allem wenn das zweite wieder so groß ist).
Dadurch besteht halt die Gefahr, dass durch einen erneuten Riss keine optimale Wundheilung gegeben ist und die Gefahr besteht, dass eine längerfristige bzw.dauerhafte Stuhlinkontinenz besteht.
Mit meiner Hebi habe ich schon gesprochen, die kennt halt beide Seiten. Eigentlich ist sie eher für eine "Spontangeburt", sagt aber schon, dass sie auch die andere Seite kennt, sprich Mütter die durch einen erneuten Riss in der Form extreme Probleme dadurch haben,... so dass sie sagt, wenn dieses Baby wieder so groß ist, wäre es für sie keine Frage, dann würde sie sich auf jeden Fall für einen KS entscheiden.

Ist jetzt etwas lang geworden, ich hoffe aber etwas verständlicher.

Liebe Grüsse, Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 22:37
In Antwort auf fida_12853241

Halt halt
Entschuldigt, vielleicht hätte ich doch etwas weiter ausführen sollen.
Ich bin nicht nur etwas gerissen, sondern es ist im Grunde alles gerissen, was nur "möglich" war.
Ich bin direkt nach der Entbindung in den OP.
Dazu kommt, dass unser "Kleiner" ziemlich groß und schwer war.
Mein Gyn rät mir nicht zu einem KS sondern sagt, dass ich mir Gedanken darüber machen muss.
Es ist nicht so, dass ich wieder so reiße.
Das Problem ist, dass die Gefahr eher da ist, da ja schon einmal alles gerissen ist (vor allem wenn das zweite wieder so groß ist).
Dadurch besteht halt die Gefahr, dass durch einen erneuten Riss keine optimale Wundheilung gegeben ist und die Gefahr besteht, dass eine längerfristige bzw.dauerhafte Stuhlinkontinenz besteht.
Mit meiner Hebi habe ich schon gesprochen, die kennt halt beide Seiten. Eigentlich ist sie eher für eine "Spontangeburt", sagt aber schon, dass sie auch die andere Seite kennt, sprich Mütter die durch einen erneuten Riss in der Form extreme Probleme dadurch haben,... so dass sie sagt, wenn dieses Baby wieder so groß ist, wäre es für sie keine Frage, dann würde sie sich auf jeden Fall für einen KS entscheiden.

Ist jetzt etwas lang geworden, ich hoffe aber etwas verständlicher.

Liebe Grüsse, Steffi

Ok
Dann ist es natürlich was anderes! Ist schon schwierig wenn selbst die Hebamme sich nicht ganz sicher ist. Aber wenn die dir bis zum Schluß bei Seite steht, könntest du es ja evtl. probieren? So etwas kann man sicher auch kurz vor oder während der Geburt entscheiden? nachsem man die ca grösse des Kindes weiss? Oft wird ja auch daneben geschätzt das is ja auch blöd. Dann erwartet man ein 3 Kilo kind und es kommen 4 Kilo raus wie bei mir
Wünsch dir viel Glück. Ist echt schwer. Ich würde es glaub trotzdem versuchen spontan zu gebären. Wenn ich an die KS Risiken denke..
Aber das mit der Stuhlinkontinez is natürlich auch nicht so witzig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 23:09
In Antwort auf fern_12713649

Ok
Dann ist es natürlich was anderes! Ist schon schwierig wenn selbst die Hebamme sich nicht ganz sicher ist. Aber wenn die dir bis zum Schluß bei Seite steht, könntest du es ja evtl. probieren? So etwas kann man sicher auch kurz vor oder während der Geburt entscheiden? nachsem man die ca grösse des Kindes weiss? Oft wird ja auch daneben geschätzt das is ja auch blöd. Dann erwartet man ein 3 Kilo kind und es kommen 4 Kilo raus wie bei mir
Wünsch dir viel Glück. Ist echt schwer. Ich würde es glaub trotzdem versuchen spontan zu gebären. Wenn ich an die KS Risiken denke..
Aber das mit der Stuhlinkontinez is natürlich auch nicht so witzig!


Ja das kenn ich auch.
Unser Großer sollte so um die 3300 / 3500 g werden und war im Endeffekt fast 4500 g (mal eben so um ein Kilo verschätzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 23:11

Findest du???
Hey!
Mein Problem war eigentlich, dass trotz der ersten Geburt für mich feststand, dass ich wieder spontan entbinden möchte. Erst nach den heutigen Info`s vom Gyn bin ich unsicher geworden.
Was die Geburt angeht würde ich trotz dem ganzen Mist vom letzten Mal auf jeden Fall wieder spontan entbinden, allerdings waren die ersten 6 / 8 Wochen danach nicht wirklich lustig.
Ich kann aber ehrlich sagen, dass meine Entscheidung nicht feststeht sondern dass ich schwer verunsichert bin?!

Liebe Grüsse, Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest