Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe

Schwanger mit Eizellenspende

26. November 2009 um 13:18 Letzte Antwort: 11. März 2010 um 13:23

Hallo, ich habs geschafft!
Hab gestern den positiven BT bekommen - ich kann es noch gar nicht fassen!!!
Ich musste zur Behandlung ins Ausland (war bei Pronatal plus in Prag) da ich eine Eizellenspende brauchte.
Die Betreuung war sehr nett und es hat gleich beim 1.Versuch geklappt.
Jetzt bin ich schon ganz gespannt auf die erste Ultraschalluntersuchung am 2.12....

Mehr lesen

26. November 2009 um 13:46

Das ist ja toll...
Glückwunsch... Mensch das freut mich für dich!

Darf dich fragen aus welchen Grund ihr eine Eizellenspende brauchtet?

Ich drücke euch ganz feste die für den US und eine schöne Kugelzeit!!!

Viele Grüße...

Gefällt mir
26. November 2009 um 14:09
In Antwort auf eilish_12578031

Das ist ja toll...
Glückwunsch... Mensch das freut mich für dich!

Darf dich fragen aus welchen Grund ihr eine Eizellenspende brauchtet?

Ich drücke euch ganz feste die für den US und eine schöne Kugelzeit!!!

Viele Grüße...

danke
ich hab mit 35 J die Diagnose bekommen, daß ich eigentlich die Wechseljahre schon durch habe ( Klimakterium praecox) und somit meine Eierstöcke keine oder nur noch wenige Eizellen bilden.
Dann haben wir alle möglichen Mittelchen ( Clomifen, Naturmittel,Hormone) ausprobiert aber der FSH Wert wurde nur noch höher.
Das bedeutet auch, daß eine Stimmulation wie bei IVF oder ICSI kein Erfolg hat.
Ich dachte erst: o.k dann kein Kind aber der Wunsch nach einem Kind und nach einer Schwangerschaft wurde immer größer.
Und so hab ich doch den Schritt zur Eizellenspende gewagt - schließlich ist ja die Hälfte der Gene von meinem Mann und ich spüre das Kind wachsen und gebäre es - also ist es mein Kind !
Ich bekam nur Östrogen zum Schleinhautaufbau und Utrogest und die Befruchtung erfolgte mit ICSI - nach 5 Tagen wurden dann 2 Blastozyten transferiert - ob es Zwillinge gibt erfahre ich dann beim US.

Gefällt mir
26. November 2009 um 14:16
In Antwort auf nikki_12639713

danke
ich hab mit 35 J die Diagnose bekommen, daß ich eigentlich die Wechseljahre schon durch habe ( Klimakterium praecox) und somit meine Eierstöcke keine oder nur noch wenige Eizellen bilden.
Dann haben wir alle möglichen Mittelchen ( Clomifen, Naturmittel,Hormone) ausprobiert aber der FSH Wert wurde nur noch höher.
Das bedeutet auch, daß eine Stimmulation wie bei IVF oder ICSI kein Erfolg hat.
Ich dachte erst: o.k dann kein Kind aber der Wunsch nach einem Kind und nach einer Schwangerschaft wurde immer größer.
Und so hab ich doch den Schritt zur Eizellenspende gewagt - schließlich ist ja die Hälfte der Gene von meinem Mann und ich spüre das Kind wachsen und gebäre es - also ist es mein Kind !
Ich bekam nur Östrogen zum Schleinhautaufbau und Utrogest und die Befruchtung erfolgte mit ICSI - nach 5 Tagen wurden dann 2 Blastozyten transferiert - ob es Zwillinge gibt erfahre ich dann beim US.

...
das mit der diagnose, das tut mit echt leid für dich... Aber wie du schon sagst, das Baby oder die Bybies wachsen in deinem Bauch und von daher sind es auch deine Kinder! Ich finde es super das du es gewagt hast diesen Schritt zu gehen... Und prompt wurdest du auch belohnt!!!

Wie gesagt, ich wünsche dir alles alles gute!!! Da habt ihr jetzt ein schönes Weihnachtsgeschenk, wa...

Viele liebe Grüße...

Gefällt mir
26. November 2009 um 15:00

Danke!
157 am 15 Tag nach Transfer.
Der Arzt meinte 60-200 wären für diese Zeit normal. Entscheidend ist jetzt, daß der Wert ansteigt,über die Anzahl kann er nichts sagen.
Mir wär beides recht, auch wenn ich vor einer Zwillingsschwangerschaft etwas Angst habe.
Ich halte Euch hier im Forum auf dem Laufenden und schau mal im EZS-Forum rein.Auch ich finde den Austausch sehr wichtig - zu wissen man ist nicht allein mit dem Problem und zu hören, daß es geklappt hat...
Pronatal Plus in Prag hat keine Wartezeit aber zwischen dem ersten Anruf und jetzt sind auch 6 Monate vergangen wg Vorbehandlung und Urlaub etc
Ich drück Dir die Daumen - die Chancen bei einer EZS sind ja sehr hoch - man sagte mir ca 50%

Gefällt mir
26. November 2009 um 15:32


Herzlichen Glückwunsch

Gefällt mir
30. November 2009 um 11:42


...Glückwunsch.....
...wir fahren jetzt am 16.12 auch nach Tschechien,bin schon ganz aufgeregt,aber nach Karlsbad.

Liebe Grüsse

Gefällt mir
11. März 2010 um 13:23
In Antwort auf kerry_12277341


...Glückwunsch.....
...wir fahren jetzt am 16.12 auch nach Tschechien,bin schon ganz aufgeregt,aber nach Karlsbad.

Liebe Grüsse

Erfahrungen in Karlsbad
Hallo!
Haben heute erfahren, dass unsere Klinik die IVF/ICSI-Behandlung nicht weiter fortsetzen will.
Spielen nun mit dem Gedanken, in Sachen Eizellenspende weiterzuprobieren, ggf. in Karlsbad.
Wie waren denn Deine Erfahrungen dort (Personal, Beratung/Betreuung, Kosten, Hantier mit dem Reisen usw.)? Und am wichtigsten: Hats geklappt?!
Gruß
Konijntje

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers