Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Curettage

Curettage

14. Mai 2002 um 19:19

hallo, ihr lieben.

ich hatte am freitag die kontrolluntersuchung in der klinik. dabei wurde der verdacht meines FA bestätigt. man konnte eine fruchthöhle und einen dottersack erkennen, aber keinen fötus. da der dottersack da war, muss sich auch einer entwickelt haben, der aber dann wieder gestorben ist bzw. sich nicht weiterentwickelt hat. aus dem druchmesser der fruchthöhle (31 mm) hat sich die 9.ssw ergeben, da müsste das baby schon 15 mm groß sein...aber bei mir war eben nichts zu erkennen.
ich hab dann gleich für montag einen termin bekommen und gestern die curettage gehabt. das möcht ich auch nicht näher beschreiben - zu viele von euch wissen sowieso, wie das ist... und die anderen dürfen sich glücklich schätzen.

tja, jetzt ist wieder alles anders - nicht mehr schwanger - kein baby - pläne verwerfen - neue machen...
jetzt muss ich mal die ersten paar wochen abwarten, wie sich mein körper einpendelt (regel...) und dann sowieso wieder zum FA wegen kontrolle.
mein freund und ich haben allerdings schon beschlossen, dass wir dieses jahr der homöopathie vertrauen werden, denn schließlich haben wir ihr ja auch die erste ss zu verdanken (auch wenn das die ärzte in der klinik gar nihct so gerne hören und beiseite schieben...) - wird schon alles wieder werden - irgendwie (das red ich mir andauernd ein).

auf jeden fall bin ich froh, diese woche nicht arbeiten zu müssen - da ich in der arbeit auch noch nichts verraten hab, muss ich mich dort dann auch nicht über die op und meine verfassung, wei`s mir jetzt geht -"auslassen" - gott sei dank.

noch etwas: es tut gut zu lesen, wenn frauen berichten, dass sie auch nach einer curettage gesunde kinder bekommen haben. überhaupt tut es gut, zu lesen und zu hören, dass andere das auch schon durchmachen mussten. ich weiß zwar von einigen im bekanntenkreis, die eine FG hatten, aber eher "hintenherum", angesprochen wird dieses thema kaum. oder habt ihr da andere erfahrungen gemacht? ich kann mich da ja auch nicht ausnehmen, denn es wissen bisher nur meine familie und ein paar engste freundinnen (diejenigen, denen ich halt auch schon von der ss erzählt hatte) - werd sehen, ob ich mal "offen darüber reden werde". auf die nase bindet man das ja auch nicht jedem,oder? (wenn dich eine freundin anruft, mit der du schon länger keinen kontakt hattes - und wie geht`s? - du, ja geht so, hatte eine FG und eine damit verbundene curattage... ) was denkt ihr darüber? wie "offen" redet man (andere die ihr kennt)/ihr selbst über dieses thema?

ich schick euch allen ganz liebe grüße.
euphrosyne

Mehr lesen

14. Mai 2002 um 21:56

Meine Erfahrung
ist das sehr wenige Frauen darüber sprechen, aber sehr viele Frauen das gleiche Schicksal haben. Bei mir ist das nicht anders. Im Winter 99 hatte ich eine Ausschabung in der ca. 8 Woche. Nur die Familie und einige Freundinnen wissen Bescheid und so soll es auch bleiben. Es war eine sehr schwierige Zeit für mich, denn ich wollte das Kind so sehr. Deshalb werde ich auch nicht einfach so beim Kaffekränzchen mit Bekannten darüber sprechen, evt. noch mit so Bemerkungen wie: du hast eh schon ein Kind oder du bist ja noch jung oder das wird schon wieder. Anderen Frauen gehts vielleicht besser wenn sie darüber sprechen. Ich wünsche Dir viel Kraft für die Zukunft und egal wir Du es machst es dauert eine Weile bis der Schmerz nachlässt.

Gefällt mir

15. Mai 2002 um 9:43

"Traurig"
Hallo meine Liebe!!
Es tut mir Leid für euch.Ich weis wie ihr euch Fühlt.Ich kann dir aus eigenner erfahrung sagen die erste zeit sehr schwer ist,aber mit der zeit gibt sich das.Ich habe die Letzte zeit sehr viel drüber gesprochen mit meinem Partner tu du das auch das Hilft.Und grübbel nicht so viel das mach nur Traurig.
Ich denk an euch und halt den Kopf hoch.
VIELE LIEBE GRÜSSE
Sabine

Gefällt mir

15. Mai 2002 um 15:18

Todgeburt
Hallo Euphrosyne!
Ich kenne das Gefühl, ich hatte in der 17. SSW eine Todgeburt und mußte vor der OP das Baby auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Es war schlimm für mich und mir gings so gar nicht gut! Ich war so traurig und fühlte mich so einsam und alleine. ABER ich habe darüber geredet. Wenn mich wer fragte wies mir ginge, sagte ich nicht gut wegen der TG und das half mir dann recht rasch darüber hinweg!

UND ich hatte am 23. Juni 2001 die OP und wurde im Oktober wieder schwanger! Ich habe jetzt am 12. Juli 2002 Geburtstermin und unser Mädchen ist pumperlgesund! Also KEINE ANGST, es klappt bestimmt bald wieder!

Lg. Sandra

Gefällt mir

16. Mai 2002 um 16:24
In Antwort auf schneebaerchen

Todgeburt
Hallo Euphrosyne!
Ich kenne das Gefühl, ich hatte in der 17. SSW eine Todgeburt und mußte vor der OP das Baby auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Es war schlimm für mich und mir gings so gar nicht gut! Ich war so traurig und fühlte mich so einsam und alleine. ABER ich habe darüber geredet. Wenn mich wer fragte wies mir ginge, sagte ich nicht gut wegen der TG und das half mir dann recht rasch darüber hinweg!

UND ich hatte am 23. Juni 2001 die OP und wurde im Oktober wieder schwanger! Ich habe jetzt am 12. Juli 2002 Geburtstermin und unser Mädchen ist pumperlgesund! Also KEINE ANGST, es klappt bestimmt bald wieder!

Lg. Sandra

Danke
liebe sandra!
in der klinik hab ich auch frauen gesehen, bei denen man den (ach so wunderschönen...) babybauch schon sehen konnte und die auch eine tasche mithatten (eben weil sie für einen eingriff dort bleiben mussten). beim warten in der ambulanz wurde von einer frau der mann angerufen, dass er sofort in die klink kommen sollte, die arme war total fertig. ich hab mir dann gedacht, dass es mir "ja eh noch gut geht" - eben weil es bei mir noch so früh ist.
es tut mir sehr leid zu lesen, dass du eine TG hattest, kann -nur annähernd sicher -nachempfinden, was du da durchgemacht hast. um so mehr freut es mich, dass du bald eine tocher bekommst (wenn sie termingerecht kommt, hat sie einen tag nach mir geburtstag!).
ich danke dir für deine nachricht und wünsch dir auch für die letzten 2 monate eine recht schöne schwangerschaft!

heute geht`s mir außerdem schon um einiges besser (körperlich,denn obwohl ich noch ziemlich stark blute, haben die schmerzen jetzt nachgelassen) und ich denk auch ganz positiv. hoffentlich geht das jetzt so weiter...

ganz liebe grüße,
euphrosyne

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen