Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

COVID Impfung in der zweiten Zyklushälfte?

Letzte Nachricht: 6. Juni um 18:56
03.05.21 um 23:43

Hallo 

wir sind seit ein paar Monaten dabei für ein zweites Kind zu "üben", haben diesen Zyklus sogar mit Clomifen geholfen. 
jetzt habe ich einen Impftermin bei ES +7. 
Ich habe alles gelesen was es dazu gibt. Jetzt interessieren mich Erfahrungen , Meinungen von leuten die auch im Thema sind.

Mehr lesen

05.05.21 um 19:27

Natürlich entscheidet jeder selbst.
Aber wenn dich schon Meinungen interessieren...
Also ich würde mich noch gar nicht impfen lassen.  Besonders vor der Schwangerschaft. Wer weiß wie das alles das Baby beeinflussen kann.
Ich würde schon Impftermin machen nach der Geburt.

 

3 -Gefällt mir

05.05.21 um 19:40

Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation und weiß auch nicht was ich machen soll. Aktuell Stille ich noch unsere Tochter und bin schon wieder am Hibbeln bzw. klappt es durchs Stillen noch nicht, aber ich möchte dann nach dem Abstillen gleich versuchen wieder schwanger zu werden.

Hab mich jetzt dazu entschieden zu versuchen direkt nach dem Abstillen einen Impftermine zu bekommen. Sollte das klappen, nehme ich den, ansonsten legen wir los mit Hibbeln.

In der 2ten ZH würde ich mich aber wahrscheinlich nicht impfen lassen wenn ich schon aktiv am Hibbeln wäre wenn das irgendwie vermeidbar ist. Wenn gar kein anderer Termin möglich ist evtl schon, weil man weiß ja nicht ob es geklappt hat. 

Ich sehe nämlich auch folgenden Nachteil wenn man bis nach der Geburt zu wartet: in der Stillzeit soll man ja auch nicht geimpft werden. Die muss man dann also auch noch abwarten, was bei unserer Maus mittlerweile 19 Monate sind. 

Aber die Entscheidung ist echt schwer zu treffen! 

1 -Gefällt mir

05.05.21 um 20:12

Ich bin mittlerweile mit meiner Entscheidung sehr zufrieden. 

Habe mich echt lange mit befasst und mehrere Meinungen eingeholt. 
Ein Frauenarzt aus unserer Gegend (nicht meiner) sagt wenn es nach ihm ginge alle Schwangeren und Stillende impfen. 
Seine Tochter arbeitet in der Geburtshilfe und da gab es ganz schlimme Verläufe von Corona bei Schwangeren. 

das ist definitiv schlimmer als die Impfung. 
Ein Todimpfstoff kann problemlos gegeben werden. 

Deine Kleine würde durch die Milch auch noch profitieren. 
informier dich nochmal.  Die Erkenntnisse werden immer mehr u besagen inzwischen dass es kein Problem ist. Nur die Studien fehlen um es offiziell empfehlen zu können. 

1 -Gefällt mir

05.05.21 um 20:48

Schön, wenn du für dich eine gute Lösung gefunden hast.
Da haben aber dann wohl auch die Ärzte sehr unterschiedliche Meinungen. 
Ich habe heute extra noch mal mit dem Hausarzt und einer Gynäkologin telefoniert, die bei uns in der Firma impft. Beide haben mir abgeraten mich in der Stillzeit impfen zu lassen, obwohl unsere Tochter 8 Monate lang starke Bronchitis hatte.
Deshalb mache ich das jetzt auch so, da ich sowieso keinen mRNA Impfstoff möchte wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.
Da ich nur noch bis ca. Anfang Juli stillen will ist das auch absehbar und ich hoffe dann auf einen Termin schnell danach. 

1 -Gefällt mir

05.05.21 um 23:05
In Antwort auf

Hallo 

wir sind seit ein paar Monaten dabei für ein zweites Kind zu "üben", haben diesen Zyklus sogar mit Clomifen geholfen. 
jetzt habe ich einen Impftermin bei ES +7. 
Ich habe alles gelesen was es dazu gibt. Jetzt interessieren mich Erfahrungen , Meinungen von leuten die auch im Thema sind.

Bin kurz nach meiner Biontech-Impfung schwanger geworden. Mein Mann ist ebenfalls schon 2fach geimpft. Die Unkenrufe bzgl Fruchtbarkeit kann ich also nicht teilen, vor allem weil wir davor es schon eine Weile erfolglos probiert haben. Ich würde es machen - dann ist man auch einfach sicherer und entspannter und einfach auch erstmal fertig mit der Impferei. Ich bin aber bei dem Thema auch nicht so erschrocken und hab mich schwanger zB gg Grippe impfen lassen.

3 -Gefällt mir

06.05.21 um 14:07

Danke für deine Erfahrung. ☺️

Gefällt mir

13.05.21 um 15:59
In Antwort auf

Bin kurz nach meiner Biontech-Impfung schwanger geworden. Mein Mann ist ebenfalls schon 2fach geimpft. Die Unkenrufe bzgl Fruchtbarkeit kann ich also nicht teilen, vor allem weil wir davor es schon eine Weile erfolglos probiert haben. Ich würde es machen - dann ist man auch einfach sicherer und entspannter und einfach auch erstmal fertig mit der Impferei. Ich bin aber bei dem Thema auch nicht so erschrocken und hab mich schwanger zB gg Grippe impfen lassen.

Danke für deine Erfahrung! Es ist auch mal schön, sowas zu lesen! Lässt du dich noch zum zweiten Mal impfen oder belässt du es bei der ersten Impfung? Ich bin da auch noch unsicher, die erste habe ich auch schon hinter mir. Liebe Grüße!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

13.05.21 um 18:18
In Antwort auf

Danke für deine Erfahrung! Es ist auch mal schön, sowas zu lesen! Lässt du dich noch zum zweiten Mal impfen oder belässt du es bei der ersten Impfung? Ich bin da auch noch unsicher, die erste habe ich auch schon hinter mir. Liebe Grüße!

Wegen einer früheren COVID-Infektion bekam ich nun erstmal nur eine Dosis, aber ich würde mich schwangernauf jeden Fall mit der zweiten Impfen lassen 👍

2 -Gefällt mir

14.05.21 um 9:42

Ich bin überzeugt das das Risiko durch eine Covid-19 Erkrankung auf jeden Fall viel höher ist als durch eine Impfung. Also lasse ich mich impfen, obwohl ich gern schwanger werden würde. So einfach ist das.

2 -Gefällt mir

14.05.21 um 14:25

Ja, die gleiche Einstellung habe ich auch! Schön, mal von "Gleichgesinnten" zu hören!😊

1 -Gefällt mir

06.06.21 um 2:16

Ich stehe praktisch vor derselben Frage. Ich habe nächste Woche meinen zweiten Impftermin (bei ES+8) und würde den sehr ungern ausfallen lassen. Wer weiß ob es wirklich jetzt schon auf Anhieb geschnaggelt hat. Ich denke ich lasse es drauf ankommen...

Gefällt mir

06.06.21 um 13:28

Ich hatte meine Zweitimpfung mit Biontech bei ES+6. Paar Tage später hab ich positiv getestet, nach 7 Monaten, Baby gehts super 👍 und ich bin sehr froh, dass ich die Schwangerscbaft etwas unbelasteter und sicherer angehen konnte. 

1 -Gefällt mir

06.06.21 um 17:14
In Antwort auf

Ich hatte meine Zweitimpfung mit Biontech bei ES+6. Paar Tage später hab ich positiv getestet, nach 7 Monaten, Baby gehts super 👍 und ich bin sehr froh, dass ich die Schwangerscbaft etwas unbelasteter und sicherer angehen konnte. 

Ich bin noch nocht schwanger. Meine 2. Impfung am 8.6. fällt in die fruchtbaren Tage. Wir werden deshalb nicht wegen der Impfung auf Sex verzichten, es sei denn mir ist nicht danach wegen starker Nebenwirkungen

Gefällt mir

06.06.21 um 18:56
In Antwort auf

Ich bin noch nocht schwanger. Meine 2. Impfung am 8.6. fällt in die fruchtbaren Tage. Wir werden deshalb nicht wegen der Impfung auf Sex verzichten, es sei denn mir ist nicht danach wegen starker Nebenwirkungen

Würde ich auch nicht. Entweder es klappt oder nicht, beeinflussen kann man es am Ende nicht wirklich. Und wie gesagt, mir hat es wirklich eine große Last genommen, einen vollem Impfschutz zu haben und ich kann die Schwangerschaft besser genießen.

Gefällt mir