Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Cortison beim Kinderwunsch

Cortison beim Kinderwunsch

16. April 2011 um 23:44 Letzte Antwort: 18. April 2011 um 12:55

Bei mir wurde vor 1,5 Jahren festgestellt, dass ich zu viele männliche Hormone habe, nachdem ich die Pille abgesetzt habe und meine Periode über Monate ausblieb.
Mein alter Frauenarzt hat dann die Diagnose PCO gestellt und ich sollte erst einmal die Pille nehmen, um die männlichen Hormone herunter zu fahren.
Ich hab zwischenzeitlich den Frauenarzt gewechselt und nehme seit gut einem 1 Jahr die Pille nicht mehr und meine Frauenärztin sagte mir, dass sie die Vermutung habe, dass ich gar kein PCO habe. Nachdem sie die Hormone erneut untersucht hat, bestätigte sich ihr Verdacht. Sie sagte mir, dass sie einen Test gemacht hat, der ein typisches Ergebnis für das androgenitale Syndrom liefert (ich musste noch zu einer Untersuchung zum Humangenetiker, wo das Ergebnis noch aussteht). Ich werde nun mit Cortison behandelt, was die männlichen Hormone wieder regulieren soll.
Wer von euch musste auch Cortison nehmen, um schwanger zu werden?

Mehr lesen

18. April 2011 um 12:55


Das hört sich sehr gut an und ging dann ja auch recht schnell nach der Cortison Behandlung.
Ich muss leider noch ein bisschen warten, der Endokrinologe wollte die männlichen Hormone erst in den Normalbereich fahren, ehe es weiter geht. Beim letzten Mal, warne die Werte zwar schon viel besser, aber eben noch nicht alle im Normalbereich. Deswegen heißt es noch einmal 4 Wochen warten und hoffen, dass dann alle Werte ok sind und das auch endlich ein ES stattfindet.
Heute Morgen beim Frauenarzt im Ultraschall war schon ein Ei etwas größer. Vielleicht habe ich Glück und diesen Monat springt schon ein Ei.

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club