Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Coronavirus

Coronavirus

12. März um 21:20 Letzte Antwort: 18. März um 13:37

Hallo liebe Mitschwangere, 

langsam wird es ja kriminell mit dem Coronavirus 😖 ich bin eigentlich kein Schisser, aber es gibt auch keine sicheren Quellen, wo steht wie es sich auf Schwangere auswirkt. Ich arbeite in einer sozialen Einrichtung und weiß nicht so Recht wie ernst ich es nehmen soll und ob ich mich krank schreiben lassen soll 🤷🏼‍♀️ Momentan ist die Lage noch recht entspannt, aber auch bei uns werden die Fälle mehr. Wie seht ihr das? Habt ihr Quellen? Habt ihr eure Ärzte mal gefragt?

Mehr lesen

13. März um 9:04

Guten Morgen)
​Ja, eigentlich hab ich auch bisher keine sicheren Quellen gefunden. Meine Meinung ist, dass dieses Problem einfach viel übertrieben ist.
Werdende Muttis, kleine Kids sowie alle Menschen bis 50 müssen sich keine Sorgen machen. Meistens werden alte Menschen mit Lungenproblemen infiziert. Also alte Menschen!
Laut der Statistik, wenn es schon passiert, dass ein Kind oder Erwachsene bis 50 infiziert wird, dann dauert das maximal bis 2,5 Wochen. Dann wieder gesund.
Wenn du schwanger bist, dann ich glaub mach dir keinen Kopf.
Versuch von dieser blöden Panik abzulenken. Du kannst weiter ruhig arbeiten. Wenn natürlich dein Chef sagt, dass du Quarantäne durchmachen sollst, dann geh. Aber jetzt wenn dir deine Arbeit  Spaß macht, gibt es keinen Grund, eine Pause zu machen.
Also genießen einfach diese Zeit. Wasch dir Hände und bleib gesund)

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
13. März um 11:04
Beste Antwort
In Antwort auf user1967165049

Hallo liebe Mitschwangere, 

langsam wird es ja kriminell mit dem Coronavirus 😖 ich bin eigentlich kein Schisser, aber es gibt auch keine sicheren Quellen, wo steht wie es sich auf Schwangere auswirkt. Ich arbeite in einer sozialen Einrichtung und weiß nicht so Recht wie ernst ich es nehmen soll und ob ich mich krank schreiben lassen soll 🤷🏼‍♀️ Momentan ist die Lage noch recht entspannt, aber auch bei uns werden die Fälle mehr. Wie seht ihr das? Habt ihr Quellen? Habt ihr eure Ärzte mal gefragt?

Es gibt halt keine Quellen, weil es keine Untersuchungen zum Thema gibt. 
Ich würde nicht lange überlegen und zuhause bleiben. Baby geht vor. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
13. März um 16:52
Beste Antwort

Naja, das Problem ist, dass es über Schwangere Frauen kaum Daten gibt - und die sind, soweit ich weiss, alle aus China - und alle aus dem 3. Trimester.
Daher, sichere Anmerkungen gibt es nicht.
Ich kann zum Glück Homeoffice machen - und werde das auch.
Meine Meetings konnte ich alle auf "remote" schalten.

Das einzige, was ich noch nicht sicher weiss, ist, ob ich zu meinen Schwangerschafts-Sport Kursen gehe. 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
13. März um 21:49

Ich würde auf keinen Fall als Schwangere in einer sozialen Einrichtung arbeiten!! Hier geht es um ein ungeborenes Leben. Wer weiß ob du eine Lungenentzündung dadurch bekommst, welche Medikamente dürftest du dann nehmen....kommt das Baby dadurch zu früh...All das wäre mir zu Ungewiss. Du bist nur einmal mit diesem Kind schwanger und ich finde das Kind gehört geschützt! Meine Meinung....

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
14. März um 12:05

Vielleicht hilft dir dieses Video 
">https://youtu.be/ErGHK2uh8R0

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März um 10:44
In Antwort auf user1967165049

Hallo liebe Mitschwangere, 

langsam wird es ja kriminell mit dem Coronavirus 😖 ich bin eigentlich kein Schisser, aber es gibt auch keine sicheren Quellen, wo steht wie es sich auf Schwangere auswirkt. Ich arbeite in einer sozialen Einrichtung und weiß nicht so Recht wie ernst ich es nehmen soll und ob ich mich krank schreiben lassen soll 🤷🏼‍♀️ Momentan ist die Lage noch recht entspannt, aber auch bei uns werden die Fälle mehr. Wie seht ihr das? Habt ihr Quellen? Habt ihr eure Ärzte mal gefragt?

Ich kann diese Angst gut verstehen. Es gibt bisher wirklich keine Quellen. Unwissen macht Angst. Niemand weiß, ist es gefährlich oder nicht. Aber ich würde mich lieber krankschreiben lassen. Heute gibt es mehr und mehr Fälle. Am Anfang war ich eher skeptisch. Aber jetzt weiß nicht, wie es weiter geht.
Ich hoffe es wird Happy End

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März um 15:27
In Antwort auf user1967165049

Hallo liebe Mitschwangere, 

langsam wird es ja kriminell mit dem Coronavirus 😖 ich bin eigentlich kein Schisser, aber es gibt auch keine sicheren Quellen, wo steht wie es sich auf Schwangere auswirkt. Ich arbeite in einer sozialen Einrichtung und weiß nicht so Recht wie ernst ich es nehmen soll und ob ich mich krank schreiben lassen soll 🤷🏼‍♀️ Momentan ist die Lage noch recht entspannt, aber auch bei uns werden die Fälle mehr. Wie seht ihr das? Habt ihr Quellen? Habt ihr eure Ärzte mal gefragt?

Ah Leute chillt doch mal!
Wie lange dauert noch diese Panik?
Könnt ihr nicht verstehen, dass es eine künstliche Panik ist? Masken ausverkauft... Alle haben eine panische Angst zu atmen...
Okay, Ich kann als eine Schwangere verstehen. Kannst zu Hause bleiben. Aber bleib bitte entspannt! 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März um 16:44
Beste Antwort
In Antwort auf doriroth

Ah Leute chillt doch mal!
Wie lange dauert noch diese Panik?
Könnt ihr nicht verstehen, dass es eine künstliche Panik ist? Masken ausverkauft... Alle haben eine panische Angst zu atmen...
Okay, Ich kann als eine Schwangere verstehen. Kannst zu Hause bleiben. Aber bleib bitte entspannt! 

Ich glaube, die Hauptangst liegt - zumindest bei mir - in der überlastung der Krankenhäuser - früher oder (hoffentlich) später wird die Krankheit eh bei 70% der Deutschen ausbrechen - davor habe ich persönlich weniger Angst, als die Einschränkungen, die gerade im Gesundheitsbereich drohen - das macht mir als Schwangere eher sorgen.

Daher sind die Maßnahmen richtig - der Ausbruch lässt sich nicht vermeiden, wie schnell es gehen wird, aber schon! 

Ich habe mich auf Rat meiner Ärztin gegen Grippe impfen lassen - um im Zweifel keine Ressourcen im Krankenhaus zu belegen und eine Doppel-Infektion zu vermeiden. 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
17. März um 15:01
Beste Antwort
In Antwort auf teetrinkerin23

Ich glaube, die Hauptangst liegt - zumindest bei mir - in der überlastung der Krankenhäuser - früher oder (hoffentlich) später wird die Krankheit eh bei 70% der Deutschen ausbrechen - davor habe ich persönlich weniger Angst, als die Einschränkungen, die gerade im Gesundheitsbereich drohen - das macht mir als Schwangere eher sorgen.

Daher sind die Maßnahmen richtig - der Ausbruch lässt sich nicht vermeiden, wie schnell es gehen wird, aber schon! 

Ich habe mich auf Rat meiner Ärztin gegen Grippe impfen lassen - um im Zweifel keine Ressourcen im Krankenhaus zu belegen und eine Doppel-Infektion zu vermeiden. 

Ja, eben.
Ich hab zwei Wochen später nicht gedacht, dass Ausmaß so groß wird.
Aber jetzt hab ich auch Angst, dass wenn sich diese Krankheit verbreitet, dann werden Krankenhäuser überfüllt. Der Mehrheit bleibt nichts übrig als einfach zu Hause zu bleiben. Ich hoffe, dass Schwangere werden in erster Linie untersucht, weil es um 2 Menschen geht.
Jetzt ist es natürlich besser Homeoffice zu machen.
 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
17. März um 18:07
In Antwort auf doriroth

Ah Leute chillt doch mal!
Wie lange dauert noch diese Panik?
Könnt ihr nicht verstehen, dass es eine künstliche Panik ist? Masken ausverkauft... Alle haben eine panische Angst zu atmen...
Okay, Ich kann als eine Schwangere verstehen. Kannst zu Hause bleiben. Aber bleib bitte entspannt! 

Chillt doch mal 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. März um 19:36
Beste Antwort

Was mich gerade ein bisschen beängstigt ist, dass die Krankenhäuser teilweise Besuchsverbot haben - die Männer z.B. bei Geburten gerade nicht immer mit dürfen - u.s.w.

ich verstehe das alles, hoffe nur, dass das bald anders wird. 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
17. März um 23:27

Danke für eure lieben Antworten! Genau das ist es einfach, es gibt zu wenig Quellen. Ich bin seit Montag raus, da meine Einrichtung wie viele andere für 5 Wochen zu macht. Wir müssen uns nun einfach an die Bestimmungen halten, dabei aber nicht in Panik verfallen. Ich hoffe, dass dieser Ausnahmezustand bald ein Ende hat. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. März um 9:19

Hi Mädels!

Ich bin im 8. Monat schwanger und mache mir auch Sorgen. Was passiert, wenn Kliniken überfüllt sind und keine 100%ige Versorgung mehr gewährleistet kann? 
Dass andere Mamis auch solche Bedenken haben, zeigt mir, dass ich in der Situation nicht alleine bin. Ich hoffe die Lage beruhigt sich bald wieder.

Bleibt alle gesund!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. März um 13:37
In Antwort auf user1967165049

Hallo liebe Mitschwangere, 

langsam wird es ja kriminell mit dem Coronavirus 😖 ich bin eigentlich kein Schisser, aber es gibt auch keine sicheren Quellen, wo steht wie es sich auf Schwangere auswirkt. Ich arbeite in einer sozialen Einrichtung und weiß nicht so Recht wie ernst ich es nehmen soll und ob ich mich krank schreiben lassen soll 🤷🏼‍♀️ Momentan ist die Lage noch recht entspannt, aber auch bei uns werden die Fälle mehr. Wie seht ihr das? Habt ihr Quellen? Habt ihr eure Ärzte mal gefragt?

Meine Nachbarin ist gerade schwanger. 18 SSwoche. Am Anfang war sie Panikmacherin. Sie hatte Angst draußen zu gehen. Aber jetzt ist sie entspannt. Der Arzt doch beruhigte.  Der meinte, ja, eine schwangere kann infiziert werden, aber alle Maßnahmen werden getroffen. Und Vorlauf soll mild zu sein.
Also einfach viel trinken jetzt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: selena020
5 Antworten 5
|
18. März um 10:59
261 Antworten 261
|
17. März um 21:16
Von: user947383764
3 Antworten 3
|
17. März um 20:14
27 Antworten 27
|
17. März um 12:21
Von: instyle
2 Antworten 2
|
17. März um 11:13
Teste die neusten Trends!
experts-club