Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Comifen bei PCO

Comifen bei PCO

14. Februar 2018 um 9:53 Letzte Antwort: 20. Februar 2018 um 13:26

Hallo in die Runde, die Diskussion "PCO" wurde gelöscht, deswegen hier ein neuer Versuch.

Ich habe in der vergangenen Woche nach meiner normalen Periode mit Clomifen (5mal) gestartet, brav Basaltemp. gemessen und Ovu-Tests gemacht. Lief alles nach Plan, der Strich wurde immer stärker und am Sonntag hatte ich die letzte Tablette genommen. Leider stieg der LH Wert aber nicht weiter an und seit Montag wurde der Test schwächer und die Basaltemp. ist auch wieder normal. Leider wurde mir aber mit den Tests (hab an den wichtigen Tagen sowohl "Billigtest" und Clearblue digital benutzt" keine "gute Phase" angezeigt. Theoretisch hätte ich heute meinen ES haben sollen aber von den Werten her glaube ich da nicht so recht dran. Ich werde weiter messen und in der kommenden Woche mal bei meinem FA anrufen, was die dazu sagen. 

Hat eine von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hatte keinerlei Probleme oder Nebenwirkungen bei der Einnahme.

Danke und LG!

Mehr lesen

14. Februar 2018 um 9:54

Sollte natürlich "Clomifen" im Titel heißen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2018 um 11:00

Hallo vemaho,

​ich habe auch PCO und habe auch 2 Zyklen Clo eingenommen. Ich muss sagen, es hat bei mir schon was gebracht, also ich hatte auch einen richtigen ES (Kontrolle mit Ovu-Test, Schmerzen und Ultraschall im KH, GV 1 Tag vorher und am Tag des ES), aber ich bin trotzdem nicht schwanger geworden. Gleichzeitig habe ich auch Metformin eingenommen, was meinen Zyklus in ca. 32. Tage-Zyklen gebracht hat. Ich weiß nicht, mir fehlte irgendwann die Geduld. Wir versuchen schon seit 3 Jahren schwanger zu werden. Und jetzt haben wir IVF gemacht. Ich warte noch auf das Ergebnis, aber der SST im Urin war schon mal +
​Wenn du weitere Fragen hast, dann sag mir Bescheid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2018 um 14:04

Wird die Clomifen Einnahme nicht vom FA begleitet?  Normalerweise folgt nach der Einnahme ein US im zu gucken, ob was heran gereift ist und ggf. ob eine Überstimulation statt gefunden hat. Das kann sonst schnell gefährlich werden.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2018 um 14:32
In Antwort auf jennisil

Wird die Clomifen Einnahme nicht vom FA begleitet?  Normalerweise folgt nach der Einnahme ein US im zu gucken, ob was heran gereift ist und ggf. ob eine Überstimulation statt gefunden hat. Das kann sonst schnell gefährlich werden.
 

Hatte mein FA nicht gesagt, allerdings hatte ich das auch so gehört/nachgelesen. Darüber wollte ich auch mit dem sprechen. Wenn ich ein zweites Mal den Versuch starte, sollte es beobachtet werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2018 um 13:17
In Antwort auf jennisil

Wird die Clomifen Einnahme nicht vom FA begleitet?  Normalerweise folgt nach der Einnahme ein US im zu gucken, ob was heran gereift ist und ggf. ob eine Überstimulation statt gefunden hat. Das kann sonst schnell gefährlich werden.
 

Ja sollte eigentlich, aber da ich schon vor dem US Termin meinen ES hatte, hat sich das dann erledigt. Ich habe bei PCO auch 5 Tage lang nur 1/2 Tablette einnehmen müssen, eine Überstimulation hatte ich nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2018 um 13:56

Ich kenne es auch so das unter Clomi immer mehrere US gemacht wird, muss ja auch geschaut werden ob Follikel Reifen oder nicht?

Ich bin mittlerweile im 5ten Versuch und bekomme nun zusätzlich noch Utrogest, was ich anch dem ES einnehmen muss bis zum Bluttest halt.

Auslösen tue ich diesen dann mit Ovitrelle, ich bin jedoch in einer KIWU KLinik und nicht beim FA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 17:57
In Antwort auf vemaho

Hallo in die Runde, die Diskussion "PCO" wurde gelöscht, deswegen hier ein neuer Versuch.

Ich habe in der vergangenen Woche nach meiner normalen Periode mit Clomifen (5mal) gestartet, brav Basaltemp. gemessen und Ovu-Tests gemacht. Lief alles nach Plan, der Strich wurde immer stärker und am Sonntag hatte ich die letzte Tablette genommen. Leider stieg der LH Wert aber nicht weiter an und seit Montag wurde der Test schwächer und die Basaltemp. ist auch wieder normal. Leider wurde mir aber mit den Tests (hab an den wichtigen Tagen sowohl "Billigtest" und Clearblue digital benutzt" keine "gute Phase" angezeigt. Theoretisch hätte ich heute meinen ES haben sollen aber von den Werten her glaube ich da nicht so recht dran. Ich werde weiter messen und in der kommenden Woche mal bei meinem FA anrufen, was die dazu sagen. 

Hat eine von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hatte keinerlei Probleme oder Nebenwirkungen bei der Einnahme.

Danke und LG!

Hallo, Ich habe auch PCO, was allerdings erst letztes Jahr festgestellt wurde. Habe 8 Ärzte und 6 Jahre alles versucht, ohne dass es festgestellt wurde. Als meine damalige Gyn meinte, dass wir nun mal meinem Körper eine Pause gönnen und mal nichts machen, hat es dann geklappt und ich habe meinen heute 3 Jährigen Sohn bekommen. Ja, in diesen 3 Jahren wieder ohne Verhütung, da wir noch ein 2. Kind haben wollten... Die Gyn meinte dann, dass ich PCO habe, dazu die Gelbkörperschwäche und durch die Einnahme von den damaligen Medis eine Überstimmulation der Eierstöcke... Die Gyn hat mit mir 3 Monate Clomi durchgezogen um alles Mal auszuprobieren, aber da ich fast alle Nebenwirkungen bekommen habe, hab ich es dann selbst abgebrochen. Im Januar kam mein Sohn in den Kiga, ich hab mir gesagt, dass ich mich dann wohl doch aufs Arbeiten konzentriere und er ein Einzelkind bleiben wird. Ab Februar war meine Elternzeit vorbei, der Stress mit der Kiga Eingewöhnung und was soll ich sagen, mein Kopf war überall nur nicht bei mir selbst und ich bin in der 11. Woche schwanger. Versuch es aus.. schadet nichts (außer deiner Nerven beim Hoffen und Bangen) aber es ist einen Versuch wert. Ich kann nur aus eigener doppelter Erfahrung sagen, dein Kopf muss frei sein, du darfst dich selbst nicht unter Druck setzen... ja, ich hab auch immer gesagt, dass ich es nicht tu. Aber im Unterbewusstsein hab ich es wohl doch. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2018 um 13:26

Hallo dein Kopf war ja auch nur Stressbedingt frei, der Tipp mit dem sogenannten locker bleiben ist dann ja auch reine auslegungssache


Man kann sich nicht zurück lehnen und ruhig bleiben bei aktiven KIWU außer man hat zu viele andere Sachen im Kopf, aber jeder Arzt wird dir sagen, das es schwachsinn ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Frage an alle die selbst Scheidungskind sind
Von: lindahimmelblau
neu
|
20. Februar 2018 um 13:19
Schwangerschaft-Endspurt - Die kleinen Zipperlein & DURCHFALL?!
Von: backtou
neu
|
19. Februar 2018 um 14:38
Suche Oktober Mamis 2018 Whatsap gruppe
Von: muddipuddi1994
neu
|
19. Februar 2018 um 13:47
Schwangerschaft MTX
Von: lalamausi
neu
|
19. Februar 2018 um 13:01
Brauner Ausfluss seid 2 Tagen
Von: cherrymadame
neu
|
19. Februar 2018 um 11:16
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram