Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Coitus interruptus eine Woche nach Menstruation

Coitus interruptus eine Woche nach Menstruation

13. August 2007 um 9:01

Hallo,

unvorsichtigerweise hatte ich mit meiner Freundin ohne Kondom oder andere Verhütungsmethoden Geschlechtsverkehr - allerdings in Form eines coitus interruptus. Trotzdem habe ich jetzt Angst, dass Sperma via Lusttröpfchen eingedrungen sein könnte. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass dadurch eine Schwangerschaft entstehen könnte? Meine Freundin hatte ihre Menstruation etwa eine Woche vorher - normalerweise setzt der Eisprung erst in der Zyklenmitte ein (in der Theorie) - könnte es eventuell sein, dass wir das ganze da in ihrer "unfruchtbaren Periode" gemacht haben?
Über Tips und Hinweise würde ich mich freuen.

Gruss Andreas

Mehr lesen

13. August 2007 um 9:24

Hallo
gerne gebe ich dir einen TiP:
Lass es dir doch nächstes Mal vor dem Poppen einfallen, dass die Rauszieh-Methode die schwachsinnigste Methode schlechthin ist.
Aber dann gleich im Abtreibungsforum posten - unvorsichtigerweise, wie du schreibst - hast du nämlich riskiert, ein Menschenleben zu zeugen, was du dann wohl gerne beseitigt wüsstest. Echt traurig, wie Leute drauflosf..., ohne nachzudenken.

Gefällt mir

13. August 2007 um 10:39

...
@bloomy6: Es macht durchaus Sinn, in diesem Forum zu posten, wenn

a) anfangs ein beidseitiger Kinderwunsch grundsätzlich bestand,
b) sich im Nachhinein die Freundin für eine plötzliche Trennung entscheidet, da diese
c) Brasilianerin ist, entgegen meinem - dummen - Idealismus keine gemeinsame Zukunft sieht (und wir uns diese vorerst nicht leisten können) und
d) ich im Geburtsfall Alimente zahlen müsste, die im konservativen Brasilien gut doppelt so hoch liegt wie in Deutschland - und ich hätte nicht mal was von dem Kind.

Eine Sache ist sicher: nochmals einen Kinderwunsch auf Sand bauen wird mir gewiß nicht noch einmal passieren.

@ heidi0305: Du schreibst, dass 1 Woche nach mens die Schwangerschaft eingetreten ist. Ich nehme jedoch an, dass Deine Freundin richtigen Geschlechtsverkehr hatte. Darüber hinaus konnte ich an einer Stelle lesen, dass der Eisprung umso konstanter ist (also mittig liegt) je

Gefällt mir

13. August 2007 um 10:46
In Antwort auf lead341

...
@bloomy6: Es macht durchaus Sinn, in diesem Forum zu posten, wenn

a) anfangs ein beidseitiger Kinderwunsch grundsätzlich bestand,
b) sich im Nachhinein die Freundin für eine plötzliche Trennung entscheidet, da diese
c) Brasilianerin ist, entgegen meinem - dummen - Idealismus keine gemeinsame Zukunft sieht (und wir uns diese vorerst nicht leisten können) und
d) ich im Geburtsfall Alimente zahlen müsste, die im konservativen Brasilien gut doppelt so hoch liegt wie in Deutschland - und ich hätte nicht mal was von dem Kind.

Eine Sache ist sicher: nochmals einen Kinderwunsch auf Sand bauen wird mir gewiß nicht noch einmal passieren.

@ heidi0305: Du schreibst, dass 1 Woche nach mens die Schwangerschaft eingetreten ist. Ich nehme jedoch an, dass Deine Freundin richtigen Geschlechtsverkehr hatte. Darüber hinaus konnte ich an einer Stelle lesen, dass der Eisprung umso konstanter ist (also mittig liegt) je

Zitat
"ich hätte nicht mal was von dem Kind."

Und deswegen ist es dir lieber, es wird umgebracht, stimmts?
Komisch, wieso hast du deinen Lümmel denn dann noch rausgezogen, wenn der Kinderwunsch da noch so aktuell war, dass ihr nicht verhütet habt?

Gefällt mir

13. August 2007 um 13:30

...
Danke für die guten Wünsch! Wird schon alles gut gehen! (Ich war schon immer Optimist, warum sollte ich jetzt damit aufhören?)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen