Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Clomifen ---wer hat erfahrung und kann mir helfen???

Clomifen ---wer hat erfahrung und kann mir helfen???

13. April 2009 um 16:36

Hallo ihr lieben!
Im dez.08 habe ich die diagnose bekommen das ich PCO habe (zu viele männliche hormone und halt übergewicht kommt noch dazu). naja meine FÄ ist super seit Januar nehme ich metformin und mein zyklus ist seit dem echt klasse.. habe zwar extreme schmerzen wenn meine tage kommen aber sie sagt des sei normal.. ja im märz bekam ich meine rötelimpfung und sie sagte nun darf ich 3monate nicht schwanger werden.
Sie will mit mir im Juni dann anfangen das Clomifen zu nehmen..

Wie läuft das genau ab? Kann mir das einer mal so bissel erzählen??? Liebfrag..
Ich soll wenn meine Periode da ist zu ihr kommen und dann will die damit anfangen!
Nur wie geht das alles dann von statten!!!??? abh wann nimmt man genau das Clomi???

LG Doro

Mehr lesen

13. April 2009 um 17:03

Hallo Doro
Ich hab mit Clomifen nur gute Erfahrungen gemacht!

Man beginnt die Therapie in der Regel am 3. oder 5. Zyklustag.
Man nimmt dann meist an fünf aufeinander folgenden Tagen eine Tablette
(die Dosierung kann aber variieren).
In der Regel erfolgt dann etwa zur Mitte des Zyklus ein Eisprung.

Ich hatte damit immer schöne und vor allem pünktliche Eisprünge.

Für mich war dieses Clomifen jedesmal wie ein Wundermittel,
zwei mal wurde ich damit schwanger!
Insgesamt hab ich knapp 3 Jahre Kinderwunsch hinter mir *puh*

Jaa..und meine kleine Maus turnt nun fleißig in meinem Bauch herum

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 8:33
In Antwort auf vanna_12725624

Hallo Doro
Ich hab mit Clomifen nur gute Erfahrungen gemacht!

Man beginnt die Therapie in der Regel am 3. oder 5. Zyklustag.
Man nimmt dann meist an fünf aufeinander folgenden Tagen eine Tablette
(die Dosierung kann aber variieren).
In der Regel erfolgt dann etwa zur Mitte des Zyklus ein Eisprung.

Ich hatte damit immer schöne und vor allem pünktliche Eisprünge.

Für mich war dieses Clomifen jedesmal wie ein Wundermittel,
zwei mal wurde ich damit schwanger!
Insgesamt hab ich knapp 3 Jahre Kinderwunsch hinter mir *puh*

Jaa..und meine kleine Maus turnt nun fleißig in meinem Bauch herum

LG
Steffi

...
nehme ja seit januar metformin ( hat meine FÄ verschrieben), tja und seit ich des nehme pendelt sich meine regel total gut ein, also sie kommen pünktlich wie die maurer.. und bissel weniger wiegen tu ich dadurch auch...
deshalb weils so gut bei mir anschlägt will sie im juni mit mir das Clomifen probieren.. mom darf ich nicht, da ich im märz ne rötelimpfungauffrischung bekommen habe und da hat sie gesagt des es besser wäre in diesen 3monaten nicht schwanger zu werden... deshalb im juni / wenn ich will) das ich das clomifen nehme....

Lg doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 15:39
In Antwort auf thilo_12088371

...
nehme ja seit januar metformin ( hat meine FÄ verschrieben), tja und seit ich des nehme pendelt sich meine regel total gut ein, also sie kommen pünktlich wie die maurer.. und bissel weniger wiegen tu ich dadurch auch...
deshalb weils so gut bei mir anschlägt will sie im juni mit mir das Clomifen probieren.. mom darf ich nicht, da ich im märz ne rötelimpfungauffrischung bekommen habe und da hat sie gesagt des es besser wäre in diesen 3monaten nicht schwanger zu werden... deshalb im juni / wenn ich will) das ich das clomifen nehme....

Lg doro

Noch aktuell?
Hi Doro,

dein Beitrag ist ja schon einige Tage her... Hoffentlich liest du meine Antwort trotzdem noch.
Ich habe ebenfalls PCO. Zum einen polyzystische Ovarien, zum anderen zu viele androgene Hormone. Sonst aber weder Übergewicht noch männlichen Haarwuchs.
Wir haben es auch erst mit Metformin probiert. Ich hatte zwar lange Zyklen (45 Tage etwa) aber immerhin einen Eisprung. Im 1. Zyklus hat es auch direkt mit einer Schwangerschaft geklappt, das ist aber dann in der 6. Woche abgegangen. Aus beruflichen Gründen haben wir während der fruchtbaren Tage dann aber nicht miteinander geschlafen, also bin ich auch nicht mehr schwanger geworden.
Das Metformin musste ich jetzt absetzen, weil ich es nicht mehr vertragen habe. Nach einem halben Jahr erst kamen die Nebenwirkungen wie Übelkeit und schlimmer Durchfall.
Ich habe diesen Monat das 1. Mal mit Clomifen angefangen. Genommen habe ich die geringste Dosis von 50, vom 5. - einschl. 9. ZT (es gibt auch 3. -7. je nach Zykluslänge). Ich habe es super vertragen. Zusätzlich bekomme ich noch Gynokadin, damit sich meine Gebärmutterschleimhaut richtig aufbaut.
Heute war ich beim US, 10. ZT und leider gibt es nur ein Follikel, was gerade mal 7 mm groß ist. Also wird es wieder ein ewig langer Zyklus werden. Vielleicht muss ich nächsten Zyklus eine höhere Dosis nehmen? Das habe ich mit meinem Gyn noch nicht besprochen, er will mich am Montag noch einmal zum US sehen. Geduld, Geduld.
Es wäre schön, wenn wir uns austauschen und zusammen hoffen können?!

Liebe Grüße,
BikeFan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2009 um 15:52
In Antwort auf max_12708375

Noch aktuell?
Hi Doro,

dein Beitrag ist ja schon einige Tage her... Hoffentlich liest du meine Antwort trotzdem noch.
Ich habe ebenfalls PCO. Zum einen polyzystische Ovarien, zum anderen zu viele androgene Hormone. Sonst aber weder Übergewicht noch männlichen Haarwuchs.
Wir haben es auch erst mit Metformin probiert. Ich hatte zwar lange Zyklen (45 Tage etwa) aber immerhin einen Eisprung. Im 1. Zyklus hat es auch direkt mit einer Schwangerschaft geklappt, das ist aber dann in der 6. Woche abgegangen. Aus beruflichen Gründen haben wir während der fruchtbaren Tage dann aber nicht miteinander geschlafen, also bin ich auch nicht mehr schwanger geworden.
Das Metformin musste ich jetzt absetzen, weil ich es nicht mehr vertragen habe. Nach einem halben Jahr erst kamen die Nebenwirkungen wie Übelkeit und schlimmer Durchfall.
Ich habe diesen Monat das 1. Mal mit Clomifen angefangen. Genommen habe ich die geringste Dosis von 50, vom 5. - einschl. 9. ZT (es gibt auch 3. -7. je nach Zykluslänge). Ich habe es super vertragen. Zusätzlich bekomme ich noch Gynokadin, damit sich meine Gebärmutterschleimhaut richtig aufbaut.
Heute war ich beim US, 10. ZT und leider gibt es nur ein Follikel, was gerade mal 7 mm groß ist. Also wird es wieder ein ewig langer Zyklus werden. Vielleicht muss ich nächsten Zyklus eine höhere Dosis nehmen? Das habe ich mit meinem Gyn noch nicht besprochen, er will mich am Montag noch einmal zum US sehen. Geduld, Geduld.
Es wäre schön, wenn wir uns austauschen und zusammen hoffen können?!

Liebe Grüße,
BikeFan

Ist noch aktuell
huhu BikeFan!!

also metformin vertrage ich wirklich sehr gut..
Mit clomi soll ich , wenn ich möchte, im jun dann anfangen! Laut meiner FÄ! Muss sagen habe echt eine tolle FÄ, die hilft mir wo es nur geht echt klasse.
Also wie gesagt ich soll wenn ich meine Periode habe dann zu ihr kommen und dan können wir mit Clomi starten.

Mom darf ich nicht schwanger werden..da ich im märz mich gegen rötel impfen gelassen ahbe ( ne auffrischung) und FÄ meinte es sei besser erst mal zu verhüten, was wir auch brav machen. nur halt jetzt vorgestern haben wir vor lauter lauter es vergessen.. mmm
naja ich mach mir jetzt einfach mal keinen kopf.

Mein zyklus scheint auf einen guten weg zu sein.
Hatte sonst immer zyklen von 40 oder mehr tagen...59 tagen.. aber seit metformin is es auf 30 runter...bin gespannt wie esim mai wird..

Ich/ wir geben die hoffnung einfach nicht auf das es bald nachwuchs geben wird )

Ganz lieben Gruss Doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club