Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Clomifen wenn eigentlich alles okay ist?

Clomifen wenn eigentlich alles okay ist?

8. Dezember 2010 um 8:10

Hallo,
bin "Clomifen" Neuling und habe folgende Frage:
Nach einer FG im Juni habe ich jetzt ein Zyklusmonitoring machen lassen (auf Anraten FA), die Blutwerte/US waren soweit i.O. keine Auffälligkeiten.
Mein Zykus ist relativ regelmäßig (+/- 3 Tage) und durch den CB Fertilitätsmonitor habe ich bisher in jedem Zyklus einen ES angezeigt bekommen.
Der FA rät jetzt dennoch zu einer Clomifen Behandlung.
Da ich mich mit diesem Mittel noch nicht so beschäftigt habe bin ich jetzt ein wenig verunsichert ob ich das machen soll, man liest ja auch von Nebenwirkung. Hitzewallungen etc, würden mir nichts ausmachen, aber ich lese überall eine ggfls. negative Auswirkung auf den Zervixschleim.
Da ich 35 bin habe ich leider auch nicht mehr so viel Zeit jetzt erstmal wieder 1 Jahr so zu probieren.
Was meint ihr: Clomifen auch wenn medizinisch eigentlich alles i.O. ist?

Danke!!!!!

Mehr lesen

8. Dezember 2010 um 18:34


Hallöchen,

ich hatte dir bereits dazu ja schon geantwortet..
Aber ich wollt nur nochmal für die allgemeinheit sagen.

Ich hatte auch immer nen ES ud es war auch "alles" normal..
Trotzdem habe ich einen Zyklus lang Clomifen bekommen.
Normalerweise nimmt mal Comi auch "nur" zum ES fördern... Aber mein FA hat es mir nochmal so erklährt...
Es kann durchaus mal sein das der Körper es nicht von allein hin bekommt genügend von den brauchbaren hormonen zu produzieren und trotzdem Fruchtbar sein kann.
Aber wenn der Körper nicht in der Lage dazu ist "warum auch immer" kann eben mit Clomifen eine künstliche wechseljahrphase erreicht werden. So das der Körper von allein beginnt die nötigen Hormone zu bilden !!! Was zwar Nebenwirkungen machen kann, aber eine gesunden fruchtbaren Frau NICHT schadet. ( wobei das kann und will ich nicht behaupten, habe es nur so erklärt bekommen). So und dich bin erst 24 und hatte diese schwierigkeiten.
Ich habe Clomi im September bekommen ( nach ein Jahr warten auf ein baby, nach Ernährungsumstellung und was man sonst noch alles für ein baby tut) .... ich sollte im Oktober die Clomis weglassen da 60% der Frauen im Clomi freien zyklus Schwanger werden.
Und siehe da !!! Nach sooo langer wartezeit bin ich direkt im Oktober schwanger geweorden!!!
Manchmal braucht der Körper nen kleinen schups und es macht bei einem regelmässigen zyklus ud einer gesunden Frau auch nicht alles kaputt oder durcheinander.
Vorher hab ich auch nur Vorurteile gehabt, aber soooo schlimm ist das Medikament ( solange der FA überwacht ->>was er in jedem Fall macht) also auch nicht!!

Ich würde natürlich niemandem enpfehlen das medikament ohne ätzliche aufsicht zu nehmen , was manche hier ja tun wollen oder will auch keinem reinreden. Aber alles in einem ist das ganz gut verträglich und "kann" durchaus helfen.
Es haben schon soviele damit geschafft und ich kenne bisher keine schlechten erfahreungen ausser das es Ihnen durch nebenwirkungen schlecht ging und demnach kann man es SOFORT absetzten und die Nebenwirkungen lassen sofort nach!!
Aber das muss natürlich jeder selber wissen.. war ja auch nur meine eigene erfahrung ...

Lieben gruss und viel erfolg wie auch immer du dich entscheiden wirst. Er rät dir nicht dazu um dich noch länger warten zu lassen
denise + drops 9 SSW <<---nach clomi zyklus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2010 um 21:35
In Antwort auf denise1122


Hallöchen,

ich hatte dir bereits dazu ja schon geantwortet..
Aber ich wollt nur nochmal für die allgemeinheit sagen.

Ich hatte auch immer nen ES ud es war auch "alles" normal..
Trotzdem habe ich einen Zyklus lang Clomifen bekommen.
Normalerweise nimmt mal Comi auch "nur" zum ES fördern... Aber mein FA hat es mir nochmal so erklährt...
Es kann durchaus mal sein das der Körper es nicht von allein hin bekommt genügend von den brauchbaren hormonen zu produzieren und trotzdem Fruchtbar sein kann.
Aber wenn der Körper nicht in der Lage dazu ist "warum auch immer" kann eben mit Clomifen eine künstliche wechseljahrphase erreicht werden. So das der Körper von allein beginnt die nötigen Hormone zu bilden !!! Was zwar Nebenwirkungen machen kann, aber eine gesunden fruchtbaren Frau NICHT schadet. ( wobei das kann und will ich nicht behaupten, habe es nur so erklärt bekommen). So und dich bin erst 24 und hatte diese schwierigkeiten.
Ich habe Clomi im September bekommen ( nach ein Jahr warten auf ein baby, nach Ernährungsumstellung und was man sonst noch alles für ein baby tut) .... ich sollte im Oktober die Clomis weglassen da 60% der Frauen im Clomi freien zyklus Schwanger werden.
Und siehe da !!! Nach sooo langer wartezeit bin ich direkt im Oktober schwanger geweorden!!!
Manchmal braucht der Körper nen kleinen schups und es macht bei einem regelmässigen zyklus ud einer gesunden Frau auch nicht alles kaputt oder durcheinander.
Vorher hab ich auch nur Vorurteile gehabt, aber soooo schlimm ist das Medikament ( solange der FA überwacht ->>was er in jedem Fall macht) also auch nicht!!

Ich würde natürlich niemandem enpfehlen das medikament ohne ätzliche aufsicht zu nehmen , was manche hier ja tun wollen oder will auch keinem reinreden. Aber alles in einem ist das ganz gut verträglich und "kann" durchaus helfen.
Es haben schon soviele damit geschafft und ich kenne bisher keine schlechten erfahreungen ausser das es Ihnen durch nebenwirkungen schlecht ging und demnach kann man es SOFORT absetzten und die Nebenwirkungen lassen sofort nach!!
Aber das muss natürlich jeder selber wissen.. war ja auch nur meine eigene erfahrung ...

Lieben gruss und viel erfolg wie auch immer du dich entscheiden wirst. Er rät dir nicht dazu um dich noch länger warten zu lassen
denise + drops 9 SSW <<---nach clomi zyklus

dein beitrag gefällt mir gut...
genauso seh ich es auch! Bei mir ists ähnlich wie bei sivi, denn ich sollte auch trotz regelmässigem ES Clomi nehmen, allerdings nur an 2 Tagen im Zyklus, um die Eizellqualität und den ES zu stabilisieren! Hatte allerdings eine FG im August, von daher ist mein FA sehr vorsichtig mit all dem..
Und nun sollte ich gestern meinen ES gehabt haben (laut Blutwerte!) und bin natürlich am herzeln und hoffen

Nebenwirkungen hatte ich auch, es war aber ok, jede Frau ist anders...

Wie schön dass es dieses Forum gibt!!
Allen 'Hibbelnden' hier alles Gute !!!

LG
Tonoo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 14:44

@tonoo
deine FG tut mir sehr leid

ich wünsche dir viel viel glück für den neuen Versuch und wünsche dir das alles gut geht ...

liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 9:16

Hallo
nehme auch diesen Zyklus das erste mal Clomi.
Lt Zyklusmonotoring muss ich einen Eisprung gehabt haben, aber ich soll es trotzdem zur Unterstützung nehmen. Wir versuchen nun schon insgesamt seit 2 Jahren. (nach 2 FG in Frühgrav)
Ich freue mich immer wieder, wenn ich wo lese, dass es bei anderen, die ähnliche Probleme haben schwanger werden.
Wir hibbeln für jeden mit, oder???
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 15:50
In Antwort auf hellen_12720869

Hallo
nehme auch diesen Zyklus das erste mal Clomi.
Lt Zyklusmonotoring muss ich einen Eisprung gehabt haben, aber ich soll es trotzdem zur Unterstützung nehmen. Wir versuchen nun schon insgesamt seit 2 Jahren. (nach 2 FG in Frühgrav)
Ich freue mich immer wieder, wenn ich wo lese, dass es bei anderen, die ähnliche Probleme haben schwanger werden.
Wir hibbeln für jeden mit, oder???
LG

Na dann nehm ich's doch
Hole mir dann gleich mal das Rezept und fange dann im nächsten Zyklus an. Die US Kontrolle wird aufgrund der Feiertage dann zwar nicht punktgenau am 11. Tag sein sondern erst an Tag 13 (da hab ich meist schon meinen ES) und dann schaun wir mal. Besser als jetzt noch eine Zyklus zu warten.
Habe nur ein bißchen Angst weil man bei Nebenwirkungen immer liest "negative Auswirkung auf Zervic und Geb.schleimhaut". Ist natürlich blöd wenn es auf der einen Seite hilft und dafür andere Dinge negativ beeinflußt. Naja abwarten.
Jetzt warte ich seit gestern auf meine Mens und dann wird mein Körper wohl hoffentlich den richtigen Schups bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 12:07
In Antwort auf jayel_12293132

Na dann nehm ich's doch
Hole mir dann gleich mal das Rezept und fange dann im nächsten Zyklus an. Die US Kontrolle wird aufgrund der Feiertage dann zwar nicht punktgenau am 11. Tag sein sondern erst an Tag 13 (da hab ich meist schon meinen ES) und dann schaun wir mal. Besser als jetzt noch eine Zyklus zu warten.
Habe nur ein bißchen Angst weil man bei Nebenwirkungen immer liest "negative Auswirkung auf Zervic und Geb.schleimhaut". Ist natürlich blöd wenn es auf der einen Seite hilft und dafür andere Dinge negativ beeinflußt. Naja abwarten.
Jetzt warte ich seit gestern auf meine Mens und dann wird mein Körper wohl hoffentlich den richtigen Schups bekommen!

Bin im 1.Clomizyklus
Hallo,
ich war am Anfang auch unsicher, ob ich Clomi nehmen soll. Bei mir sollte es den ES unterstützen, da ich nicht jeden Monat lt. Bluttests einen habe. Ich konnte an mir keine Nebenwirkungen feststellen. Mir ging es zu jeder Zeit gut. Jeder reagiert auf Medikamente anders - klar.
Heute (Zyklustag 12) war ich beim Ultraschall und es sieht bisher alles super aus. Ich habe 1 tolles Ei, welches heute oder in den kommenden 2 Tagen springt. Jetzt heißt es herzeln, herzeln, herzeln. Wäre super, wenn es diesen Monat klappen würde, nachdem es die letzten Jahre nicht geschnaggelt hat.
Sollte die gute Vorarbeit des Clomi diesen Monat nicht den gewünschten Erfolg bringen, werde ich es auf jeden Fall damit weiter probieren.
Allen anderen mit oder ohne Clomi wünsche ich viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram