Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Chlamydien positiv - Unterleibschmerzen.

Chlamydien positiv - Unterleibschmerzen.

13. Januar um 22:42 Letzte Antwort: 14. Januar um 21:34

Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. 
naja zu mir. Ich bin 22 Jahre alt und gerade in der Ausbildung. Letzten September wurde bei mir die Diagnose gestellt Chlamydien positiv. Seitdem quäle ich mich mit diesen Dingern rum. 3 Behandlungen, 2 davon haben nicht angeschlagen. Vor 1 Woche hab ich die 3. gehabt. Ich hab seit einigen Wochen starke Unterleibschmerzen rechts. Es ist immer wieder ein Stechen. Seit der 3. antibiotikaeinnahme hab ich das Gefühl, dass die noch stärker geworden sind. Ich könnte einfach nur heulen. Ich will unbedingt später Kinder haben. Jetzt mache ich mir Gedanken darum, ob es vllt soweit kommen wird dass meine Eileiter und Eierstöcke entfernt werden müssen, wegen der Unterleibschmerzen wenn diese blöden Chlamydien nicht bald geheilt werden. Ich weiß auch leider nicht wie lange ich die Dinger habe. Ich hab einfach so eine Angst. Ich weiß nicht was ich mir erhoffe mit diesem Beitrag. Vllt ähnliche Erfahrungen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. 
bei der letzten Untersuchung habe ich meinem Arzt das mit den Schmerzen gesagt. Er meinte nur das kann von den chlamydien kommen, da diese Verwachsungen verursachen.. 
zudem kommt, dass ich nicht entspannt gv haben kann. Ich hab schmerzen bei gv und diese Schmerzen halten danach mehrere Tage an. 
ich bin einfach total verzweifelt.

Mehr lesen

14. Januar um 6:53

Hat dein Arzt ein Antibiogram gemacht? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 9:36
In Antwort auf felek_12574006

Hat dein Arzt ein Antibiogram gemacht? 

Nein, hat er nicht. Ich habe azithromycin bei der 2. und 3. Behandlung bekommen. Allerdings war ich bei einem anderen Arzt die ersten beiden Behandlungen. Jetzt habe ich den Arzt gewechselt weil ich beim 1. Arzt das Gefühl hatte der hilft mir nicht weiter, auch was bezüglich meinen Freund angeht. Der wollte meinen Freund nicht mitbehandeln. Das ergebnis meines Freundes fiel negativ aus, weswegen ihn dann auch niemand behandeln wollte. Der neue Arzt hingegen hat jetzt auch was für meinen Freund mitgegeben; trotz des negativen Testes. Naja, zurück zum Antibiotika: auf jeden Fall hab ich bei der 2. Behandlung azithromycin bekommen als einmalgabe und jetzt bei der 3. Behandlung vom neuen Arzt auch.. ich habe mich erst gewundert, weil ich ihm ja auch erzählt hatte wie ich bereits behandelt worden bin. Azithromycin vertrage ich aber überhaupt nicht. Ca. 1 Stunde danach wurde mir richtig schlecht, 3 Stunden später hatte ich durchfall. Habe beim Arzt angerufen um zu fragen ob ich was nachnehmen soll wegen dem wirkstoff, weil ich ja nicht wusste ob der Wirkstoff vollständig aufgenommen wurde. Der Arzt meinte nur wir warten ab was in 4 Wochen ist. Dieses warten macht einen verrückt.. jeden Tag ist man näher an einem Risiko der Unfruchtbarkeit dran; wenn es nicht besser wird aber man muss nur warten, warten, warten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 10:36
In Antwort auf xlalala1

Nein, hat er nicht. Ich habe azithromycin bei der 2. und 3. Behandlung bekommen. Allerdings war ich bei einem anderen Arzt die ersten beiden Behandlungen. Jetzt habe ich den Arzt gewechselt weil ich beim 1. Arzt das Gefühl hatte der hilft mir nicht weiter, auch was bezüglich meinen Freund angeht. Der wollte meinen Freund nicht mitbehandeln. Das ergebnis meines Freundes fiel negativ aus, weswegen ihn dann auch niemand behandeln wollte. Der neue Arzt hingegen hat jetzt auch was für meinen Freund mitgegeben; trotz des negativen Testes. Naja, zurück zum Antibiotika: auf jeden Fall hab ich bei der 2. Behandlung azithromycin bekommen als einmalgabe und jetzt bei der 3. Behandlung vom neuen Arzt auch.. ich habe mich erst gewundert, weil ich ihm ja auch erzählt hatte wie ich bereits behandelt worden bin. Azithromycin vertrage ich aber überhaupt nicht. Ca. 1 Stunde danach wurde mir richtig schlecht, 3 Stunden später hatte ich durchfall. Habe beim Arzt angerufen um zu fragen ob ich was nachnehmen soll wegen dem wirkstoff, weil ich ja nicht wusste ob der Wirkstoff vollständig aufgenommen wurde. Der Arzt meinte nur wir warten ab was in 4 Wochen ist. Dieses warten macht einen verrückt.. jeden Tag ist man näher an einem Risiko der Unfruchtbarkeit dran; wenn es nicht besser wird aber man muss nur warten, warten, warten.

Bitte deinen Arzt um ein Antibiogram. 

Da wird im Labor aufgeschlüsselt welches Antibiotika am besten dafür in Frage kommt und gegen welche du resistent bist.

Mit Schmerzen und Angst vor Unfruchtbarkeit zu warten ist doch Horror. 

Lass dich nicht  abspeisen. 
Sag du brauchst jetzt Hilfe.  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 12:59
In Antwort auf xlalala1

Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. 
naja zu mir. Ich bin 22 Jahre alt und gerade in der Ausbildung. Letzten September wurde bei mir die Diagnose gestellt Chlamydien positiv. Seitdem quäle ich mich mit diesen Dingern rum. 3 Behandlungen, 2 davon haben nicht angeschlagen. Vor 1 Woche hab ich die 3. gehabt. Ich hab seit einigen Wochen starke Unterleibschmerzen rechts. Es ist immer wieder ein Stechen. Seit der 3. antibiotikaeinnahme hab ich das Gefühl, dass die noch stärker geworden sind. Ich könnte einfach nur heulen. Ich will unbedingt später Kinder haben. Jetzt mache ich mir Gedanken darum, ob es vllt soweit kommen wird dass meine Eileiter und Eierstöcke entfernt werden müssen, wegen der Unterleibschmerzen wenn diese blöden Chlamydien nicht bald geheilt werden. Ich weiß auch leider nicht wie lange ich die Dinger habe. Ich hab einfach so eine Angst. Ich weiß nicht was ich mir erhoffe mit diesem Beitrag. Vllt ähnliche Erfahrungen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. 
bei der letzten Untersuchung habe ich meinem Arzt das mit den Schmerzen gesagt. Er meinte nur das kann von den chlamydien kommen, da diese Verwachsungen verursachen.. 
zudem kommt, dass ich nicht entspannt gv haben kann. Ich hab schmerzen bei gv und diese Schmerzen halten danach mehrere Tage an. 
ich bin einfach total verzweifelt.

ich muss jetzt mal blöd fragen...
sind die nicht ansteckend?
oder ist das ok wenn du mit deinem partner s*x mit kondom hast?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 14:51
In Antwort auf carina2019

ich muss jetzt mal blöd fragen...
sind die nicht ansteckend?
oder ist das ok wenn du mit deinem partner s*x mit kondom hast?

Mit Kondom ist ok laut Arzt 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 14:56
In Antwort auf felek_12574006

Bitte deinen Arzt um ein Antibiogram. 

Da wird im Labor aufgeschlüsselt welches Antibiotika am besten dafür in Frage kommt und gegen welche du resistent bist.

Mit Schmerzen und Angst vor Unfruchtbarkeit zu warten ist doch Horror. 

Lass dich nicht  abspeisen. 
Sag du brauchst jetzt Hilfe.  

Muss man diesen Test selber zahlen? Das kann doch nicht sein dass einfach rumgetestet wird mit Medikamenten... mein Darm ist schon ziemlich in mitleidenschaften dadurch gezogen..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 16:27
In Antwort auf xlalala1

Muss man diesen Test selber zahlen? Das kann doch nicht sein dass einfach rumgetestet wird mit Medikamenten... mein Darm ist schon ziemlich in mitleidenschaften dadurch gezogen..

Nein das übernimmt die Krankenkasse.  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 17:17
In Antwort auf xlalala1

Muss man diesen Test selber zahlen? Das kann doch nicht sein dass einfach rumgetestet wird mit Medikamenten... mein Darm ist schon ziemlich in mitleidenschaften dadurch gezogen..

Ein Antibiogramm gehört eigentlich zu den Grundvoraussetzung für eine antibiotische Behandlung eines Erregers von dem man weiß dass er viele Resistenzen hat. Wenn du jetzt anbehandelt bist, macht das aber nur sehr begrenzt Sinn.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar um 21:34
In Antwort auf soncherie

Ein Antibiogramm gehört eigentlich zu den Grundvoraussetzung für eine antibiotische Behandlung eines Erregers von dem man weiß dass er viele Resistenzen hat. Wenn du jetzt anbehandelt bist, macht das aber nur sehr begrenzt Sinn.

Ich wusste bis vor kurzem garnicht, dass es sowas gibt..  

ich habe totale Angst davor, dass ich diese Bakterien niemals los werde und das meine Eierstöcke entfernt werden müssen.. ich hab von den ganzen Symptomen nichts gemerkt, bis der Anruf kam Chlamydien positiv.. hatte bis dahin keine Schmerzen beim gv und seitdem ich behandelt werde, hab ich das Gefühl die Symptome haben sich verschlimmert bzw. Ich kann nicht mal den gv mit meinem Freund genießen weil ich immer nur schmerzen habe.. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest