Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Chlamydien

Chlamydien

12. Januar 2011 um 13:22

Die Hiobsbotschaften reißen bei mir einfach nicht ab.

Heute rief mich mein Frauenarzt an weil er mittlerweile Post vom KH bekommen hat und von meiner FG erfahren hat. Er teilte mir mit dass ich zudem an einer Chlmydieninfektion leide, die man bei der letzten Untersuchung gefunden hat. Vor drei Jahren, während der Schwangerschaft mit meinem Sohn gab es keine Chlamydien. Der Arzt meinte, man könne sich die Dinger auch auf der Toilette, Sauna oder Schwimmbad holen, also nicht zwingend nur durch Sex. Mein Mann schwört, dass er nichts gemacht hat und eigentlich glaub ich ihm da auch. Trotzdem bin ich verunsichert. Wegen dem Verdacht auf Gelbkörperschwäche soll ich während der nächsten SChwangerschaft Ultrogest bekommen. Die Chlamydien werden jetzt behandelt. Ich hab aber gelesen, dass man durch Chlamydien unfruchtbar werden kann. Mein Arzt meint zwar, dass ich ja grad erst schwanger war, also mir keine Sorgen machen soll, trotzdem geht mir grad einiges durch den Kopf, Chlamydien, Gelbkörperschwäche...wie hoch sind denn da die Chancen schwanger zu werden und ein Kind voll austragen zu können. Und wie wird man unfruchtbar durch die Chlamydien??

Ich bekomm langssam echt zu viel. So viele schlechte Nachrichten in nur drei Tagen. Mag net mehr!!!

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 14:07


also ich hatte auch eine chlamydieninfektion ich habe auch gelesen das man unfruchtbar werden kann...aber ich denke das hängt auch damit zusammen wie lange man damit rumläuft...ich hatte kurz danach eine fehlgeburt und hatte dann auch gleich gedacht das es damit zusammen hängt...aber unfruchtbar bin ich nicht bin in der 16.woche schwanger und bisher ist alles wunderbar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 14:12


erstmal möchte ich dir sagen wie leid es mir tut wegen der fehlgeburt. ich wünsche dir viel kraft für die nächste zeit!
ich hatte zwar noch keine chlamydien aber du musst dir keine sorgen machn, es stimmt, es kommt nicht zwangsläufig durch sex....
durch die schwangerschaft warst du einfach sehr anfällig für infektionen und hast es dir bestimmt auf der toilette oder so geholt.
dein mnn hat sicher nichts gemacht

alles liebe wünsche ich dir...und gute besserung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 16:58

Hallo Hallo....
also ich habe die Dinger auch
Sind bei mir in der 12. Woche festgestellt worden....habe auch 7 Tage lang dreimal täglich Antibiotikum geschluckt....
Gestern rief mich meine FA an um mir mitzuteilen das ich die Dinger immer noch nicht los bin...d.h. ich muss nochmal 10 Tage lang schlucken. Der Laborarzt meinte wohl das die bei mir chronich sind und ich die schon sehr lange hätte....aber selbst dadurch bin ich schwanger geworden....
Sicher müssen sie schnell behandelt werden...meine FA hat mich aber gestern wieder beruhigt indem sie gesagt hat das ich mir erstmal keine Gedanken machen muss....
Mein Mann wurde auch behandelt...hat auch Tabletten geschluckt...allerdings muss er jetzt nach dem Anruf gestern auch nochmal zur Untersuchung....
Ich hoffe das ich die Dinger in 10 Tagen endlich los bin....

Das klappt schon mit dem schwanger werden....

LG Christine +Ben inside 17+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 19:02

Hallo
hatte ich auch schon ganz schlimm sogar, weil ich erst dachte das es der Blinddarm ist, der die Schmerzen verursacht wollte ich nicht zum Arzt (Angst vor KH :shy schließlich hab ichs dann nach einer Woche doch nicht mehr ausgehalten bin dann zum Hausarzt und der hat das mit dem Blinddarm bestätigt, weil auch die Enttzündungswerte sehr hoch waren, im KH bin ich dann mitten in der Nacht noch operiert worden, der Blinddarm war okay, dafür war mein Eileiter total fies entzündet, wegen der Clamydien, die erst NACH dem KH aufenthalt beim FA festgestellt wurden. Nach 7 Tagen Antibiotika war aber alles wieder gut. Wo ich mir die Clamydien eingefangen hab, weiß ich bis heute nicht, da mein Freund keine hatte und ich definitiv nicht untreu war. Naja trotzdem bin ich gut ein Jahr später schwanger geworden und bin schon fast in der 30. ssw Wird schon alles klappen, wie du dir das vorstellst, deine Clamydien werden ja behandelt.
LG und alles Gute
Dani & der kleine Prinz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 20:45

Danke für eure Antworten.
Hab vorhin nochmal meinen Arzt angerufen und er meinte dieses Doxycin würde sicher alle Chlamydien abtöten. Hoffe er hat recht. Sex ist bei uns die nächsten 2 Wochen eh nicht drin wegen der Ausschabung, also können wir uns gegenseitig nicht mehr anstecken. Ob mein Mann die Chlamydien auch hat ist nicht getestet worden, er wird jetzt halt mal mitbehandelt weil ich sie ja auf jeden Fall habe und ich war definitiv nicht untreu und er schwört mir auf alles, dass er es auch nicht war. Ich trau ihm da auch, zumal mein Arzt gleich sagte, dass es aus dem Schwimmbad, Sauna oder Toilettengang sein kann. Der lügt ja hoffentlich nicht....hätte ja keinen Grund dafür.

Hoffe jetzt einfach, dass sich alles in Wohlgefallen auflöst, die Chlamydien verschwinden, ich bald wieder schanger werde und mit Hilfe vonUltrogest dann mein Baby behalten darf.

Trotzdem, noch so ein paar Hämmer verkraft ich grad glaub ich nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 20:51

Hallöchen...
also ich habe diese idnger auch und mein freund hatte sie auch .. wer wen angesteckt hat wissen wir natürlich nicht, aber wenn die bahndelt werden sind die nicht gefährlich.

also leider gottest ist meine freundinn dadurch unfruchtbar geworden .. die hatte diese blöden dinger aber auch 10 jahre mind. ( sie ist jetz 34)
Und du bist damit ja schwanger geworden also mach dir mal keine sorgen .
Ich bekommen ab ende der woche das antibiotikum und die chancen stehen gut das dann alles gut ist.

Übrigens bin ich damit auch Schwanger geworden ...

Also alles wird gut
alles gute...
denise 15ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 21:19


erstmal tut es mir sehr Leid wegen deiner FG
Aber gegen einer Unfruchtbarkeit wurde ich mir erstmal keine Sorgen machen. Und die Gelbkörperschwäche ist auch behandelbar
Wollte nur sagen das...
Keine Gefahr auf Chlamydien besteht durch ...

* Küssen
* gemeinschaftliche Toiletten
* gemeinschaftliche Handtücher
* gemeinschaftliche Bettwäsche

wie schlimm wäre es wenn man sich die Dinger im Schwimmbad der auf einer Toiletten holen könnte.

Da sich diese Infektion zwar fast wie bemerkbar macht und man sie Jahre lang mit sich rum trägt. Weiß keiner mehr wer wo es her kommt.
Hauptsache dein Mann lässt sich jetzt auch behandeln.
Sonst wirst die Dinger ja wie los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 6:06

@kitty:
Ich glaub das stimmt nicht ganz was du schreibst.

Meine FA hat mir auch gesagt das es durchaus auch sein kann das man sich ansteckt durch ein nasses Handtuch in der Sauna oder im Schwimmbad...klar sind diese Fälle seltener aber es kann vorkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 9:49

Hallo
also mein Doc sagt das nicht über Handtücher etc übertragen wird. Sonst konnte ich alles schwangere ja nicht mehr schwimmen gehen aus Angst mir Chlamydien einzufangen.
Und google sagt das auch

http://www.chlamydien-info.de/

Aber ich werde mein Doc nochmal fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 13:25


also mein FA hat mir gesagt das man das nur sexuell überträgt...ich hatte auch ne broschüre wo nur so etwas als übertragunsquelle erwähnt wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 14:04
In Antwort auf ileana_12863559


also mein FA hat mir gesagt das man das nur sexuell überträgt...ich hatte auch ne broschüre wo nur so etwas als übertragunsquelle erwähnt wird...

Also
mein FA sagt, dass das sehr wohl geht. Du fasst ja auf der Toilette auch mal eine Türklinke an und wischst dann unten ab...das reicht schon aus. Und da es sich um ein Bakterium handelt kann es auch außerhalb des Körpers eine Weile überleben. Man kann es auch im Schwimmbad bekommen, obwohl mein FA sag, dass das Chlor das normalerweise verhindert, aber es wird ja leider nicht überall genug Chlor reingetan. wir waren im Juni auf Mallorca und die haben ganz andere Hygienestandards als wir hier in Deutschland. Vielleicht hab ich es mir dort eingefangen.

Hab allerdings gestern auch mit meinem Hausarzt gesprochen und auch der meint, Chlamydien müssen nicht zwingend über Sex verbreitet werden. Inzwischen ist bewiesen, dass es auch anders geht. Er schüttelt über alle Ärzte den Kopf die was anderes behaupten. Mein Hausarzt sagt, dass fast alle Frauen eine sehr geringe Anzahl Chlamydien im Genetalbereich haben, die aber nicht zwingend ausbrechen müssen. Sie vermehren sich nicht, weil der Körper eine gute Abwehr hat. Ist das Imunsystem geschwächt kann es sein dass die Chlamydien sich dann auch vermehren. Krank war ich auch vor 10 Wochen und das ziemlich heftig. Also kann es ja sein, dass ich mir im Urlaub durch das Wasser dort (und das hat eigentlich nicht nach Chlor gerochen....und bei den vielen Kindern ist es nicht möglich, dass da einfach noch niemand Pipi reingemacht hat) eine leichte Infektion zugezogen hab, die erst jetzt ausgebrochen ist. Ich denke beide Ärzte haben keinen Grund mich anzulügen. Warum sollten sie meinen Mann decken??? Außerdem denke ich, dass ich meinem Mann vertrauen kann. Da er im selben Ort arbeitet, besuche ich ihn jede Mittagspause. So oft geht er ohne mich nicht weg und wenn, dann weiß ich immer mit wem, weil dann die entsprechenden oft zu mir zum Quatschen kommen, oder mein Mann wird abgeholt und ich seh ja dann mit wem er weggeht. Überstunden macht er keine. Im übrigen hab ich inzwischen ganz viele nette PN bekommen, von Mädels die mir geschrieben haben, ich solle den Quatsch nicht glauben. Bei ihnen wären Chlamydien festgestellt worden, und beim Freund nicht....und sie wären nicht fremdgegangen. Ein Mann kann dich aber auch nur anstecken wenn er Chlamydien hat und auch beim Mann müssen sie behandelt werden, ohne verchwinden sie nicht. Einige davon sind sich sicher dass sie vor kurzem noch keine Chlamydien hatten, weil sie erst entbunden haben. Vielleicht hab ich mich auch schon im KH angesteckt als ich meinen Sohn geboren habe. Vielleicht ist auch dort irgendwie unsauber gearbeitet worden. Weiß ja nicht ob der Arzt der mich zugenäht hat nicht vorher mit seinen Fingern in einer andern Frau war....Nachvollziehen kann man es jetzt wohl nicht mehr, seit wann ich sie hab. Innerhalb der letzten 2 Jahre muss es wohl passiert sein, aber ich denke, die Beweise tendieren eher dazu, dass man es sich auch anderweitig zuziehen kann, auch wenn es vielleicht schwerer ist als beim Sex.

Ich schreib das jetzt nicht, weil ich diejenigen, die was anderes glauben, ärgern möchte, sondern weil denke, manche Frauen beenden vielleicht zu vorschnell ihre Beziehung weil manche Ärzte steif und fest behaupten, dass es nur durch Sex geht. Vielleicht ist bei mir auch falsch getestet worden. Meine Mutter hatte auch einen positiven Test und riesen Streit mit meinem Vater. Der FA hat dann weil mein Vater ihn zur Sau gemacht hat, was ihm einfällt meiner Mutter zu sagen er hätte sie betrogen, den Test nochmal gemacht....und keine Chlamydien. Vielleicht ist ja auch im Labor was schief gegangen. Hilft ja jetzt alles nichts zu spekulieren. Ich schluck jetzt meine Medis und vertrau darauf, dass mein Mann mir die Wahrheit sagt....mehr kann ich halt auch nicht machen.

LG und danke euch allen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 14:35
In Antwort auf ibbie_12948422

Also
mein FA sagt, dass das sehr wohl geht. Du fasst ja auf der Toilette auch mal eine Türklinke an und wischst dann unten ab...das reicht schon aus. Und da es sich um ein Bakterium handelt kann es auch außerhalb des Körpers eine Weile überleben. Man kann es auch im Schwimmbad bekommen, obwohl mein FA sag, dass das Chlor das normalerweise verhindert, aber es wird ja leider nicht überall genug Chlor reingetan. wir waren im Juni auf Mallorca und die haben ganz andere Hygienestandards als wir hier in Deutschland. Vielleicht hab ich es mir dort eingefangen.

Hab allerdings gestern auch mit meinem Hausarzt gesprochen und auch der meint, Chlamydien müssen nicht zwingend über Sex verbreitet werden. Inzwischen ist bewiesen, dass es auch anders geht. Er schüttelt über alle Ärzte den Kopf die was anderes behaupten. Mein Hausarzt sagt, dass fast alle Frauen eine sehr geringe Anzahl Chlamydien im Genetalbereich haben, die aber nicht zwingend ausbrechen müssen. Sie vermehren sich nicht, weil der Körper eine gute Abwehr hat. Ist das Imunsystem geschwächt kann es sein dass die Chlamydien sich dann auch vermehren. Krank war ich auch vor 10 Wochen und das ziemlich heftig. Also kann es ja sein, dass ich mir im Urlaub durch das Wasser dort (und das hat eigentlich nicht nach Chlor gerochen....und bei den vielen Kindern ist es nicht möglich, dass da einfach noch niemand Pipi reingemacht hat) eine leichte Infektion zugezogen hab, die erst jetzt ausgebrochen ist. Ich denke beide Ärzte haben keinen Grund mich anzulügen. Warum sollten sie meinen Mann decken??? Außerdem denke ich, dass ich meinem Mann vertrauen kann. Da er im selben Ort arbeitet, besuche ich ihn jede Mittagspause. So oft geht er ohne mich nicht weg und wenn, dann weiß ich immer mit wem, weil dann die entsprechenden oft zu mir zum Quatschen kommen, oder mein Mann wird abgeholt und ich seh ja dann mit wem er weggeht. Überstunden macht er keine. Im übrigen hab ich inzwischen ganz viele nette PN bekommen, von Mädels die mir geschrieben haben, ich solle den Quatsch nicht glauben. Bei ihnen wären Chlamydien festgestellt worden, und beim Freund nicht....und sie wären nicht fremdgegangen. Ein Mann kann dich aber auch nur anstecken wenn er Chlamydien hat und auch beim Mann müssen sie behandelt werden, ohne verchwinden sie nicht. Einige davon sind sich sicher dass sie vor kurzem noch keine Chlamydien hatten, weil sie erst entbunden haben. Vielleicht hab ich mich auch schon im KH angesteckt als ich meinen Sohn geboren habe. Vielleicht ist auch dort irgendwie unsauber gearbeitet worden. Weiß ja nicht ob der Arzt der mich zugenäht hat nicht vorher mit seinen Fingern in einer andern Frau war....Nachvollziehen kann man es jetzt wohl nicht mehr, seit wann ich sie hab. Innerhalb der letzten 2 Jahre muss es wohl passiert sein, aber ich denke, die Beweise tendieren eher dazu, dass man es sich auch anderweitig zuziehen kann, auch wenn es vielleicht schwerer ist als beim Sex.

Ich schreib das jetzt nicht, weil ich diejenigen, die was anderes glauben, ärgern möchte, sondern weil denke, manche Frauen beenden vielleicht zu vorschnell ihre Beziehung weil manche Ärzte steif und fest behaupten, dass es nur durch Sex geht. Vielleicht ist bei mir auch falsch getestet worden. Meine Mutter hatte auch einen positiven Test und riesen Streit mit meinem Vater. Der FA hat dann weil mein Vater ihn zur Sau gemacht hat, was ihm einfällt meiner Mutter zu sagen er hätte sie betrogen, den Test nochmal gemacht....und keine Chlamydien. Vielleicht ist ja auch im Labor was schief gegangen. Hilft ja jetzt alles nichts zu spekulieren. Ich schluck jetzt meine Medis und vertrau darauf, dass mein Mann mir die Wahrheit sagt....mehr kann ich halt auch nicht machen.

LG und danke euch allen.


also ich habe das wiedergegeben was mein FA gesagt hat..ich habe nie behauptet das es nicht auch anders sein kann...und ich habe auch nie gesagt du musst wie du es sagt den QUATSCH glauben...aber wenn man fragt bekommt man auch unterschiedliche antworten das ist normalerweise so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 14:39
In Antwort auf ibbie_12948422

Also
mein FA sagt, dass das sehr wohl geht. Du fasst ja auf der Toilette auch mal eine Türklinke an und wischst dann unten ab...das reicht schon aus. Und da es sich um ein Bakterium handelt kann es auch außerhalb des Körpers eine Weile überleben. Man kann es auch im Schwimmbad bekommen, obwohl mein FA sag, dass das Chlor das normalerweise verhindert, aber es wird ja leider nicht überall genug Chlor reingetan. wir waren im Juni auf Mallorca und die haben ganz andere Hygienestandards als wir hier in Deutschland. Vielleicht hab ich es mir dort eingefangen.

Hab allerdings gestern auch mit meinem Hausarzt gesprochen und auch der meint, Chlamydien müssen nicht zwingend über Sex verbreitet werden. Inzwischen ist bewiesen, dass es auch anders geht. Er schüttelt über alle Ärzte den Kopf die was anderes behaupten. Mein Hausarzt sagt, dass fast alle Frauen eine sehr geringe Anzahl Chlamydien im Genetalbereich haben, die aber nicht zwingend ausbrechen müssen. Sie vermehren sich nicht, weil der Körper eine gute Abwehr hat. Ist das Imunsystem geschwächt kann es sein dass die Chlamydien sich dann auch vermehren. Krank war ich auch vor 10 Wochen und das ziemlich heftig. Also kann es ja sein, dass ich mir im Urlaub durch das Wasser dort (und das hat eigentlich nicht nach Chlor gerochen....und bei den vielen Kindern ist es nicht möglich, dass da einfach noch niemand Pipi reingemacht hat) eine leichte Infektion zugezogen hab, die erst jetzt ausgebrochen ist. Ich denke beide Ärzte haben keinen Grund mich anzulügen. Warum sollten sie meinen Mann decken??? Außerdem denke ich, dass ich meinem Mann vertrauen kann. Da er im selben Ort arbeitet, besuche ich ihn jede Mittagspause. So oft geht er ohne mich nicht weg und wenn, dann weiß ich immer mit wem, weil dann die entsprechenden oft zu mir zum Quatschen kommen, oder mein Mann wird abgeholt und ich seh ja dann mit wem er weggeht. Überstunden macht er keine. Im übrigen hab ich inzwischen ganz viele nette PN bekommen, von Mädels die mir geschrieben haben, ich solle den Quatsch nicht glauben. Bei ihnen wären Chlamydien festgestellt worden, und beim Freund nicht....und sie wären nicht fremdgegangen. Ein Mann kann dich aber auch nur anstecken wenn er Chlamydien hat und auch beim Mann müssen sie behandelt werden, ohne verchwinden sie nicht. Einige davon sind sich sicher dass sie vor kurzem noch keine Chlamydien hatten, weil sie erst entbunden haben. Vielleicht hab ich mich auch schon im KH angesteckt als ich meinen Sohn geboren habe. Vielleicht ist auch dort irgendwie unsauber gearbeitet worden. Weiß ja nicht ob der Arzt der mich zugenäht hat nicht vorher mit seinen Fingern in einer andern Frau war....Nachvollziehen kann man es jetzt wohl nicht mehr, seit wann ich sie hab. Innerhalb der letzten 2 Jahre muss es wohl passiert sein, aber ich denke, die Beweise tendieren eher dazu, dass man es sich auch anderweitig zuziehen kann, auch wenn es vielleicht schwerer ist als beim Sex.

Ich schreib das jetzt nicht, weil ich diejenigen, die was anderes glauben, ärgern möchte, sondern weil denke, manche Frauen beenden vielleicht zu vorschnell ihre Beziehung weil manche Ärzte steif und fest behaupten, dass es nur durch Sex geht. Vielleicht ist bei mir auch falsch getestet worden. Meine Mutter hatte auch einen positiven Test und riesen Streit mit meinem Vater. Der FA hat dann weil mein Vater ihn zur Sau gemacht hat, was ihm einfällt meiner Mutter zu sagen er hätte sie betrogen, den Test nochmal gemacht....und keine Chlamydien. Vielleicht ist ja auch im Labor was schief gegangen. Hilft ja jetzt alles nichts zu spekulieren. Ich schluck jetzt meine Medis und vertrau darauf, dass mein Mann mir die Wahrheit sagt....mehr kann ich halt auch nicht machen.

LG und danke euch allen.

....
und nur mal so falls du vorher noch nie einen test gemacht hast und du nicht die erste für deinen mann warst behauptet doch niemand das er fremd gegangen ist...dann kann er das ja schon ewig haben ohne es selbst zu wissen...manchmal muss man auch ein bisschen weiter denken und nicht gleich in panik verfallen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 14:47
In Antwort auf ileana_12863559

....
und nur mal so falls du vorher noch nie einen test gemacht hast und du nicht die erste für deinen mann warst behauptet doch niemand das er fremd gegangen ist...dann kann er das ja schon ewig haben ohne es selbst zu wissen...manchmal muss man auch ein bisschen weiter denken und nicht gleich in panik verfallen...

Doch
ich hab ja schon ein Kind, also wurde der Test gemacht. Vor drei Jahren war er negativ, fakt ist also, dass ich mir die Chlamydien definitiv in den letzten zwei Jahren, seit der Geburt meines Sohnes zugezogen habe.

Ich meine nur, weil einige das so von ihrem Arzt gehört haben, dass es nur durch Sex geht, dass das wohl doch nicht stimmt, wenn zwei unabhängige Ärzte zu mir sagen, dass das eine veraltete Meinung ist. Die Medizin entwickelt sich ja immer weiter und wir wissen heute schon so viel mehr als gestern. Will damit sagen, nicht dass manche, weil deren Arzt eine alte Meinung vertritt, ihre Männer zum Teufel jagen und die haben vielleicht wirklich nichts gemacht.

Mir ging es ja mit meinem Thread nicht darum ob mein Mann mich betrogen hat sondern einfach um meine Ängest bezüglich der Chlamydien, der Gelbkörperhormonschwäche und ob eine Schwnagerschaft dann normal möglich ist. Wusstet ihr eigentlich, dass Männer durch Chlamydien auch unfruchtbar werden können.??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 14:49
In Antwort auf ileana_12863559


also ich habe das wiedergegeben was mein FA gesagt hat..ich habe nie behauptet das es nicht auch anders sein kann...und ich habe auch nie gesagt du musst wie du es sagt den QUATSCH glauben...aber wenn man fragt bekommt man auch unterschiedliche antworten das ist normalerweise so...

Ich hab ja niemanden angegriffen
ich sag nur, dass meine beiden Ärzte das für Quatsch und für eine veraltete Meinung halten. Kann es ja dann auch nur so wiedergeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2011 um 15:05
In Antwort auf ibbie_12948422

Ich hab ja niemanden angegriffen
ich sag nur, dass meine beiden Ärzte das für Quatsch und für eine veraltete Meinung halten. Kann es ja dann auch nur so wiedergeben.


na istja in ordnung..es klang nur grade fast so alswollt ich dir was einreden..ich gebe ja auch nur wieder was mein FA mir gesagt hat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest