Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Cefaclor - Erfahrungen damit

Cefaclor - Erfahrungen damit

1. Juni 2010 um 20:14

Hallo meine Lieben

Ich war heute bei meiner FA, nach dem ich letzte woche Donnerstag schon da war, und heute kommen sollte um mir ein Anti-Biotikum wegen eine Blasenentzündung abzuholen.

''Cefaclor'' Sie sagte ..... das medikament wird auch in der Frühschwangerschaft angewendet.......

schön und gut... aber dann kamen die sätze:

,,Du bist in der 10ten woche und dein baby entwickelt gerade seine Organge....!'' , ,,Es sind in den Studien keine auffälligkeiten bei dem Medikament mit einer Schwangerschaft bekannt(also eigentlich kein grund sich sorgen zu machen).''

ABER!! Dsie hat es nicht gerade überzeugend gesagt!!!!!!!!!!

ich hab jetzt irgendwie angst bekommen.... ich will nicht das mein Krümelchen krank wird bzw missbildungen entwickelt.

Habt ihr erfahrungen gemacht mit dem medikament
oder wisst etwas darüber??

schreibt mir ._.

lg, Kati

Mehr lesen

1. Juni 2010 um 20:38


Wenn da bakterien drin sind gehen die nicht mal ebend so nach 2-3tagen weg.

Ich habe jeden tag seit dem ich das wusste das ich eine habe, sehr viel getrunken, sehr viel obst und gemüse gegessen. blasen und nieren tees getrunken. und heute nacht fingen erst die schmerzen an!!!!!! davor war ich beschwerede frei. meine ärztin hat gesagt ich muss das AB auf jedenfall nehmen. weil das viel schlimmer wäre, die bakterien in gebärmutter und niere kriechen zulassen als ein AB zu nehmen!

trotzdem hab ich angst (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 20:52

Der Grund ist
das während der Schwangerschaft und Stillzeit aus ethischen Gründen keine Studien durchgeführt werden!

Wenn du dir unsicher bist, gib einfach mal den Wirkstoff unter www.embryotox.de ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 21:15


Ich bin doch nicht so bekloppt und versuch es erst mal mit 'öko-tricks' wenn die bakterien schon auf den weg in meine gebärmutter sein könnten

Also das ist ja wahnsinnig! Ich riskier doch nicht das mein kind von Bakterien angegriffen wird die es erheblich schaden könnten!

Ich sagte das ich es schon eine woche, so wie meinen ärztin sagte, mit viel trinken und blasen und nieren tee versucht habe!

SIe hat eine Kultur von den Bakterien angelegt und heute sagte sie mir das ich so schnell wie möglich anfangen muss das AB zunehmen!

Ich hör lieber auf meine Ärztin als auf eine Hebamme........Als ob die kenntnisse darüber hat was in den Körper vorgeht wenn Bakterien in der Blase rumschwimmen!

Nein Nein Nein... ich wollte nur ein erfahrungsbericht hören, oder gar mehrere.... und die hab ich. ich bin zufrieden damit und ein Freund von meinem Vater der Apotheker ist hat mir das selbe bestätigt, das keine auffäligkeiten bei dem medikament mit schwangeren waren.

Wollte nur beruhigt werden da ich dazu neige in Panik auszubrechen

Lg, kati with baby inside 9Te Ssw + 1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 21:24

Mit Cefaclor keine Erfahrung, aber ...
ich hatte in der 10. SSW auch eine Blasenentzündung. Mein Arzt wollte es erst ohne Antibiotika versuchen, aber nach 3 Tagen habe ich dann solche schmerzen bekommen, dass ich freiwillig Antibiotika genommen hab. Wollte auch das Risiko nicht eingehen das meinem Krümmelchen was passiert. Hab dann Amoxicillin bekommen und es 6 Tage genommen. Außerdem viel trinken.

Falls du häufiger Blasenentzündung hast kann ich dir Cranberrysaft empfehlen. Ich nehme ihn vorbeugend und bis jetzt hatte ich keine Probleme mehr.

Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram