Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Cannabis Gebrauch beim Mann ?

Cannabis Gebrauch beim Mann ?

8. März 2018 um 10:07 Letzte Antwort: 8. März 2018 um 16:21

Ich mach mir etwas Sorgen. Meine beste Freundin hat schon 2 Babys verloren und ich wollte jetzt gern mal wissen ob es daran liegen kann das ihr Partner Cannabis raucht. 
Ich weiß dass durchs Kiffen die Schwimmer langsamer werden können (was die Befruchtung schon schwer machen könnte) aber das sie dadruch ein Kind verliert?
Hormontests wird bei ihr noch gemacht.  Aber sie schafft es nicht noch einmal eins zu verlieren .  
Hat jemand Erfahrung/ist jemand schon mal das selbe passiert & wenn ja wann hat es endlich geklappt. ? 

lg 

Mehr lesen

8. März 2018 um 13:43
In Antwort auf hightlight8

Ich mach mir etwas Sorgen. Meine beste Freundin hat schon 2 Babys verloren und ich wollte jetzt gern mal wissen ob es daran liegen kann das ihr Partner Cannabis raucht. 
Ich weiß dass durchs Kiffen die Schwimmer langsamer werden können (was die Befruchtung schon schwer machen könnte) aber das sie dadruch ein Kind verliert?
Hormontests wird bei ihr noch gemacht.  Aber sie schafft es nicht noch einmal eins zu verlieren .  
Hat jemand Erfahrung/ist jemand schon mal das selbe passiert & wenn ja wann hat es endlich geklappt. ? 

lg 

Also nein, das der Partner daran schul ist, weil er Canabis raucht, das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn sie natürlich anwesend ist, wenn er das macht, dann kann das schon anders aussehen. Sie raucht ja dann passiv mit.
Die Meinungen über Canabis in der Ss gehen weit auseinander. Es gibt Frauen die nehmen es gegen starke übelkeit und es gibt befürworter die sagen, das es die neuralen Veranlagungen stärkt.
Eine neue Studie hat jetzt aber gezeigt, das diese Kinder in der Regel wie bei Raucher unterentwickelt auf die Welt kommen. D.h. zu klein und zu leicht. Später zeigten sich dann auch im Schulbeginn erhebliche unterschiede, Das richtige Artikulieren fiel den Kindern schwerer, auch das Logische denken war verringert.
Eine Wiederum neue Studie:      Die Forscher verabreichten die bedeutendste psychoaktive Komponente von Cannabis, Delta-9-Tetrahydrocannabinol, an trächtige Mäuse („The EMBO Journal“, doi: 10.1002/embj.201386035). Bei den Föten sank der Gehalt des Proteins Stathmin-2 in der Gehirnrinde. Das Eiweiß bindet an Mikrotubuli in den Axonen der Gehirnnervenzellen und beeinflusst auf diese Weise die Vernetzung der Nervenzellen untereinander. Möglicherweise verdränge Delta-9-Tetrahydrocannabinol körpereigene Endocannabinoide von ihren Rezeptoren auf sich entwickelnden Nervenzellen, mutmaßen die Forscher. So käme die ursprünglich beabsichtigte Signalwirkung nicht zum Tragen, was letztlich die Verbindungen zwischen den Gehirnnervenzellen verändert. „Selbst wenn Tetrahydrocannabinol nur zu kleinen Veränderungen führt, kann seine Wirkung ausreichen, um das Gehirn für Stressoren oder Krankheiten zu sensibilisieren, die bei den Betroffenen später neuropsychiatrische Störungen hervorrufen“, bilanziert Harkany.

Das der Mann einfach durch das Rauchen von Canabis verantwortlich für eine Fehlgeburt ist, darüber habe ich ncihts gefunden und das kann ich mir auch nciht vorstellen. Denn auch wenn die Schwimmer vielleicht langsamer werden, kann sie ja nur eine FG haben, wenn es sich eingenisstet hat.
Aber wenn diene Freundin solche Ängste hat, das es in verbindung steht, warum hört der Mann dann nciht auf???ß Zumindest bis sie eine gefästigte Schwangerschaft hat???? Das versteh ich nicht, denn er will doch das es seiner Freundin/Frau gut geht und dann würde ich ihr diesen Stress nehmen. Kann nicht verstehen, warum er nciht aufhört und ich kann sie nicht verstehen, das sie sich da nicht durchsetzt und sagt, hör auf damit, ich kann das nicht mehr ertragen, sonst lassen wir das mit dem Kinderbekommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2018 um 14:20

Das haben sie ja gar nicht, das ist die Meinung der TE.

@TE Kommt ja auch drauf an in welchen Mengen er kifft. Hier und da mal ein Joint hat sicherlich genausowenig Einschränkungen wie gelegentlich Alkohol oder Nikotin. Wenn er sich aber 24/7 die Birne wegkifft kann es sicherlich ein Faktor sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2018 um 16:21
In Antwort auf lumusi_12929047

Das haben sie ja gar nicht, das ist die Meinung der TE.

@TE Kommt ja auch drauf an in welchen Mengen er kifft. Hier und da mal ein Joint hat sicherlich genausowenig Einschränkungen wie gelegentlich Alkohol oder Nikotin. Wenn er sich aber 24/7 die Birne wegkifft kann es sicherlich ein Faktor sein.

Na dann würde ich mir aber überlegen, ob ich mit so jemanden überhaupt ein Kind haben möchte

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Suche schwangere Nähe Hilden,Langenfeld,Düsseldorf,Leverkusen
Von: sandra2018
neu
|
8. März 2018 um 12:14
SST Safe & easy + verschobene Mens
Von: lucia01917
neu
|
8. März 2018 um 11:49
Teste die neusten Trends!
experts-club