Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / BV und Elterngeld

BV und Elterngeld

18. Januar 2009 um 12:47 Letzte Antwort: 18. Januar 2009 um 15:50

Hallo zusammen

Meine Frage ist wenn man Krank geschrieben ist bekommt man nach 6 Wochen KG .
dadurch wird automatisch das Elterngeld kleiner gerechnet !

Wenn ich aber im BV bin bekomme ich durchgehen mein volles gehalt.
wie ist das dann mit dem Elterngeld ? wird das Automatisch kleiner und muss ich das irgendwo eintragen das ich in der SS im BV war oder Bin????

iCH GLAUBE ICH BEKOMME TROTZ MEINES BV meine 67% von meinem Gelhalt aber sicher bin ich mir nicht ...wer kann mir da genaures sagen? ...

bin 17 +

Mehr lesen

18. Januar 2009 um 14:05

...
Hallo!

Habe seit einigen Monaten Beschäftigungsverbot und hatte mich gleich, als ich dieses vom Gyn. bekam, bei der Eltergeldstelle (die zuständige im jeweiligem Bundesland) erkundigt, ob das negative Auswirkungen auf das spätere Elterngeld hat. Atwort - NEIN!
Das wirkt sich nur negativ aus, wenn man sich krank schreiben läßt, eben länger, als sechs Wochen...

LG L. 35 SSW.

Gefällt mir
18. Januar 2009 um 15:19

Soweit ich weiß,
zählen Monate mit Krankengeldbezug nicht zur Berechnung des Elterngeldes dazu. Da werden dann "Ersatzmonate" genommen, die vor den 12 Monaten vor der Geburt lagen.
Du brauchst da aber eine Bescheinigung vom Arzt, daß es eben Krankengeld war und kein Gehalt, damit die Ersatzmonate herangezogen werden.

Ich bin mir aber nicht 100% sicher.

BV macht gar nichts, weil du ja dein normales Gehalt weiter bekommst. Da bin ich mir sicher, hatte nämlich ab dem 3. Monat auch eines

Lg Zimt

Gefällt mir
18. Januar 2009 um 15:50

Danke....

...euch ,
das ist doch mal eine gute nachricht.

Morgen wieder zum Arzt war ja nur 7 Tage Krank geschrieben .
werden morgen weitersehen wie es mit mir weitergeht (das sagte der Arzt)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers