Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / BV in der Schwangerschaft möglich?

BV in der Schwangerschaft möglich?

28. Juni 2017 um 14:56

Hallo zusammen, 

ich bin aktuell in der 8.ssw und habe in der Arbeit auch  schon Bescheid gegeben. 

Heute kam unser Personaler auf mich zu und meinte ich soll mich nicht wundern wenn sich jemand bzgl. meiner Stelle meldet. Die Zeit drängt weil (aussage des Personalers, ich bin da anders informiert) der Mutterschutz ja schon 3 Monate vor der Geburt beginnt und er möchte, dass ich meine Nachfolgerin 2-3 Monate einlerne. Ich weiß noch von meiner Einlernung, dass meiner Vorgängerin nach 2 Tagen total langweilig war, weil es echt nicht viel zum einlernen gibt. Zum krönenden Abschluss meinte er dann noch ich soll dass jetzt nicht falsch verstehen, er möchte mir nicht den Stuhl absegen. Dann hat er recht doof gelacht und meinte dass hätte ich ja jetzt selbst schon getan. 

Ich komme mir echt verarscht vor. Wenn dann eine Nachfolgerin für mich gefunden wurde sitze ich dann Monate lang nur doof da und habe nichts zu tun. Und da kann eine 41 Stunden Woche verdammt lang werden. 

Sorry dass es jetzt so lang geworden ist 🙈 wisst ihr, ob da unter Umständen ein BV ausgeschrieben werden kann? Vielleicht kennt ja jemand so eine Situation.

Mehr lesen

28. Juni 2017 um 15:16

Weiss ja nicht wo du herkommst, aber der mutterschutz beginnt in deutschland 6 wochen vor ET und in österreich 8 wochen vor ET...soviel erstmal dazu...

Nur wegen zu wenig arbeit und ohne gesundheitliche beschwerden wird wol kaum ein bv ausgestellt. Was arbeitest du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 15:23
In Antwort auf sweet15112014

Weiss ja nicht wo du herkommst, aber der mutterschutz beginnt in deutschland 6 wochen vor ET und in österreich 8 wochen vor ET...soviel erstmal dazu...

Nur wegen zu wenig arbeit und ohne gesundheitliche beschwerden wird wol kaum ein bv ausgestellt. Was arbeitest du?

Ganz genau diese Info habe ich auch. Da sieht man ja schon mal wie viel er von seinem Fach versteht....und ich finde eben diese aussage, vonwegen ich hätte mir den Stuhl selbst abgesägt weil ich schwanger bin einfach nur die reinste Frechheit. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 18:25

Was arbeitest du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 18:46

Wegen sowas gibt es kein BV. Ich würde ganz einfach das Gespräch nochmal suchen und die Lage schildern: dass der Mutterschutz 6 Wochen dauert und du findest, dass die Einarbeitung nicht zu lange ausfallen soll. Dann kannst du ja noch Sachen sagen, die jeden Personaler freuen: blabla das spart Kosten und überhaupt... Der Personaler ist auch nur ein Mensch, mit dem man reden kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club