Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bv behinderteneinrichtung/pflegeeinrichtung

Bv behinderteneinrichtung/pflegeeinrichtung

28. Mai 2015 um 18:56

Hallo zusammen... Man liest hier ja soooo viel. Und es verwirrt mich mitlerweile total. Vielleicht kann mir ja jemand noch eine genaue Antwort geben. Ich leite eine Gruppe schwerst mehrfach behinderte Menschen. Die Haupttätigkeiten beziehen sich auf:Essen anreichen/Toilettengänge&windeln wechseln/Transfer auf Liege/also heben der Menschen. Was darf ich noch,was nicht? Man liest immer wieder,dass man mit keinerlei Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen darf/soll. Das ist nicht möglich. Man wird angehustet,beim Essen reichen angespuckt,usw. Zudem werden die Menschen auch mal mit Fieber zu uns gebracht. Dazu habe ich 2-3 Menschen in der Gruppe,die auch mal schubsen/hauen/in die Seite pieksen... Ich möchte gerne mal eure Meinung dazu hören... Muss der AG mir ein BV ausstellen? Oder was darf ich dann alles machen und was nicht. Bin einfach total verunsichert... Danke euch

Mehr lesen

28. Mai 2015 um 21:07

...
Ich bin Heilerziehungspflegerin und durfte damals bei meiner Tochter keine Pflege mehr machen geschweige denn alleine lagern oder Transfer. Ich durfte keine Medikamente stellen oder verabreichen. Ich durfte nicht mehr einkaufen gehen und kein Auto mehr fahren wo Bewohnern mit transportiert werden. Sprich ich war nur deko. .
Und gerade wenn man Bewohner hat die auch "handgreiflich" werden wäre hier ein BV angebracht. Ich hab nach einigen Wochen eins bekommen weil ich nichts hilfreiches machen konnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2015 um 21:13
In Antwort auf jolene_12476862

...
Ich bin Heilerziehungspflegerin und durfte damals bei meiner Tochter keine Pflege mehr machen geschweige denn alleine lagern oder Transfer. Ich durfte keine Medikamente stellen oder verabreichen. Ich durfte nicht mehr einkaufen gehen und kein Auto mehr fahren wo Bewohnern mit transportiert werden. Sprich ich war nur deko. .
Und gerade wenn man Bewohner hat die auch "handgreiflich" werden wäre hier ein BV angebracht. Ich hab nach einigen Wochen eins bekommen weil ich nichts hilfreiches machen konnte

...
darf ich fragen wie früh du deine SS bekannt gegeben hast? Danke dir schon mal für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2015 um 21:40

..
Ich habe es damals in der 9 ssw gesagt. Da ich extrem mit Übelkeit und erbrechen zu kämpfen hatte und an dem Tag in die Nacht gemusst hätte und da ist man ja gleich raus. Wäre eigentlich auch sofort raus gewesen aber ich hab gebettelt das ich noch arbeiten darf. Aber es hatte keinen Sinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2015 um 11:20

Wie habt ihr..
Eure Schwangerschaft dann "ausgehalten "? Ich habe meinen Arbeitgeber nämlich in der sechsten Woche informiert und da ich auf dem Bau tätig war durfte ich auch direkt Heim. Und es macht mich jetzt schon irre! Wenn ich dran denke dass ich noch acht Monate vor mir habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2015 um 18:52

Beschäftigugsverbot
Schau mal unter Arbeitsschutz NRW.
Dort stehen alle Einschränkungen. Kein Heben, lagern, keine Schichtleitung, nicht vor 6:00 und nach 20:00 Uhr arbeiten..... Wir versuchen unsere MA einen angepassten Arbeitsbereich zu geben. Wenn das nicht klappt, dann geht's zum BG Arzt. Der stellt dann das BV aus. Besser so als Krankschreibung durch FA. Wegen Gehaltseinbußen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 21:09

...
meine FA meinte,ich solle es nicht sofort sagen,da halt immer noch so viel passieren kann. nun bin ich ca.in Woche 7. Bin derzeit ne Woche im urlaub. aber am Montag geht's wieder los. Und wenn ich arbeiten gehe,weiß ich,dass ich eben wickeln/Essen anreichen/heben muss. mich verunsichert das halt alles ein wenig. Allerdings die Schwangerschaft schon so früh bekannt geben?! Den Termin beim Betriebsarzt könnte ich frühestens nächsten Do bekommen. Ich bin einfach etwas unsicher über den Ablauf...also was ich zu welchem Zeitpunkt mache. Denn bisher wissen es noch nicht mal die Familien... und die sollten es doch vorher wissen Ja. mit den aggressiven Menschen ist das so eine Sache. sie sind ja nicht dauerhaft aggressiv. Aber es kommt eben vor,dass man geschubst wird. Oder einen Hieb abbekommt. Oder "angesprungen wird. Ich kann halt einfach überhaupt nicht einschätzen, ob es passiert. Aber es kann vorkommen. Was ich mich halt zusätzlich frage...wie ist mit dem ganzen Speichelfluss und den anderen Körperflüssigkeiten umzugehen? Wie soll ich mich davor schützen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 21:21

Hallo...
Wir haben hier ein ähnliches Thema, lies dich mal rein...:
http://forum.gofeminin.de/forum/matern1/__f223891_matern1-Ot-Beschaftigungsverbot-wegen-Mobbing-lang.html
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 21:28

Körperföüsdigkeiten
Bei allen Verrichtungen mit potentiell infektiösen Material muss man Handschuhe tragen. Dann ist das kein Problem. Bei bekannten Infektionen mit zB Hepatitis/ Hiv ... bist du raus. Da darfst du dann nicht arbeiten.
Warum machst du es nicht offiziell? Dann wäre es für dich leichter. Eine Garantie das später nichts passiert gibt es leider nicht.
LG Aga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 21:57

..
@ jesses

Ich kann dir gar nicht sagen ob das allgemein so gehandhabt wird das man keine Medikamente mehr stellen darf, aber unser Haus hat dies so gemacht. . Und wir haben eigentlich Teiche jegliche Arten von Meditation gehabt. Von Kopfschmerztabeltten bishin zu BTM's

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 23:58

Alsoooo
Ich hab heute mal in der Arbeit aus Interesse halber nachgefragt (Altenheim) .. also man darf Medis richten mit Handschuhen darf nicht mehr spritzen und auch nicht Leute machen die man heben muss sondern wirklich was nicht gefährdet und viel papierkram.. ein bv wie früher gibt es so nicht gleich da dem ag die Möglichkeit gegeben wird ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2015 um 7:28
In Antwort auf kalani_988006

Körperföüsdigkeiten
Bei allen Verrichtungen mit potentiell infektiösen Material muss man Handschuhe tragen. Dann ist das kein Problem. Bei bekannten Infektionen mit zB Hepatitis/ Hiv ... bist du raus. Da darfst du dann nicht arbeiten.
Warum machst du es nicht offiziell? Dann wäre es für dich leichter. Eine Garantie das später nichts passiert gibt es leider nicht.
LG Aga

...
bei uns werden solche Erkrankungen aber nicht offiziell gemacht. Ich habe keinerlei Infos über so etwas... Naja. Ich muss es ja zeit nah besprechen. Es bleibt mir ja nix anderes übrig. Dennoch wäre es mir natürlich lieber,ich könnte es bis zur 12SSW für mich behalten. Da ich aber grade erst in der 7.SSW bin und ich eben auch abgeklärt haben möchte was ich darf und was nicht bleibt mir ja nix anderes übrig. Es kann halt noch so viel passieren. Und meine FA meinte eben auch,sie würde es nicht sofort sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2015 um 7:29
In Antwort auf miriii2502

Alsoooo
Ich hab heute mal in der Arbeit aus Interesse halber nachgefragt (Altenheim) .. also man darf Medis richten mit Handschuhen darf nicht mehr spritzen und auch nicht Leute machen die man heben muss sondern wirklich was nicht gefährdet und viel papierkram.. ein bv wie früher gibt es so nicht gleich da dem ag die Möglichkeit gegeben wird ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen..

Weißt du auch,
Wie das bei euch mit Pflege gehandhabt wird? Dürft ihr das? Und dürft ihr Essen anreichen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen