Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bryophyllum Argento cultum D3

Bryophyllum Argento cultum D3

18. April 2007 um 12:24

Hallo, Ihr Lieben,

hat von Euch jemand Erfahrung mit Bryophyllum Argento cultum D3.

Gibt es positive Erfahrungen damit? Würde mich interessieren.

Überlege mir ob ich mir das aus der Apotheke holen soll...

Liebe Grüße
midget

Mehr lesen

18. April 2007 um 12:37

Hui,
was ist denn das und was soll es bewirken?

Liebe Grüße,
Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 8:29
In Antwort auf katja193

Hui,
was ist denn das und was soll es bewirken?

Liebe Grüße,
Katja

Habe hier
mal einen Text mit Infos...

Bryophyllum ist eine pflanzliche, homöopathische Arznei aus der anthroposophisch orientierten Medizin. Der gängige Name dafür ist auch: Keimzumpe.

Das ist diese Pflanze, deren reife Blüten, weghüpfen wenn man sie an der einen Seite leicht drückt. Ich habe das als Kind immer getan. Habt ihr sie vielleicht auch schon gesehen. Was man sich von ihr als arzneiliche Information verspricht, ist die Fähigkeit, dieser weggehüpften Keimlinge, sich dort einzunisten, wo sie gerade gelandet sind. Sie brauchen dafür überhaupt keine Hilfe, niemand muss sie einbuddeln oder pflegen. Sie nisten sich dort ein, wo sie gerade sind. Mit der Gabe von Bryophyllum soll diese spezielle Eigenschaft dieser Pflanze auf die Frucht übergehen.

Viele Ärzte verordnen sie. Auch in der anthroposophischen Klinik wird sie grundsätzlich bei Frühschwangeren eingesetzt. Man gibt sie im ersten Trimenon der Schwangerschaft, also bis zur vollendeten 12.Woche. Jeden Tag eine Messerspitze der Tritturation (Pulver).

Aber sie hat auch noch weitere Eigenschaften.

Sie reguliert funktionelle Störungen und bringt rezidivierende (wiederkehrende) Entzündungen der Stoffwechselorgane zur Heilung. Sie bekämpft vorzeitige Wehen, in dem Falle wird sie auch in anderen Abschnitten der Schwangerschaft empfohlen.

Außerdem hilft sie vitaler Schwäche und Unruhe, wenn diese durch seelische Ausnahmezustände hervorgerufen wird. Das trifft auch auf seelisch bedingte Schlafstörungen zu.

Bryophyllum ist ein wunderbares Mittel.

Ihre Kraft hat drei Ansatzpunkte:

die Unterstützung der Einnistung im ersten Trimenon

seelische Hilfe bei Angst und Panik in der SS

Beruhigung bei vorzeitiger Wehentätigkeit.

Eine Schwangere mit vorzeitiger Wehentätigkeit gehört selbstverständlich sofort zum Arzt oder in die Klinik.

Hier kann man sie ergänzend einsetzen, denn eine innere Beruhigung wird immer auch positiv auf die vorzeitige Wehentätigkeit einwirken. Auch ist es oft so, dass die üblichen Wehenhemmer arge Unruhezustände hervorrufen können. Hier bildet Bryophyllum eine wunderbare Ergänzung.

Besonders Frauen, die vielleicht schon eine oder mehrere Fehlgeburten hinter sich haben, gehen oftmals sehr ängstlich in eine Folgeschwangerschaft. Ihnen würde ich Bryophyllum ganz besonders ans Herz legen. Es unterstützt nicht nur die Einnistung, es hält auch die Psyche und eventuelle Schlafunregelmäßigkeiten prima in der Balance.

Bryophyllum gibts rezeptfrei in der Apotheke.

Hersteller: Weleda

(Die Firmen Weleda und Wala sind übrigens, anders als andere Pharmakonzerne , Stiftungen. Hier gehen die Gewinne nicht in Gehälter oder Diäten unter, sie fließen direkt in die Forschung. Der Wissensstand dieser Firmen auf dem Gebiet der homöopathischen Arzneien ist dementsprechend hoch.)

Genaue Bezeichnung:

Bryophyllum, Tritturation, 50 %

Gibts in 20, 50, oder 100g- Packungen. Ich finde, 20 Gramm reichen. Mann nimmt täglich nur eine Messerspitze davon.

Der Inhalt ist aus der Site
www.kinderwunschhilfe.de kopiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 8:41
In Antwort auf eszter_12330772

Habe hier
mal einen Text mit Infos...

Bryophyllum ist eine pflanzliche, homöopathische Arznei aus der anthroposophisch orientierten Medizin. Der gängige Name dafür ist auch: Keimzumpe.

Das ist diese Pflanze, deren reife Blüten, weghüpfen wenn man sie an der einen Seite leicht drückt. Ich habe das als Kind immer getan. Habt ihr sie vielleicht auch schon gesehen. Was man sich von ihr als arzneiliche Information verspricht, ist die Fähigkeit, dieser weggehüpften Keimlinge, sich dort einzunisten, wo sie gerade gelandet sind. Sie brauchen dafür überhaupt keine Hilfe, niemand muss sie einbuddeln oder pflegen. Sie nisten sich dort ein, wo sie gerade sind. Mit der Gabe von Bryophyllum soll diese spezielle Eigenschaft dieser Pflanze auf die Frucht übergehen.

Viele Ärzte verordnen sie. Auch in der anthroposophischen Klinik wird sie grundsätzlich bei Frühschwangeren eingesetzt. Man gibt sie im ersten Trimenon der Schwangerschaft, also bis zur vollendeten 12.Woche. Jeden Tag eine Messerspitze der Tritturation (Pulver).

Aber sie hat auch noch weitere Eigenschaften.

Sie reguliert funktionelle Störungen und bringt rezidivierende (wiederkehrende) Entzündungen der Stoffwechselorgane zur Heilung. Sie bekämpft vorzeitige Wehen, in dem Falle wird sie auch in anderen Abschnitten der Schwangerschaft empfohlen.

Außerdem hilft sie vitaler Schwäche und Unruhe, wenn diese durch seelische Ausnahmezustände hervorgerufen wird. Das trifft auch auf seelisch bedingte Schlafstörungen zu.

Bryophyllum ist ein wunderbares Mittel.

Ihre Kraft hat drei Ansatzpunkte:

die Unterstützung der Einnistung im ersten Trimenon

seelische Hilfe bei Angst und Panik in der SS

Beruhigung bei vorzeitiger Wehentätigkeit.

Eine Schwangere mit vorzeitiger Wehentätigkeit gehört selbstverständlich sofort zum Arzt oder in die Klinik.

Hier kann man sie ergänzend einsetzen, denn eine innere Beruhigung wird immer auch positiv auf die vorzeitige Wehentätigkeit einwirken. Auch ist es oft so, dass die üblichen Wehenhemmer arge Unruhezustände hervorrufen können. Hier bildet Bryophyllum eine wunderbare Ergänzung.

Besonders Frauen, die vielleicht schon eine oder mehrere Fehlgeburten hinter sich haben, gehen oftmals sehr ängstlich in eine Folgeschwangerschaft. Ihnen würde ich Bryophyllum ganz besonders ans Herz legen. Es unterstützt nicht nur die Einnistung, es hält auch die Psyche und eventuelle Schlafunregelmäßigkeiten prima in der Balance.

Bryophyllum gibts rezeptfrei in der Apotheke.

Hersteller: Weleda

(Die Firmen Weleda und Wala sind übrigens, anders als andere Pharmakonzerne , Stiftungen. Hier gehen die Gewinne nicht in Gehälter oder Diäten unter, sie fließen direkt in die Forschung. Der Wissensstand dieser Firmen auf dem Gebiet der homöopathischen Arzneien ist dementsprechend hoch.)

Genaue Bezeichnung:

Bryophyllum, Tritturation, 50 %

Gibts in 20, 50, oder 100g- Packungen. Ich finde, 20 Gramm reichen. Mann nimmt täglich nur eine Messerspitze davon.

Der Inhalt ist aus der Site
www.kinderwunschhilfe.de kopiert.

Das hört
sich ja ziemlich vielversprechend an! Aber wie du vielleicht schon gemerkt hast hab ich keine Ahnung ob das was bringt! Ich warte also mir dir auf Antworten!

Weißt du was das kostet?

Liebe Grüße,
Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 8:47
In Antwort auf katja193

Das hört
sich ja ziemlich vielversprechend an! Aber wie du vielleicht schon gemerkt hast hab ich keine Ahnung ob das was bringt! Ich warte also mir dir auf Antworten!

Weißt du was das kostet?

Liebe Grüße,
Katja

Habs gerade selber gefunden
... allerdings nur in Tropfenform. Da kosten 50ml 17.75Euro. Man soll laut denen 2-4 mal Tägl 10 - 15 Tropfen einnehmen!

Mehr steht da auch nicht!

Grüßle,
Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 11:54
In Antwort auf katja193

Habs gerade selber gefunden
... allerdings nur in Tropfenform. Da kosten 50ml 17.75Euro. Man soll laut denen 2-4 mal Tägl 10 - 15 Tropfen einnehmen!

Mehr steht da auch nicht!

Grüßle,
Katja

Ja,..
das hab ich auch schon gelesen. bekommst das zwischen 14-20 eur.

Bevor ich mir das aber anschaffe hätte ich mich schon gefreut mal zu hören ob es überhaupt was bringt... und
du warscheinlich auch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2008 um 11:25

Bryophyllum
Ich habe mir gestern Byrophyllum d3 gekauft, da ich bei mir ziemlich sicher eine Gelbkörperschwäche festgestellt habe (nur um 0.3 ansteigende Basaltemperaturkurve). Mal schauen, ob es etwas hilft. Ich habe natürlich keine Ahnung, wie lange man es nehmen muss, bis es hilft. Ich fühle mich momentan auch immer sehr müde, gereizt und ausgelaugt und ich denke, dies könnte von einem Hormonungleichgewicht kommen. Ich hoffe, Bryophyllum könnte dies bessern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook