Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brustschmerzen und Übelkeit

Brustschmerzen und Übelkeit

20. Dezember 2007 um 9:38 Letzte Antwort: 20. Dezember 2007 um 10:10

Hi !
Ich bin jetzt in der 5./6.SSW und bin mir unsicher, dass das normal ist. Ich habe jeden Tag große Brustschmerzen, Rückenschmerzen, bin müde, usw....
Aber wie ist das alles möglich, wenn der oder die Kleine noch ganz winzig ist?! Das ziehen im Unterleib-mal rechts,mal links- habe ich auch ab und an?
Ist das in der 5./6.SSW schon normal ???
Bitte helft mir,
Liebe Grüße
Goldi

Mehr lesen

20. Dezember 2007 um 9:44

Und Rippenschmerzen...
In der unteren Rippengegend verspüre ich auch ab und ein ein Ziehen... Ganz komisch !
Kennt ihr das ??
Bin 19, die Ärztin hat mich nicht mal beraten, was ich nicht machen darf während der SS. Meine Mutter meinte nur, dass ich nicht mehr wie 5kg heben soll...
Habt ihr Tipps???
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2007 um 9:59

Hallo Goldi
Ja das ist normal, mach dir keine Sorgen. Ic hatte am Anfang auch totale Brustschmerzen, das kliegt daran weil die Brust wächst und sich aufs stillen vorbereitet. Die Müdigkeit ist auch ganz normal, dein Körper stellt sich auf die Schwangerschaft ein und das ist eine enorme Umstellung, ruhe dich auf so oft du das brauchst und gönn dir den vermehrten Schlaf, das lässt alles nach der 12. Woche nach oder wird zumindest deutlich besser. Rückenschmerzen gehören leider auch zu den Schwangerschaftsbeschwerden.

Das ziehen im Unterleib mal rechts, mal links sind die Mutterbänder, daran ist die Gebärmutter aufgehängt und da die Gebärmutter wächst kann das zwischendurch ganz schön weh tun, dieses Ziehen wirst du auch immer mal wieder haben, auch noch später in der Schwangerschaft, aber das ist ganz normal.

Das ist aber komisch, dass deine Ärztin dich nicht beraten hat, fühlst du dich bei deiner Ärztin denn wohl und gut aufgehoben? Ansonsten würde ich den Arzt wechseln, denn es ist wirklich wichtig, dass du zu deinem Arzt/deiner Ärztin großes Vertrauen hast, du sie oder ihn alles fragen kannst was dich bedrückt und beschäftigt. Mein Arzt ist in dieser Hinsicht einsame klasse, ich kann immer alles fragen was mich beschäftigt und muss mir auch nicht blöd vorkommen wenn ich mal ne Frage stelle die für viele vielleicht blöd klingt. Er nimmt mich immer ernst.

Du solltest auf jedenfall auf Alkohol und rauchen verzichten, sowie kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch und keinen Rohmilchkäse essen. Achte darauf dass du dich ausgewogen und gesund ernährst. (Und das alles sagte dir deine Ärztin auch nicht)?

LG und alles gute.

Kerstin 18. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2007 um 10:05
In Antwort auf oxana_12877738

Hallo Goldi
Ja das ist normal, mach dir keine Sorgen. Ic hatte am Anfang auch totale Brustschmerzen, das kliegt daran weil die Brust wächst und sich aufs stillen vorbereitet. Die Müdigkeit ist auch ganz normal, dein Körper stellt sich auf die Schwangerschaft ein und das ist eine enorme Umstellung, ruhe dich auf so oft du das brauchst und gönn dir den vermehrten Schlaf, das lässt alles nach der 12. Woche nach oder wird zumindest deutlich besser. Rückenschmerzen gehören leider auch zu den Schwangerschaftsbeschwerden.

Das ziehen im Unterleib mal rechts, mal links sind die Mutterbänder, daran ist die Gebärmutter aufgehängt und da die Gebärmutter wächst kann das zwischendurch ganz schön weh tun, dieses Ziehen wirst du auch immer mal wieder haben, auch noch später in der Schwangerschaft, aber das ist ganz normal.

Das ist aber komisch, dass deine Ärztin dich nicht beraten hat, fühlst du dich bei deiner Ärztin denn wohl und gut aufgehoben? Ansonsten würde ich den Arzt wechseln, denn es ist wirklich wichtig, dass du zu deinem Arzt/deiner Ärztin großes Vertrauen hast, du sie oder ihn alles fragen kannst was dich bedrückt und beschäftigt. Mein Arzt ist in dieser Hinsicht einsame klasse, ich kann immer alles fragen was mich beschäftigt und muss mir auch nicht blöd vorkommen wenn ich mal ne Frage stelle die für viele vielleicht blöd klingt. Er nimmt mich immer ernst.

Du solltest auf jedenfall auf Alkohol und rauchen verzichten, sowie kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch und keinen Rohmilchkäse essen. Achte darauf dass du dich ausgewogen und gesund ernährst. (Und das alles sagte dir deine Ärztin auch nicht)?

LG und alles gute.

Kerstin 18. SSW

Danke=) hatte nicht viel Info...
Meine Ärztin ist schon okay und voll nett. Das mit dem Rauchen und dem Alkohol hat sie erwähnt, aber mehr nicht...
Was müsste ich noch wissen? Schwer heben darf ich nicht, nicht erschrecken, nicht aufregen... ?!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2007 um 10:10
In Antwort auf darcey_12165919

Danke=) hatte nicht viel Info...
Meine Ärztin ist schon okay und voll nett. Das mit dem Rauchen und dem Alkohol hat sie erwähnt, aber mehr nicht...
Was müsste ich noch wissen? Schwer heben darf ich nicht, nicht erschrecken, nicht aufregen... ?!
Lg

...
Ja schwer heben solltest du nicht, da dadurch ein zu großer Druck auf den Bauch ausgeübt wird und es so zu einer Plazentaablösung kommen kann. Das mit nicht erschrecken ist Quatsch, das ist glaub ich ein Ammenmärchen, außerdem lässt es sich ja nicht immer verhindern, dass man sich mal erschreckt. Klar aufregen sollte man sich nicht unbedingt, aber auch das lässt sich ja nicht immer verhindern.

Ich kann dir ein tolles Buch empfehlen das heißt "Hebammen Gesundheitswissen" das ist wirklich klasse, da steht alles mögliche über die Schwangerschaft drin auch mit vielen tollen Tips. Ich habe das auch zu Hause und das Buch ist wirklich toll.

Ansonsten kannst du mir auch gern ne PN schreiben, wenn du noch weitere Fragen hast.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club