Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauche jemanden zum trösten...

Brauche jemanden zum trösten...

26. Juli 2007 um 13:53 Letzte Antwort: 26. Juli 2007 um 18:05

Hallo Ihr Lieben!Beim letzten mal als ich geschreiben habe,habe ich mich über meinen Freund gerärgert der sich nicht für die schwangerschaft interesseirt...
naja jetzt habe ivh ein noch viel viel grösseres problem...
bin jetzt in der 13ssw und war letzte woche für 10tage im krankenhaus weil ich ein 10X5 cm grosses hämmatom (bluterguss)in der plazenta habe.
der ist soooo riesig!meine frauenärztin hat gesagt sie hat in den ganzen jahren nicht so ein teil gesehen.auch im krankenhaus waren die geschockt.
habe jeden tag blutungen hell und dunkel und bin nur noch fertig...noch ist alles in ordnung mit meinem kleinen zwerg aber durch diesen riesen bluterguss kann auch vieles noch schief gehen.
mein freund kann nicht richtig für mich da sein da er immer arbeiten ist.jeden tag liege ich alleine zu hause und weine und bete das alles gut geht.
ich bin so traurig!ich finds so gemein das ich mich noch nicht rivchtig über die schwangerschaft freuen kann da ich nicht weis ob denn noch alles gut geht...habe ehrlich gesagt die hoffnung schon aufgegeben.es quält mich so diese ungewissheit einfach...
schrecklich!
auf dem ultraschall sieht er bluterguss immer so monströs aus...
die ärzte sagen es kann noch alles gut gehen aber es wird dann eine frühgeburt das es nicht genug platz hat...und wenn ich pech habe wird es nicvht richtig versorgt und stirbt vorher noch
Gut das ich mal drüber schreiben konnte
liebe liebe grüsse Rabea

Mehr lesen

26. Juli 2007 um 17:54

Ich hatte auch ein Hämatom!
Es war über 2cm groß, also ziemlich kleiner als deines, aber mein Arzt hat mir folgendes verordnet:
strenge Bettruhe (2 Wochen), d.h. kein Kochen, herumgehen usw. Nur zum WC hin und retour mehr nicht.
Progesteron Zäpfchen
Magnesium
nach den 2 Wochen liegen durfte ich in der Wohnung herumgehen.
Mit dem Liegen hat es sofort aufgehört stärker zu bluten. Es folgten wochenlange Schmierblutungen. Richtig normal leben durfte ich erst wieder, nachdem für eine woche lang gar nichts an Blut herauskam.
Bei der letzten Untersuchung (12.Woche) ging es meinem Krümel gut. Seit zwei Wochen bin ich blutungsfrei und beginne mich endlich so richtig zu freuen.
Bleib also liegen, lese, schau in die Glotze aber bewege dich nicht. Wenn dich niemand versorgt, dann frag mal bei Freunden oder Verwandten ob der eine oder die andere nicht für dich kochen kann.
Ansonsten gibt es noch Vereine wie den Vinzenzverein usw. oder lass dich ins KH einliefern.

Du wirst sehen, alles wird gut. Auch für Frühchen bestehen super Chancen!

Lg
d.

Gefällt mir
26. Juli 2007 um 18:05
In Antwort auf elsa_12079345

Ich hatte auch ein Hämatom!
Es war über 2cm groß, also ziemlich kleiner als deines, aber mein Arzt hat mir folgendes verordnet:
strenge Bettruhe (2 Wochen), d.h. kein Kochen, herumgehen usw. Nur zum WC hin und retour mehr nicht.
Progesteron Zäpfchen
Magnesium
nach den 2 Wochen liegen durfte ich in der Wohnung herumgehen.
Mit dem Liegen hat es sofort aufgehört stärker zu bluten. Es folgten wochenlange Schmierblutungen. Richtig normal leben durfte ich erst wieder, nachdem für eine woche lang gar nichts an Blut herauskam.
Bei der letzten Untersuchung (12.Woche) ging es meinem Krümel gut. Seit zwei Wochen bin ich blutungsfrei und beginne mich endlich so richtig zu freuen.
Bleib also liegen, lese, schau in die Glotze aber bewege dich nicht. Wenn dich niemand versorgt, dann frag mal bei Freunden oder Verwandten ob der eine oder die andere nicht für dich kochen kann.
Ansonsten gibt es noch Vereine wie den Vinzenzverein usw. oder lass dich ins KH einliefern.

Du wirst sehen, alles wird gut. Auch für Frühchen bestehen super Chancen!

Lg
d.

Ich hatte auch ein großes Hämatom
ich kann nachvollziehen wie ängstlich du jetzt bist. Aber ich kann dich vielleicht etwas beruhigen, in der 16ten ssw hatte ich einen Blutsturz und musste auch ins Kh (1 Woche), dort wurde ein Hämatom in Größe von 7cm x 4cm festgestellt. Mit ganz viel ausruhen und Magnesium haben die Blutungen nachgelassen. Das Hämatom ist erst in der 22ten ssw ganz verschwunden. Meinem Baby geht es gut undes hat keinen Schaden genommen.
Ich finde es nicht gut das die Ärzte jetzt von Frühgeburt sprechen, weil es noch lange zu früh ist solche Diagnosen zu stellen. Von einer Frühgeburt spricht man erst ab der 23ten ssw.
Mach dich nicht verrückt und denke positiv. Ich drücke dir die Daumen das es gut geht.
lg Evelyn (31+3)

Gefällt mir