Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauche Eure Meinung: HCG zu niedrig / wenig Entwicklung

Brauche Eure Meinung: HCG zu niedrig / wenig Entwicklung

13. April 2012 um 13:52

Hallo Ihr Lieben,
erstmal Euch sagen, dass dieses mein erstes Thread ist. Ich war bis jetzt nur eine stille Leserin. Aber mittlerweile traue ich mir Euch mein Problem zu schildern.

Vor 3 Wochen habe ich erfahren dass ich schwanger bin. Mein Blut HCG war damals 64 und beim US hat man nur eine Art "Wolke" gesehen. Letzte Woche hatte ich ein HCG von 600 und da sah man eine FH von 2mm (leer). Nun war ich gestern nochmals zum FA und man hat eine leere FH von 6mm (laut Arzt zu klein) gesehen und einen HCG-Wert von nur 1633.

Mir geht es aber sehr gut (bis auf die spannende Brüste und großes Appettit)

Hat jemand von Euch eine ähnliche Erfahrung mit so einem Fall? Ist es gut gegangen? soll ich mir ernshafte Sorgen machen oder nicht?

Ich danke Euch für die Antworten. Bin nun ziemlich verzweifelt da ich komplett aus den Normalen Werte bin..

Nuvolet2012

Mehr lesen

13. April 2012 um 14:21

Kann sich das zu Gute wenden?
Hab vergessen zu schreiben dass meine letzte Mens am 22.2 war aber da ich eine unreglemässige Mens habe, gehe ich davon aus dass ich max. in der 5 Woche sein könnte.

Bitte antwortet, bin nun sehr verunsichert.. kann sich das noch zu gute wenden? Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 15:00

Muss mich
rockermami auch anschließen....es tut mir echt leid, aber ich möchte dir keine falschen hoffnungen machen...

bei einer intakten ss MUSS sich der HCG wert alle 2 tage verdoppeln...

nach 3 wochen einen wert von 1600 zu haben ist definitiv zu niedrig

hat dir der arzt sonst irgendwas gesagt???

oder hat er dich einfach so nach hause geschickt???

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 16:07

Oh man..
Also, der Arzt hat mir gesagt, dass wir erstmal vom Guten ausgehen sollen. Nur falls es mir nicht gut ginge übers WE, hat er mir ein "Photo" gegeben für das KKH. Ihm war auch nicht so ganz klar was passiert. Alles war zu klein und das Blutwert ist jetzt auch zu niedrig..

Nun die Frage aller Fragen ist:

Was passiert wenn es sich nicht entwickelt? Bekomme ich einfach meine Tage und fertig, aus? oder muss man da noch zusätzlich eingreifen? Ich habe etwas von Ausschabung gelesen, nur ich war immer Positiv und habe nie richtig gefragt. Wie ist das? Tut es weh?

Ich habe angst. Es ist meine erste SS..

Danke für Eure Hilfe.

Nuvolet2012

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 17:41
In Antwort auf lee_12509658

Oh man..
Also, der Arzt hat mir gesagt, dass wir erstmal vom Guten ausgehen sollen. Nur falls es mir nicht gut ginge übers WE, hat er mir ein "Photo" gegeben für das KKH. Ihm war auch nicht so ganz klar was passiert. Alles war zu klein und das Blutwert ist jetzt auch zu niedrig..

Nun die Frage aller Fragen ist:

Was passiert wenn es sich nicht entwickelt? Bekomme ich einfach meine Tage und fertig, aus? oder muss man da noch zusätzlich eingreifen? Ich habe etwas von Ausschabung gelesen, nur ich war immer Positiv und habe nie richtig gefragt. Wie ist das? Tut es weh?

Ich habe angst. Es ist meine erste SS..

Danke für Eure Hilfe.

Nuvolet2012


hey...

also bei mir lief es letztes jahr auch scheiße...und es war von anfang an klar das es nicht gut aussieht...
die ärzte meinten ich solle abwarten...
ich habe dann nachmittags furchtbare schmerzen bekommen( hat sich als wehen herausgestellt) und fing dann an zu bluten...
ich musste abends in kh... zu deiner frage...
ich hatte ne as...den eingriff selber merkst du nicht...wegen vollnarkose...halbe stunde später bist du wieder wach!
auch wenn es sich blöd anhört...direkt danach war ich erleichtert und froh das die schmerzen weg waren ( hatte immerhin 7 std schmerzen)

danach hab ich mich schlapp gefühlt...aber von den schmerzen her war es erträglich...

bei mir musste ne as gemacht werden weil es sonst nciht aufgehört hätte mit dem bluten...

ich glaub du musst abwarten...dein körper wird schon das richtige tun!

ich drück dich mal gedanklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 16:02

Ich möchte dir die Hoffnung nicht nehmen,
aber ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen...
Ich hatte im Dezember eine Fehlgeburt. Mein HCG stieg zwar aber er verdoppelte sich auch nicht. Ich hatte bei 5+6 einen HCG von etwa 13000. Bei 6+2 hatte ich einen Wert von etwa 19000. Also nicht verdoppelt. 2 Tage später hatte ich meine FG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2012 um 12:47

Mh
das sieht nicht gut aus, leider.
möchte dir keine hoffnung machen, denn ich hab hier oft gelesen "das wird schon" und es wurde nichts.

hatte letztes jahr etwas ähnliches, nur fruchthülle und dottersack, keine entwicklung, hcg stieg und war bis 9. woche bei 94000 - trotzdem kein embryo angelegt. der hcg wert bei dir ist sehr niedrig. wahrscheinlich wird der körper das selbst "erledigen" - evtl brauchst du eine Ausschabung, die tut aber nicht weh, weil Vollnarkose. ich habe mir auch die ganzen wochen über hoffnung gemacht und wusste doch von anfang an, das wird nicht gut gehen. es ist echt hart und es dauert lange bis man damit klarkommt. bei mir war es im oktober und bin immer noch nicht ganz wieder ok damit...
wenn du magst kannst du mich über PN alles fragen.
ich wünsche dir alles gute und kraft und das nächste mal wird es klappen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2012 um 14:37
In Antwort auf tracee_12753169

Mh
das sieht nicht gut aus, leider.
möchte dir keine hoffnung machen, denn ich hab hier oft gelesen "das wird schon" und es wurde nichts.

hatte letztes jahr etwas ähnliches, nur fruchthülle und dottersack, keine entwicklung, hcg stieg und war bis 9. woche bei 94000 - trotzdem kein embryo angelegt. der hcg wert bei dir ist sehr niedrig. wahrscheinlich wird der körper das selbst "erledigen" - evtl brauchst du eine Ausschabung, die tut aber nicht weh, weil Vollnarkose. ich habe mir auch die ganzen wochen über hoffnung gemacht und wusste doch von anfang an, das wird nicht gut gehen. es ist echt hart und es dauert lange bis man damit klarkommt. bei mir war es im oktober und bin immer noch nicht ganz wieder ok damit...
wenn du magst kannst du mich über PN alles fragen.
ich wünsche dir alles gute und kraft und das nächste mal wird es klappen!

Ich danke Euch...
...für Eure Hilfe und Eure ehrliche Antworten.
Jetzt weiss ich dass es möglich ist, dass es doch nicht klappt.
Ich habe nächste Woche Di. ein Termin beim F-Arzt.
Ich denke mal dass bis dahin schon alles geklärt ist.. bzw. entweder zum Guten gewendet, oder von selbst abgegangen..

bis jetzt geht es mir sehr gut und meine Brüste spannen gaaaanz doll.. ein bisschen leicht braune Schmiere ist aber da. Schau mer mal!

Bis demnächst! Werde weiter berichten.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 10:11

Nun
Hat sich alles in schlechtem gewendet..
Ich habe morgen die Ausschabung und ich bin fix und fertig. So als mir jemand eine Prügelei verpasst hätte.
Ich fühle mich so schlecht und niedergeschlagen.. sowas kannte ich ja gar nicht. Ich kann nicht mehr weinen.
Es ist noch gar kein Embrio zu sehen.. vielleicht so sollte es besser zu verarbeiten sein.. aber es ist so eine schlimme sache, dass ich es gar nicht aussprechen kann.

Ich will nur dass morgen vorbei ist. Dass ich aufwache und es ist nie passiert. Die Traurigkeit ist sooo groß, die Enttäuschung ist so riesig..bin Machtlos..
Ich habe riesen angst vor der Op. Ich bin vorher noch nie operiert worden. Es ist alles wie ein riesiger Berg der vor mir ist und ich kann den nicht überwinden!

Ich danke Euch für alles.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 10:22
In Antwort auf lee_12509658

Nun
Hat sich alles in schlechtem gewendet..
Ich habe morgen die Ausschabung und ich bin fix und fertig. So als mir jemand eine Prügelei verpasst hätte.
Ich fühle mich so schlecht und niedergeschlagen.. sowas kannte ich ja gar nicht. Ich kann nicht mehr weinen.
Es ist noch gar kein Embrio zu sehen.. vielleicht so sollte es besser zu verarbeiten sein.. aber es ist so eine schlimme sache, dass ich es gar nicht aussprechen kann.

Ich will nur dass morgen vorbei ist. Dass ich aufwache und es ist nie passiert. Die Traurigkeit ist sooo groß, die Enttäuschung ist so riesig..bin Machtlos..
Ich habe riesen angst vor der Op. Ich bin vorher noch nie operiert worden. Es ist alles wie ein riesiger Berg der vor mir ist und ich kann den nicht überwinden!

Ich danke Euch für alles.

Gruß

Hallo,
es ist sicherlich ein schwerer Weg, aber du schaffst das! Ich war in einer ähnlichen Situation, allerdings sank mein HCG-Wert seit den ersten Blutabnahmen. Ich habe aber auch nie einen Embryo gesehen. Auch wenn es zur Zeit der Ausschabung sehr schwer ist, kann ich sagen, dass ich es wahrscheinlich besser verkraftet habe, weil ich nie ein Baby und ein schlagendes Herz gesehen habe.

Mach kleine Schritte und dann schaffst du es auch den riesigen Berg zu überwinden. Vielleicht dauert es etwas länger, aber im nächsten Tal wartet sicherlich dein Wunschkind auf dich.

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 12:12

Viel kraft
wünsche ich dir. hast du einen partner der dich jetzt stützen kann? ich hoffe es! bei mir war die geschichte ganz ähnlich, ich habe 4 wochen gehofft und gebetet das alles ok ist, aber nichts war. ich habe es als zeichen gesehen und werte in meinem leben haben sich verändert. ich war aber auch ganz unten undhabe wochenlagn mit depris gekämpft. es ist jetzt heute 6 monate her mit der OP (auch ausschabung) und erst jetzt geht es mir wieder halbwegs gut psychisch. vor der op brauchst du keine angst zu haben, die schmeißen dir die narkose an, dann bist du weg und schmerzen gibts auch keine, evtl. 2 tage wie die mens.

wenn du noch fragen hast gerne PN.
alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram