Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauche eure Hilfe Gestationsdiabetes

Brauche eure Hilfe Gestationsdiabetes

11. August 2009 um 17:34 Letzte Antwort: 11. August 2009 um 18:45

Bin irgendwie total verunsichert, war heute beim oGTT (75g) und hab folgende Werte

Nüchtern 84,5 mg/dl
1std. 175,4 mg/dl
2std. 124,6 mg/dl

habe direkt ein richtig schönes rotes dickes Kreuz im MuPa bei Gestationsdiabetes bekommen + Blutzuckermessgerät und der warnung wenn sich das nicth ändert gibts Insulin!

Jetzt hab ich aber gelesen das die werte nach diesem test folgende sein müssen

Nüchtern 90 mg/dl
eine Stunde 180 mg/dl
zwei Stunden 155 mg/dl

Warum wird mir so ein schlechtes gewissen eingeredet und mir angst gemacht???? Lieg ich nicht mehr im Ok bereich????

Dadurch das ich meine Blutzuckerwerte auf verdacht schon vorher mit meiner Internistin täglich 6x über 1 Woche geprüft habe weiss ich nun das beim normalen essen meine Blutzuckerwerte wie folgt sind

Nüchtern 63-90 mg/dl
eine Stunde 90-111 mg/dl
zwei Stunden 80-100 mg/dl

Dürfen darf ich wohl:

Nüchtern 90 mg/dl
eine Stunde 140mg/dl
zwei Stunden 120 mg/dl

das habe ich meiner Diabetologin mitgeteilt trotzdem fing sie dann wieder mit Insulin spritzen an! Kann mir jemand vielleicht einen überblick verschaffen???

Hoffe ihr habt mich verstanden

Lg LIsa


Mehr lesen

11. August 2009 um 18:31


Schlechtes Gwissen und Angst sind immer schlechte Ratgeber, die brauchst Du nicht anzunhemen! Wenn Deine FÄ das beabsichtigte hat sie ihren Job verfehlt, mal krass gesagt...

Nach den Werten, die ich auch so kenne ( nicht behandlugsbedürftig: 90/160/140, behandlungsbedüftig: 90/180/155) bist Du ein 'Zwischenfall' (wegen 174). Habe auch gelesen man sagt heutezutage, die sind nicht behandlungsbedürftig.
ABER meine FÄ hat auch bei mir mit 89/149/111 gesagt ich soll aufpassen und bestimmte Speisen vermeiden.

Also, ich denke wir sollten grundsätzlich nicht zu süß, nicht zu fettig essen. Aber mit Angst und schlechtem Gewissen ist keinem geholfen!! Außerdem hat da keiner schuld, lies mal hier z.B.:
http://www.babycenter.at/pregnancy/komplikationen/diabetes/

Und spritzen verstehe ich bei Dir schonmalgar nicht, man sagt, man bekomme die Werte mit dem Essen gut in den Griff.

Also, lass Dich nicht in's Boxhorn jagen. Und gehe, wenn nötig einfach noch zu einem anderen Arzt und besprich mit ihm Deine Situation. Am besten ein Arzt, dem Du vertraust.

Alles Gute weiterhin!

LG Truething mit Littlething inside (23+6)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. August 2009 um 18:39

Hi
so sollten die werte sein :

Nüchtern 90 mg/dl
eine Stunde 140mg/dl
zwei Stunden 120 mg/dl

wenn du höher bist wie 120 dann isses zu hoch !

Ich habe auch Diabeties und das bereits schon in allen schwangerschaften.

Ich muss verzichten auf: Pommes,Pizza,Kuchen,Klöße und weizenbrötchen sowie weissbrot.
Da kommt kein insulin an
habe nach solchen mahlzeiten 180-200

wie weit bist du denn?

Ich komm jetzt in die 12ssw

Und soll auc insulin spritzen nur die Hormone haben alles so im Griff das das Insulin nicht schafft was es soll.

Was tust du immer so essen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. August 2009 um 18:45
In Antwort auf yoko_12858663


Schlechtes Gwissen und Angst sind immer schlechte Ratgeber, die brauchst Du nicht anzunhemen! Wenn Deine FÄ das beabsichtigte hat sie ihren Job verfehlt, mal krass gesagt...

Nach den Werten, die ich auch so kenne ( nicht behandlugsbedürftig: 90/160/140, behandlungsbedüftig: 90/180/155) bist Du ein 'Zwischenfall' (wegen 174). Habe auch gelesen man sagt heutezutage, die sind nicht behandlungsbedürftig.
ABER meine FÄ hat auch bei mir mit 89/149/111 gesagt ich soll aufpassen und bestimmte Speisen vermeiden.

Also, ich denke wir sollten grundsätzlich nicht zu süß, nicht zu fettig essen. Aber mit Angst und schlechtem Gewissen ist keinem geholfen!! Außerdem hat da keiner schuld, lies mal hier z.B.:
http://www.babycenter.at/pregnancy/komplikationen/diabetes/

Und spritzen verstehe ich bei Dir schonmalgar nicht, man sagt, man bekomme die Werte mit dem Essen gut in den Griff.

Also, lass Dich nicht in's Boxhorn jagen. Und gehe, wenn nötig einfach noch zu einem anderen Arzt und besprich mit ihm Deine Situation. Am besten ein Arzt, dem Du vertraust.

Alles Gute weiterhin!

LG Truething mit Littlething inside (23+6)

P.S.:
Die Werte, auf die ich mich beziehe sind natürlich die vom Belastungstest, nicht in Normalsituationen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Erfahrungen mit falschem "negativem" SS-Test Ergebnis?
Von: sidney_12641100
neu
|
11. August 2009 um 16:02
Teste die neusten Trends!
experts-club