Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauche dringend einen Rat

Brauche dringend einen Rat

25. Februar 2015 um 10:37

Hallo,

ich hab da ein Anliegen. Ich bin in der 12 ssw und mit dem Vater nicht mehr zusammen. Er nimmt Drohen (raucht Cannabis)
Ich wusste nichts von seinem Konsum, also bitte keine gemeinen Antworten.
Ich hab ihn vor die Wahl gestellt, entweder er hört auf mit dem kiffen oder er sieht mich und das Kind nie wieder. Aber er will einfach nicht aufhören. Er sagt er lässt sich nicht verbiegen. Das Problem ist dass er es nicht anders kennt. Seine Eltern kiffen, genauso wie seine restliche Familie. Eine Frau aus seiner Familie hat letztes Jahr ein Kind bekommen und ich hab erfahren dass sie selbst in der Schwangerschaft nicht aufgehört hat und jetzt auch keine Rücksicht auf das Kind nimmt und mein Exfreund hat viel Kontakt zu dieser Frau und ist fast jeden Tag mit seiner Mutter dort. Ich möchte einfach nicht dass mein Kind damit etwas zu tun hat. Ich möchte auch nicht dass er das Kind mit zu seiner Familie nimmt, auch will ich nicht dass er bekifft mit dem Kind Kontakt hat oder mit dem Kind bekifft Auto fährt. (was er jetzt schon mit seiner Nichte macht, deshalb kann ich mir gut vorstellen dass es er es auch mit unserem Kind macht) Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.. Ich will meinem Kind auch nicht den Vater nehmen, weil ich weiß wie es ist ohne Vater aufzuwachsen. Aber ich möchte mein Kind davor beschützen. Was kann ich tun? Kann ich mit dem Jugendamt reden und das alleinige Sorgerecht behalten? Er könnte ja mit Anwesenheit von mir oder dem Jugendamt mit dem Kind Kontakt haben.
Würde mich über Antworten freuen.

Mehr lesen

25. Februar 2015 um 11:12

.
*hochschieb*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 11:34

Hallo
Ich würde dir raten, dich dringend an eine Beratungsstelle oder auch gleich an das Jugendamt zu wenden. Du solltest mit so einer Situation auf garkeinen Fall alleine bleiben!

Von ihm ist es unverantwortlich, da null Rücksicht zu nehmen, aber ich kenne sowas. Hatte auch mal so einen Freund, dessen Sucht einfach zu stark war. Allerdings war damals noch kein Kind im Spiel. Mein jetziger Partner macht das auch ab und an. Aber halt wirklich ab und an (nicht mehr als ein paar Mal im Jahr). Er hat, als wir zusammen gekommen sind, täglich geraucht und zum Glück wegen mir und meiner Tochter aufgehört.

Ich wünsch dir alles Gute und viel Durchhaltekraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 11:51

Hallo Nadinee
das klingt echt nicht gut, was du da beschreibst.. und ich kann verstehen, dass du unter diesen Umständen keinen Kontakt zwischen ihm und dem Kind willst...
solang du über 18 und nicht mit ihm verheiratet bist (wovon ich nicht ausgehe) hast du das alleinige Sorgerecht für das Kind... Das Sorgerecht wird nur dann geteilt, wenn ihr gemeinsam beim Amt gewesen seit, um das zu ändern...
Trotzdem würde ich dir auch raten dich an eine Beratungsstelle zu wenden... Die können dir da wirklich weiter helfen.. auch wenn es um die Vaterschaftsanerkennung und Unterhaltsansprüche geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 13:04

...
ich würde an deiner stelle anzeige bei der polizei erstatten!! dort sind kinder, denne eindeutig geschadet wird, da darf man nicht weggucken, da ist man in der pflicht das entsprechend zu melden.
für deine persönliche situation würde ich dir ebenfalls eine beratungsstelle empfehlen und dort auch erörtern inwiefern eine vater-kind-beziehung zu einem drogensücht9igen wirklich gut für ein kind ist...
im übrigen fällt es sehr schwer zu glauben, das du von dem nichts gewusst haben willst, wenn sie ganze familie so asozial ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 13:55
In Antwort auf taralein

...
ich würde an deiner stelle anzeige bei der polizei erstatten!! dort sind kinder, denne eindeutig geschadet wird, da darf man nicht weggucken, da ist man in der pflicht das entsprechend zu melden.
für deine persönliche situation würde ich dir ebenfalls eine beratungsstelle empfehlen und dort auch erörtern inwiefern eine vater-kind-beziehung zu einem drogensücht9igen wirklich gut für ein kind ist...
im übrigen fällt es sehr schwer zu glauben, das du von dem nichts gewusst haben willst, wenn sie ganze familie so asozial ist.

.
Wenn ich sage dass ich davon nichts gewusst hab, dann is des auch so.

Direkt eine Anzeige mache ich nicht. Aber ich werd es aufjedenfall beim Jugendamt erwähnen und hoffe dass die in dem Fall was machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 13:56

.
Danke euch allen. Ich werde aufjeden Fall erstmal zu Profamilia gehen und dort nachfragen was ich machen soll und wenn er nicht aufhört, zum Jugendamt gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 14:16

Sry aber für mich...
liest sich das alles wie mutmaßungen...du hast nicht mitbekommen das sie wirklich geraucht hat in der schwangerschaft oder ob sie vor dem kind raucht...
so oder so kann man da nix machen und das Jugendamt auch nicht, sry aber cannabis rauchen ist für privat gebraucht erlaubt es wird gehandhabt wie normales rauchen!
Klar bescheuert überhaupt zu rauchen besonders wenn man ein kind bekommt oder hat aber man steckt in anderen leuten nicht drinne.
Und ich glaube nicht das du es durchbringen kannst "nur" weil er Cannabis raucht, das er dass Kind nicht sehen darf oder bei sich haben kann....sry aber da müssen schon andere sachen bei rumkommen...auch wenn es gemein klingt was ich jetzt schreibe aber Cannabis rauchen ist und bleibt in "privat" zwecken genau das gleiche wie zigaretten rauchen!
Allerdings glaube ich kannst du beim Jugendamt dann dafür sorgen das immer wenn er das Kind hat, jemand dabei sein muss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 14:28

Cersia
Sie sagt doch aber auch, dass sie ihm den Umgang nicht komplett versagen will. Sie möchte nur nicht, dass ihr Kind damit in Berührung kommt. Und das kann ich sehr gut nachvollziehen.
Und was die Familie angeht - auch da will sie ja nicht konkret handeln. Und was ist das Problem dabei, sich beraten zu lassen?
Und das Cannabis-Konsum Privatsache ist stimmt nur so halb.

Leider (ode zum Glück - je nachdem) sind die Rechte der Väter auch heutzutage sehr gestärkt. Ich habe gerade erst gelernt, dass Väter problemlos das gemeinsame Sorgerecht einklagen können. Deswegen halte ich es einfach für sehr sinnvoll, von Anfang an mit dem Jugendamt zusammen zu arbeiten um eine Lösung zu finden, mit der alle Parteien (!) gut leben können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 14:34
In Antwort auf fritzi0601

Cersia
Sie sagt doch aber auch, dass sie ihm den Umgang nicht komplett versagen will. Sie möchte nur nicht, dass ihr Kind damit in Berührung kommt. Und das kann ich sehr gut nachvollziehen.
Und was die Familie angeht - auch da will sie ja nicht konkret handeln. Und was ist das Problem dabei, sich beraten zu lassen?
Und das Cannabis-Konsum Privatsache ist stimmt nur so halb.

Leider (ode zum Glück - je nachdem) sind die Rechte der Väter auch heutzutage sehr gestärkt. Ich habe gerade erst gelernt, dass Väter problemlos das gemeinsame Sorgerecht einklagen können. Deswegen halte ich es einfach für sehr sinnvoll, von Anfang an mit dem Jugendamt zusammen zu arbeiten um eine Lösung zu finden, mit der alle Parteien (!) gut leben können.

Ich habe ja auch nichts dagegen gesagt
oder? Ich sagte nur das sie das über die "bekannte" nicht so angeben kann weil sie es nur von einem anderen über gehört hat und keine beweise hat.
Weiterhin habe ich auch gesagt das sie sich da informieren kann und auch wenn der Vater das RECHT hat sein kind zu sehen kann sie mal nachfragen wie das ist wenn sie möchte das derzeit immer noch jemand dabei sein soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:05

.
Und es wäre ja nicht schlimm wenn es ab und zu ist. Dagegen hätte ich nichts. Aber er tut es jeden Tag. An einem Wochenende hat er hunderte von Euro dafür ausgegeben und hat sogar damit gedealt.
Und das ist ganz bestimmt nicht erlaubt..
Das hat er mir auch erst vor paar Wochen gebeichtet als ich eine Bong bei ihm gefunden habe, sonst hätte ich mich niemals auf ihn eingelassen.
Und das ist noch nicht die ganze Geschichte..aber den Rest erspar ich euch, weil es nichts mit dem aktuellen Thema zu tun hat.
Ich will ihm ganz sicher nicht das Kind vorenthalten. Und ich würde mir wünschen dass er aufhört und wir eine Familie werden..aber ich möchte nicht dass mein Kind damit etwas zu tun hat. Es ist nun mal eine Droge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:06

Jedesmal wenn du es nicht selbst...
gesehen hast sind es leider mutmaßungen da du nicht SELBST dort warst! Das ist es ja. Es geht ja nur darum das man dir viel erzählen kann (auch aus wut ect) und daher ist es leider nur eine mutmaßung da du nicht augenzeugin davon geworden bist ect.! Sry so ist das aber nunmal in der rechtsprechung
Du musst mich jetzt auch nicht so ANFAHREN! Sry aber ich sage dir nur so wie es ist, wenn du Cannabis für den eigengebraucht hast und benutzt ist es LEGAL! Schau nach lass dich beraten die werden dir genau das sagen aber mich zu beleidigen finde ich unter aller SAU!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:08
In Antwort auf cersia02

Jedesmal wenn du es nicht selbst...
gesehen hast sind es leider mutmaßungen da du nicht SELBST dort warst! Das ist es ja. Es geht ja nur darum das man dir viel erzählen kann (auch aus wut ect) und daher ist es leider nur eine mutmaßung da du nicht augenzeugin davon geworden bist ect.! Sry so ist das aber nunmal in der rechtsprechung
Du musst mich jetzt auch nicht so ANFAHREN! Sry aber ich sage dir nur so wie es ist, wenn du Cannabis für den eigengebraucht hast und benutzt ist es LEGAL! Schau nach lass dich beraten die werden dir genau das sagen aber mich zu beleidigen finde ich unter aller SAU!

...
und wenn du um RAT fragst bekommst du halt auch gerne mal antworten die DIR nicht gefallen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:11
In Antwort auf cersia02

...
und wenn du um RAT fragst bekommst du halt auch gerne mal antworten die DIR nicht gefallen!

.
Sorry wenn du dich angegriffen fühlst. Aber wo bitte habe ich dich beleidigt und angefahren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:13
In Antwort auf nadinee18

.
Sorry wenn du dich angegriffen fühlst. Aber wo bitte habe ich dich beleidigt und angefahren?

...
mit diesem satz: Ich weiß ja nicht in welchem Land du lebst, aber ich leb in Deutschland und hier is des illegal!

Das ist weder nett noch sonst etwas!!!
Sry aber in einem forum wo man nach rat fragt so eine antwort zu geben ist kindisch und das letzte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:17
In Antwort auf cersia02

...
mit diesem satz: Ich weiß ja nicht in welchem Land du lebst, aber ich leb in Deutschland und hier is des illegal!

Das ist weder nett noch sonst etwas!!!
Sry aber in einem forum wo man nach rat fragt so eine antwort zu geben ist kindisch und das letzte!

.
Hier sind viele Mitglieder die in der Schweiz oder in Österreich leben. Des war ein ganz normaler Satz. Weder kindisch noch beleidigend.
Aber man kann ja immer etwas finden wenn man sucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:17
In Antwort auf nadinee18

.
Hier sind viele Mitglieder die in der Schweiz oder in Österreich leben. Des war ein ganz normaler Satz. Weder kindisch noch beleidigend.
Aber man kann ja immer etwas finden wenn man sucht.

...
ja ne ist schon klar egal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 15:33

Ich kann cersia schon verstehen
Sie meint halt das auf grund der nachricht das du zur polizei gehen solltest es ein wenig schwer werden würde. Der consum ist in deutschland nicht illegal nur der besitz. Bei einer geringen menge ( 12g ) wird auch anzeige erstattet aber diese wird später von der staatsanwaltschaft eingestellt.
Tatsache ist du möchtest dein kindschützen. Das ist gut. Eine Nachricht hier war das du so früh wie möglich Mit dem jungdamt zusammen arbeiten solltest dem schließe ich mich an.
Streitet euch nicht. So viel aufregung ist nicht gut für eure babys;D
Lg sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 17:17

...
also beim kiffen mit (kleinen)kindern im haushalt ist gefahr im verzug, und sowas gehört gemeldet, wer es weiss und es nicht meldet, macht sich mit schuldig, so einfach ist das. und die behörden stellen dann schon anhand von bluttests sehr genau fest wer da wann was für drogen konsumiert hat und wer nicht, die handeln nicht nach hören sagen, sondern werden selbst aktiv.
und meine ahnungslosen damen: ein begleiteter umgang ist nur in extrem und ausnahmefällen angesagt und vor allem auch temporär! das wird selbst bei (nicht bewiesenem) kindesmissbrauch und misshandlungen nur einige wochen maximal monate gemacht und ziel ist immer, das das elternteil (meisten die "väter") danach wieder ohne (teure) begleitung stattfindet, dessen sollte man sich bitte bewusst sein. und wenn da einmal ein besuchsrecht eingeräumt wurde, wird der leibliche vater (so er denn will) hinterher sein recht auch einklagen können, ich würde mir also sehr genau überlegen, in welche position ich einen solchen mitmenschen bringe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 17:25
In Antwort auf nadinee18

.
Hier sind viele Mitglieder die in der Schweiz oder in Österreich leben. Des war ein ganz normaler Satz. Weder kindisch noch beleidigend.
Aber man kann ja immer etwas finden wenn man sucht.

Hier schreiben sogar Holländerinnen mit
Und da schauts in Sachen Cannabis-Konsum noch mal ganz anders aus.

Nicht ärgern, liebe Nadine, cersia02 scheint bedingt durch die Schwangerschaftshormone sehr sensibel zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 17:27

Ich würde dir raten dich auch direkt an eine Drogenberatungsstelle zu wenden
Und dann eventuell an das Jugendamt bzgl. alleiniges Sorgerecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2015 um 17:35
In Antwort auf taralein

...
also beim kiffen mit (kleinen)kindern im haushalt ist gefahr im verzug, und sowas gehört gemeldet, wer es weiss und es nicht meldet, macht sich mit schuldig, so einfach ist das. und die behörden stellen dann schon anhand von bluttests sehr genau fest wer da wann was für drogen konsumiert hat und wer nicht, die handeln nicht nach hören sagen, sondern werden selbst aktiv.
und meine ahnungslosen damen: ein begleiteter umgang ist nur in extrem und ausnahmefällen angesagt und vor allem auch temporär! das wird selbst bei (nicht bewiesenem) kindesmissbrauch und misshandlungen nur einige wochen maximal monate gemacht und ziel ist immer, das das elternteil (meisten die "väter") danach wieder ohne (teure) begleitung stattfindet, dessen sollte man sich bitte bewusst sein. und wenn da einmal ein besuchsrecht eingeräumt wurde, wird der leibliche vater (so er denn will) hinterher sein recht auch einklagen können, ich würde mir also sehr genau überlegen, in welche position ich einen solchen mitmenschen bringe.

.
Also wenn ich dich richtig verstehe würdest du mir raten den kontakt lieber ganz anzubrechen. Korrigier mich bitte wenn ich es falsch verstanden habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was kann ich jetzt schon tun?
Von: sarahb2012
neu
25. Februar 2015 um 14:12
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club