Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauche Ablenkung nach FG. Aber wie?

Brauche Ablenkung nach FG. Aber wie?

14. Mai 2007 um 7:15

hallo ihr lieben,

meine as ist nun fast eine woche her. ich bin trotzdem noch total am grübeln und ertappe mich stets wieder nachzurechnen wie weit ich jetzt in meiner ss wäre.

ich versuche ein buch zu lesen. aber das lenkt nur kurzzeitig ab. bin diese woche noch krank geschrieben. ehrlich gesagt habe ich auch überhaupt keine ambitionen mich auf arbeit blicken zu lassen.

ich weiß einfach nicht wie ich die viele zeit verbringen soll ohne zu stark zu trauern.

was macht ihr, um euch abzulenken?

über ein paar anregungen wäre ich euch sehr dankbar.

liebe grüße mandy

Mehr lesen

14. Mai 2007 um 9:29

Lass die Trauer raus!
Ich kann Dir nur raten die Trauer raus zu lassen und Dich mit dem was passiert ist auseinander zu setzen.

Bei mir ist es sechs Wochen her und ich habe damals versucht es zu verdrängen. Dafür kriege ich heute noch ständig Heulattacken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2007 um 13:53

Mach was DU!! willst
Ich habe 2 Wochen hinter mir.
Die erste Woche stand ich unter Schock, habe geheult und mit niemandem (ausser meinem Freund) gesprochen.In der 2. Woche habe ich Besuch von der Familie zugelassen- ein auf nett gemacht um es den anderen nicht so schwehr zu machen.
Das war ein Fehler. Danach war ich tagelang zu nichts zu gebrauchen.Habe nur in der Wohnung gesessen.
Dann hab ich angefangen Dinge zu machen - die schon immer mal fertig werden mußten. Z.B. habe ich von unserer letzten gr0ßen Reise eine Präsentation erarbeitet. Erinnerungen an schöne Zeiten..das hat gut getan. So banale Dinge wie Steuererklärung.. wenns geschafft ist fühlt man sich besser.
Heute musste ich zum FA Blut abgeben (Test ob denn auch kein Schwangerschaftshormon in mir ist!?)und habe es auch nicht lange in der Stadt ausgehalten. Überall sind Schwangere oder glückliche Muttis.
Zum Glück muss ich vorraussichtlich 1.6. erst wieder arbeiten. Daher lebe ich in den Tag und bin froh wenn ich niemanden sehe und höre.
Gruß Grit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2007 um 14:42

Alles rauslassen
hallo mandy
bei mir ist es auch 2 wochen her das ich meine kleine bunzel verloren habe...
du musst alle raus lassen das ist ganz wichtig , versuche dich,auch wenn es noch so schwer fällt,dich zu gewissen sachen durchzuringen, ja fast schon zuzwingen...
Ich weine fast noch täglich denken tue ich den ganzen tag noch dran,meine schwiegermutter meinte gestern ging es dir mal richtig gut!!! ja dachte ich aber auch nur weil ich nach aussenhin so getan habe..............
meine trauer wird ewig anhalten und ich hätte nie gedacht das mich das selbst mal trifft!!!!!!
alles ist so selbstverständlich man ist schwanger und alles geht gut von wegen...
ich hatte schon so viele tolle sachen gekauft...und jetzt
ich habe 2 gesunde kinder und dafür unendlich dankbar aber es hätten drei werden sollen.....
du musst dir zeit lassen ,lass die leute ihre dummen sprüche für sich behalten und sag das auch wenn du es so empfindest es geht um dich und um das was du erleben musstet

ich drück dich ganz doll
liebe grüsse nicole
p.s.
kannst gerne noch mal schreiben das tut gut und man sieht das man nicht so ganz alleine ist mit seinem schmerz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2007 um 15:52

Hallo mandy
meine fg ist jezt schon 5 monate her und ich habe am anfang alles verdrängt..donnerstags war die op und montags habe ich schon wieder an der arbeit gesessen.das war der grösste fehler, ich habe mir selber meine trauer nicht eingestehen können. was aber unheimlich wichtig ist. wenn dir nach weinen zumute ist, dann lass es raus, wenn du meinst, du kannst deinen schmerz in gespächen verarbeiten, dann rede mit deinem freund oder der familie. mach das, was für dich am besten ist, aber bitte unterdrück nichts. ich habe 3 wochen nach der fg nicht mehr an die arbeit gehen können. war dann 4 wochen zuhause und bin jetzt in einer gesprächstherapie bei einer ganz tollen ärztin. das tut so gut, einfach mal zu reden und zu weinen und jemand versteht einen. mach einfach das, was du willst und dir wird es irgendwann auch wieder besser gehen....aber das dauert. bei dem einen länger bei dem anderen weniger. sei stark für die zeit, die jetzt noch kommt,aber das schaffst du auch..das schmerzvollste hast du schon überstanden.
ich grüß dich ganz doll...mila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 9:52

Ich wünsche dir Kraft
Hallo Mandy,

morgen ist die AS bei mir 2 Wochen her. Seit dieser Woche gehe ich wieder arbeiten, es hilft mir ein wenig. Zu Hause ist mir die Decke auf den Kopf gefallen und im TV bin nur auf Sendungen mit Babys gestoßen, es war schrecklich.
Abends habe ich jetzt zwar auch noch meine Heulattacken, aber wenigstens bin ich tagsüber etwas abgelenkt.
Ich hoffe die nächsten 3 Monate vergehen schnell, dann wollen wir es erneut probieren.
Fühl dich gedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 23:16

Ich dachte ich wär allein
Aber vor ein paar Tagen bin ich hier gelandet...und auch wenn das vielleicht gemein klingt aber ich war froh nicht die einzige zu sein der es so geht.
Ich wusste erst ein paar tage dass ich schwanger bin als ich es auch schon verloren habe. kam mir irre vor um "etwas" zu trauern was, was ich erst so kurz kannte...habe es nicht zulassen wollen und mich in arbeit gestürzt...hat sich furchtbar gerächt unds kaum jemand hat verstanden warum ich "auf einmal so "abdrehe!" ich am wenigsten...heute weiss ich dass ich es hätte gleich zulassen müssen!
Die Trauer gehört dazu...und dann muss man loslassen damit es wiederkommen kann! mir hat ein Bild das ich gemalt habe geholfen...und ein langes gespäch mit meinem Baby!!!
Heute bin ich mir sicher wieder schwanger zu sein und obwohl die Angst mich fast umgebracht hat, bin ich sehr glücklich und drücke euch allen die Daumen das Ihr ebenfalls bald abschied nehmen könnt und es nicht aufgebt!
Ich denk an EUch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2007 um 14:32

Hallo zusammen
Ich hatte auch 2 FG, im August 06 und Januar 07. Musste auch beide male zur AS. Um mich abzulenken bin ich auch gleich wieder arbeiten gegangen, hatte sogar ein schlechtes Gewissen dass ich einen Tag daheim geblieben bin. Einerseits war es gut so denn das Leben muss ja weitergehen, andererseits muss man da auch ein bisschen an sich denken und sich Zeit lassen das ganze zu verarbeiten. Bin jetzt wieder schwanger in der 9W, bis jetzt ist alles i.O. aber so richtig freuen kann ich mich noch nicht, habe Angst dass es wieder passiert. Wünsche allen die das erlebt haben, viel Kraft und dass es bald wieder klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2007 um 13:49

Liebe
Mandy,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Hatte diese Woche auch eine FG.

Wichtig ist, dass Du was machst, was Dir normalerweise Spass macht, z.B. basteln oder sowas. Das hilft mir jedenfalls. Vielleicht hat ja eine Freundin bald Geburtstag und Du bastelst Ihr ein schönes Geschenk.
Krankschreiben lassen war für mich auch wichtig, nachdem ich die ganze Woche im Büro nur damit gekämpft habe, dass mir niemand was anmerkt. Zuhause ist es viel besser, da muss man sich nicht verstellen.
Ich hab, als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, ein kleinen willkommensbrief an das Kind geschrieben. Am Dienstag hab ich dem einen Abschiedsbrief beigefügt. Danach ging es mir besser.
Wenn es Dir gesundheitlich gut geht, tut Sport immer sehr gut. Danach fühle ich mich jedenfalls immer wohl und bin stolz auf mich, dass ich mich angestrengt und durchgehalten habe. Danach mag ich meinen Körper auch wieder viel lieber. Im Moment mag ich ihn überhaupt nicht, weil er das Kindchen nicht behalten wollte.
Ich sehe gerade, dass Dein Beitrag schon ein Weilchen her ist. Ich hoffe, dass es dir inzwischen wieder besser geht. Lass Dich nicht unterkriegen. Es wird immer ein bisschen weniger wehtun.
liebe grüsse M

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook