Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Brauch mal euren rat... neuen job anfangen bei kiwu???

19. Juli 2008 um 15:11 Letzte Antwort: 20. Juli 2008 um 18:14

Hallo
wir haben einen großen kiwu, leider fühl ich mich aus verschiedensten gründen in meinem jetzigen job nicht mehr wohl. arbeite dort seit mehr als 5 jahren. arbeit genrell gefällt mir schon aber viele nebenaspekte passen einfach nicht mehr. auch die bezahlung lässt zu wünschen übrig...
der einzige vorteil dort ist, das wir flexible arbeitszeit haben und ich könnte mir mein eigenes teilzeitmodell nach der elternzeit erstellen, also ein jahr pause danach wieder stundenweise arbeiten. könnte aufgrund der flexiblen arbeitszeit sagen, montag arbeite ich von 8bis 11, dienstag von 16bis 19 uhr usw. das ist natürlich ein supervorteil vor allem weil mein mann im schichtdienst arbeitet

wenn ich nun einen neuen job anfange und in der probezeit oder kurz danach schwanger werde, was ist dann? wäre das eine gute entscheidung den job zu wechseln? klar ich hätte ja kündigungsschutz bei mutterschutz aber...

den kiwu aufschieden ist auch nicht so gut, da ich bereits meine innere uhr ticken höre werde im januar 30...

wäre toll wenn ich mir ein paar ratschläge geben könntet

vielen dank schonmal
LG

Mehr lesen

19. Juli 2008 um 15:37

Hallo
Hallo ninitschka....

muss sagen, das sich ganz genau so wie bei mir anhört !! Ich stecke in der sekben Situation!
Ich gehe gern arbeiten, habe tolle Kollegen, eine super Arbeitszeit die auch mit Baby/Kleinkind gut zu händeln wäre.... allerdings eine besch..... Chefin und eine schlechte Bezahlung! Weiter "voran" werde ich dort auch nicht kommen.....
Hatte deine Gedankengänge... dachte, was wenn ich einen neuen Job habe und dann schwänger werde??? Sind wir doch mal ehrlich, wenn wir Chef wären, eine neue Mitarbeiterin hätten und dieses dann gleich ss wird..... hätten wir dann noch Interesse an dieser Arbeitskraft?? Würden die Kollegen, die die Arbeit dann mittragen müssten, sich wirklcih freuen, wenn man wieder kommt?? Koar hätten wir dann Kündigungsschutz, aber würden wir mit guten Gefühl nach der Babypause wieder zurückkommen??? In meinem Fall ist es nun auch noch so, das ich nicht unbedingt mit einem Festvertrag rechnen darf..... dann wäre ich nach der Pause eh raus!!

Ich habe mich dehalb GEGEN einen Jobwechsel entschieden. Ich werde dort noch "ausharren" bis es soweit ist und auch nach der Babypause wieder dorthin zurückgehen um mich DANN in Ruhe nach einem neuen Job umzuschauen! Ich denke, wenn ich JETZT wechseln würde, hätte ich dann letztlich nach der Pause keinen Job mehr und müsste mich dann als Arbeitslose auf die Suche machen!
Wen nimmt ein Chef lieber, eine Arbeitslose mit Kleinkind, von der er nicht weiß, ob sie es auch schafft.... oder eine Frau mit KLeinkind auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis, von der er WEI? das sie es schafft, WEIL sie eben im Berufsleben steht!!??

So denke ich darüber.....
Liebe Grüße

Weetzie
mit Noel fest an der Hand und *Marlie im Herzen

www.babywunschmamis.foren-city.de

Gefällt mir

19. Juli 2008 um 16:44

@Jogurette
@Jogurette
HEY.... hab gerade in einem anderen Thread gelesen, dass du GANZ FRISCH SS bist !! Herzlichen Glückwunsch dazu!!!

Gefällt mir

19. Juli 2008 um 18:42

Kiwu
An deiner Stelle würde ich im Job bleiben.Nach deinem Baby kannst du deinen Job immer noch wechseln.Wenn du nen neuen Vertrag bekommst,dann sicher unbefristet für 1 Jahr.Wenn du dann in die Babypause gehen würdest,dann würde dein Vertrag auslaufen und du ständest da ohne Job.
So zumindest läuft das bei mir immer,wenn ich einen neuen Job beginne (erst für 2x1 Jahr unbefristeter Vertrag,dann erst befristet...).
Außerdem sieht der Job nach der Babypause wieder anders aus?
Und da kommt noch der Punkt mit dem Einarbeiten dazu...das bedeutet auch Stress.
So kurz vor einer SS würde ich mir das nicht antun,außer ich hätte keine Wahl.

Gefällt mir

19. Juli 2008 um 23:44

Vielen dank an alle für ihre meinungen!!
allerdings muss ich dazu sagen, dass ich durch eine sehr schlechte arbeitssituation dort, vor ca 3,5 jahren die aber mehr als ein jahr andauerte, krank geworden bin! dadurch habe ich natürlich auch nicht weiterhin große lust dort weiterzuarbeiten und immer wieder weiter krank zu werden!
ich denke, wenn ich einen neuen job anfange und dort auch überzeugen kann, wird mich der chef sicher auch nach der babypause wieder haben wollen! und wenn nicht, wird es sicher übergangsweise ein job im callcenter geben!
es ist auf dauer für mich einfach nicht mehr machbar in meinem alten job zu bleiben, gehe morgens schon mit bauchschmerzen hin und ich werde da nicht mehr glücklich ;-(
und was ist, wenn es mit dem schwanger werden noch 2 jahre dauert?! bis dahin bin ich wahrscheinlich völlig am ende...
ne ne da schütze ich lieber meine gesundheit und gehe ein kleines risiko ein!
trotzdem lieben dank an alle!
wer mag, kann natürlich seinen "senf" weiter dazu geben *g*

Gefällt mir

20. Juli 2008 um 9:07

Bei war es ähnlich
wollte was neues und habe au nach neun jahren mit der pille aufgehört....

habe einen neuen job gesucht und gefunden bin jetz in der kündigungszeit und froh gekündigt zu haben, denn jetz hab ich nächste woche eine bacuhspiegelung weil nich alles so optimalaussieht wie es sollte.

also wrd es mit dem kuwo eine weile gehnoder vielleicht gar nicht klappen...wollte mich nicht zu fest auf den KIWIU fixieren und bin froh abgelenkt zusein


lg

Gefällt mir

20. Juli 2008 um 18:14

Ich schlage vor,
such dir eine neue Tätigkeit! Und parallel versuche trotzdem ein Baby zu kriegen!! Das ist mein unbedingter Vorschlag an dich. Wenn du mit Bauchschmerzen zur Arbeit gehst, kann das auch für eine geplante Schwangerschft u für den KiWu nicht gut sein! Und überhaupt: du weißt ja nicht wie lange es dauert;vielleicht n halbes Jahr, vielleicht länger..Oder es klappt sofort, man weiß es einfach nicht, aber was bringt es sich so stark drauf zu fokussieren?
Ich habe nämlich im Moment ähnliche Gedankengänge. Befinde mich im 2.befristeten Arbeitsvertrag, dieser endet im März bzw wird Mitte Dezember verlängert. Werde ich bis dahin schwanger sein oder nicht: ich kann es nicht beantworten!! Klar, ein unbefristeter Arb.vertrag wäre optimal in jeder Hinsicht und in einem neuen Job in der Probezeit schwanger zu werden wäre sehr ungut.
Doch was ist dir letztlich wichtiger: das kleine Menschenkind oder eine Job-Absicherung? Bei mir ist es definitiv erstes! Ich bleib jetzt noch da, schau mich aber auch um, als wenn es das KiWu-thema gar nicht gibt...
Vielleicht hilft es was(befinde mich im 6. ÜZ!) Das heißt: werde ich im Nov. schwanger, wissen die es ja noch nicht und ich krieg den unbefristeten. Optimal oder ich gehe schon vorher.
Liebe Grüße Ines

Gefällt mir