Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauch mal eure Meinung

Brauch mal eure Meinung

5. November 2012 um 12:58

Ich bin Schwanger in der 38. Woche. Also nimmer lange bis meine Maus da ist. So zu meinem Problem. Das Verhältnis zum Kindsvater besteht eigentlich gar nicht bzw. ist sehr angespannt. Dazu muss ich auch sagen das sich unsere Mütter auch ziemlich in alles rein hängen.

Wir hatten jetzt seit ca. 2 Monaten gar kein Kontakt. Ich habe gestern den Kontakt zu ihm wieder aufgenommen. Ich möchte das meine Tochter ihren Vater hat auch wenn wir nicht zusammen sind. Gesagt getan. Hab ihm das auch gesagt das ich möchte das wir für unser Kind ein vernünftiges Verhältnis aufbauen sollten. Waren uns einig.

Heute bekomme ich von seiner Freundin eine SMS. Wir müssen alle an einem Strang ziehen usw. Ich habe ihr klar und deutlich zu verstehen gegeben das sie das nix angeht nur begreift sie das nicht. Sie meinte es wäre ja auch schließlich ihr Leben um das es hier geht.

Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Such ich den Kontakt zu ihm kommt sie auch gleich wieder an. Aber es geht doch gar nicht um sie. Ich will meinen Ex auch nicht mehr zurück das habe ich ihr schon so oft erklärt.

Erstmal danke für die, die sich die Mühe machen und sich den langen Text durchgelesen haben.

Was soll ich nur tun? Ich weiß langsam nicht mehr was Richtig oder Falsch ist.

Danke schon mal für eure Meinungen.

Mehr lesen

5. November 2012 um 13:09

Hab das gleiche..
nur dass mein sohn 1 jahr alt war als wir uns getrennt haben.
er hat ne neue - ich hab nen neuen freund mit dem ich auch zusammen wohne. naja. er kuemmert sich super um meinen sohn was man von seinem vater nicht behaupten kann sodass ich mir wuenschte er waere der vater.. nun kommt dauernd seine alte und macht ein auf familie mit meinem sohn.. und ih hab meinem ex schon 100x erklaert dass sie nichts mit unserem sohn am hut hat. naja. ich versuch keinen kontakt mit ihm zu haben er will unseren sohn eh nicht sehen nur seine mama draengt dazu und holt ihn ab. man kann leider bei der neuen partnerin nichts machen.. hab auch schon alles versucht

sag deinem ex aber klipp und klar nochmal dass sie sich raus zu halten hat..kannst es sonst spaeter beim jugendamt festlegen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 13:25

Danke
Ja das habe ich ihm auch erklärt. Die Krönung ist ja woher die meine Handynummer hat. Das ist echt ganz schön frech. Gut zu wissen das ich das beim Jugendamt angeben kann und sie das dann unterbinden muss.

Du hast es ja auch nicht grade leicht. Ja seine Mutter wird auch noch zu einem Problem werden. Zumal ich die Frau echt nicht leiden kann. Die ist die Peinlichkeit in Person. Nur mal ein Bsp.: Die hat nix besseres zu tun als Anhand des Entbindungstermins den Tag der Zeugung zu berechnen und sich in ihren Kalender einzutragen. Kommt man mit dem Kopfschütteln echt nicht mehr hinterher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 13:57

Hmmmm
Und wie sieht das aus wenn dein neuer Partner dann auch nichts zu sagen hat bei deiner Kleinen? Ihr Vater könnte dann ja ebenso sagen, dass er das nicht möchte!

Also, wenn es um rechtliche Sachen geht, bin ich ganz deiner Meinung, aber du stellst das ja geradezu hin, als ob sie nichts mit dem Kind zu tun haben darf!? Oder sehe ich das falsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:08

Also
mir geht es in erster Linie darum das ich mit meinem Ex wieder vernünftig klar komme. Und wir uns gut verstehen. Ich denke wenn das dann klappt ist das mit seiner Freundin ja auch kein Problem. An sich hab ich damit auch kein Problem aber sie nimmt sich einfach zu viel raus bzw. hängt sich zu sehr rein ohne das ich mit meinem Ex überhaupt mal gesprochen habe. Das Empfinde ich als echt störend weil wir doch die Eltern sind und sie ja erstmal nichts damit zu tun hat. Zumal die kleine das erste Jahr voll und ganz auf mich angwiesen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:10

Da muss ich kopf schuetteln...
Sorry, bitte nicht falsch verstehen. Aber wenn man schon ein Kind bekommt, dann bitte auch erwachsen genug sein um diese Angelegenheit sachlich zu sehen.
Der Erzeuger hat eine neue Partnerin, die gerne bereit ist, sich in der Zeit, in der das Kind beim Erzeuger ist, mit um das Kind zu kuemmern. Etwas Besseres kann einem doch nicht passieren...
Man will doch als Mama wissen, wer mit dem Kind zu tun hat? Und wenn man zu den Beiden ein gutes Verhaeltnis aufbaut, profitiert das Kind doch nur... Es waere naiv zu glauben, dass die Partnerin nie etwas mit dem Kind zu tun haben wuerde, wenn es dort ist.

Eins ist gewiss: solltest du ihn vor die Wahl stellen, ob seine neue Partnerin oder das Kind,...hm, ich bin mir recht sicher, dass ein Mann sich in den meisten Faellen fuer seine Beziehung entscheiden wird. Wenn du es also schlau anstellen willst, freunde dich an und du wirst sehen-du schaffst dir ein riesen Problem aus dem Weg. Denn, wenn du moechtest, dass du dich mit deinem EX des Kindes wegen verstehst, dann musst du seine Neue zumindest in alltaeglichen Dingen wie Umgang etc. akzeptieren...

Also sei erwachsen und stehe darueber, dass es dich nervt... Natuerlich: das mit der Handynr muesste nicht sein, aber auch das kannst du positiv sehen. Wenn du deinen EX mal nicht erreichst, kannst du die Neue erreichen und vllt kuemmert die sich dann darum, dass dein EX dem Kind gegenueber wirklich Verantwortung zeigt.

Wenn du sie verbietest, wirst du nur verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:12


hm, also was ich daran nicht verstehe ist, dass du bei seiner freundin so auf kontra gehst? hat sie ihn dir ausgespannt oder hast du evtl. doch noch gefühle für ihn? hast du angst dass sie dir als "ersatzmutti" den rang abläuft? oder bist du sauer dass er nun beides, intakte beziehung UND kind hat?


klar ist er dir als vater wichtig und das verstehe ich auch.
für dich zählt sie nicht. aber sie hat schon recht wenn du möchtest dass er ein richtiger vater ist, dann betrifft das auch ihr leben. und so wie ich das sehe, wirst du seine neue akzeptieren müssen. sonst wird dein ex sicher nicht der liebende vater sein können, weil seine neue das einfach nicht akzeptiert. denn wenn sie nicht auch ein bisschen mit involviert ist, dann kriegt sicherlich sie angst nicht mehr die erste geige zu sein oder kriegt verlustängste oder panische eifersucht oder was auch immer..
dann wird sie mit allen mitteln versuchen wird den kontakt zu unterbinden und meistens schaffen es die neuen frauen dann auch. das wär für alle schade, vor allem für euer baby.

eigentlich ist das doch gar nicht so schlecht wenn sie mit dir "an einem strang" ziehen möchte. so hast du sie auch mit an bord und ihr tut euch alle leichter. sie muss ja nicht deine beste freundin werden und ihr müsst auch nicht alle zusammen einen auf happyfamily machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:28


Ich glaub ich muss hier mal was klar stellen. Ich habe genau so Gedacht wie ihr. Ich habe mich vor ein paar Monaten sogar mit ihr getroffen und wir haben uns echt nett unterhalten. An sich ist sie wirklich ne nette Person. Ich habe weder was gegen die Beziehung noch gegen sie persönlich. Mein Problem ist das sie zu weit gegangen ist. Mein Ex wollte sehr lange nicht akzeptieren das er Vater wird. Hat mir viele Versprechungen gemacht und nie was gehalten. Und wenn ich den Kontakt wegen dem Kind mit ihm gesucht habe um das mit ihm selbst zu klären hat sie sich immer mit reingehangen und das finde ich einfach nicht in Ordunung. Auch wollte sie mir Vorschriften machen wie ich jetzt mit der ganzen Situation klar kommen soll bzw. was ich zu tun und zu lassen habe. Das habe ich ihr auch gesagt. Jetzt war 2 Monate ruhe. Habe den Kontakt wieder zu ihm gesucht und wieder hat sie sich eingemischt.

Findet ihr das in Ordnung? Sollten die Eltern denn nicht erstmal miteinander klar kommen?

Ich habe mir das ehrlich anders Vorgestellt ich war auch voll begeistert sie in die Sache mit einzubeziehen genau aus dem Grund das ich weiß das wenn das Kind bei ihm ist, es gut aufgehoben ist. Aber jetzt sowas?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:59


ich glaube es ist am einfachsten wenn ihr euch zu dritt trefft.
und dann klärt ihr die regeln. da müssen nämlich schon gewisse "vorschriften" her an die sich alle halten müssen.
da kannst du dann die wichtigsten punkte mit deinem ex klären. is doch egal ob sie dabei sitzt, oder?

ich glaube mit dem vater allein, das geht scheinbar nicht. und es ist auch nicht so wichtig dass ihr als "elternpaar" funktioniert, sondern es muß insgesamt passen. entweder ist er so ein "weichei" und steht voll unter dem pantoffel oder die neue fühlt sich ausgegrenzt oder übergangen.
mach dir die frau zunutze...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 17:31

@lilly
An sich hast du vollkommen Recht mit dem was du schreibst. Aber würdest du gerne dein Kind mit einer anderen Frau teilen? OK Teilen wäre vielleicht übertrieben aber trotzdem. Ich glaube jede Frau hat doch irgendwie Angst das die andere einem das Kind weg nehmen will auch wenn es vielleicht gar nicht so ist aber diese Gedanken sind doch trotzdem da.

Verstehst du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 19:13

Kind weg nehmen
Ich kann deine Angst verstehen... Aber ich denke Lilly hat recht. Legt einfsch Regeln fest. Vllt auch, dass nur du Mama genannt wirst und sie bei ihrem Namen.
Und nimm dir bitte vor diese Frau vor dem Kind nicht schlecht zu machen. Sonst denkt das Kind es duerfte eigentlich nicht beim Papa sein, da die Mama sonst traurig oder sauer ist.


Eine Mama wird immer die wichtigste Person im Leben eines Kindes sein und je lockerer du das Ganze siehst, desto besser ist es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 19:29

Also hätte ich einen Freund,
Der ein Kind hat, würde ich auch versuchen mich einzubinden.
Und natürlich würde ich auch versuchen ein emotionales Verhältnis zu dem Kind aufzubauen. Denn wenn das kind bei uns wäre würde ich mich ja auch gerne gut mit ihm verstehen!
Du bleibst ja trotzdem Mutter! Ich denke das will siedir doch nicht streitig machen.
Versetz dich doch in ihre Lage, für sie ist es sicherlich überhaupt nicht einfach mit einem Mann zusammen zu sein, der bald Vater wird, mit einer anderen Frau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 22:10

Das
steht außer Frage das ich nicht gerne in ihrer Situation wäre. Ich glaube das ist niemand. Ich verstehe sie auch voll und ganz aber ich würde auch gerne wenigstens ein wenig Verstanden werden. Ich habe nun mal diese Ängste und ich glaube da kann mich jede Mutter in der Situation verstehen. Leider musste ich als Kind selbst so etwas durchleben. Und ich weis wie schwer es meiner Mutter gefallen ist das sich eine fremde Frau um mich kümmert. Ich habe richtig Angst vor der Zukunft und auch vor meinen Gefühlen ich würde das gerne alles so Harmonisch haben aber ob ich das dann auch so schaffe ist die andere Frage. Ich will ja auch niemanden was böses und erst Recht nicht ihr. Es ist grad alles sehr schwer für mich und mich plagen einfach sehr sehr viele Ängste...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 22:12

Trotzdem
danke für eure ehrlichen Meinungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen