Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauch mal einen rat zur tief liegende placenta

Brauch mal einen rat zur tief liegende placenta

8. Juni 2011 um 14:52

Hallo,
Ich bin in der 13 Woche schwanger und lebe in Ägypten zur Zeit aber auf Grund der Schwangerschaft gehen mein Mann und ich zurück nach Deutschland. Gestern waren wir beim Arzt um nochmal alles kontrollieren zu lassen. Er war auch soweit zufrieden er meinte nur das ich ein tief liegende Placenta hätte sie liegt aber nicht auf dem Muttermund. Seine Meinung ist das ich in 3 Wochen nicht fliegen kann und 6 Wochen Bettruhe halten sollte. Er will nochmal in 2-3 Wochen schauen ob sich etwas verändert hat. Meine Frage ist die Gefahr denn wirklich so groß und worin liegt die Gefahr. Ich habe auch keine Probleme keine Blutungen und ich fühle mich sehr gut. Ich hatte nur in der 10 Woche Blutungen aber das war altes Blut (Farbe war Braun) und der Arzt sagt das alles in Ornung ist. Hab schon mit meiner Arztin in Deutschland gesprochen sie ist der Meinung das es nicht so gefährlich ist .
Liebe Grüße

Mehr lesen

8. Juni 2011 um 14:54


Hallo,

also ich kann mir auch nicht erklären warum das dann gefährlich sein sollte... Hab ich auch noch nie von gehört... bin aber auch kein Arzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 15:01


Wenn man unter Placenta praevia googelt findet man:

Unter einer Plazenta praevia (oder auch tief liegenden Plazenta) versteht man eine Schwangerschafts-Komplikation, bei der sich die Plazenta im unteren Bereich der Gebärmutter befindet und den Muttermund teilweise oder ganz bedeckt. Zwischen drei und sechs von 1000 Schwangeren haben dieses Problem - entdeckt wird es per Ultraschall. Wenn sich in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft der untere Teil der Gebärmutter ausdehnt, kann es zu einer Loslösung der Plazenta kommen. Heftige Blutungen sind die Folge. Ist der Muttermund vollständig von der Plazenta verdeckt, ist eine Vaginalgeburt für das Baby nicht möglich.

Unkontrollierte Blutungen (medizinisch Haemorrhagie genannt) sind selten, können für Mutter und Kind aber lebensbedrohlich sein. Wenn die Blutungen nicht aufhören oder Frühwehen einsetzen, wird man das Baby mit Hilfe eines Kaiserschnitts zur Welt bringen, auch wenn der eigentliche Geburtstermin erst Wochen später hätte sein sollen.

Es gibt vier verschiedene Formen der Plazenta praevia; die ersten beiden sind am häufigsten:

Die Plazenta befindet sich im unteren Bereich der Gebärmutter, aber das Baby kann trotzdem vaginal geborenen werden.

Der untere Rand der Plazenta berührt den Muttermund, verdeckt ihn aber nicht. Eine Vaginalgeburt ist also trotzdem möglich.

Die Plazenta verdeckt den Muttermund teilweise. Das Baby muss per Kaiserschnitt entbunden werden. (Plazenta praevia partialis)

Die Plazenta verdeckt den Muttermund vollständig. Das Baby muss per Kaiserschnitt entbunden werden. (Plazenta praevia totalis)

Wenn Sie zu Beginn der Schwangerschaft bei einer Ultraschall-Untersuchung feststellen, dass die Plazenta nahe am Muttermund liegt oder ihn gar bedeckt, müssen Sie sich noch keine großen Sorgen machen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich nicht um eine Plazenta praevia. Denn wenn Ihr Baby wächst, wird Ihre sich weitende Gebärmutter die Plazenta automatisch vom Muttermund wegziehen. Selbst wenn die Plazenta noch in der 20. Woche tief liegt, muss das nicht unbedingt zu Problemen bei der Geburt führen.

Wie wird eine Plazenta praevia behandelt?
Die Behandlung hängt davon ab, ob Sie Blutungen haben und in welcher Schwangerschaftswoche Sie sind. Wenn die Diagnose nach der 20. Woche gestellt wird und Sie keine Blutungen haben, wird man Ihnen wahrscheinlich von anstrengender körperlicher Betätigung und Stress abraten. Falls Sie heftige Blutungen haben, wird man Sie in eine Klinik überweisen, damit die Blutungen kontrolliert werden können. Auch wenn die Blutungen aufhören, kann es sein, dass man Sie bis zur Entbindung zur Beobachtung in der Klinik behält.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 15:11

Also
ich hatte, bzw. habe das teilweise immernoch. Habe am Anfang, allerdings nach Blutungen 2 Wochen strikt liegen müssen, hab nur aufstehen dürfen um auf die Toilette zu gehn. Mittlerweile ist die Plazenta etwas hochgerutscht, sitzt aber immernoch ziemlich unten. Kann aber schon mehr machen.
Ich denke, du fliegst ja und sitzt da auch die ganze Zeit und wenn du dann in Deutschland bist und dich da dann weiterhin ausruhst, kann eigentlich nix passieren. Du solltest halt net ewig viel laufen. Und wenn deine FA hier in Deutschland dir das ok gibt dann geht das sicher in Ordnung!
Alles Gute!
Liebe Grüße
Schaaf86 + inside 26 + 3 SSW.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 15:14

Meine arztin in deutschland ist der meinung
das ich fliegen kann aber es könnte auch zu Blutungen kommen aber sie sieht keine so große Gefahr, weil ich ja auch keine Probleme habe. Ich ganz schön verunsichert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram