Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauch ich unbedingt ein Geburtsvorbereitungskurs?

Brauch ich unbedingt ein Geburtsvorbereitungskurs?

20. August 2013 um 11:05

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an euch und zwar....ich möchte schon gern eine Hebamme die ich kenne und vertraue bei meiner Geburt aber ich möchte kein Geburtsvorbereitungskurs besuchen. Kann ich trotzdem einfach eine Hebamme anrufen oder geht das nur wenn ich zu einem Kurs möchte. Und muss ich einen Kurs besuchen es ist mein erstes Kind und weiß daher leider nicht so gut bescheid. Ich sag schon mal danke für eure Antworten und wünsche euch einen schönen Tag.

Mehr lesen

20. August 2013 um 12:51

Es wäre sehr gut
ich war bei meiner ersten ss leider nicht zu einem kurs da ich noch gearbeitet hatte , so hatte die hebamme mir noch kurz vor der geburt , während der wehen , eine anleitung zum atmen gegeben , es hat nicht wirklich geholfen , in der 3. ss habe ich einen kurs besucht und diese geburt mit dem richtigen veratmen der wehen war wesentlich entspannter , ich ärgere mich das ich das nicht gleich von anfang an gemacht habe , und man bekommt noch andere nützliche infos und alle fragen beantwortet , ich kann nur dazu raten ,

du kannst auch ohne kurs eine hebamme suchen

liebe grüße und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 14:29

Müssen...
...musst du gar nix. Ich habe jetzt meine 3. Schwangerschaft und meine letzte Entbindung ist 9 Jahre her. Ich bin auch nochmal zum Geburtsvorbereitungskurs gegangen.
Du solltest vielleicht nicht die falsche Vorstellung haben, dass dort "nur gehechelt" wird - das nimmt einen kleinen Teil des Kurses ein. Es werden viele Fragen behandelt, übers Stillen, Säuglingspflege, Ausstattung, Fragen zur Schwangerschaft, Verhütung nach der Entbindung. Außerdem kannst du dich mit "Gleichgesinnten" austauschen, nicht selten entstehen dabei Freundschaften. Günstig ist es, den Kurs vielleicht in dem KH zu machen, wo man entbinden möchte. Da wird man mit den Räumlichkeiten schon vertraut und in der Regel ist dann auch gleich eine Kreissaalbesichtigung mit dabei. Im vertauten Umfeld der anderen Schwangeren traut man sich dann auch Fragen zu stellen, die man bei einem reinen Infoabend, wie sie von jeden KH angeboten werden, vielleicht nicht stellen würde. Evtl. kann man schonmal das Kreisbett ausprobieren Oft sind im Kurs dann auch Frauen, die schon 1 Kind haben und ein bissl aus dem Nähkästchen plaudern können: welche Investitionen lohnen sich oder was hat sich dann doch als unnütz herausgestellt, wie war die Geburt, die Zeit danach, Partnerschaft usw.
Da kommen Themen zur Sprache, da würdest Du nicht im Traum drauf kommen.
Trotzdem kannst du Dir natürlich jederzeit parallel dazu eine Hebamme suchen, die Kosten werden von den gesetzlichen Kassen auf alle Fälle übernommen, für den Kurs UND für die Hebamme. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, möchtest Du dir eine Hebamme suchen, die Du schon kennenlernst und sie dann mit zur Geburt nehmen? Ich wollte das auch, das sind sog. Beleghebammen. In der Klinik, wo ich entbinden werde, gibt es leider nur 1 Beleghebamme die freiberuflich arbeitet und die man dann "mitnehmen" kann zur Entbindung. Der Traum hatte sich dann schnell erledigt, da diese Hebamme zu meinem Entbindungstermin im Urlaub ist
Außerdem solltest Du wissen, dass Beleghebammen eine Rufbereitschaft in den letzten Wochen für Dich haben und du diese auf jeden Fall allein bezahlen musst. Die Kosten dafür liegen in der Regel so um die 300,- .
Also Fazit: ich würde beides machen, zumal es Dein erstes Kind ist.

LG und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 21:55

Geh nach Deinem Gefühl...
Ich selbst hatte schon in meiner ersten SS keinen Vorbereitungskurs, ich habe einfach alles auf mich zukommen lassen und es war o.k. ich habe während der Wehen schon ganz automatisch so geatmet, wie es für mich am besten war und ich hatte auch ne super Hebamme im Krankenhaus, die hat mir da auch sehr gut geholfen. So ein Kurs ist kein Muss, geh einfach nach deinem Gefühl,wie es Dir lieber ist. ich denke mal, du kannst Dir trotzdem eine Hebamme suchen, die Dich während und nach der Geburt begleitet. Ruf einfach mal an und frag nach, es ist bestimmt machbar. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 21:29


Also wenn man eine gescheite Hebi hat ist sie mindestens so kompetent wie ein FA... Meine z.B ist Gold wert sie hat ein sehr umfangreicheres Wissen über Homöopathie und auch andere Hilfsmittel und praktische Tipps bei Beschwerden jeder Art...

Am meisten hat mir im GVK die Atemübungen geholfen, die Geburtsvorbereitenden Tipps um alles weich zu machen und eben so kleine praktische Hausmittelchen im Wochenbett, Nachwehen, Damriss, etc...

Kannst dich ja auch erst mal für einen eintragen, hingehen und wenn der Kurs dir noch gefällt abbrechen, zwingt dich ja keiner... Wenn du aber ne gute willst muss test du dich mit der Anmeldung beeilen, meine ist immer so schnell ausgebucht, dass man eigentlich schon in den ersten Wochen der ssw anrufen muss...

vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 0:52

Ich kann...
...mich sternchen1809 nur anschließen. Hab bei beiden SS keinen Kurs gemacht. Nach der Entbindung bekam ich alles gezeigt, und das ging mir sofort in Fleisch und Blut über.
Hab beide Kiddies super durch die Babyzeit gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2013 um 14:15

Kanns empfehlen
Ich habe einen besucht und kanns dir nur empfehlen. Du erfährst wie die ganze Geburt abläuft, was auf dich zukommt, tipps und tricks, wie dir dein Mann dabei helfen kann, wann du ins KH gehen muss usw. aber z.B. auch entspannungsübungen in der spätschwangerschaft usw.

Mir hat es sehr geholfen, vorallem weil ich wusste wie die Geburt ablaufen würde.

Bei meinem 2. Kind besuche ich keinen mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2013 um 15:35

Hey!
Also ich hab in meinem Kurs eine tolle Hebamme kennengelernt und kann einen Kurs nur empfehlen. Man hat ja doch immer mal eine Frage uns keiner kann garantieren, dass Du eine Hebamme findest, zu der Du auch ein Vertrauensverhaeltnis aufbauen kannst und es zwischen euch passt.

Ich habs in beiden Schwangerschaften mit einer Beleghebamme versucht und habs immer wieder abgesagt weil es eben nicht so war, wie ich mir das immer so vorgestellt habe.

Und beide male war och mit dem Kurs super zufrieden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2014 um 21:42

Nein
Brauchst Du nicht.

ich hatte während meiner ersten Schwangerschaft keinen und jetzt auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 13:47

Nein
die Hebamme kommt völlig unabhängig von einem Kurs zu dir. Du solltest dich nur wirklich frühzeitig um eine kümmern, da Hebammen sehr begehrt sind

Ich habe 2 Kinder ohne jeden Kurs zur Welt gebracht. Es kommt einfach darauf an, was für ein Typ du bist. Traust du dir was zu? Also auch völliges Neuland zu betreten und das schon "irgendwie hin zu bekommen"? Oder bist du eher der Typ "wenn ich vorher nicht weiß, wie es geht, dann kann ich es vielleicht nicht". Im 1. Fall schaffst du die Geburt ohne Kurs, im 2. Fall würde ich einen Kurs empfehlen, damit du dir selbst mehr zutraust und entspannter an die Sache ran gehen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook