Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Brauch einen Rat...

Brauch einen Rat...

12. März 2015 um 20:57

So.. hallo ihr lieben
Kurz zu mir - bin 20 Jahre, hab eine abgeschlossene Ausbildung, einen Job & bin in der 14+4 ssw.. war nicht geplant, bin aber trotzdem happy und freue mich
Die Beziehung zum Kindsvater hab ich beendet, da seine Familie mich nicht akzeptiert hat..oder auch nicht akzeptieren wollte & und nachdem sie von der Schwangerschaft erfahren hatten, haben sie sowieso kein Wort mehr zu mir gesagt (auch vor der Schwangerschaft bekam ich nur ein erzwungenes ''hallo'') Er wollte auch die Abtreibung.. was für mich niemals in Frage käme. Nach etwas hin und her hatte er sich gefangen und wies der zufall so will kam ein kleiner Streit und er warf mir an den Kopf das man eine Schwangere ja nicht besonders behandeln muss etc. dazu noch ne kleinigkeit -> ich hatte in den ersten Wochen heftige Krämpfe und Schmerzen und konnte mich kaum bewegen!! .. darum gehts ja eigtl. gar nicht
Mein Problem ist meine Familie bzw. nur ein Teil.. Meine Familie hat sich wahnsinnig gefreut als sie das erfahren haben.. zumindest hab ich das gedacht.
Meine Mutter kümmert sich um meinen kranken Vater (5 gefundene Schlaganfälle, kleinhirnentfarkt -> 6Wochen Koma)
d.h er ist ein Pflegefall und kann noch nicht viel allein.. stört mich auch weiter garnicht, dass sie da nicht so viel Zeit für mich hat..(werde auch Ende der Schwangerschaft ausziehen) nur hab ich noch einen älteren Bruder der - entschuldigt meine Ausdrucksweise - stinkend!! Faul ist, keine Ausbildung hat (alle abgebrochen), keinen Job hat und sich auch nicht darum bemüht.. nicht einmal fähig ist sich allein ein Frühstück zu machen geschweigedenn den Wecker zu hören um aufzustehen!! Kann seine Ausgaben nicht mal finanzieren & macht daheim einen auf ''dicke Hose''.
Hab oft versucht meiner Mutter meine sicht der Dinge zu erklären, dann wird sie aber bloß sauer..Sie nimmt ihn IMMER in Schutz.. denke einfach das sie momentan überfordert ist :/
Auf jeden Fall kam es grad zu einem heftigen Streit mit mir und meinem Bruder. Er hat nach meiner Mutter gefragt & daraufhin hab ich ihm gesagt er soll sie bitte heute inruhe lassen, sie liegt mit 40 Fieber und schläft! Seine Antwort: ''Was denkst du wer du bist, es geht dich einen .... an was ich jetzt von Mama will,kümmer dich um deinen eigenen Mist und du denkst wohl nur weil du Schwanger bist muss man dich besonders behandeln? ''... war total geschockt und hab ihn gefragt was ihm einfällt & hab ihn alles an den kopf geworfen, was ich oben schonmal aufgezählt habe

ich weiß echt nicht wie ich damit umgehen soll? Bin momentan total überfragt?!
..Hoffe man kanns einigermaßen lesen hab einfach drauf los getippt

Mehr lesen

13. März 2015 um 8:15

Hm
So einen Bruder hab ich auch, nur schwanger war ich nicht als wir zusammen lebten.Ich kann dir leider nur raten, dich so gut es geht rauszuhalten denn.. Solange deine Mutter ihm den Arsch hinterher trägt wie meine es auch noch immer tut wird er niemals selbstständig und immer so bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2015 um 18:36

...
Gott sei dank bin ich nicht alleine mit meinem denken. Auch ne gute Freundin meiner Mutter sagt das er endlich mal was anfangen sollte und sie findets unmöglich das er meint er hätte was zu melden. Habe auch schon oft drüber nachgedacht das er evtl. gekränkt ist, dass ich ''mehr'' erreicht hab wie er, aber wenn er sich nicht helfen lässt und jede Ausbildung abbricht weil er auch mal den Putzlappen schwingen muss oder der Chef ihm mal die Meinung sagt,dann tuts mir auch leid. Hab dafür kein Verständnis
Er wird hoffentlich bald merken das Freunde, Partys u. Alkohol nicht das gelbe vom Ei ist & ihm für die Zukunft nichts bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2015 um 18:39
In Antwort auf june1311

Hm
So einen Bruder hab ich auch, nur schwanger war ich nicht als wir zusammen lebten.Ich kann dir leider nur raten, dich so gut es geht rauszuhalten denn.. Solange deine Mutter ihm den Arsch hinterher trägt wie meine es auch noch immer tut wird er niemals selbstständig und immer so bleiben

Hm
aber das unsere Mütter nicht verstehen, dass es keine Ergebnisse in der Zukunft gibt, wenn sie alles hinterher tragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram