Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blutzuckerschnelltest zu hoch

Blutzuckerschnelltest zu hoch

12. Januar 2006 um 12:52

Wer kann mir denn da mal helfen, ich war heute morgen beim Doc zur normalen Untersuchung und zum Blutzuckerschnelltest. Ich achte die ganze Zeit drauf was ich esse, da ich leider ein wenig übergewichtig bin, aber bei meiner zweiten Schwangerschaft war alles in Ordnung. naja, nun ist der Wert wohl zu hoch und ich muß am Dienstag ins Krankenhaus und muß ambulant nen vollständigen Test machen lassen. Ich hab irgendwie voll Angst.

Gruß Carina (26+1)

Mehr lesen

12. Januar 2006 um 13:09

Mach dich bitte nicht verrückt.
Das schlimmste was passieren könnte, wäre das du dir selber Insulin spritzen müsstest.
Erstmal versucht man mit einer Ernährungsumstellung die Werte zu senken.

Fühl dich gedrückt, ganz liebe Grüsse, Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 13:17
In Antwort auf lilia_12678471

Mach dich bitte nicht verrückt.
Das schlimmste was passieren könnte, wäre das du dir selber Insulin spritzen müsstest.
Erstmal versucht man mit einer Ernährungsumstellung die Werte zu senken.

Fühl dich gedrückt, ganz liebe Grüsse, Melle.

Danke
für Deine Worte. Ist immer einfacher gesagt als getan. Wir haben von der SS erst in der 19. Woche erfahren und ich weiß, ich hab auf jeden Fall wieder Kaiserschnitt und dann jetzt das noch. Das paßt mir irgendwie gar nicht so in den Plan. Wir haben schon zwei Kinder und ich weiß eh nicht so recht wie das alles funktionieren soll. Ich hab nen absolut klasse Ehemann, der nachts mit aufsteht und super Eltern die Nachmittags da sind, wenn was sein sollte. Aber trotzdem, mein Sohn ist grad 4 und meine Tochter ist 20 Monate alt. Da macht man sich schon irgendwie Gedanken.

Gruß Carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 15:16
In Antwort auf ashley_11963725

Danke
für Deine Worte. Ist immer einfacher gesagt als getan. Wir haben von der SS erst in der 19. Woche erfahren und ich weiß, ich hab auf jeden Fall wieder Kaiserschnitt und dann jetzt das noch. Das paßt mir irgendwie gar nicht so in den Plan. Wir haben schon zwei Kinder und ich weiß eh nicht so recht wie das alles funktionieren soll. Ich hab nen absolut klasse Ehemann, der nachts mit aufsteht und super Eltern die Nachmittags da sind, wenn was sein sollte. Aber trotzdem, mein Sohn ist grad 4 und meine Tochter ist 20 Monate alt. Da macht man sich schon irgendwie Gedanken.

Gruß Carina

Hallo nochmal
Also ich muss mir selber auch regelmässig die Zuckerwerte messen. Meine erste Schwangerschaft verlief ohne Probleme, meine Tochter ist jetzt 3 Jahre alt.
Aber diesmal meinte der Doc das Baby wäre recht gross, nicht übermässig, aber auffallend. Deshalb hat er mehrfach den Zuckertest bei mir gemacht und weil sich meine Werte (dort hatte ich nüchtern immer komischerweise über 90) nicht verbessert haben, hat er mich an die Ernährungsberaterin verwiesen und ich muss nun regelmässig im KH zur Kontrolle erscheinen. Da wird dann auch alle 3 Wochen ein Doppler gemacht, um zu schauen wie er gewachsen ist.
Meine Zuckerwerte habe ich ganz gut im Griff mit einer Diät. Darf eben nichts naschen.. Aber wenn man einwenig auf die Ernährung achtet, muss man nicht unbedingt Insulin spritzen.

Das ist also nichts schlimmes, mein Arzt sagt sogar das es relativ häufig vorkommt.

Liebe Grüsse, Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 22:23

Hallo Carina und Melle
@Melle Hast Du Schwangerschaftsdiabetes oder normalerweise auch ?
Ich bin immer mit dem Diabetes geplagt,habe eine Insulinpumpe und bekam letztes Jahr im Mai einen gesunden Jungen.In der Schwangerschaft hat man mich auch wuschig gemacht,daß der Kleine zu groß sein könnte,aber letzten Endes war er mit 49cm und 2890g doch ein ziemlich kleines Baby.

@Carina Auch wenn Du Dich spritzen mußt,kannst Du Dir sicher sein,daß Du den Zucker nach der Schwangerschaft wieder los bist.Kopf hoch,Du schaffst das.

Ich wünsche Euch alles Gute.

Svea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 22:53
In Antwort auf sage_11954076

Hallo Carina und Melle
@Melle Hast Du Schwangerschaftsdiabetes oder normalerweise auch ?
Ich bin immer mit dem Diabetes geplagt,habe eine Insulinpumpe und bekam letztes Jahr im Mai einen gesunden Jungen.In der Schwangerschaft hat man mich auch wuschig gemacht,daß der Kleine zu groß sein könnte,aber letzten Endes war er mit 49cm und 2890g doch ein ziemlich kleines Baby.

@Carina Auch wenn Du Dich spritzen mußt,kannst Du Dir sicher sein,daß Du den Zucker nach der Schwangerschaft wieder los bist.Kopf hoch,Du schaffst das.

Ich wünsche Euch alles Gute.

Svea

Hallo Svea,
leider muss ich Dir sagen das es doch eine geringe Wahrscheinlichkeit gibt nach einem Schwangerschaftszucker entweder weiterhin Zucker zu haben, oder aber ihn später wieder zu bekommen.

Ich habe erst jetzt in der Schwangerschaft Probleme mit dem Zucker bekommen und hoffe das er nicht bleibt.

Mir "versprechen" die Ärzte auch ein grosses Kind. Wegen der Grösse ist mein FA erst auf die Idee gekommen das ich Gestationsdiabetes haben könnte. Nun hat der Kleine laut US schon 3750g in der 38.Woche. Ich hoffe sehr das ich die 300g Kulanz abiehen kann Aber raus kommt er schon irgendwie und dann habe ich sicher (bin ja Optimist) auch den Zuckerkram wieder los.

LG, Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 10:44
In Antwort auf lilia_12678471

Hallo Svea,
leider muss ich Dir sagen das es doch eine geringe Wahrscheinlichkeit gibt nach einem Schwangerschaftszucker entweder weiterhin Zucker zu haben, oder aber ihn später wieder zu bekommen.

Ich habe erst jetzt in der Schwangerschaft Probleme mit dem Zucker bekommen und hoffe das er nicht bleibt.

Mir "versprechen" die Ärzte auch ein grosses Kind. Wegen der Grösse ist mein FA erst auf die Idee gekommen das ich Gestationsdiabetes haben könnte. Nun hat der Kleine laut US schon 3750g in der 38.Woche. Ich hoffe sehr das ich die 300g Kulanz abiehen kann Aber raus kommt er schon irgendwie und dann habe ich sicher (bin ja Optimist) auch den Zuckerkram wieder los.

LG, Melle.

Ihr werdet
den Zucker schon wieder los werden.Ich wünsche es Euch.Durch den Diabetes wurde bei mir die Geburt in der 38.Woche eingeleitet,obwohl es dem Baby gut ging und auch ich keine Probleme hatte.Die Hebamme meinte nach de Geburt,daß ich auch hätte ohne Einleitung gebären können.Jedenfalls ist mein Kleiner gesund und hat keinen Zucker...mir fiel da ein Felsbrocken vom Herzen.

Du hast es ja bald geschafft.Ist es Dein erstes Kind ? Geht Dein Partner mit zur Geburt ?

Svea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 10:51
In Antwort auf sage_11954076

Ihr werdet
den Zucker schon wieder los werden.Ich wünsche es Euch.Durch den Diabetes wurde bei mir die Geburt in der 38.Woche eingeleitet,obwohl es dem Baby gut ging und auch ich keine Probleme hatte.Die Hebamme meinte nach de Geburt,daß ich auch hätte ohne Einleitung gebären können.Jedenfalls ist mein Kleiner gesund und hat keinen Zucker...mir fiel da ein Felsbrocken vom Herzen.

Du hast es ja bald geschafft.Ist es Dein erstes Kind ? Geht Dein Partner mit zur Geburt ?

Svea

Hallo Svea,
es ist mein zweites Kind. Bei meiner Tochter hatte ich mit dem Zucker überhaupt keine Probleme.

Ich denke auch das er wieder weg geht, aber man darf eben nicht die Augen vor der Tatsache verschliessen das die Chance besteht das er nicht weggeht. Aber wie gesagt, ich Optimist meine Werte sind ja jetzt auch nicht sooo schlimm. Kann es ja zum Glück durch Ernährung im Rahmen halten.

Mein Mann wird mit zur Geburt kommen und ich hoffe er ist mir so eine grosse Hilfe wie beim ersten Kind.

Bist Du denn auch gerade wieder schwanger? Wie alt ist denn dein Kleiner?

Liebe Grüsse, Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 11:02
In Antwort auf lilia_12678471

Hallo Svea,
es ist mein zweites Kind. Bei meiner Tochter hatte ich mit dem Zucker überhaupt keine Probleme.

Ich denke auch das er wieder weg geht, aber man darf eben nicht die Augen vor der Tatsache verschliessen das die Chance besteht das er nicht weggeht. Aber wie gesagt, ich Optimist meine Werte sind ja jetzt auch nicht sooo schlimm. Kann es ja zum Glück durch Ernährung im Rahmen halten.

Mein Mann wird mit zur Geburt kommen und ich hoffe er ist mir so eine grosse Hilfe wie beim ersten Kind.

Bist Du denn auch gerade wieder schwanger? Wie alt ist denn dein Kleiner?

Liebe Grüsse, Melle.

Hallo
Bei mir ist es jetzt die dritte Schwangerschaft und wird eh zwei Wochen früher geholt, wegen Kaiserschnitt. Ich weiß nicht wie schlimm meine Werte sind, der FA sagte nur, ist erhöht. Keine Ahnung, vielleicht wollte er mich auch nicht verrückt machen. Ich weiß natürlich auch nicht, ob das wirklich nur jetzt während der Schwangerschaft ist, denn ich bin ziemlich korpulent, aber vor zwei Jahren bei der zweiten Schwangerschaft war noch alles in Ordnung. Vielleicht lags auch nur an Weihnachten, da war alles so lecker, obwohl ich in den 3 Wochen nix zugenommen habe. Ich werde jetzt bis Dienstag dann mal drauf achten was ich zu mir nehme, mein Mann hat auch absolute Ansage auf mich aufzupassen. Haben die ganzen Süßigkeiten in den Keller verbannt, bin nämlich zu faul runterzulaufen und mir was zu holen. Heute morgen war ich husch beim Wochenmarkt und hab Äpfel und Birnen geholt, Kids freuen sich auch, wenn es gesundes gibt.

Gruß Carina (26 +2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 11:22
In Antwort auf ashley_11963725

Hallo
Bei mir ist es jetzt die dritte Schwangerschaft und wird eh zwei Wochen früher geholt, wegen Kaiserschnitt. Ich weiß nicht wie schlimm meine Werte sind, der FA sagte nur, ist erhöht. Keine Ahnung, vielleicht wollte er mich auch nicht verrückt machen. Ich weiß natürlich auch nicht, ob das wirklich nur jetzt während der Schwangerschaft ist, denn ich bin ziemlich korpulent, aber vor zwei Jahren bei der zweiten Schwangerschaft war noch alles in Ordnung. Vielleicht lags auch nur an Weihnachten, da war alles so lecker, obwohl ich in den 3 Wochen nix zugenommen habe. Ich werde jetzt bis Dienstag dann mal drauf achten was ich zu mir nehme, mein Mann hat auch absolute Ansage auf mich aufzupassen. Haben die ganzen Süßigkeiten in den Keller verbannt, bin nämlich zu faul runterzulaufen und mir was zu holen. Heute morgen war ich husch beim Wochenmarkt und hab Äpfel und Birnen geholt, Kids freuen sich auch, wenn es gesundes gibt.

Gruß Carina (26 +2)

Hallo Carina
Wie gesagt, lass dich erstmal nicht verrückt machen. Warte den Diensag mal ab und schau dann was nun wirklich ist.

Den Verdacht mit dem Gewicht hatte ich auch schon.. Ich habe bei meiner Tochter mit 60kg angefangen und diesmal leider mit 80kg Aber durch die Zuckergeschichte habe ich nicht so viel zugenommen Es hat also auch sein Gutes!

Lass doch am Dienstag von dir hören was bei dem Test rauskam, bitte
LG, Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 11:34
In Antwort auf lilia_12678471

Hallo Svea,
es ist mein zweites Kind. Bei meiner Tochter hatte ich mit dem Zucker überhaupt keine Probleme.

Ich denke auch das er wieder weg geht, aber man darf eben nicht die Augen vor der Tatsache verschliessen das die Chance besteht das er nicht weggeht. Aber wie gesagt, ich Optimist meine Werte sind ja jetzt auch nicht sooo schlimm. Kann es ja zum Glück durch Ernährung im Rahmen halten.

Mein Mann wird mit zur Geburt kommen und ich hoffe er ist mir so eine grosse Hilfe wie beim ersten Kind.

Bist Du denn auch gerade wieder schwanger? Wie alt ist denn dein Kleiner?

Liebe Grüsse, Melle.

Mein
Mann war auch bei der Geburt dabei und ich muß sagen,daß ich unglaublich stolz auf ihn bin,denn alles aus unserem Bekanntenkreis meinten,daß er umfällt.
Er war mir eine große Hilfe,denn ich hatte solche Angst vor der Geburt.
Unser Kleiner ist am 24.01. 8 Monate alt.Die Zeit verfliegt so wahnsinnig schnell.Eben hat man noch erfahren,daß man schwanger ist und nun knabbert er schon alleine einen Keks
Ich bin nicht schwanger und weiß ehrlich auch nicht,ob ich noch ein 2.Kind möchte.Jedenfalls im Moment noch nicht.Wir müssen uns erstmal finanziell etwas erholen,da wir bei meinen Eltern ausgebaut haben...aber was nicht ist,kann ja noch werden...

Gruß Svea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 11:52
In Antwort auf sage_11954076

Mein
Mann war auch bei der Geburt dabei und ich muß sagen,daß ich unglaublich stolz auf ihn bin,denn alles aus unserem Bekanntenkreis meinten,daß er umfällt.
Er war mir eine große Hilfe,denn ich hatte solche Angst vor der Geburt.
Unser Kleiner ist am 24.01. 8 Monate alt.Die Zeit verfliegt so wahnsinnig schnell.Eben hat man noch erfahren,daß man schwanger ist und nun knabbert er schon alleine einen Keks
Ich bin nicht schwanger und weiß ehrlich auch nicht,ob ich noch ein 2.Kind möchte.Jedenfalls im Moment noch nicht.Wir müssen uns erstmal finanziell etwas erholen,da wir bei meinen Eltern ausgebaut haben...aber was nicht ist,kann ja noch werden...

Gruß Svea

Ja,
Wahnsinn wie die Zeit rennt..

Meine (noch) Kleine ist nun schon 3Jahre alt und bald eine grosse Schwester.

Bei meinem Mann hätte ich auch gedacht das er umkippt Aber er hat sogar ganz tapfer die Nabelschnur durchgeschnitten. *respekt* Er musst nichtmal was machen, einfach nur meine Hand halten (die hat er mir einmal gegeben und ich hab sie nimmer losgelassen ) und anwesend sein, das hat mir schon gereicht.

Unser zweites war ebensowenig wie das erste Kind geplant einfach in unser Leben geplatzt und ich denke das passt schon alles.. Klar, wir können erstmal kein Haus bauen oder so, aber auch das kommt noch.

LG, Melle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2006 um 12:47

Keine Panik!!!
Lass' Dich nicht verrückt machen, ich hatte das gleiche Problem wie Du!
Ich habe Montags den Test beim Frauenarzt gemacht, der leider viel zu hoch war und habe mir gleich für den nächsten Tag einen Termin bei einem Diabetologen geben lassen. Ich mußte dort nüchtern erscheinen und mir wurde erstmal Blut abgenommen um den Blutzucker im nüchternen Zustand zu messen, dann mußte ich eine Gluckoselösung trinken und mir wurde nochmal nach 1 Stunde Blut abgenommen, dann nochmal nach 2 Stunden. Der Test fiel gut aus und es wurde keine Schwangerschaftsdiabetes festgestellt, ich habe den Test beim Diabetologen noch einmal nach einem Monat mit demselben Ergebnis wiederholt! Das einzige was mich geärgert hat, war das meine FÄ nachdem ich das erste Mal beim Diabetologen war etwas panisch bei dem Wert nach 2 Stunden reagiert hat und meinte mein Zuckerstoffwechsel wäre gestört, ich habe aber nochmal beim Diabetologen nachgefragt und der meinte der Wert sei völlig in Ordnung und es gäbe keinen Grund zur Besorgnis. Ich solle halt nur nicht mehr extrem zunehmen (was ich aber wegen meinem Übergewicht eh nicht vorhabe).
Also, laß' Dich bloß nicht verrückt machen und bleib' ruhig!!!
Ich kann aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst, aber denke dran das das trotzdem noch nicht das endgültige Ergebnis ist und es nicht unbedingt sein muss das Du Schwangerschaftsdiabetes hast und falls doch, ist das auch nicht so schlimm, denn das kann heute meistens über eine Diät geregelt werden!!!
Ich drück' Dir ganz doll die Daumen!!!

Liebe Grüße

gwnyfar (28+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 13:16

Hallo an alle und Danke für Eure netten Worte!
Das hat mir echt geholfen.

Ich war heute morgen um 8 Uhr im Krankenhaus und dann wurde mir ein Tröpfchen Blut abgenommen und dann mußte ich diese ganze Flasche trinekn und dann jeweils nach 60 min wieder ein Tröpfchen Blut abnehmen lassen. Ich hatte natürlich vergessen ein Buch mitzunehmen, zuletzt zog sich die Zeit echt hin. Naja, dann mußte ich noch die Ergebnisse abwarten. Also der erste Wert, auf nüchternen Magen der Wert war zu hoch aber die anderen beiden waren total in Ordnung. Boah ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Ich soll jetzt möglichst die Finger von süßen Sachen lassen, aber ansonsten ist alles in Ordnung.

Danke für Eure Worte
Gruß
Carina (26+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 11:05

Schön, dass das Daumendrücken was genützt hat

Huhu,

danke für deine EMail.
Man ich freu mich für dich, dass alles soweit gut ist
und hoffe, dass du das alles so machst und schaffst, wie du dir das vorstellst

Liebe Grüße
Happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 12:25

Supi
Dann wünsche ich dir viel Kraft den bösen Süssigkeiten zu widerstehen

Ich muss mir nun leider doch noch so kurz vor Schluss Insulin spritzen, aber ich habe mit meinem Sohnemann geredet und ihn gebeten so schnell als möglich zu kommen.

Liebe Grüsse, Melle (nun schon 40.Woche).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen