Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftssymptome und tests

Blutungen über Blutungen....

12. Februar 2012 um 16:57 Letzte Antwort: 12. Februar 2012 um 22:45

Hallo ihr Lieben,
ich bin schon etwas länger hier "stille Mitleserin" und finde es hier einfach klasse! Es herrst (meist) ein angenehmer Umgangston und es sind weniger "Fakes" hier, als in anderen Foren.

Ich weiß ihr seid keine Ärzte und könnt auch keine Ferndiagnosen stellen, aber ich möchte euch um euren Rat fragen.
Normaler Weise kommt meine Periode auf den Tag genau und meist auch zur gleichen Uhrzeit, und das seit Jahren. Ich habe so gut wie nie Regelschmerzen und kann dann auch noch Sport treiben. Nur diesen Monat ist irgendwas anders. Ich fang mal von voren an: Mein Blut ist immer okay, aber vor zwei Wochen war ich Blut spenden und da hieß es, mein Eisenwert sei zu niedrig. Da habe ich mir dann aber nichts bei gedacht und das mir am nächsten Tag beim Sport schwindelig wurde auch nicht. Kann ja mal vorkommen, wenn einem ein halber Liter Blut fehlt
Aber auch eine Woche später (also letzte Woche) wurde mir immer noch beim Sport schwindelig und jetzt war ich eine Woche gar nicht mehr da, da ich eigentlich dachte ich bekomme eventuell eine Grippe/Erkältung. Habe ich aber nicht. Dafür kam dann zwei Tage später eine rote, ganz kurze Blutung und darauf folgte eine Woche mit Schmierblutungen die zwischendurch einige Tage aussetzte. Soweit so gut, das war letzte Woche. Jetzt habe ich seit gestern die schlimmsten Unterleibsschmerzen meines Lebens und eine etwas stärkere Blutung als sonst, aber sonst ist es "wie immer". Meine Periode sollte aber erst in einer Woche kommen.
Eigentlich habe ich mir nichts dabei gedacht, bis eben Gestern die nächste Blutung kam in Begleitung der Schmerzen und als ich heute Morgen bemerkte, dass ich kein Nutella mehr mag, wurde ich stutzig. Zur Erklärung: ich esse Nutella so gut wie jeden Tag, seitdem ich 4 bin Und da das ja schon ein paar Jährchen sind, hat mich das ein wenig verwirrt und die Frage meines Freundes heute Morgen, ob meine Brüste gewachsen sind, hat mich total aus dem Gleichgewicht gebracht. Und dann kam auch der Gedanke einer Schwangerschaft auf.
Da ich nun auch keine 16 mehr bin, habe ich gestern auf die Schnelle mal einen Frühtest gemacht, der aber negativ war. Dazu muss ich aber auch gestehen, dass ich am Tag so um die 3-4 Liter Wasser trinke und den Test am Spätnachmittag gemacht habe. Wie hoch schätzt ihr die Gültigkeit ein? Ich habe gerade eben gelesen, dass das HCG-Hormon dann schwerer zu testen ist. Was sagt ihr dazu?
Mein FA macht erst morgen Früh auf und dann werde ich auch direkt anrufen und einen Termin ausmachen, aber ich kann einfach nicht mehr länger warten und brauche einfach mal euren Rat bzw. Meinungen. Ich bin für jede Antwort dankbar!

Also in Kurz: meint ihr ich kann dem negativen Testergebnis Glauben schenken, oder lieber nicht?


Tut mir leid, dass es so lang geworden ist. Wenn etwas unklar ausgedrückt ist, dann sagt es ruhig. Ich versuche es dann verständlciher auszudrücken.


Liebe Grüße,
Pinke Socken

Mehr lesen

12. Februar 2012 um 22:45

Danke fuer deine Antwort!
Wenn die momentane Blutung meine Periode ist, dann ist sie eine Woche zu früh. Und das wäre dann das erste Mal seit Jahren.

LG

Gefällt mir