Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blutungen = schonen. . und das mit kleinkind zuhause.. hahaha.. witzig

Blutungen = schonen. . und das mit kleinkind zuhause.. hahaha.. witzig

3. Juli 2009 um 12:35

ich bin in der 10 woche schwanger

am dienstag abend bekam ich blutungen und bin ins kh gefahren.. gott sei dank altes blut und gott sei dank normaler herzschlag beim embryo.. soll magnesium nehmen und mich jetzt schonen, nichts mehr schweres heben und mich einfach ausruhen und zurückhalten...

in der theorie hört sich das ja mal nicht schlecht an ABER die wahrheit sieht anders aus...

ich habe eine 22 monat alte tochter, einen hund und einen ehemann, der teilweise bis zu 30 stunden dienst am stück hat... wie genau soll ich mich da denn schonen? meine tochter hat vorgestern auch noch fieber bekommen... soll ich meinem kranken mäuschen erzählen, dass sie nicht mehr auf meinen arm darf, wenn sie möchte? wie soll sie auf den wickeltisch kommen? wie in ihr bett? wie in die badewanne etc. etc.??

sie läuft die treppen schon fast alleine.. heute morgen hat sie aber auf der hälfte (wohnen im 3. stock) gestreikt und wollte unbedingt auf meinen arm.. ja was macht man denn da? hab sie dann natürlich auf den arm genommen.. draussen wollte sie nach der hälfte auch nicht mehr laufen, sondern "mama bitte arm".. hab sie dann getragen, was soll ich auch sonst tun?

der haushalt muss ja auch gemacht werden.. meinem mann kann ich den nicht auch noch aufhalsen, nach seinen arbeitszeiten... der hund muss auch raus...

wie habt ihr das geregelt? habe ich leider keine familie in der nähe, die uns unterstützen könnte...
wie gefährlich kann es denn werden, wenn ich mich nicht 100% schone sondern nur 50% oder so??

Mehr lesen

3. Juli 2009 um 12:50

An eine..
haushaltshilfe hab ich auch schon gedachte (hatte eine in meiner ersten ss weil ich da mit vorzeitigen wehen auch zum liegen verdonnert wurde).. aber ich glaube so früh bekommt man noch gar keine...

hab nächste woche nen termin beim fa und dann werd ich ja sehen wie die lage ist und ob er mir evtl. wieder ein rezept ausstellt...

danke für euren gute wünsche, hoffe auch, dass alles gut verlaufen wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 12:56

Gute Frage
das ist echt ne gute Frage... Ich wünsche dir, dass du es irgendwie schaffst.
ich bin auch gerade frisch schwanger und mein Sohn ist fast 2 Jahre alt. Er will auch immer noch viel getragen werden. Aber ich werde ihm das jetzt so nach und nach abgewöhnen. Man muss da einfach konsequent sein. Ich denke in dem moment ans Baby. Möchte nicht, dass was passiert, nur weil ich mich nicht gebenüber einem 2 Jährigen durchsetzen kann! Wenn er nicht mehr laufen kann, dann kann er sich in den Buggy setzen. Will er das nicht, warte ich so lange, bis er es macht. Klappt ganz gut!
kannst du ja mal ausprobieren
klar, ich denke, hier mal kurz hoch oder ins Bett rein usw. das wird nicht schlimm sein. Aber über längere strecken - das solltest du dann wirklich nicht mehr machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 13:01
In Antwort auf andrea25027

Gute Frage
das ist echt ne gute Frage... Ich wünsche dir, dass du es irgendwie schaffst.
ich bin auch gerade frisch schwanger und mein Sohn ist fast 2 Jahre alt. Er will auch immer noch viel getragen werden. Aber ich werde ihm das jetzt so nach und nach abgewöhnen. Man muss da einfach konsequent sein. Ich denke in dem moment ans Baby. Möchte nicht, dass was passiert, nur weil ich mich nicht gebenüber einem 2 Jährigen durchsetzen kann! Wenn er nicht mehr laufen kann, dann kann er sich in den Buggy setzen. Will er das nicht, warte ich so lange, bis er es macht. Klappt ganz gut!
kannst du ja mal ausprobieren
klar, ich denke, hier mal kurz hoch oder ins Bett rein usw. das wird nicht schlimm sein. Aber über längere strecken - das solltest du dann wirklich nicht mehr machen

..
das schlimmste finde ich dabei meiner maus die mama ein bisschen wegzunehmen.. verstehst was ich meine?

wie soll sie denn verstehen, dass ich sie auf einmal nicht mehr auf den arm nehme und trage.. wie soll sie verstehen, dass ich sie auf einmal nicht mehr in die luft wirble und viel unsinn mit ihr mache?

klar muss ich an das baby in mir denken.. die blutungen sind ja ein lauter warnschuss.. aber ich möchte auch nicht, dass meine tochter leidet oder ihr etwas weggenommen wird, nur weil ich schwanger bin...

hab auch schon den rat bekommen, dass ich nach ner tagesmutter für sie schauen soll... mit diesem gedanken möche ich mich aber überhaupt nicht anfreunden...

naja.. vllt. gibts ja nächste woche wieder endwarnung.. hoffe ich zumindest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 17:27

RE SKADI
Ohje..vielleicht eine Haushaltshilfe/Kinderfrau???Frag doch mal bei deiner Krankenkasse ob das übernommen
wird???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 17:29
In Antwort auf lupita_12069933

RE SKADI
Ohje..vielleicht eine Haushaltshilfe/Kinderfrau???Frag doch mal bei deiner Krankenkasse ob das übernommen
wird???

NACHTRAG
ups peinlich,wurde schon erwähnt..naja...

Vielleicht klappts ja,ist immerhin ein Notfall...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 17:35

Hm
das ist natürlich eine schwierige Situation. Ich hab selber ein kleines Kind zu Hause und bin wieder schwanger. Wenn du draußen bist einfach den Kinderwagen mit nehmen und einfach ein bisschen darauf achten. Wickeln geht ja auch vorübergehend auf dem Sofa oder im Bett. Das du Angst hast das deine Tochter darunter leidet kann ich verstehen. Aber du musst auch bedenken das in ein paar Monaten mit dickem Bauch auch nicht mehr so viel gehen wird. Und klar ist auch, dass dein Kind lernen muss dich zu teilen. Bald sind ja zwei Kinder da. Deswegen integriere ich meinen Sohn jetzt schon viel ein und erkläre ihm dass ich ihn nicht ständig tragen kann. Das hilft unheimlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen