Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blutung bei tiefsitzender Placenta

Blutung bei tiefsitzender Placenta

18. April 2008 um 16:34

Hallo,

ich bin jetzt in der 29Woche.

Am Dienstag bin ich mit leichten Blutungen ins Krankenhaus gefahren. Da haben sie bei mir eine tiefliegende Plazenta festgestellt.Ich hab sofort eine Spritze für die Lungenreife bekommen und es war sogar die rede von einen Not Kaiserschnitt. Doch dann haben sich die Ärzte anders entschlossen. Ich mußte für 3 Tage das Bett hütten und dürfte nur aufstehen wenn ich aufs Klo musste. Gestern wurde ich entlassen falls wieder Blutungen auftreten sollte ich wieder ins Krankenhaus fahren.
Jetzt bin ich wieder zuhause und habe sehr große angst das ich mein Kind verliere.
Ich hab schon einmal ein Kind verloren ( Fehlgeburt ) und diese Schwangerschaft war auch nicht leicht.
Hab jetzt große angst das in denn letzten Woche noch was passiert. Hab mir schon überlegt ob ich meien Frauenarzt fragen soll ob er bei mir einen Frühzeitigen Kaiserschnitt durchführt. Was hällt ihr davon ?
Meine nerven liegen plank kann in moment nicht positiv danken hab solche angst. Könnte die ganze zeit mur weinen.

Wer hat erfahrungen mit einer tiefsitzenden Plazent, ist bei euch alles gut ausgegangen trotz Blutungen?

MLG Betty

Mehr lesen

18. April 2008 um 16:52

Liebe Betty...
ich möchte dir gerne was erzählen, es ist aber ziemlich heftig.
Es ist aber alles gut ausgegangen.
Möchtest du die Geschichte hören. Handelt über meine Mama und meinen Bruder.
Frag dich lieber vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 16:57
In Antwort auf dot_12256896

Liebe Betty...
ich möchte dir gerne was erzählen, es ist aber ziemlich heftig.
Es ist aber alles gut ausgegangen.
Möchtest du die Geschichte hören. Handelt über meine Mama und meinen Bruder.
Frag dich lieber vorher.

Hallo,
ich würde sehr gerne deine GHeschichte hören vielleicht hilft sie mir weiter.

MLg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 17:07
In Antwort auf motya_11933555

Hallo,
ich würde sehr gerne deine GHeschichte hören vielleicht hilft sie mir weiter.

MLg

Ok, will dir nämlich keine Angst machen.
Ich hab das hier schon öfter mal erwähnt.

Und zwar:
Meine Mutter hatte auch eine zu tief sitzende Plazenta.
Leider ist bei Ihr, schon in der 24 SSW die Plazente abgegangen (oder so ähnlich) und sie hatte einen Blutsturz. In dem moment hat keiner mehr an meinem Bruder gedacht sondern nur an meine Mama, das Sie überlebt.
Sie haben meinen Bruder per Not KS geholt, und er ist direkt in eine 30 km entfernte Spezialklinik gekommen.

Meine Mama hat dann alles gut überstanden.

Keiner hat daran gedacht das mein Bruder es schafft. Und wenn, dann nur mit irgendwelchen schäden.

Aber, alles ist gut gegangen.Nach 2 Monaten Klinikaufenthalt durfte mein Bruder schon mit nach Hause.

Es geht ihm heute super, er hat nichts davon zurückbehalten. Weder geistig noch körperlich.

Diese Geschichte ist vor 26 Jahren passiert!!!

Mach dich also bitte nicht zu verrückt. Es ist klar das du dir sorgen machst und Angst hast, aber heute sind die Ärzte mit Ihren Techniken so weit.
Das ist wahnsinn.....

Ich hoffe das dir das etwas hilft.

Ganz lieben Gruß, und ich wünsche dir alles gut.

Ina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 17:57
In Antwort auf dot_12256896

Ok, will dir nämlich keine Angst machen.
Ich hab das hier schon öfter mal erwähnt.

Und zwar:
Meine Mutter hatte auch eine zu tief sitzende Plazenta.
Leider ist bei Ihr, schon in der 24 SSW die Plazente abgegangen (oder so ähnlich) und sie hatte einen Blutsturz. In dem moment hat keiner mehr an meinem Bruder gedacht sondern nur an meine Mama, das Sie überlebt.
Sie haben meinen Bruder per Not KS geholt, und er ist direkt in eine 30 km entfernte Spezialklinik gekommen.

Meine Mama hat dann alles gut überstanden.

Keiner hat daran gedacht das mein Bruder es schafft. Und wenn, dann nur mit irgendwelchen schäden.

Aber, alles ist gut gegangen.Nach 2 Monaten Klinikaufenthalt durfte mein Bruder schon mit nach Hause.

Es geht ihm heute super, er hat nichts davon zurückbehalten. Weder geistig noch körperlich.

Diese Geschichte ist vor 26 Jahren passiert!!!

Mach dich also bitte nicht zu verrückt. Es ist klar das du dir sorgen machst und Angst hast, aber heute sind die Ärzte mit Ihren Techniken so weit.
Das ist wahnsinn.....

Ich hoffe das dir das etwas hilft.

Ganz lieben Gruß, und ich wünsche dir alles gut.

Ina

Hallo final,
danke für deine antwort.

Du hast mir ein bisschen die angst genommen. Wenn vor 26 Jahren alles gut gegangen ist dann wird es jetzt in unserer Zeit auch alles gut gehen.

Ich sollte nicht so viel über das Thema im Internet lesen, das macht mich nur verrückt.

MLG, Danke

Betty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook