Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blutung 10. SSW und Medikamente

Blutung 10. SSW und Medikamente

11. November 2011 um 12:03

Guten Morgen!
Ich bin neu hier und in der 10. SSW (9+5) und habe bereits einen Krankenhausmarathon hinter mir.
Nach einer MA mit Ausschabung am 31.8. wurde ich 18 Tage danach wieder schwanger.
Nun war ich am Freitag in der Notaufnahme, da ich Verdacht auf einen Harnwegsinfekt hatte. Dieser bestätigte sich auch, es war wohl der Beginn einer solchen Entzündung. Die Ärzte in der Gyn. verschrieben mir Cefuroxim 250, was ich 2 x am Tag für 5 Tage nehmen sollte.
Sonntag bekam ich dann dunkle Blutungen, weswegen ich wieder ins Krankenhaus fuhr. Dort wurde dann gesagt, der HWI sei weg, ich solle aber bis Dienstag Abend das Antibiotika in doppelter Dosis weiternehmen, Mittwochmorgen dann nur noch die normale Dosis. Auch musste ich erstmal stationär im Krankenhaus bleiben. Ein Hämatom wurde ausgeschlossen, aber die Blutung soll aus der Gebärmutter gekommen sein. Der Herzschlag war aber da, das Baby war 2,2 cm groß, es bewegte sich nur wenig, wie ich fand.
Ich wurde dann erst wieder Dienstag untersucht mit dem Ergebnis, dass keine Blutungen mehr vorhanden seien und ich konnte nach Hause.
Natürlich sollte ich mich weiter schonen und 3 x am Tag Magnesium (3 x 2 Magnesiocard) nehmen.
Mittwoch bekam ich dann wieder Blutungen und diese natürlich wieder zu einer Zeit, als mein Frauenarzt nicht mehr da war. Also wieder ins Krankenhaus. Hier wurde nun auch ein Herzschlag erkannt (SSL 2,75 cm) und gesagt, ich könne auch Zuhause bleiben, solange es nicht wieder mehr Blut werde.Auch jetzt bewegte sich das Baby so gut wie gar nicht, nur auf Stößen des Ultraschallgeräts. Ist das in der 10. Woche normal? Zudem wurde eine leichte, also beginnende, Pilzinfektion festgestellt und mir wurde Canifug für 3 Tage verschrieben.
Seitdem habe ich kein Blut mehr finden können. Zum Glück. Woher sie kamen, kann keiner sagen. Geschlechtsverkehr hatte ich keinen.
Doch als ich gestern mit meinem Frauenarzt telefonierte, sagte dieser, ich dürfe Canifug auf keinen Fall nehmen, das es zu Spontanaborten und Blutungen führen kann. Er riet mir, mir Biofanal als Salbe zu besorgen. Das Canifug Zäpfchen habe ich nur einmal genommen, aber es ist nichts passiert. Nun frage ich mich, ob dies im Nachhinein noch geschehen kann oder ist das Risiko nun nicht mehr gegeben ist?
Zur Kontrolle muss ich erst am Dienstag.
Ich habe nun totale Angst, dass eines der Medikamente dem Baby geschadet haben könnte.
Die neue Salbe nehme ich ab heute Mittag (musste bestellt werden).
Ich habe die totale Panik und weiß nicht, wie ich es bis Dienstag Abend aushalten soll.
Jeder Gang aufs Klo ist für mich die Hölle

Mehr lesen

11. November 2011 um 12:23

Wegen den medis kann
ich nix zubeisteuern ob gut oder schlecht. Aber zu Deiner Frage mit den Kindsbewegungen,bin 13ssw+5 und mein kind tat sich auch nie auf dem Ultraschall bewegen.Nur wenn die Ärtzin mit dem Ultraschallkopf auf meinen Bauch gestoßen hat,hat es mal den Kopf ,Beine oder Hand bewegt.
Hier mal nen Link:
http://www.rund-ums-baby.de/kindsbewegungen.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 12:44

Danke
so war das bei mir auch, nur durch wackeln bewegte es sich. aber das war jedes mal so (hatte ja jetz schon unzählige ultraschalle), deswegen hab ich mir sorgen gemacht.
aber sicherlich ist es nicht schlimm und es schläft und die bewegungen kommen später erst so richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 13:37

Ich hatte
auch bis zur 10 ssw immer mal wieder blutungen.. auch frisches blut.. bin immer ins kkh oder zum doc gerannt... ist aber nie raus gekommen, wo es her kam.. sagen konnten sie nur, dass es aus der gebärmutter kam...und das es dem baby aber gut geht. nun bin ich in der 13 ssw und die blutungen sind endlich weg meinem zwerg geht es gut, das herzchen schlägt schön, hab nen angelsound um ein bisschen beruhigter zu sein und nicht immer zu denken mein baby würde nicht mehr leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 13:44

=)
vielen dank, da hab ich ja einiges zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 13:57

Freut mich!
hoffentlich wird es bei mir auch aufhören.
jetzt hab ich auch noch gelesen, dass man keinen blasen- und nierentee von heumann trinken darf, was ich aber wegen der blasenentzündung 2 oder 3 mal getan hab... kann das dem baby schon geschadet haben? auf dem normalen ultraschall sah danach noch alles normal aus.
=(
an so nen angelsound hab ich auch gedacht, damit die ständige angst weggeht. aber wenn ich dann nix hör, geht die panik natürlich so richtig los ^^
ist das denn schädlich? hab schon soooo viele ultraschalle, will nicht NOCH mehr unnötige sachen machen...
ab wann hast du was gehört? erst ab 12+0 oder schon vorher??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram