Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blutige Blasenentzündung, nicht empfängnisbereit?

Blutige Blasenentzündung, nicht empfängnisbereit?

27. April 2006 um 13:58

Hi ihr lieben,

ich war gerade noch mal beim Hausarzt zur Urinprobe. Hatte am Ostermontag eine blutige Blasenentzündung, die wir mit Antibiotika behandelt haben. Am Freitag hatte ich meinen Eisprung und am Samstag haben wir es probiert. Nun habe ich heute den Urintest beim Hausarzt machen lassen, ob alle Bakterien weg sind. Aber die sind es leider nicht, es ist deutlich schwächer geworden, aber es sind noch Bakterien vorhanden. Er hat mir erst mal kein weiteres Antibiotika aufgeschrieben, sondern hofft, das ich es mit ganz viel trinken in den Griff bekomme. Jetzt frage ich mich aber, ob ich trotz dieser vorhanden Bakterien schwanger werden kann, oder ab die was verhindern. Oder es aber auch gefährlich wäre. Eigentlich denke ich, das es keine Beeinflussung ist, aber ich bin echt nervös nun......

LG

Mehr lesen

27. April 2006 um 14:29

Also, ich kann Dir nur meine Erfahrunge sagen,
und die ist leider, dass ich vor 1,5 Jahren eine fg wegen einer blutigen Blasen und Harnwegsinfektion hatte. Ich hatte diesen Infekt allerdings kurz nach dem ES, habe dann 5 Tage Antibiotika genommen, habe dann am Menstag einen SS-test gemacht, der postiv war und dann allerdings 3 Tage später meine Mens bekommen.

Ich denke, eine Befruchtung kann schon stattfinden, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlbildung mit einem sehr frühen Abort hoch.

Aber mach Dir nicht so viel Gedanken. Du bist ja eigentlich noch nicht schwanger, und wenn das Ei befruchtet wurde und irgend etwas nicht in Ordnung ist, dann merkt Dein Körper dies sehr früh und stöst das Ei ab. Das passiert ja häufig. Mein FA meinte, jede 2 Befruchtung wird vom Körper beendet, weil irgendein deffekt vorliegt. Wi Frauen merken das oftmals gar nicht, da einfach die normale Mens kommt, manchmal auch etwas später.

Ich drücke Dir fest die Daumen.

lg Merlea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 14:56
In Antwort auf sonny_11966791

Also, ich kann Dir nur meine Erfahrunge sagen,
und die ist leider, dass ich vor 1,5 Jahren eine fg wegen einer blutigen Blasen und Harnwegsinfektion hatte. Ich hatte diesen Infekt allerdings kurz nach dem ES, habe dann 5 Tage Antibiotika genommen, habe dann am Menstag einen SS-test gemacht, der postiv war und dann allerdings 3 Tage später meine Mens bekommen.

Ich denke, eine Befruchtung kann schon stattfinden, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlbildung mit einem sehr frühen Abort hoch.

Aber mach Dir nicht so viel Gedanken. Du bist ja eigentlich noch nicht schwanger, und wenn das Ei befruchtet wurde und irgend etwas nicht in Ordnung ist, dann merkt Dein Körper dies sehr früh und stöst das Ei ab. Das passiert ja häufig. Mein FA meinte, jede 2 Befruchtung wird vom Körper beendet, weil irgendein deffekt vorliegt. Wi Frauen merken das oftmals gar nicht, da einfach die normale Mens kommt, manchmal auch etwas später.

Ich drücke Dir fest die Daumen.

lg Merlea

Danke
Danke Dir, das ist lieb, das Du mir geantwortet hast. Tut mir leid mit Deinem Abort.
Dann bleibt mir nur noch etwas Geduld und viel, viel Glück.

Danke

cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 15:04
In Antwort auf jakki_11970145

Danke
Danke Dir, das ist lieb, das Du mir geantwortet hast. Tut mir leid mit Deinem Abort.
Dann bleibt mir nur noch etwas Geduld und viel, viel Glück.

Danke

cat

Hallo,
hast Du so etwas öfters?

Ich habe ständig Hanrwegsinfekte. Meine FA meinte, es gibt Frauen, die für so etwas besonders empfänglich sind. Ws gut hilft ist Preiselbeersaft, da Preiselbeeren eine antibakterielle Wirkung haben (gibt es im Reformhaus oder manchmal Apotheke). Ich trinke morgends und abends einen kleinen Schluck und seit dem ist es deutlich seltener geworden. Der hilft auch im akuten Fall, da darf man dann auch mehr von trinken, allerdings nicht auf Dauer, da die Nieren davon zu stark beansprucht werden.

Ansonsten gibt es noch pflanzliche Mittel wie Goldrutenkraut und andere. Die sind gut zur Nachbehandlung, insbesondere, wenn Antibiotika fertig ist und noch schwach Bakterien da sind. Frag am besten mal in der Apotheke.

lg und gute Besserung Merlea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 20:07
In Antwort auf sonny_11966791

Hallo,
hast Du so etwas öfters?

Ich habe ständig Hanrwegsinfekte. Meine FA meinte, es gibt Frauen, die für so etwas besonders empfänglich sind. Ws gut hilft ist Preiselbeersaft, da Preiselbeeren eine antibakterielle Wirkung haben (gibt es im Reformhaus oder manchmal Apotheke). Ich trinke morgends und abends einen kleinen Schluck und seit dem ist es deutlich seltener geworden. Der hilft auch im akuten Fall, da darf man dann auch mehr von trinken, allerdings nicht auf Dauer, da die Nieren davon zu stark beansprucht werden.

Ansonsten gibt es noch pflanzliche Mittel wie Goldrutenkraut und andere. Die sind gut zur Nachbehandlung, insbesondere, wenn Antibiotika fertig ist und noch schwach Bakterien da sind. Frag am besten mal in der Apotheke.

lg und gute Besserung Merlea

Nein
Hi Merlea,

ich hatte so was noch nie. Das mit dem Preiselbeersaft mache ich, das habe ich in meinem schlauen Buch gelesen. Aber das mit dem Goldrutenkraut wußte ich nicht, da werde ich mich morgen in der Apo beraten lassen. Vielen Dank für Deine Tips, das ist echt lieb.
Beneide Dich nicht, das Du die entzündung schon öfters gehabt hast. Dir auch toi, toi, toi, das Du Ruhe davor hast.

LG

cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2006 um 14:35
In Antwort auf jakki_11970145

Nein
Hi Merlea,

ich hatte so was noch nie. Das mit dem Preiselbeersaft mache ich, das habe ich in meinem schlauen Buch gelesen. Aber das mit dem Goldrutenkraut wußte ich nicht, da werde ich mich morgen in der Apo beraten lassen. Vielen Dank für Deine Tips, das ist echt lieb.
Beneide Dich nicht, das Du die entzündung schon öfters gehabt hast. Dir auch toi, toi, toi, das Du Ruhe davor hast.

LG

cat

Wie geht es Dir?
ich habe nach dem Namen von meinen pflanzlichen Tropfen geschaut. Sie heißen "Solidagoren" und es ist neben Goldrutenkraut auch noch Gänsefingerkraut drinnen.

lg Merlea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 7:39
In Antwort auf sonny_11966791

Wie geht es Dir?
ich habe nach dem Namen von meinen pflanzlichen Tropfen geschaut. Sie heißen "Solidagoren" und es ist neben Goldrutenkraut auch noch Gänsefingerkraut drinnen.

lg Merlea

Es geht
Danke, es geht nicht so gut. Werde jetzt dann mal in der Apo vorbeischauen. Merke das es wieder schlimmer wird.

Vielen Dank und liebe Grüße

cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 8:52
In Antwort auf jakki_11970145

Es geht
Danke, es geht nicht so gut. Werde jetzt dann mal in der Apo vorbeischauen. Merke das es wieder schlimmer wird.

Vielen Dank und liebe Grüße

cat

Es gibt noch etwas homöopatisches
und zwar Cantaris C30 Kügelchen. 5 Stück im Mund zergehen lassen (eine Viertel Stunde vorher und hinter nichts trinken). Anschließend 5 Kügelchen im Wasser auflösen und mit Holzlöffel verquirlen und alle ca. 0,5 Stunden einen Schluck trinken.

Frag mal in der Apotheke.

Gute Besserung

Merlea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 12:45
In Antwort auf sonny_11966791

Es gibt noch etwas homöopatisches
und zwar Cantaris C30 Kügelchen. 5 Stück im Mund zergehen lassen (eine Viertel Stunde vorher und hinter nichts trinken). Anschließend 5 Kügelchen im Wasser auflösen und mit Holzlöffel verquirlen und alle ca. 0,5 Stunden einen Schluck trinken.

Frag mal in der Apotheke.

Gute Besserung

Merlea

Danke
Also sie hat mir jetzt einen Blasen und Nierentee gegeben mit dem Goldrutenkraut und bestimmten Beeren. Und die Cantaris. Hoffe, das das nun hilft.
Vielen Dank für Deine tips, Du bist echt lieb.

Danke und liebe Grüße

cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 13:02
In Antwort auf jakki_11970145

Danke
Also sie hat mir jetzt einen Blasen und Nierentee gegeben mit dem Goldrutenkraut und bestimmten Beeren. Und die Cantaris. Hoffe, das das nun hilft.
Vielen Dank für Deine tips, Du bist echt lieb.

Danke und liebe Grüße

cat

Ich kenne das einfach verdammt gut
und weiß, wie unangenehm es ist.

Wie lange übt Ihr denn schon? Ich bin hier schon etwas länger dabei, wir üben auch schon etwas länger (über 3 Jahre). Ich hatte 2 fg und leider noch keine erfolgreiche SS. Und Ihr?

Auf jeden Fall erst einmal schönes Mai-Wochenende

lg Merlea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2006 um 14:36
In Antwort auf sonny_11966791

Ich kenne das einfach verdammt gut
und weiß, wie unangenehm es ist.

Wie lange übt Ihr denn schon? Ich bin hier schon etwas länger dabei, wir üben auch schon etwas länger (über 3 Jahre). Ich hatte 2 fg und leider noch keine erfolgreiche SS. Und Ihr?

Auf jeden Fall erst einmal schönes Mai-Wochenende

lg Merlea

Sorry
Hey das tut mir echt leid, das ihr schn so lange übt, und das mit den FG. Weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das endlich klappt.
Binerst im zweiten Übungszyklus, habe ja schon drei Töchter.
Wünsche Dir auch ein schönes Maiwochenende und Kopf hoch

LG

cat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2006 um 8:03
In Antwort auf jakki_11970145

Sorry
Hey das tut mir echt leid, das ihr schn so lange übt, und das mit den FG. Weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das endlich klappt.
Binerst im zweiten Übungszyklus, habe ja schon drei Töchter.
Wünsche Dir auch ein schönes Maiwochenende und Kopf hoch

LG

cat

Drei Töchter,
und jetzt wünscht Ihr Euch eine vierte? Dein armer Mann **lach**

Hat es bei Eu`ch immer gleich geklappt? Also, organisch gesehen, ist bei uns alles prima, eine Erklärung, warum es immer so lange dauert, bis es wieder klappt, gibt es daher nicht. Ich habe mir aber jetzt einen Clearplan gekauft, weil ich überprüfen möchte, ob ich meinen ES auch richtig einschätze.

Liebe Grüße und schöne Woche

Merlea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen