Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bluthochdruck und Herzrasen.. HILFE

Bluthochdruck und Herzrasen.. HILFE

20. Februar 2007 um 20:49

Seit einigen Jahren schlägt mein Herz schneller als normal. Jetzt während der Schwangerschaft ist mein Blutdruck auch viel zu hoch (155/105). Meine FA hat mich sofort zu meiner Hausärztin überwiesen, die dann meinte, dass wir schon viel eher etwas dagegen hätten machen müssen und das jetzt während der schwangerschaft sehr schwierig ist. muss jetzt morgen nochmal hin, dann nimmt sie mir blut ab und es wird geguckt, ob es an meiner schilddrüse liegt.
hab in einem buch gelesen,dass so etwas sehr gefährlich ist. mir wird regelmäßig auch total schwindelig. ich hab totale angst davor mein baby zu verlieren, wenn z.b. die sauerstoffversorgung nicht ausreichend ist.
hat jemand erfahrung damit gemacht?
ist es wirklich so gefährlich für mich und mein baby?

Mehr lesen

26. Februar 2007 um 21:01

Hallo die kleine20
oh, das tut mir leid. kann das voll nachfühlen. ich wünsche dir von ganzem herzen, dass alles gut ausgeht. wird bestimmt. heute ist die medizin ja weit fortgeschritten. nach der geburt lass besser mal von einem kardiologen dein herz durchchecken. mein herzfehler, angeboren, wurde im 39. lebensjahr festgestellt. hatte während m. zwei schwangerschaften, besonders der 2., schlimme probleme. und auch nach der geburt. da spielte auch die schilddrüse verrückt. vielleicht, bestimmt sogar gibt es für dich medikamente, die du trotz d. schwangerschaft nehmen kannst. und die nicht schädlich für d. kind sind. ich denk an dich und wünsch dir so sehr alles liebe für dich u. d. baby. klingt blöd, ich weiss, aber versuche positiv zu denken. ich weiss, dass es schwer ist. weil man auch angst hat. allein schon d. schwindel macht angst. ich drück dich virtuell. LG engel5055

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 18:45
In Antwort auf engel5055

Hallo die kleine20
oh, das tut mir leid. kann das voll nachfühlen. ich wünsche dir von ganzem herzen, dass alles gut ausgeht. wird bestimmt. heute ist die medizin ja weit fortgeschritten. nach der geburt lass besser mal von einem kardiologen dein herz durchchecken. mein herzfehler, angeboren, wurde im 39. lebensjahr festgestellt. hatte während m. zwei schwangerschaften, besonders der 2., schlimme probleme. und auch nach der geburt. da spielte auch die schilddrüse verrückt. vielleicht, bestimmt sogar gibt es für dich medikamente, die du trotz d. schwangerschaft nehmen kannst. und die nicht schädlich für d. kind sind. ich denk an dich und wünsch dir so sehr alles liebe für dich u. d. baby. klingt blöd, ich weiss, aber versuche positiv zu denken. ich weiss, dass es schwer ist. weil man auch angst hat. allein schon d. schwindel macht angst. ich drück dich virtuell. LG engel5055

>Hallo!!
Kann Dir auch nachfühlen. Bin jetzt in der 32. SSW und habe auch Werte über 140/90. Meine FA hat mir sofort Tabletten zum senken des Blutdruckes verschrieben. Davon muß ich morgens eine nehmen, die schlagen dann auch sofort an. Das Medikament ist oft verschrieben in der Schwangerschaft. (Presinol mite)

Die FA meinte das halt die Gefahr bestehen würde eine Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen. Ich hab zum höheren Blutdruck auch Wassereinlagerungen in den Füssen und Händen, sowie Eiweiß im Urin.

Heute war ich zur Kontrolle. 125/80 war mein Blutdruck und kein Eiweiß im Urin.
Nächste woche hab ich noch ne Kontrolle. Mit dem Kind ist auch alles ok.

Drück Dir ganz fest die Daumen das dein Check beim Hausarzt in Ordnung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 18:48
In Antwort auf jane_12526017

>Hallo!!
Kann Dir auch nachfühlen. Bin jetzt in der 32. SSW und habe auch Werte über 140/90. Meine FA hat mir sofort Tabletten zum senken des Blutdruckes verschrieben. Davon muß ich morgens eine nehmen, die schlagen dann auch sofort an. Das Medikament ist oft verschrieben in der Schwangerschaft. (Presinol mite)

Die FA meinte das halt die Gefahr bestehen würde eine Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen. Ich hab zum höheren Blutdruck auch Wassereinlagerungen in den Füssen und Händen, sowie Eiweiß im Urin.

Heute war ich zur Kontrolle. 125/80 war mein Blutdruck und kein Eiweiß im Urin.
Nächste woche hab ich noch ne Kontrolle. Mit dem Kind ist auch alles ok.

Drück Dir ganz fest die Daumen das dein Check beim Hausarzt in Ordnung ist.

Ach so.....
... dein Arzt wird doch sicher jetzt engmaschiger Kontrollieren. So schnell denk ich kann es dem Kind nicht schaden.
Haben sie denn einen Dopplerultraschall gemacht um die Plazentaversorgung zu checken??

Gruß melle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 15:24

Was sollte Diabetiker essen?
Das Befinden eines Diabetikers hängt sehr davon ab, was der gegessen hat. Deswegen sollen wir auf Nahrungsmittel , das wir essen, achten. Wir sollen folgendes Nahrungsmittel oft essen:
1. Mehl von Getreide, wie Buchweizen, Hafer, Mais
2. Nahrungsmittel aus Bohnen.
3. Gemüse, wie Bitterkürbis, Pampelmuse, Zwiebel, Speisepilz, Moschuskürbis, Wasserspinat.
4. Judasohr, Seetang und Fisch.
Wir können auch bei imedo.de Erfahrung austauschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen