Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blöde Kommentare / Tipps / Bemerkungen / Eifersucht

Blöde Kommentare / Tipps / Bemerkungen / Eifersucht

13. August 2007 um 9:18

Hallo,
ich bin jetzt in der 10. SSW. Unseren Eltern und Geschwistern und engsten Freunden haben wir realtiv früh von unserem bevorstehenden Nachwuchs erzählt.
Und auf einmal meint jeder, sich einmischen zu müssen. Bei meiner Freundin und Schwägerin musste ich leider feststellen, dass sie vor Eifersucht fast platzen. Die beiden haben selber Kinder und meinen nun wohl, dass Konkurrez im Anmarsch ist. Es kommen dann so Kommentare wie: Hab Du erst mal Deinen Mutterpass und dann sehen wir weiter. Bis zur 12. SSW musst Du jederzeit mit einem Abbruch rechnen. Mir sind die Risiken bis zur 12. SSW wohl bekannt - aber muss man immer wieder darauf von anderen aufmerksam gemacht werden. Meine Schwägerin ist scheinbar so eifersüchtig, dass sie es nicht einmal über die Lippen bringt, mich zu fragen, wie es mir geht. Dann meine liebe Schwiegermutter... Meinte doch jetzt glatt zu mir, dass meine schlimme Schwangerschaftsübelkeit auch auf einen Defekt meines Babys hinweisen kann. Mein Mann und ich planen gemeinsam das 1. halbe Jahr in Elternzeit zu gehen. Meine Freundin meint, da kann meine Ehe kaputt gehen und so weiter...sie würde nie ein halbes Jahr zusammen mit ihrem Mann aushalten. Dann war meine Schwiegermutter total verwundert, warum ich zur Zeit nicht so viele Lebensmittel essen soll (Rohmilch, rohes Fleisch, rohen Fisch...). Das sind wohl neumodische Regeln, meint sie.
Ich bin so tierisch genervert - und dabei bin ich noch so am Anfang meiner Schwangerschaft.
Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Wie geht ihr damit um?

LG Susanne

Mehr lesen

13. August 2007 um 9:28

Aaaaaaaaaaaahhh!!!!!
Wie ätzend!

Aber du hast es ja schon richtig interpretiert! Eifersucht, Besserwisserei usw.

Ich kann mir manchmal ähnliches von meiner Schwiegermutter anhören, z.B. wegen den "verbotenen" Lebensmitteln (und soooo genau nehm ich es wirklich nicht). "Wenn du dich in der Schwangerschaft so verrückt machst, bekommst du ein nervöses Schreibaby!" oder ich hatte vorzeitige Wehen und musste viel liegen, dann hat meine Mama mir im Haushalt geholfen und sie meinte dann "Wenn das Baby da ist, kommt dann auch jeden Tag die Mama?" Also, wirklich total nervig, eifersüchtig, was weiss ich.

Ich denk mir dann, sie hat eben nur Söhne, sie kann das nicht nachvollziehen, wie es ist, wenn die Tochter ein Baby bekommt und wie man als Mutter da involviert ist. Vielleicht hätte sie das auch gerne...

Aber man sollte sich das nicht alles so zu Herzen nehmen, wobei manche Sprüche, die du genannt hast, wirklich unter die Gürtellinie gehen.

Alleine bist du mit solchen Sticheleien jedoch nicht. Ich glaube, wenn ein Baby kommt, sortiert sich die Familie und der Freundeskreis nochmal komlpett neu. Das ist vielleicht im ersten Moment nicht schön, aber scheinbar ganz normal.

Z.B. habe ich jetzt mit Freundinnen, die schon Kinder haben, wieder viel mehr Kontakt als vor der Schwangerschaft oder mein Bruder, der sonst eher gleichgültig mir gegenüber war (er ist 21 ) hat doch sehr großes Interesse an meiner Schwangerschaft, was mich sehr überrascht. So wirst du bestimmt auch positive Erfahrungen machen.

Sorry, dass es so lange geworden ist, aber zu diesem Thema sind mir 1000 Sachen eingefallen.

LG, Mela (30. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 9:44
In Antwort auf terri_12526638

Aaaaaaaaaaaahhh!!!!!
Wie ätzend!

Aber du hast es ja schon richtig interpretiert! Eifersucht, Besserwisserei usw.

Ich kann mir manchmal ähnliches von meiner Schwiegermutter anhören, z.B. wegen den "verbotenen" Lebensmitteln (und soooo genau nehm ich es wirklich nicht). "Wenn du dich in der Schwangerschaft so verrückt machst, bekommst du ein nervöses Schreibaby!" oder ich hatte vorzeitige Wehen und musste viel liegen, dann hat meine Mama mir im Haushalt geholfen und sie meinte dann "Wenn das Baby da ist, kommt dann auch jeden Tag die Mama?" Also, wirklich total nervig, eifersüchtig, was weiss ich.

Ich denk mir dann, sie hat eben nur Söhne, sie kann das nicht nachvollziehen, wie es ist, wenn die Tochter ein Baby bekommt und wie man als Mutter da involviert ist. Vielleicht hätte sie das auch gerne...

Aber man sollte sich das nicht alles so zu Herzen nehmen, wobei manche Sprüche, die du genannt hast, wirklich unter die Gürtellinie gehen.

Alleine bist du mit solchen Sticheleien jedoch nicht. Ich glaube, wenn ein Baby kommt, sortiert sich die Familie und der Freundeskreis nochmal komlpett neu. Das ist vielleicht im ersten Moment nicht schön, aber scheinbar ganz normal.

Z.B. habe ich jetzt mit Freundinnen, die schon Kinder haben, wieder viel mehr Kontakt als vor der Schwangerschaft oder mein Bruder, der sonst eher gleichgültig mir gegenüber war (er ist 21 ) hat doch sehr großes Interesse an meiner Schwangerschaft, was mich sehr überrascht. So wirst du bestimmt auch positive Erfahrungen machen.

Sorry, dass es so lange geworden ist, aber zu diesem Thema sind mir 1000 Sachen eingefallen.

LG, Mela (30. SSW)

Morgen
ja dann kann ich auch ein liedchen mitsingen....

bei mir ist/war es ganz ähnlich.meine beiden cousinen haben als sie erfahren haben das ich schwanger bin den kontakt zu mir abgebrochen.dazu muss ich sagen waren wir eigentlich ziemlich gut befreundet.haben uns regelmäßig getroffen und unsere feunde haben sich gut verstanden etc.ich durfte mir dann nur den spruch anhören "es ist ja wohl klar das es für uns nicht nachvollziehbar ist das du jetzt nen kind kriegst" nee war mir nicht klar,wusste auch nicht das ich sie vorher fragen muss.ich lebe in ner festen beziehung,wir haben uns ein kind gewünscht,ich habe ein abgeschlossenes studium,mein freund hat ein festes einkommen,ich bin 26....(ich meine selbst wenn das alles nicht so wäre wär es ja immer noch unsere entscheidung) aber hallo??aber ich denke auch das das pure eifersucht und neid ist.ich denke auch das so wie mela schon geschrieben hat sich manche kontakte echt neu strukturieren.
und was das mit der übelkeit angeht kann ich dir sagen ich hatte SIEBEN monate mit übelkeit und erbrechen zu kämpfen und bislang scheint es meiner maus durchaus gut zu gehen.lass dich da bloß nicht verrückt machen und geh deinen eigenen weg.eine (werdende) mutter weiß schon was das richtige ist....

lg loveday+leyna-louise inside(34+3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 9:53

Zum Thema Übelkeit nochmal...
Die Übelkeit ist sogar ein Zeichen dafür, dass sich das Baby fest "eingenistet" hat und dein Körper fleißig Hormone produziert, um sich darauf einzustellen.

Meine FÄ sagte mir damals immer, wenn es der Mutter schlecht geht, geht's dem Kind meist sehr gut.

Ich hab mich bis zum 4. Monat 7, 8 mal am Tag übergeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 9:54

Ich stehe zum Glück über den Dingen
...auf der einen Seite kränken mich solche Bemerkungen und Feststellung aber auf der anderen Seite bin ich super glücklich ein Kind zu erwarten. Wie gesagt, man wird ja auch ein bisschen gelassener in der SS. Was mich halt nur traurig macht, ist die Erkenntnis, dass es wirklich Muttis in meinem Umkreis gibt, die tatsächlich auf unser bevorstehendes Glück eifersüchtig sind. Und wenn ich wirklich meinen Zwerg verliere, freuen sich die ein oder anderen. Diese Erkenntnis macht mich wirklich traurig.
Meine Eltern und mein Brunder sind total herzlich mit der Mitteilung umgegangen. Alle haben mich umart. Aber meine Schwägerin hat mich noch nicht einmal in den Arm genommen. Dabei haben wir ihre beiden Kinder total lieb.
Aber es ist schön, dass ich nicht alleine bin. Euch geht es scheinbar auch manchmal so. Es ist natürlich nicht schön, das wir dies jetzt alles so erfahren müssen.
LG Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 10:32


Davon könnte ich dir ein Lied singen aber du mußt versuchen über den Dingen zu stehen und dir nicht anmerken zu lassen daß es dich nerft.... Im Gegenteil sei Stolz drauf und laß dich am A.... lecken (entschuldige)

LG und eine schöne Schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 10:45

Steh einfach drüber
Hallo Susanne,

mach Dir da nix draus...und vorallem laß dir keine Angst einjagen.

Was Deine Familie mit Dir anstellt ist wirklich unterste Schublade.
Sie sollte sich doch lieber mit dir freuen.

Natürlich hat man bis zur 12SSW immer noch ein ungutes Gefühl, ob denn auch alles glatt geht...aber wenn es nach der 12ssw sitzt dann sitzt es auch..
Ich bin selber jetzt 14+4 und bin 23...die ist jetzt mein 3.Kind und ich muß mir auch soviel bösartige Sachen an Kopf schmeißen lassen...und ich habe alles super auf die Reihe bekommen...2Ausbildungen absolviert verheiratet und meinen Job als Floristin...

Also laß Dich nicht ärgern, die Hauptsache ist das du dich freust...und was die anderen sagen, kann dir egal sein...

Ich wünsche euch alles gute und liebe...du schaffst das..

LG Melly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2007 um 12:17

Hi
je mehr uebelkeit du hast desto besser geht es deinem baby . liebe susanne hab bloss weniger kontakt mit den leuten die dich so fertig machen !! ich habe es ruhig meine "sister-in-law" erklaert ,dass wenn sie weiter mir sagen wird wie gefaehrlich alles ist was ich mache , und dass sie findet alles falsch was ich mache , und dass sie es SO anders machen wuerde ,ich werde mit ihr bloss kontakt abbrechen . sie hat sich sehr schnell beruhigt )) einfach fuer das ,was du richtig findest -stehen .und uebrigens schwiegermutter muss verstehen , dass ihre letzte schwangerschaft ist bestimmt schon 30 jahre her und medizin steht nicht auf eine stelle (zum glueck ) . was ich meine mutter gesagt habe hat auch gut geholfen -ich habe einfach gefragt ob sie wirklich ihre meinung so vertrauert und wenn ja - ich esse jetzt rohre fisch und wir werden schauen ob ich toxoplasmose bekomme , war sie sofort mit mir einverstanden .etwas hart , aber wirkt . gehts leider anders nicht mit idioten ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper