Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Blöde Frage zur Kliniktasche...

Blöde Frage zur Kliniktasche...

22. August 2008 um 16:34 Letzte Antwort: 23. August 2008 um 11:45

Bin zwar noch lange nicht so weit, aber mich beschäftigt nun doch schon, was man denn für sich in die Kliniktasche packt. Also ich meine wegen der Größe des Schlaf- und Jogginganzugs. Braucht man dann noch Umstandssachen oder passen schon Sachen, die ich jetzt Anfang 6. Monat noch tragen kann?

Mehr lesen

22. August 2008 um 16:41

Also...
müssten mir Sachen, die mir jetzt noch passen (20. SSW), dann auch wieder passen? Meine Mama mag mir nämlich neuen Schlaf- und Jogginganzug für die Kliniktasche kaufen und ich weiß nit so recht, was ich da nehmen soll.

Gefällt mir
22. August 2008 um 16:43

Folgendes ist in meiner Tasche
Pflegeutensilien,Handtücher/Badetuch/Waschlappen usw.
Eine Strickjacke ,Unterwäsche die ich am ende der ss an hatte,BHs in etwas größer falls ich stille,T-Shirts,die mir zur zeit passen,da der Bauch ja noch an Umpfang nach der Geburt haben wird und Hosen,Sporthosen,die mit Gummibund versehen sind die passen dann auch mit weiger Bauch.

Lg Kerstin ssw 40+4 mit Babygirl inside

Gefällt mir
22. August 2008 um 19:43

Am besten it wirklich was mit Bändchen....
... denn was einem hinterher passt, kann man nie so genau sagen. Deswegen vielleicht auch besser Nachthemden (mit Knöpfen wegen dem Stillen) - die kann man immer tragen.
Mir hat immer sofort meine alte Kleidergröße gepasst - ich bin aber auch sehr schlank und habe wenig zugenommen. Meine Freundin hat noch lange ettliche Kilo`s mitgeschleppt und war froh über weite, verstellbare Sachen.

Liebe Grüße
Trulla

Gefällt mir
22. August 2008 um 21:06

Ich
hatte zwar auch einiges an Sachen mit, aber definitiv braucht man weniger. Ich konnte die nä. 3 Tage nach Geburt wegen zu hohem Blutverlust das Bett eh nicht verlassen, daher hatte ich nur KH-Nachthemden an. Hat mich ja auch keiner gesehen
Slips gabs so komische netzartige vom KH, fand die zwar optisch nicht so den Reiser, aber waren zwecks Blutung echt bequem und nur zum einmal tragen - Gute würde ich nicht mitnehmen.
Ansonsten: nicht die LIeblingsschoki vergessen, denn mich überkam meist Nachts die Lust auf Süßes, wo keiner mehr da war. Nüsse sind auch von Vorteil.
Was zu Lesen, hab ich nicht viel gebraucht, aber ich hab nach der Geburt die nä.Tage sehr wenig geschlafen, war noch zu aufgeregt.
Handy; aber nur um den Wichtigsten eine Sms zu schicken - und nicht vergessen, dahinter schreiben, dass man im KH NICHT telefonieren darf. Ansonsten klingelts ununterbrochen und das nervt die junge Mami.

Gefällt mir
22. August 2008 um 22:46

Hatte bis zum ET insgesamt 12 kg zugenommen
und meine normale Jeans hat mir nicht gleich gepasst. Der Bauch bildet sich ja auch erst langsam zurück. War froh, meine Umstandsjeans zu tragen, zumal ich einen Kaiserschnitt hatte und da drückte dann der Hosenbund der normalen Jeans so auf die Naht. Bei Jogginghose hat aber meine normale Hose gepasst, bzw. hatte ich die auch mit dickem Bauch an.

Wichtig ist einfach, dass man weite Oberteile hat, da der Busen nach dem Milcheinschuss ganz schön zunimmt! Etwas zum Köpfen ist praktisch wenn man stillt, dann muss man nicht alles hochschieben.

Sunny

Gefällt mir
23. August 2008 um 8:00

Krankenhausnachthemden????
Also tut mir leid, aber so was zieh ich nit an. Bei uns ist es üblich, dass die ganze Familie immer schon gleich am ersten Tag kommt und da will ich wenigstens kleidungstechnisch so optimal wie möglich aussehen. Und die nächsten Tage werden Freunde und Bekannte kommen. Sonst würd ich mich auch überhaupt nicht wohl fühlen mit dem ganzen Besuch.
Dass ich nit in meine Jeans vor der Schwangerschaft passe, hab ich ja auch nit gesagt. Ich hab ja nur gefragt, ob man davon ausgehen kann, dass man in die Sachen von jetzt (20.SSW) passt, weil man das oft liest.

Gefällt mir
23. August 2008 um 8:22

Hast du
eine Hebamme? wenn ja frage sie, ob sie dir nicht eine Liste hat, was du alles brauchst und auch für den oder die Kleine!

ich habe ambulant entbunden und hatte dadurch schon im Vorfeld meine Hebamme die mich auch nach der Geburt begleitete und sie gar mir dann eine Liste für die ambulante Entbindung.....

Grüsse Bea mit Matteo (9 Wochen)

Gefällt mir
23. August 2008 um 11:05

Danke für den Tipp, aber...
ich habe eine Hebamme und ich weiß, was ich alles mit in die Tasche packen muss. Mir geht es einzig und allein um die Größe der Kleidung für mich...

Gefällt mir
23. August 2008 um 11:45

Wegen Grösse
Hallo,
also ich verlass mich aufjedenfall mal nicht darauf, so viel weniger zu haben, obwohl ich bisher nur/schon 12 kg zugenommen habe. Ich nehm zum Heehen aufjedenfall meine Umstandsjeans mit. Die kann man am Bauch noch extra verstellen. Dazu ne weisse weite Bluse und weisse Turnschuhe und nen Pulli für über die Schulter... Bequem, sportlich.

hmm und für die Bequemlichkeit im KKH: normale Jogginghosen, die ich jetzt noch trage und SS-T-shirts, Joggingjacke, 2 Nachthemden , "Liebestöter"-, also normal unterhosen wg. Binden, Stilleinlagen, grösseren BH, Socken, Hausschuhe.....

hmm,... ja, mehr hab ich jetzt grad noch nicht im Köfferchen....

Lg Tamina
36. SSW

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers