Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bitter lemon

Bitter lemon

7. November 2007 um 15:40

ich hab mal gelesen das bitter lemon wehen fördernt ist! hab mir jetzt ne flasche gekauft aber hilft das wirklich? darf ich das überhaupt trinken? ist das nicht schädlich fürs kind? wer hat erfahrung damit? danke
lalelu

Mehr lesen

7. November 2007 um 15:43

Also
soweit ich weiß kann Chinin krampfauslösend bzw. krampfverstärkend wirken. Chinin ist z.B. in Bitter Lemon und Tonic Water enthalten.
Da gerade in einer gefährdenten Schwangerschaft Krämpfe einen Abort fördern würden wird wohl empfohlen während der SS kein Chinin zu sich zu nehmen. Im Allgemeinen dürfte das aber keine Auswirkung haben, denke ich... und dass es gar wehen auslösen sollte bezweifle ich stark.

Aber Bitter Lemon schmeckt ja unheimlich lecker allein deshalb würd ichs trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 15:45

Korrektur
wikipedia sagt:

Chinin wirkt schmerzstillend, in unmittelbarer Umgebung betäubend und fiebersenkend. In China wird es aufgrund der fiebersenkenden und schmerzstillenden Wirkung in geringen Dosen Mitteln zur Behandlung von grippalen Infekten beigemischt. Chinin wirkt anregend auf die Gebärmuttermuskulatur und somit wehenfördernd, das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt deshalb in einer Publikation vor dem Verzehr durch Schwangere.[2] Chinin wird auch zur Behandlung von Malaria eingesetzt (besonders der komplizierten Malaria tropica), da es die ungeschlechtlichen Formen des Erregers abtötet. Um allerdings eine medizinisch wirksame Dosis zu erhalten, müsste man ca. 15 l Bitter Lemon (1 l enthält ca. 70 mg Chinin) trinken.

Es ist in Abhängigkeit von der Dosierung giftig und kann bei häufiger Einnahme Allergien auslösen. Eine mögliche Oxidation des Hämoglobins durch aufgenommenes Chinin kann ferner auch eine Methämoglobinämie verursachen. Die Giftigkeit beruht auf einer Hemmung von Enzymen der Gewebsatmung sowie einer Blockierung der Synthese der DNA. Eine Überdosis führt unter anderem zu Schwindelgefühl, Kopfschmerz, Ohrensausen, Taubheit, vorübergehender Erblindung und Herzlähmung. Die tödliche Dosis liegt bei etwa 810 g Chinin. Der Tod tritt durch eine zentrale Atemlähmung ein.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 15:48

Naja
hab gelesen das das wehenfördernt ist. und da der arzt gesagt hat das wenn ich nicht von allein wehen bekomme die geburt spätestens am 15. eingeleitet wird wollt ich das halt mal ausprobieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 15:49

Vielleicht ist auch das hier interessant:
http://www.bfr.bund.de/cd/6389

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 15:54

Na
ich lass es jetzt lieber!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper