Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bitte um viele Meinungen/Beiträge

Bitte um viele Meinungen/Beiträge

19. März 2013 um 17:52 Letzte Antwort: 20. März 2013 um 13:07

Hallo ihr lieben. Ich weiß, dass mein Thema nicht hierher gehört, nur im anderem Forum lesen nur wenige.

Und zwar haben wir mit der Gesundheit unserer Tochter ein Problem. Sie hat seit Dezember 3 mal Streptokokken-Angina. Jedes mal haben wir alle 10 Tage wie vorgeschrieben Antibiotika eingenommen. Die HNO Ärztin meinte; dass wenn sie im gesunden Zustand auch Streptokokken hat, dann ist es wohl chronisch und die Mandeln müssten raus. Heute haben wir erfahren, dass der Abstrich im gesunden Zustand wieder positiv ist. Bei unserer Ärztin haben wir erst in 3 Wochen ein Termin und ihr Partner hat wieder Antibiotika aufgeschrieben.
Nun zu meinen Fragen:

1.Meint ihr nach dem 4. Mal Antibiotika könnten die Streptokokken besiegt sein? Hat jemand Erfahrung?

2.Welche Auswirkungen wird es wohl haben? Ich habe Angst um ihr Immunsystem, Darmflora usw. (Zurzeit nehmen wir Omniflora)

3. Sollen die Gaumenmandeln nicht besser raus? Seit April 2012 hat sie schon 5 Mal Angina gehabt. Weiß,dass die Mandeln OP auch nicht die beste Lösung ist; aber ständige Antibiotikaeinnahme mit der Hoffnung das es gut wird ist auch nicht das beste?!

4. Und könnte bei einer Bakteriellen Infektion eine Heilpraktikerin helfen? Oder wenn Antibiotika nicht hilft werden pflanzliche Stoffe noch weniger bringen?

Ich bitte um viele Beiträge mit euren Meinungen und Erfahrungen. Habe Angst um mein Kind. In zwei Monaten ist auch ET habe Bammel, dass es sich auf das Neugeborene auch überträgt. LG

Mehr lesen

19. März 2013 um 18:30

Danke
ich weiß, dass es Folgeerkrankungen geben kann, habe gedacht es kommt zu reumathischem Fieber nur wenn es gar nicht behandelt wird

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2013 um 18:43

Also
1. Generell sollten die Streptokokken durch Antibiotika besiegt sein, leider ist aber gerade im Kindergartenalter die Ansteckung mit Streptokokken extrem schnell passiert. Mein Sohn hatte sie inzwischen auch mehrmals sowohl als Halsentzündung als auch am After. Besonders wichtig ist, dass du deine Kleine dazu bringst auch im Kindergarten besonders gründlich die Hände zu waschen. Was die Kids zu Hause machen, wird im Kindergarten leider schnell vergessen wenn eine Horde Kinder im Zimmer auf einen wartet.

2. Laut meinem Kinderarzt sind die Auswirkungen von Antibiotika nicht ganz so dramatisch anszusehen, wenn sie bis zum Ende eingenommen werden. Allerdings, und das ist halt nicht von der Hand zu weisen, bei jeder Einnahme von Antibiotika sterben auch die guten Bakterien im Darm ab. Meine Freundin ist Apothekerin und hat uns hierfür Symbioflor verschrieben. Möglichst als Langzeitkur genommen (Pulver wäre besser als Tropfen) zum beispiel ins Apfelmus gerührt. Das baut die Darmflora wieder auf und soll das Immunsystem stärken.

3. Die Gaumenmandeln sollten nach Möglichkeit nicht entfernt werden. Studien haben bewiesen, dass die Kinder trotzdem im gleichen Maße Infekte und auch Angina bekommen.

4. Was ich dir empfehlen kann und damit haben wir in den letzten Wochen sehr gute Erfahrungen gemacht ist ein Mittel namens Grapefruitkernextrakt. Kannst du online kaufen, manche Apotheken führen es auch. Es ist ein natürliches Antibiotika, welches aber nicht die Darmflora schädigt. Besonders gute Erfahrungen haben wir damit bei Magen-Darmgrippe und Angina gemacht. Man kann es auch als Kur zur Stärkung des Imunsystems nehmen wobei das bei meinen Kindern nicht so geholfen hat. Krank werden sie trotzdem aber mit den Tropfen sind die Krankheiten sehr viel schneller verschwunden. Bei akuten Halsschmerzen gebe ich meinen Kindern 4 Mal am Tag 15 Tropfen und lasse sie mehrmals mit einer Lösung (Wasserglas voll Wasser mit 5 Tropfen) gurgeln. Nach 2 Tagen ist das Halsweh meist ganz verschwunden.

Es gibt ein gutes Buch, Heilen mit Grapefruitkernextrakt in dem du die vielfältigen Behandlungsmethoden nachlesen kannst. Ich würde es auf jeden Fall mal damit probieren bevor ich mich für eine OP entscheide. Falls du noch Fragen hast, PN an mich

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2013 um 18:44
In Antwort auf lou_12628973

Danke
ich weiß, dass es Folgeerkrankungen geben kann, habe gedacht es kommt zu reumathischem Fieber nur wenn es gar nicht behandelt wird

Stimmt
wenn es nicht behandelt wird, ist es gefährlich. Deshalb verschreiben die Ärzte meist Antibiotika.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2013 um 21:08

Danke dir,
ich werde jetzt auf jeden Fall mir diesen Grapefruitkernextrakt besorgen. Für die Darmflora nehmen wir schon Omniflora; fürs Immunsystem haben wir auch was Homöophatisches und Sanostol Multivitaminsaft gebe ich ihr seit fast 3 Monaten. Aus deiner Antwort kann ich auch rausziehen, dass pflanzliches auch nicht zu unterschätzen ist. Werde morgen zu einer Heilpraktikerin gehen. Vielleicht hat sie auch einen guten Rat

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. März 2013 um 21:11

-
Sie ist 5. Wie stört den der Zuckerkonsum? Sie isst schon gern ein paar Bonbons am Tag auch Marmelade und Joghurts. Versuche, dass dann bissl einzuschrenken

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. März 2013 um 13:07
In Antwort auf lou_12628973

Danke dir,
ich werde jetzt auf jeden Fall mir diesen Grapefruitkernextrakt besorgen. Für die Darmflora nehmen wir schon Omniflora; fürs Immunsystem haben wir auch was Homöophatisches und Sanostol Multivitaminsaft gebe ich ihr seit fast 3 Monaten. Aus deiner Antwort kann ich auch rausziehen, dass pflanzliches auch nicht zu unterschätzen ist. Werde morgen zu einer Heilpraktikerin gehen. Vielleicht hat sie auch einen guten Rat

Den
Sanostolsaft kannst du dir sparen. Laut meiner Freundin bringt der nicht wirklich was. Dann lieber eine Orange auspressen.

Ich war bis vor zwei Jahren noch voll Anti-Naturheilkunde. Geändert hat sich das erst, als bei mir eine leichte Gelbkörperhormonschwäche festgestellt wurde, der FA mir aber erst etwas verschreiben wollte, wenn ich denn wieder schwanger wäre (nach FG). Hab dann viel gegoogelt und bin dann auf Naturmittel umgestiegen die auch sofort geholfen haben und anders als bei der SS davor war ich dann sofort schwanger. Hab dann auch bei Schmerzen in der SS auf Globulis etc vertraut und ganz gute Erfahrungen gemacht.

Beim Grapefruitkernextrakt war ich dennoch erst skeptisch. Hab es dann aber gegoogelt und viel positives gefunden und hab es dann einfach mal ausprobiert. Wie gesagt, wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht z.B. habe ich während der Stillzeit eine Blasenentzündung bekommen. Wegen einer Allergie gegen Penicillin blieb nur ein Medikament übrig, welches aber für Stillzeit nicht ohne Bedenken zu nehmen gewesen wäre. Hab dann darauf verzichtet und nur das Grapefruitkernextrakt genommen und viel getrunken und die Blasenentzündung prima wegbekommen.

Viren und Bakterien lassen sich damit sehr gut behandeln, allerdings, das muss man halt wissen, dauert es bei einer akuten Angina trotzdem ein paar Tage bis sie abgeheilt ist. Antibiotika hat halt den Vorteil, dass man schon nach 2 Tagen schmerzfrei ist. Aber da deine Tochter schon gut sagen kann, wann sie Schmerzen hat, könnt ihr mit dem Extrakt eine akute Angina gut verhindern. Wichtig wäre, dass es ein Extrakt ist, welches bereits in Glycerin gelöst ist, denn der reine Extrakt schmeckt nicht gut und muss für viele Behandlungen (Herpes, Hautpilz) etc, in Öl gelöst werden, dann kann man auch gleich den gelösten Extrakt kaufen.

Trotzdem.....Hände waschen, Hände waschen und Hände waschen sind bei Streptokokken das aller aller wichtigste. Bei meinem Sohn haben alleine dadurch die Halsentzündungen deutlich abgenommen seit ich ihn immer wieder ans Händewaschen erinnere und auch die Erzieherinnen gebeten habe ihn immer zu fragen ob er Hände gewaschen hat (zu Hause macht er es schon automatisch aber im Kindergarten ließ es einfach schleifen)..

https://www.naturity.eu/GRAPEFRUIT-KERN-EXTRAKT-bio:::7.html

Hier hab ich dir mal einen Link beigefügt. Bei diesem Extrakt handelt es sich schon um eine Glycerinlösung...ich habe es zwar selbst noch nicht gekauft, da ich meins aus einem Naturlädchen einer Freundin beziehe. Falls du keine Apotheke oder Naturladen (manchmal auch Teeläden) findest, die es anbieten ist dies bestimmt ein gutes Produkt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook