Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / BITTE TREIBT NICHT AB

BITTE TREIBT NICHT AB

29. Mai 2012 um 12:28

Ich hoffe das ich euch hier einen Tip, Rat oder Hilfe geben kann. Ich hätte mir gewünscht ich hätte es bekommen. Keiner hält einen ab, KEINER macht Dir klar was danach auf Dich zukommt. Du denkst Du machst das und danach bist Du erleichtert oder es ist alles wieder wie vorher. Aber das ist es nicht. Warum wird es einem zu leicht gemacht und warum macht keiner einem klar was danach in einer Frau vorgeht. Kein Arzt, kein "PRO Familia". Ich möchte einfach nur von mir berichten, das es im nachhinein der größte Fehler meines Lebens war!!! Es ist nichts mehr wie vorher und wird auch nicht wieder alles gut!!! Ich bin diesen SChritt gegangen nachdem es mir lange sehr schlecht mit der ungewollten Schwangerschaft ging. Der Mann hat mich sitzen lassen, auf der Arbeit wurde ich raus gemobbt usw. usw. Mein Leben wurde zur Hölle. Ich habe jeden Tag geweint, war nicht glücklich oder froh über die Schwangerschaft, konnte mich nicht freuen...NICHTS.... Ich hatte Angst, war verzweifelt, am Boden zerstört, alleine und es wären mindestens 2 Babys gewesen. Ich wusste oder weiß auch immer noch, das ich das alleine nicht hätte schaffen können. Ich habe mich nach langem Kampf und völlig verzweifelt dagegen entschieden. Ich dachte ich könne danach mein Leben wieder aufbauen, alles wieder gut machen usw. usw. .... ich wusste aber NICHT, das ich mit diesem Eingriff nicht nur die Kinder verliere, sondern auch meine Seele. Hätte ich das vorher gewusst....SCh...auf alles Sorgen, Ängste und Probleme! Die Schmerzen und das Leid jetzt sind wesentlich schlimmer. Ich hasse und verachte mich dafür sowas getan zu haben und mein Leben ist jetzt erst recht ruiniert. Ich werde es nie wieder gut machen oder vergessen können. Kein Tag an dem ich nicht um sie weine. Nichts ist mehr wie es war...nur noch Kummer, Leid, Einsamkeit und Hass. Überlegt euch Wege, Alternativen, holt euch Hilfe...alles aber macht es nicht das ihr was "weg" machen lasst!!! Sorry wenn ich so hart schreibe! Ich möchte nur das den Frauen die Augen geöffnet werden und sie nicht so blind da rein rennen wie ich es musste. Ich dachte ich weiß alles und kann es nicht. Aber das war ein verherender FEHLER.

Mehr lesen

29. Mai 2012 um 13:19

Hi
Dein Brief ist sehr lieb und voll Sorge um ungewollt schwangere Mütter. Danke dafür! Er schildert auch sehr gut die Problematik der Abtreibung, die ja immer die Tötung eines Menschen ist, egal wie klein er auch noch sein mag, auch wir selbst waren ja einmal Menschen im ersten Anfangsstadium. Deine Kinder waren offenbar schon größer, ich kann Dich so gut verstehen, wie sehr sie Dir fehlen! Ich wollte Dir aber sagen, dass die Abtreibung ihre SEELE nicht auslöschen konnte, sie existieren weiter, Du darfst darauf hoffen, dass Du sie einmal sehen wirst, bete für sie, vor allem aber, falls Du katholisch bist, vertrau Dich einem Priester an, Deine Schuld wird Dir in der Beichte VERGEBEN, oder, falls Du einer anderen Religion angehörst, tu, was für Dich möglich ist; in jedem Fall aber bitte Gott um Vergebung, Was geschehen ist, kann nicht mehr rückgängig gemacht werden, aber Du sollst nicht in "Kummer, Leid, Einsamkeit und Hass" leben müssen, sondern wieder neu anfangen können. Das wünsche ich Dir ganz fest! Sei ganz lieb gedrückt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 13:57


Das tut mir leid das es dir so schlecht geht aber ich muss Florina leider recht geben du gehörst leider zu den Traurigen ausnahmen denen es danach schlecht geht den bei der mehrheit ist das eben nicht so du solltest dir helfen lassen mit der Trauer umzugehen vielleicht bei einer Beratungsstelle?!
Also ich hatte auch einen Abbruch und ich hatte nie ein Problem damit den es war mich MICH der richtige schritt mein Leben hätte mit 3 Kindern total schlecht ausgesehen und das wusste ich damals und auch heute noch und darum hatte ich auch nie ein Problem mit meinem Abbruch.
Du solltest dir helfen lassen dies zu verarbeiten.
Alles gute für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 14:53


'Es ist sehr lieb was ihr hier schreibt und JA ich habe leider auch die ganzen Frauen erlebt die da rein und raus spaziert sind und fand es einfach nur schrecklich. Ich war die einizge die die ganze Zeit so bitter geweint hat. Und da das ja nicht alles reichen sollte, wurde ich auch damit gestraft das ich 2 Wochen später wieder ins Krankenhaus musste, weil der Eingriff schief gelaufen war. Und auch hier wieder so grausame Frauen Ich weiß das jede Frau ihre gründe hat und man sie auch nicht verurteilen darf. Ich hatte auch meine gründe, die ich nach wie vor kenne, aber eben sind die Schmerzen jetzt viel viel größer als vorher. Und nein ich habe nicht spät abgebrochen (so wie die eine mit mir auf m Zimmer ) ich habe mir nur auch ein bisschen Zeit genommen mir sicher zu sein was ich da mache. Und ich war mir sicher das ich das nicht packen kann. Ich habe mich gerade erst von vielen Krankheiten erholt, kam frisch aus m OP, Meine Beziehung war schon beendet, schwanger werden kann ich "fast" gar nicht, trotzdem verhütet und dann SOWAS Mir war klar das ich die beiden nicht weg machen kann. Jedoch wurde es halt alles so dramatisch schlimm ab da an. Der "Erzeuger" hat mich terrorisiert, erpresst, mein Chef wollte mich so nicht mehr haben, hat versucht meinen Arbeitsvertrag aufzulösen, keine guten Familienverhältnisse die unterstütz hätten und Freudeskreis die alle weit weg und verteilt leben. Ich habe jeden Tag Zusammenbrüche und Heulanfälle bekommen. Somit habe ich keinen anderen Weg gesehen, vor allem auch noch mit 2. Selbst meine Frauenärztin sagte, das ich das so nicht schaffe. Sie vielleicht noch irgendwie auf die Welt kriege, aber danach dem nicht gerecht werde. Es ist das erste Mal in meinem Leben das ich etwas aufgegeben habe und nicht drum gekämpft habe Und jetzt bereuhe ich es so sehr und es zerreißt mir jeden Tag das Herz. Ich habe mir ein Buch gekauft was so toll sein sollte, was es aber alles noch schlimmer gemacht hat. Ich hoffe das mein Arzt mir einen Tip geben kann wo ich wie Hilfe bekomme, weil alleine packe ich das nicht. Und ich wünsche mir nur das eine Frau sowas liest und gewarnt ist wenn sie sich nicht sicher ist oder ihr auch klar wird wie es danach sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 15:22

Hm...
es tut mir leid für dich, dass du jetzt das Gefühl hast du hast einen Fehler gemacht.

Aber, zwei Kinder, wie hättest du sie ohne Hartz 4 ernähren wollen... zwei Kinder, alles doppelt, manche sind schon mit einem überfordert.

Glaubst du wirklich du hättest das alles allein geschafft??

Ich denke, du hast deine Entscheidung getroffen und sie war richtig.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 17:09

Hi
Ich habe keinen Spätabbruch gemeint, nur, dass die Kinder schon etwas größer gewesen sein müssen lt dem Text, den diese Frau geschrieben hat. Wann die Seele entsteht, ist ungeklärt, fest steht, dass jedes menschliche Wesen, und sei es noch so klein, ab seiner Entstehung bei der Befruchtung einzigartig und absolut schützenswert ist und ein Recht auf sein Leben hat! Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 18:16

Schade
dass Du nicht vor dem Abbruch gekommen bist. Vielleicht hättest Du hier genügend Mut schöpfen können. Schön aber, dass Du Dich hier mitteilst und so vielleicht andere Frauen vor dem selben Fehler bewahrst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 18:18
In Antwort auf naomh_12744558

Hm...
es tut mir leid für dich, dass du jetzt das Gefühl hast du hast einen Fehler gemacht.

Aber, zwei Kinder, wie hättest du sie ohne Hartz 4 ernähren wollen... zwei Kinder, alles doppelt, manche sind schon mit einem überfordert.

Glaubst du wirklich du hättest das alles allein geschafft??

Ich denke, du hast deine Entscheidung getroffen und sie war richtig.

Saraa

Hartz4
Ist dazu da, Menschen finanziell durch schwierige Situationen zu helfen. Jeder darf diese Hilfe ohne Scham in Anspruch nehmen. Dank Hartz4 müssen Frauen nicht aus finanziellen Gründen abbtreiben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 20:44

Danke für die offenen Worte
Ich würde gerna mal so mit dir drüber sprechen ist das möglich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 21:16

Mellicious27
Hallo Mellicious27,
vielen Dank für Dein offenes Berichten, wie es Dir seit Deiner Abtreibung ergeht, wie Dein Leben vom Weinen geprägt ist seither und Du nur noch Kummer, Leid, Einsamkeit und Hass in Dir kennst. Dies alles macht mich sehr traurig. Fasse doch den Mut und arbeite die Abtreibung auf, damit Dein Leben wieder hell und froh wird. Gerne kannst Du Dich dazu an ausweg-pforzheim.de wenden, die sind einfühlsam.
Die Leute gehen diesen schweren, aber lohnenden Weg, mit Dir gemeinsam. Denn allein gehst Du mit dieser Not ein.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 8:13
In Antwort auf esmi_12120735

Hartz4
Ist dazu da, Menschen finanziell durch schwierige Situationen zu helfen. Jeder darf diese Hilfe ohne Scham in Anspruch nehmen. Dank Hartz4 müssen Frauen nicht aus finanziellen Gründen abbtreiben..


Du hast schon recht. Nur mit 2 Babys wir Dir auch nicht recht geholfen...leider ist es ein Grund, wenn Frau alleine dasteht. In meinem Fall 1x Elterngeld und für das 2. Baby eine PAUSCHALE Das der größte Scheiß!Da ich "leider" berufstätig bin, hätte ich es auf Hartz 4 hinaus laufen lassen müssen um klar zu kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 8:19
In Antwort auf esmi_12120735

Schade
dass Du nicht vor dem Abbruch gekommen bist. Vielleicht hättest Du hier genügend Mut schöpfen können. Schön aber, dass Du Dich hier mitteilst und so vielleicht andere Frauen vor dem selben Fehler bewahrst.


Das ist mein Versuch ja
Nur leider ist nach wie vor die Tatsache da, dass eine Frau alleine mit Zwillingen aufgeschmissen ist. Da hätte mir das Forum auch nicht geholfen. Und ich habe es auch sehr ernst genommen das meine Ärztin und Pro Familia gesagt haben, ich könne zwar versuchen die Kinder irgendwie auf die Welt zu kriegen, aber alles andere ist nicht machbar. Alleine das ich den Beiden nicht gerecht werden kann, irgendwann psychisch nicht mehr in der Lage bin, sie vielleicht nicht mehr mit genug Liebe versorgen zu können usw. Sie sagte auch das es schlimm wäre wenn ich irgendwann so runter bin und dann vielleicht anfange die Kinder abzuweisen oder abzustoßen. Das hat mir alles zu viel Ängste bereitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 8:20
In Antwort auf ezar_12444605

Danke für die offenen Worte
Ich würde gerna mal so mit dir drüber sprechen ist das möglich?


Wie meinst Du das? Schreibst Du mir sonst mal ne Mail?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 8:21
In Antwort auf itemba

Mellicious27
Hallo Mellicious27,
vielen Dank für Dein offenes Berichten, wie es Dir seit Deiner Abtreibung ergeht, wie Dein Leben vom Weinen geprägt ist seither und Du nur noch Kummer, Leid, Einsamkeit und Hass in Dir kennst. Dies alles macht mich sehr traurig. Fasse doch den Mut und arbeite die Abtreibung auf, damit Dein Leben wieder hell und froh wird. Gerne kannst Du Dich dazu an ausweg-pforzheim.de wenden, die sind einfühlsam.
Die Leute gehen diesen schweren, aber lohnenden Weg, mit Dir gemeinsam. Denn allein gehst Du mit dieser Not ein.
LG Itemba


Danke, ja da hast Du recht, Ich gehe ein! Ich gehe das gerade an mir da Hilfe zu holen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 18:51
In Antwort auf kaila_12529352


Das ist mein Versuch ja
Nur leider ist nach wie vor die Tatsache da, dass eine Frau alleine mit Zwillingen aufgeschmissen ist. Da hätte mir das Forum auch nicht geholfen. Und ich habe es auch sehr ernst genommen das meine Ärztin und Pro Familia gesagt haben, ich könne zwar versuchen die Kinder irgendwie auf die Welt zu kriegen, aber alles andere ist nicht machbar. Alleine das ich den Beiden nicht gerecht werden kann, irgendwann psychisch nicht mehr in der Lage bin, sie vielleicht nicht mehr mit genug Liebe versorgen zu können usw. Sie sagte auch das es schlimm wäre wenn ich irgendwann so runter bin und dann vielleicht anfange die Kinder abzuweisen oder abzustoßen. Das hat mir alles zu viel Ängste bereitet.

Das sind doch blöde Leute
wenn Dir die sowas erzählen. Die haben Dich ja gerade zu einer Abtreibung gedrängt. Und jetzt? Was haben die denn jetzt zu sagen darüber, dass es Dir jetzt noch schlechter geht? Manchmal zweifle ich an der Kompetenz dieser Leute.

Du bekommst vom Staat so viel Unterstützung, wie Du brauchst, um die Kinder gross zu kriegen. An Deiner Stelle hätte ich mich da noch selber erkundigt und mich nicht auf die Meinung einzelner Personen verlassen, die mich nicht gut kennen. Hier im Forum gibt es Frauen mit ähnlichen Erfahrungen, die diese bestimmt gerne an Dich weiter gegeben hätten. Leider ist es jetzt zu spät und ich hoffe, Du verarbeitest den Verlust bald.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 18:55
In Antwort auf kaila_12529352


Du hast schon recht. Nur mit 2 Babys wir Dir auch nicht recht geholfen...leider ist es ein Grund, wenn Frau alleine dasteht. In meinem Fall 1x Elterngeld und für das 2. Baby eine PAUSCHALE Das der größte Scheiß!Da ich "leider" berufstätig bin, hätte ich es auf Hartz 4 hinaus laufen lassen müssen um klar zu kommen!

Private Hilfe
gäbe es auch. Auch wenn viele die Christen immer wieder verteufeln, sind es doch diese Leute, die Menschen in Not helfen und zur Seite stehen. Wenn man z.B. in einer Kirchgemeinde ist oder sich an eine christliche ProLife Organisation wendet, wird einem oft mehr geholfen, als wenn man sich nur auf den Staat verlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 20:40

War das
als Du ungeplant schwanger warst? Jugendamt und Caritas hätten Dir nicht geholfen?? Wozu sind diese Organisationen denn da? Und Sozialhilfe? Oder wolltest Du das nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook