Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bitte lest es euch durch, an alle die nicht weiter wissen.

Bitte lest es euch durch, an alle die nicht weiter wissen.

12. Februar 2009 um 22:17

Hallo,

bitte lest es euch durch, an alle die es in erwägung zu ziehen abzutreiben und nicht weiter wissen was sie machen sollen.

Ich bin 21 jahre und habe schon einen sohn von 2 jahren. Der vater und ich trennten uns nach der geburt. Jetzt habe ich mittlerweile wieder einen freund. Wir sind 8 Monate zusammen. Ich dachte er sei perfekt. Dachte ich...bin ich letztes Jahr 2008 im November erfuhr dass ich schwanger bin. Vollder freude und glück erzählte ich es meinem freund und hoffte natürlich auf eine positive reaktion....er sagte ich soll abtreiben. Wochenlang schwankte ich hin und her. Grausame Zeit.
Letztendlich tat ich es. Bitte fragt nicht waurm, ich kann es nicht beantworten. Ich hatte angst vor der zukunft, angst verpönt zu werden von dieser abgefuckten obverflächlichen scheiss Gesellschaft usw. ABER seit dem zeitpunkt starb meine Liebe zu meinem freund mit der abtreibung. Ich hoffte verzeihen zu können, aber ich kann es nicht. Mir nicht und ihm nicht. Deshalb...EGAL was euer partner sagt, überlegt es wirklich gut, nicht 100 mal, sondern 10000 mal am Tag! Bitte. Anfangs kam ich klar mit der abtreibung aber jetzt habe ich depressionen und hab noch nie so viel geweint in meinem Leben wie in diesem Abschnitt. Früher war ich so glücklich, liebevoll und sorglos. Ich liebte das Leben, was bin ich jetzt geworden?! Eine frau kann es sich niemals verzeihen, bis zum sterbenbett nicht. KEINE! Ich bereue es unendlich...mein Kind wäre im Juni gekommen...es ist so schlimm, ich kanns mir nicht verzeihen und werde auch hilfe in anspruch nehmen.

Danke fürs Lesen.

lg
child

Mehr lesen

13. Februar 2009 um 10:59

Kopf hoch...
ich bin 22, und habe am Montag drei Tabletten Mifegyne genommen. Ich habe mich gegen das Kind entschieden. Besser gesagt, ich wurde dazu gedrängt. Als ich vor 3 wochen erfuhr schwanger zu sein, stand ich erst mal unter schock, doch ich habe schnell eine Verbindung zu dem kleinen wesen in meinem bauch aufgebaut. ich habe of meine Hände auf meinen bauch gelegt und zu ihm gesprochen. Der Vater von ihm war die liebe meines lebens. Ich wusste er ist der richtige und das kind das schönste was mir passieren konnte. Ich erzählte es ihm, nur scheisse ist an der ganzen sache das er im ausland lebt. da habe ich ihn kennen gelernt und flog auch jeden monat hin, er zahlte mir das ticket, daher wa dies auch möglich. Dieses jahr wollten wir so wieso heiraten, ich wollte zu ihm rüber gehen, denn ich wollte nur noch mit ihm zusammen sein. Als ich ihm dann per sms sagte das wir ein baby bekommen, scheisste er mir dermaßen zusammen und warf mir vor, das alles geplant zu haben.
ich bekam angst, er sagte ich solle sofort kommen denn wi gehen zusammen zur abtreibung. ich sagte nein, das ich es will und das sowas gar nicht erst in frage kam.
er hat auf meine ansicht geschissen, es war ihm so gleich, er schrie mich an ich würde sein leben versauen, alles wäre meine schuld. Ich habe lange nachgedacht und sehr viel geweint. ich weiss nicht warum, aber ich sah mir im internet alle möglichen bilder von abgetriebenen kindern an, um mich selbst für mein vorhaben zu betsrafen? Ich weiss es nicht. Ich war beim beratungsgespräch, caritas verbund oder sowas, sie fragte mich ja oder nein, ich sagte ich glaube nein, sie unterschrieb es und schicte mich weg. Ich bekam keine informationen über unterstützungen, möglichkeiten das baby zu behalten. Ich wusste das ich allein war. Also nahm ich auch die tabletten. ich hab dabei so geweint, und zu meinem bauch gesprochen es möge mir verzeihen irgendwann, ich wollte es nicht tun. Ich hasse ihn heute dafür das er mir mein baby weggenommen hat, denn alleine hätte ich es nicht tun können. er fragte mich was ich erwartet hätte. ich sagte, du hättest mich heiraten müssen, damit ich es auf die welt bringen kann, meinetwegen hättest du dich danach scheiden lassen, aber ich hätte mein baby gehabt. nein das hätte er nicht für mich getan.
Die, liebe child, sage ich, es war die richtige entscheidung, denn mir sagte eine freundin, EGAL WELCHEN WEG DU EINSCHLÄGST, ES IST DER RICHTIGE.
Du warst genauso allein wie ich, und das was du gesagt hast über die gesellschaft und der norm der wir nicht entsprechen und gleich als sozial schwach gelten, stimme ich dir zu. Mir gehts auch scheisse, aber quäle dich nicht selbst, es wir alles gut, und denke daran, es war okay was wir getan haben, uns wird vergeben, denn wir wurden zu dieser entscheidung gezwungen. Alles liebe wünsche ich dir. Und kopf hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 12:17

Hm...
ich weiss nicht..

niemand kann zu einer Abtreibung gezwungen werden.

Es ist dein Körper und es war deine Entscheidung.

Entweder wolltest du das Kind oder du wolltest es nicht.

Du hast dich gegen das Kind entschieden. Es war deine Entscheidung. Niemand hat dich in der Klinik festgebunden oder dir eine Pistole an die Schläfe gehalten.

Es war dein Wille und du hast es getan.

Die Liebe zu deinem Freund kann nicht sehr stark gewesen sein, dass sie einfach weg ist, nur weil er eine andere Meinung hat als du.

Nochmal niemand hat dich gezwungen!! Du hast es getan, mit deinem Willen.

Und es wird Zeit das du auch dazu stehst.

Deine Depressionen bringen dich nicht weiter, warum auch, du hattest vorher Zeit zu überlegen und du hast dich entschieden.

Was willst du dir verzeihen?? Nichts, weil es nichts gibt. Du hast deine Entscheidung getroffen.

Heulen nützt gar nichts. Steh endlich dazu, es war deine Entscheidung und sie war zu diesem Zeitpunkt das richtige, sonst hättest du es nicht getan.

Was nützt dir die Heulerei hinter her. Nichts!

Mag sein, das es etwas hart rüber kommt.

Aber wach auf! Du hast noch ein Kind und das lebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 20:46

Ich weiss
war Absicht.

Da es ihr nicht bringt. Ihr nicht, ihrem Kind nicht, ihrer Beziehung nicht.

Zu sagen, sie liebt ihren Freund nicht mehr, nur weil er eine andere Meinung hat wie sie, ich weiss nicht.

Richtige Liebe vergeht nicht so schnell.

Wäre genau das Gleiche wenn sie kein Kind wollte und er will es unbedingt. Hätte Sie dann für ihn das Kind ausgetragen oder auch nur das getan, was sie selbst möchte??

Ihr Freund hatte sicher Gründe dafür,aber es scheint sie hat die Gründe nicht verstanden und akzeptiert.

Sie muss aufhören, Schuld zu suchen!!

Niemand hat Schuld, nur weil er eine andere Meinung hat!

Sie hat nicht Schuld weil sie abgetrieben hat. Es war zu diesem Zeitpunkt einfach nur Richtig. Sonst hätte sie es nicht getan.

Sich selbst zu zerfleischen wegen einer Entscheidung die nicht mehr Rückgängig gemacht werden kann, wozu??

Wenn nützt es??

Ihre Beziehung geht dabei kaputt, Sie selbst macht sich selber verrückt -

Nein von mir gibt es kein Mitleid auch wenn es hart ist.

Sie hat selbst entschieden und niemand hat Schuld, weil es zu diesem Zeitpunkt das Richtige war.

Und wenn du ihre anderen Postig liest, wirst du sehen, dass sie eine sehr starke selbständige junge Frau ist, die auch sehr jährzornig sein kann.

Ihr Freund hat damals gesagt, auch wenn Sie es behält steht er zu ihr, er will es zwar nicht, aber es ist ihre Entscheidung. Lies ihre Postings.

Nein, von mir kein Mitleid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 20:49

Und??
ich hatte doch Recht..

Sie hat es versucht...

Lies aber mal genau, er hat gesagt, egal wie sie sich entscheidet, er steht hinter ihr.

Sie hat Entschieden und es ist vorbei. Sie kann es nicht mehr Rückgängig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 20:53

Ja
stimmt, mir fehlt es manchmal an Einfühlungsvermögen.

ich sage unverblümt was ich denke. Ecke damit auch oft an. Meistens (nicht immer) treffe ich den Nagel auf den Kopf.

Und oft sage ich Sachen die andere denken und sich einfach nicht trauen zu sagen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 20:53


ääähehehehehem ^^ ruhig blut ladys

ich danke euch sehr für die lieben Beiträge und das ihr mir glück wünscht es zu schaffen. Wirklich, tut gut das zu lesen.

Naja, wer ein Kind verdient hat kann niemand auf der welt entscheiden. Ich hab jetzt auch meinen sohn und wieso sollte ich ihn nicht verdient haben?
Ich wollte nur etwas "helfen" es sich sehr genau zu überlegen was man tut und auch vielleicht vielen anderen die Reue danach zu ersparen. Klar, letztendlich tut jeder das was er möchte, es sollte nur ein kleiner Wegweiser werden..

Ja rassimi?! Weiss gerade nicht wie man dich schreibt *gg* ich bin die vom Thread damals. Ich tat es doch. Hm, ich kanns mir nich so verzeihen, vlt war es ja doch eine gute entscheidung, vielleicht auch nicht. Ich weiss es wikrlich nicht und werde auch nie auf einen grünen Nenner kommen. Naja

Ich denke auch ich werde zu einem psychologen gehen, sehr bald.

Ich danke euch wirklich sehr sehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 21:05


Ach sarah, ich will mal dich erleben wie du reagierst, wenn du denkst dein partner ist der Mann den DU mal heiraten willst, der dich dann poppt und er scharf geschossen hat, du es ihm dann GLÜCKLICH sagst und er dir dann so auf die art sagt "ey Mädchen, ich hab kein bock auf sowas, is noch zu früh, geh mal abtreiben" ich will dich dann sehen! Hast du etwa noch niemals eine Entscheidung bereut?? Ich denke schon und jetzt stell dir die Reue 100 mal schlimmer vor..aber schon klar, kann man nich nachvollziehen. Und ganz ehrlich, ich bin froh dass ich heulen kann, denn so heult man sich wenigstens ein wenig vom herz weg und das tut schon etwas gut. Andere Leute schlucken alles und deshalb gibt es amokläufer, mal darüber nachgedacht?!
Und natürlich kann mein freund eine eigene meinung haben, gott bewahre wenn nicht, aber wenn er mich geliebt hätte dann wäre er hinter mir gestanden. Ich hab einfach ne andere Reaktion ERWARTET! Klar, jede Frau erwartet das letztendlich Ihr versteht was ich meine.

Dein Beitrag damals: >>>>Deswegen ziehst du die Sache auch noch heraus, weil du hoffst du könntest so zeit gewinnen und ihn umstimmen...

Nicht schlecht, kann aber auch nach hinten los gehen..."<<<<


Du hast null Menschenkenntniss. Der vater von meinem 1. Kind ist auch abgehauen, na und? ich leb noch und trauer kein Stück hinter dieser tatsache her, letztendlich kümmert er sich toll um unseren Sohn. Was für ein scheiss!! Ich hätte es damals rausgezögert aus schiss ihn zu verlieren. Ähm lady, hättest du richtig gelesen, hättest du gesehen dass ich geschrieben hab dass ichs ihm am gleichen Abend sofort gesagt hab dass ich schwanger bin!!

Von mir aus schreib dich jetzt tot, aber ich werd nur noch den anderen antworten, ist nur pure zeitverschwendung von dir und null hilfe. Wenn dir langweilig ist antworte auf einen anderen beitrag, aber nicht um einfach deine langweile zu bremsen. Und noch etwas, verhalt dich mal so als hättest du ein zweistelliges alter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 21:10
In Antwort auf naomh_12744558

Und??
ich hatte doch Recht..

Sie hat es versucht...

Lies aber mal genau, er hat gesagt, egal wie sie sich entscheidet, er steht hinter ihr.

Sie hat Entschieden und es ist vorbei. Sie kann es nicht mehr Rückgängig machen.


Lies aber mal genau, er hat gesagt, egal wie sie sich entscheidet, er steht hinter ihr.


Natürlich steht er hinter mir, egal wie ich mich entscheide. Nur er hat es so gemeint, wenn ich das Kind behalte steht er FINANZIELL hinter mir...ooohh megaunterschied, was?!

Lass es einfach. ich wünschte es würde ein test geben, denn man bestehen muss um Kinder zu kriegen, sorry, wenn ich dich so lese.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 21:27
In Antwort auf childintime1


Ach sarah, ich will mal dich erleben wie du reagierst, wenn du denkst dein partner ist der Mann den DU mal heiraten willst, der dich dann poppt und er scharf geschossen hat, du es ihm dann GLÜCKLICH sagst und er dir dann so auf die art sagt "ey Mädchen, ich hab kein bock auf sowas, is noch zu früh, geh mal abtreiben" ich will dich dann sehen! Hast du etwa noch niemals eine Entscheidung bereut?? Ich denke schon und jetzt stell dir die Reue 100 mal schlimmer vor..aber schon klar, kann man nich nachvollziehen. Und ganz ehrlich, ich bin froh dass ich heulen kann, denn so heult man sich wenigstens ein wenig vom herz weg und das tut schon etwas gut. Andere Leute schlucken alles und deshalb gibt es amokläufer, mal darüber nachgedacht?!
Und natürlich kann mein freund eine eigene meinung haben, gott bewahre wenn nicht, aber wenn er mich geliebt hätte dann wäre er hinter mir gestanden. Ich hab einfach ne andere Reaktion ERWARTET! Klar, jede Frau erwartet das letztendlich Ihr versteht was ich meine.

Dein Beitrag damals: >>>>Deswegen ziehst du die Sache auch noch heraus, weil du hoffst du könntest so zeit gewinnen und ihn umstimmen...

Nicht schlecht, kann aber auch nach hinten los gehen..."<<<<


Du hast null Menschenkenntniss. Der vater von meinem 1. Kind ist auch abgehauen, na und? ich leb noch und trauer kein Stück hinter dieser tatsache her, letztendlich kümmert er sich toll um unseren Sohn. Was für ein scheiss!! Ich hätte es damals rausgezögert aus schiss ihn zu verlieren. Ähm lady, hättest du richtig gelesen, hättest du gesehen dass ich geschrieben hab dass ichs ihm am gleichen Abend sofort gesagt hab dass ich schwanger bin!!

Von mir aus schreib dich jetzt tot, aber ich werd nur noch den anderen antworten, ist nur pure zeitverschwendung von dir und null hilfe. Wenn dir langweilig ist antworte auf einen anderen beitrag, aber nicht um einfach deine langweile zu bremsen. Und noch etwas, verhalt dich mal so als hättest du ein zweistelliges alter.

So ist
es...

du bist mit Sicherheit nicht unter Druck gesetzt worden.

Du bist auch nicht depressiv, kein bischen..

Sonst würdest du so nicht schreiben.

Es war deine Entscheidung und zu diesem Zeitpunkt war sie richtig, sonst hättest du es nicht getan.

Was für Hilfe willst du?? Mitleid von allen?? Wie leid du ihnen tust, weil du abgetrieben hast??

Klar das ich dir da keine Hilfe bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 12:36
In Antwort auf naomh_12744558

So ist
es...

du bist mit Sicherheit nicht unter Druck gesetzt worden.

Du bist auch nicht depressiv, kein bischen..

Sonst würdest du so nicht schreiben.

Es war deine Entscheidung und zu diesem Zeitpunkt war sie richtig, sonst hättest du es nicht getan.

Was für Hilfe willst du?? Mitleid von allen?? Wie leid du ihnen tust, weil du abgetrieben hast??

Klar das ich dir da keine Hilfe bin.

Du bist auch keine Hilfe
Zu erst einmal, Ich sehe arabische schrftzeichen auf deinem bild...Die Bedeutung?
Und zweitens, wieso beschäftigst du dich so sehr mit Ihrer Entscheidung und stellst die These auf, sie wäre nur auf Mitleid erpicht und die Depressionen wären gespielt? Kennst du sie so gut? Oder diese Krankheit? Wenn du psychologische Medizin studiert hast dann ist das natürlich was anderes, dann ist es klar das du das genau weisst. Doch wenn du meine Frage verneinst, dann frage ich mich was du dir dabei denkst Menschen zu veletzen in dem du sagst, nein du hast doch keine Depressionen, dein Geheule nützt nichts etc.... Doch es nützt denn es erleichtert, spült die Emotionen von innen nach aussen, jeder individuelle Mensch hat verschiedene Methoden schwierige, verletzende Erlebnisse zui verarbeiten. So, was ist denn dein traumatisches Erlebniss, das du dich dazu bedrängt fühlst, zu urteilen, zu verletzen und Vorwürfe zu machen? Was bewegt dich dazu kein Feingefühl zu haben und harte Worte methaphorisch den anderen ins Gesicht zu schlagen? Ich verstehnicht,warum die jenigen, die nach Hilfe suchen mit solchen wie dir konfrontriert werden, die Menschen sind traurig, verzweifelt, da brauchst du nicht noch extra kommen und deinen Gift versprühen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 13:37
In Antwort auf ceren2008

Du bist auch keine Hilfe
Zu erst einmal, Ich sehe arabische schrftzeichen auf deinem bild...Die Bedeutung?
Und zweitens, wieso beschäftigst du dich so sehr mit Ihrer Entscheidung und stellst die These auf, sie wäre nur auf Mitleid erpicht und die Depressionen wären gespielt? Kennst du sie so gut? Oder diese Krankheit? Wenn du psychologische Medizin studiert hast dann ist das natürlich was anderes, dann ist es klar das du das genau weisst. Doch wenn du meine Frage verneinst, dann frage ich mich was du dir dabei denkst Menschen zu veletzen in dem du sagst, nein du hast doch keine Depressionen, dein Geheule nützt nichts etc.... Doch es nützt denn es erleichtert, spült die Emotionen von innen nach aussen, jeder individuelle Mensch hat verschiedene Methoden schwierige, verletzende Erlebnisse zui verarbeiten. So, was ist denn dein traumatisches Erlebniss, das du dich dazu bedrängt fühlst, zu urteilen, zu verletzen und Vorwürfe zu machen? Was bewegt dich dazu kein Feingefühl zu haben und harte Worte methaphorisch den anderen ins Gesicht zu schlagen? Ich verstehnicht,warum die jenigen, die nach Hilfe suchen mit solchen wie dir konfrontriert werden, die Menschen sind traurig, verzweifelt, da brauchst du nicht noch extra kommen und deinen Gift versprühen.

Ok
Wenn ein Mädchen aus dem Schwangerschaftsforum jetzt ihr Baby verlieren sollte, hätte ich Mitleid, würde ich versuchen zu trösten bzw. zu helfen.

Dann erkläre mir mal, warum man ihr helfen sollte, oder Mitleid haben sollte??

Sie hat sich freiweillig dafür entschieden das keine Kind auf die Welt kommt.

Dann hinstehen heulen, für eine Tat die man freiwillig begangen hat, nein dafür habe ich kein Verständnis.

Ich habe auch abgegetrieben, aber mit dem Wissen das es dann WEG ist. kein Kind mehr da. Logisch oder??

,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 22:26

Kann die reaktionen hier teilweise nicht verstehen..
bin dreifache Mutter, werde am Freitag auch abtreiben, seit einer Woche weiss ich von meiner Schwangerschaft und ich bin hin und hergerissen, zwischen meinem Herz das für das Baby ist und dem Verstand der sagt noch eins ist nicht zu schafffen, meinen Freund (übrigens nicht der Vater meiner anderen Kinder) gegenüber weiss ich nicht mehr wie ich mich verhalten soll, die Liebe die vorher so groß war ist mit jeden Tag geringer und ich weiss nicht warum er sprach sich weder für noch gegen das Kind aus, jede Frau die nicht in dieser Situation ist oder war, kann dieses Dillema nicht nachvollziehen!
Ich bewundere die Ehrlichkeit von Ihr, und das Sie das alles schrieb, auch wenn es mir meine Entscheidung nicht einfacher macht oder abnimmt, mir meinen Schmerz nicht mindern kann, so weiss ich aber das es noch andere Frauen gibt, die in einer ähnlichen Situation, sind oder waren.

Ps: Manchen gehört das Recht genommen solche hirn und herzlosen Kommis zu schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 22:53
In Antwort auf brenda_12843214

Kann die reaktionen hier teilweise nicht verstehen..
bin dreifache Mutter, werde am Freitag auch abtreiben, seit einer Woche weiss ich von meiner Schwangerschaft und ich bin hin und hergerissen, zwischen meinem Herz das für das Baby ist und dem Verstand der sagt noch eins ist nicht zu schafffen, meinen Freund (übrigens nicht der Vater meiner anderen Kinder) gegenüber weiss ich nicht mehr wie ich mich verhalten soll, die Liebe die vorher so groß war ist mit jeden Tag geringer und ich weiss nicht warum er sprach sich weder für noch gegen das Kind aus, jede Frau die nicht in dieser Situation ist oder war, kann dieses Dillema nicht nachvollziehen!
Ich bewundere die Ehrlichkeit von Ihr, und das Sie das alles schrieb, auch wenn es mir meine Entscheidung nicht einfacher macht oder abnimmt, mir meinen Schmerz nicht mindern kann, so weiss ich aber das es noch andere Frauen gibt, die in einer ähnlichen Situation, sind oder waren.

Ps: Manchen gehört das Recht genommen solche hirn und herzlosen Kommis zu schreiben

Tony7780
Hallo Tony7780,
Du stehst gerade im Zwiespalt zwischen Deinem Herz und Deinem Verstand. Nach einer Abtreibung zählen häufig die logischen Argumente des Verstandes nicht mehr viel und sind nichtig und klein. Denn das Herz ist ein wichtiger Teil von Dir. Und es kann sehr schmerzhaft sein, wenn es dann anfängt zu bluten, wenn Du merkst, Dein 4. Kind ist nicht mehr da. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich körperlich und psychisch über Jahre hinweg belasten kann.(vor-abtreibung.de, Knopf Risko)
Es ist logisch, daß Du nicht mehr weist, wie Du Dich Deinem Freund gegenüber verhalten sollst. Du fühlst Dich gerade verloren und verkauft. Denn es gilt die Gleichung, wer das Kind ablehnt, der leht Dich ab. Und wenn er Deinem Bab< gegenüber gleichgültig ist, dann ist er auch Dir gegenüber gleichgültig. Und dies ist enttäuschend, Du bräuchtest ihn gerade dringend und er zieht sich zurück in einen neutralen Raum. Aber eine Abtreibung wird die Beziehung zwischen Euch nicht einfacher machen. Sondern es kann sein, daß diese einen tiefen Keil in Eure Beziehung treibt. Denn vermutlich kannst Du es ihm dnan nicht verzeihen, daß er sich so aus der Verantwortung gezogen hat, denn zu einer Zeugung gehören immer 2. Aber die Folgen einer Abtreibung wirst Du dann vermutlich auch alleine tragen. Männer wissen häufig nicht, was sie da von ihren Freundinnen verlangen. Sie denken, ein Eingriff und dann ist alles erledigt. In Wirklichkeit, kann es ein Eingriff sein, der das Leben der Mutter völlig verändert.
Ich denke Du solltest mit Deinem Freund über diese Enttäuschung reden. Und wenn Du ihm etwas wert bist, dann wird er Dich verstehen. Wenn nicht, dann laß ihn seinen Weg ziehen. Aber mache davon die Entscheidung nicht abhängig. Denn Dein Kind ist noch ganz klein und braucht dringend Deinen Schutz.
Wenn Du mal über das ganze Dillema mit jemand reden möchtest, kannst Du Dich gerne telefonisch bei invitare-stiftung.de wenden.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2009 um 10:34

Hallo
hallo
ich weiß seit gestern das ich schwanger bin so alles schön und gut meine mum angerufen und die war total fertig und möchte eigentlich das ich abtreibe halt wegen ausbildung weil ich und mein freund noch keine haben, aber ich werde im august mit einer schulischen ausbildung zur pflegeassistent anfangen.UNd seit gestern ich bin so durcheinander ich weiß echt nicht was ich machen soll denn ich und mein freund wollen es gerne behalten... was würdet ihr denn machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2009 um 12:34

Du sprichst mir aus der seele !!!
Meinst du denn das es wirklich nötig ist hilfe in anspruch zu nehmen ich würde doch auch am liebsten alles rückgänig machen die ist die schlimmste erfahrung die ich in meinem ganzen leben gemacht habe.
ich weiß nicht ob ich meinen partner lieben der hassen soll.
eine große zwickmühle !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 0:41

Hey Du!
Ich glaube der Grund warum Du so traurig bist liegt hauptsächlich an der furchtbaren Reaktion Deines EX!
Es ist schrecklich wenn einen der Mensch, den man so sehr liebt und von dem man das gleiche denkt, einen so hängen läßt und so gefühllos behandelt. Das hinterläßt Spuren, und wie!

Die Zeit heilt ALLE Wunden und ich wünsche Dir alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2009 um 10:49

dienaddel1001 | abmelden | 0 inTestsLiebeKochen & RezepteFitnessMama & CoBeautyHochzeitKu
Hallo child....
ich bin Nadine bin 20 und in der 2 woche schwanger.ich habe es am 4.5.09 erfahren durch einen schwangerschaftstest!War erst geschockt und habe auch geweint weil ich so nervös war einfach hammer!!!Bin dann zu meiner nachbarin die mir sehr nahe steht und habe ihr das gesagt das der schwangerschaftstest positiv war!Sie war natürlich gegen eine abtreibung weil sie nie kinder bekommen konnte!!!Mein freund war 2 häuser weiter bei seinen eltern!!Hab mich einfach nicht getraut rüber zu gehen!habe dann erst meine mutter angerufen und davon berichtet sie hat sich gefreut und auch gesagt das sie hinter mmir steht egal wie ich mich entscheide!!Nach einer kurzen zeit bin ich dann auch rüber zu den eltern von meinem freund!!mein freund war im anderem zimmer!!Dann hab die gelegnheit dazu genutzt der mutter das zu sagen und sie war geschockt!!und hat gaaaaaaaaarnichts gesagt!!Dann habe ich erstmal beschlossen zum frauenarzt zu gehen damit sie mir es bestätigt bevor ich es meinem freund sage!!
war dann da und wurde bestätigt!!bin dann wieder zurück zu den eltern und damian(freund) wusste bescheid!!die mutter von ihm hatte es schon ausgeplaudert was ich wirklich seht scheiße fand!!!und dann sagte er vor allen das wir das kind nicht behalten könnten wegen finanzielle problemeund weil wir ja erst fast 2 jahre zusammen sind!!es tut mir so weh und möchte nicht nur weil er das sagt mein süßes baby weg machen lassen!!ich weiß nicht was ich noch machen kann!!Wir waren gestern noch mal spazieren und er geht ja davon aus das ich das alles morgen am 12.5.09 abspreche mit der abtreibung!!und als wir gestern am see standen und er mich in den arm genommen hat brach ich in tränen aus und dachte er würde sagen das er das kind doch behalten möchte !!Und kam das!!!!!::::::er sagte während er mich umarmte wir ziehen das durch zusammen mit der abtreibung,wir können das kind nicht haben!!!Es tut mir so weh und er hat auch geweint und er tut mir so leid weil er mich auch eben so mega liebt das weiß ich auch aber ich kann es nicht ich will das er zu diesem kind steht!!Er will alles einfach so weg machen!!er sagt auch er bezahlt die abbtreibung und das ist so krass bitte helf mir wie kann ich zu vernunft bringen weiß nicht mehr was ich machen soll!!!

Danke fürs Lesen
LG Nadine ich denke das es euch nicht weiter bringt wenn ihr das ließt möchte einfach nur mein schicksal teilen mit den leuten die es genauso haben wie ich !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 21:06
In Antwort auf seren_12078674

dienaddel1001 | abmelden | 0 inTestsLiebeKochen & RezepteFitnessMama & CoBeautyHochzeitKu
Hallo child....
ich bin Nadine bin 20 und in der 2 woche schwanger.ich habe es am 4.5.09 erfahren durch einen schwangerschaftstest!War erst geschockt und habe auch geweint weil ich so nervös war einfach hammer!!!Bin dann zu meiner nachbarin die mir sehr nahe steht und habe ihr das gesagt das der schwangerschaftstest positiv war!Sie war natürlich gegen eine abtreibung weil sie nie kinder bekommen konnte!!!Mein freund war 2 häuser weiter bei seinen eltern!!Hab mich einfach nicht getraut rüber zu gehen!habe dann erst meine mutter angerufen und davon berichtet sie hat sich gefreut und auch gesagt das sie hinter mmir steht egal wie ich mich entscheide!!Nach einer kurzen zeit bin ich dann auch rüber zu den eltern von meinem freund!!mein freund war im anderem zimmer!!Dann hab die gelegnheit dazu genutzt der mutter das zu sagen und sie war geschockt!!und hat gaaaaaaaaarnichts gesagt!!Dann habe ich erstmal beschlossen zum frauenarzt zu gehen damit sie mir es bestätigt bevor ich es meinem freund sage!!
war dann da und wurde bestätigt!!bin dann wieder zurück zu den eltern und damian(freund) wusste bescheid!!die mutter von ihm hatte es schon ausgeplaudert was ich wirklich seht scheiße fand!!!und dann sagte er vor allen das wir das kind nicht behalten könnten wegen finanzielle problemeund weil wir ja erst fast 2 jahre zusammen sind!!es tut mir so weh und möchte nicht nur weil er das sagt mein süßes baby weg machen lassen!!ich weiß nicht was ich noch machen kann!!Wir waren gestern noch mal spazieren und er geht ja davon aus das ich das alles morgen am 12.5.09 abspreche mit der abtreibung!!und als wir gestern am see standen und er mich in den arm genommen hat brach ich in tränen aus und dachte er würde sagen das er das kind doch behalten möchte !!Und kam das!!!!!::::::er sagte während er mich umarmte wir ziehen das durch zusammen mit der abtreibung,wir können das kind nicht haben!!!Es tut mir so weh und er hat auch geweint und er tut mir so leid weil er mich auch eben so mega liebt das weiß ich auch aber ich kann es nicht ich will das er zu diesem kind steht!!Er will alles einfach so weg machen!!er sagt auch er bezahlt die abbtreibung und das ist so krass bitte helf mir wie kann ich zu vernunft bringen weiß nicht mehr was ich machen soll!!!

Danke fürs Lesen
LG Nadine ich denke das es euch nicht weiter bringt wenn ihr das ließt möchte einfach nur mein schicksal teilen mit den leuten die es genauso haben wie ich !!!!

Hallo Nadine,
wie geht es dir inzwischen? - ich kann gut mitfühlen, in was für einer schwierigen lage du bist....es ist ja auch wirklich traurig, dass dein freund euer kleines baby, das in dir wächst, ablehnt. du hättest von ihm eine ganz andere reaktion erwartet. - die nachricht, dass du ein kind erwartest, ist ja noch recht neu, da braucht man ein bisschen zeit, bis man sich an die veränderten umstände gewöhnt hat .....und männer brauchen dafür übrigens länger als wir frauen! vielleicht kann sich dein freund einfach noch nicht richtig vorstellen, wie alles werden wird mit dem baby.... lass ihm ein bisschen zeit und überstürzt keine entscheidungen, seine liebe zu eurem baby muss erst noch wachsen. und auch in seine neue rolle als vater muss er erst hineinwachsen.
du selbst hast ja dein kleines baby sehr lieb und freust dich darauf. es ist ja auch eine wunderbare erfahrung, wenn man mutter wird.. ...bist du eigentlich noch in ausbildung oder schon im berufsleben? - jedenfalls wenn es finanziell schwierigkeiten gibt, dafür gibt es staatliche hilfe, außerdem gibt es noch andere stellen, die unbürokratisch und ganz individuell helfen...
ich wünsch dir, dass dein freund bald auch euer baby mega liebt genauso wie er dich liebt.... lass dich nicht unterkriegen, dein HERZ hat recht!
würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 19:46
In Antwort auf seren_12078674

dienaddel1001 | abmelden | 0 inTestsLiebeKochen & RezepteFitnessMama & CoBeautyHochzeitKu
Hallo child....
ich bin Nadine bin 20 und in der 2 woche schwanger.ich habe es am 4.5.09 erfahren durch einen schwangerschaftstest!War erst geschockt und habe auch geweint weil ich so nervös war einfach hammer!!!Bin dann zu meiner nachbarin die mir sehr nahe steht und habe ihr das gesagt das der schwangerschaftstest positiv war!Sie war natürlich gegen eine abtreibung weil sie nie kinder bekommen konnte!!!Mein freund war 2 häuser weiter bei seinen eltern!!Hab mich einfach nicht getraut rüber zu gehen!habe dann erst meine mutter angerufen und davon berichtet sie hat sich gefreut und auch gesagt das sie hinter mmir steht egal wie ich mich entscheide!!Nach einer kurzen zeit bin ich dann auch rüber zu den eltern von meinem freund!!mein freund war im anderem zimmer!!Dann hab die gelegnheit dazu genutzt der mutter das zu sagen und sie war geschockt!!und hat gaaaaaaaaarnichts gesagt!!Dann habe ich erstmal beschlossen zum frauenarzt zu gehen damit sie mir es bestätigt bevor ich es meinem freund sage!!
war dann da und wurde bestätigt!!bin dann wieder zurück zu den eltern und damian(freund) wusste bescheid!!die mutter von ihm hatte es schon ausgeplaudert was ich wirklich seht scheiße fand!!!und dann sagte er vor allen das wir das kind nicht behalten könnten wegen finanzielle problemeund weil wir ja erst fast 2 jahre zusammen sind!!es tut mir so weh und möchte nicht nur weil er das sagt mein süßes baby weg machen lassen!!ich weiß nicht was ich noch machen kann!!Wir waren gestern noch mal spazieren und er geht ja davon aus das ich das alles morgen am 12.5.09 abspreche mit der abtreibung!!und als wir gestern am see standen und er mich in den arm genommen hat brach ich in tränen aus und dachte er würde sagen das er das kind doch behalten möchte !!Und kam das!!!!!::::::er sagte während er mich umarmte wir ziehen das durch zusammen mit der abtreibung,wir können das kind nicht haben!!!Es tut mir so weh und er hat auch geweint und er tut mir so leid weil er mich auch eben so mega liebt das weiß ich auch aber ich kann es nicht ich will das er zu diesem kind steht!!Er will alles einfach so weg machen!!er sagt auch er bezahlt die abbtreibung und das ist so krass bitte helf mir wie kann ich zu vernunft bringen weiß nicht mehr was ich machen soll!!!

Danke fürs Lesen
LG Nadine ich denke das es euch nicht weiter bringt wenn ihr das ließt möchte einfach nur mein schicksal teilen mit den leuten die es genauso haben wie ich !!!!

Hallo
Hallo Nadine meine situation war ca. die gleich und ich habe genau so gehofft das er seine meinung ändert aber glaube mir so wird das nichts entweder du enscheidest dich für das kind und er wird es irgendwann akzeptieren oder du wirst einen abbruch machen lassen dein leben lang unglücklich sein und deinen freund dafür verantwortlich machen also so war es bei mir und ich würde auch alles lieben rückgänig machen aber nun geht es nicht mehr
Ich möchte dir nur denn rat geben es nicht zu machen du wirst es zu tiefst bereuen es ist das schlimmste das du tun kannst bitte bitte tu es nicht !!!!!!!!
körperlich ist das alles kein ding aber dein kopf spielt völlig verrückt wirklich
ich denke immer wider daran das ich es allein entscheiden hätte können mich aber aus lieben zu meinem freund gegen das baby entschieden habe
liebe vergeht dein baby wirst du nie zurück hohlen können
diesen schmerz wirst du mit ins grab nehmen müssen wohl oder übel

würde mich freun über eine rückmeldung
lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper