Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Bitte kein gezicke sondern ernste antworten! rauchen

Bitte kein gezicke sondern ernste antworten! rauchen

16. Juni 2009 um 19:05

ich bin nun in der 8 woche und kann leider nicht komplett auf zigaretten verzichten!

ich rauche an 2 bis 4 tagen in der woche zwischen 1 und 3 stück täglich, also nicht täglich und auch nicht immer gleich viel.

ich weiss, dass jede zigarette dem baby schadet, aber ich schaffe es einfach nicht ganz davon die finger zu lassen. irgendwann geht es wieder komplett mit mir durch und ich steck mir eine an

wem geht es ähnlich? wie seit ihr komplett rauchfrei geworden? ich würde so gerne ganz aufhören aber es ist eine qual und eine sucht, die ich im moment noch nicht ganz bekämpfen kann. mein arzt meinte, dass er bis zu 5 stück täglich für unbedenklich halte. was sagen eure ärzte?

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 19:12

Huhu....
ich kann deine frage total verstehen...
ich habe zur zeit ganz stark das gefühl das ich schwanger bin, und habe am donnerstag einen arzttermin...
mir ist total schlecht und habe ständig das gefühl das ich mich erbrechen muss...
und habe natürlich jetzt ein mega schlechtes gewissen wegen dem Rauchen...

Meine Freundin ist jetzt im 4 monat schwanger und raucht noch ca 20 Zigaretten am Tag, doch der arzt sagt das es dem Baby gut geht...
genau wie bei meiner Mum, die hat in ihrer Schwangerschaft auch weiter normal geraucht und ich bin ja auch gesund auf die welt gekommen xD

und da du ja nur ganz wenig rauchst, wird das (wie der arzt ja auch sagt) kein problem sein...

LG Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 19:29

Hallo!
Mein Fa hat zu mir gesagt, eine jede Zigarette die ich rauche ist so als würde ich meinen Kleinen ein Kopfkissen ins Gesicht drücken! Klingt jetzt total hart, aber ist so!

Glaub mir du schaffst das! Ich hab vor der SS auch sehr viel geraucht!

LG Tinka 35.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 19:39

OK, danke für eure antworten!
ihr habt mir echt mut gemacht und auch echt die augen geöffnet!

meint ihr ich hab meinem baby jetzt schon schaden können? oh gott, das wäre unverzeihlich

hab die kippen grad weggeschmissen und werde morgen früh ein sparschwein kaufen gehen in das ist jetzt jeden tag 4 euro reinwerfe um davon meinem kind was schönes zu kaufen!

so schwer kann das doch nicht sein, habs ja schon fast geschafft! nächstes jahr darf ich ja wieder (falls ich dann überhaupt noch will)

drückt mir die daumen und danke nochmals!

und viel spass beim popcorn-essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 20:17
In Antwort auf tina_12849846

OK, danke für eure antworten!
ihr habt mir echt mut gemacht und auch echt die augen geöffnet!

meint ihr ich hab meinem baby jetzt schon schaden können? oh gott, das wäre unverzeihlich

hab die kippen grad weggeschmissen und werde morgen früh ein sparschwein kaufen gehen in das ist jetzt jeden tag 4 euro reinwerfe um davon meinem kind was schönes zu kaufen!

so schwer kann das doch nicht sein, habs ja schon fast geschafft! nächstes jahr darf ich ja wieder (falls ich dann überhaupt noch will)

drückt mir die daumen und danke nochmals!

und viel spass beim popcorn-essen

Also
Ich glaube, es ist nicht schlimm, da das Baby erst ab der 7. ssw an den kreislauf der Mutter dranhängt (ich hoffe ich schreibe nix falsche :X) und bis zur 5. woche gilt das Alles oder nichts Prinzip zb...

Aber ich gebe ehrlich zu, auch noch bis zur 11. woche 2mal an ner zigarette gezogen zu haben in der woche Aber davor nicht mehr, war sowieso nur so 1-2 Zigaretten am tag Raucherin vor der Schwangerschaft.
Und wieso ich nicht mehr zur Zigarette greife ( auch wenn ich oft dran denken !), ist, dass meine Schwester im Moment bei der Säuglingsstation arbeitet und meinte, einige Babys spucken Blut, fruchtwasser etc, hechten nach Luft von Rauchermamis und die Krankenschwester sehen sofort, die raucht und raucht stark etc!... Und das Risiko für Fürhgeburt ist um 50%(?) gesteigert udn der kindstod um 50%.. Also wenn das nicht genug Gründe sind, dann weiß ich es auch nicht =)
Aber aus persönlicher Sicht finde ich es Blödsinn, wie Ärtze sagen 5 am Tag würden nicht schaden... Wenn es mir schadet, umso mehr schadet es doch meinen Baby!?!? Sehe ich so..
Mein Arzt sagte, am besten aufhören.

Lg Kahlan+Gummibärchen (21.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 20:21
In Antwort auf tina_12849846

OK, danke für eure antworten!
ihr habt mir echt mut gemacht und auch echt die augen geöffnet!

meint ihr ich hab meinem baby jetzt schon schaden können? oh gott, das wäre unverzeihlich

hab die kippen grad weggeschmissen und werde morgen früh ein sparschwein kaufen gehen in das ist jetzt jeden tag 4 euro reinwerfe um davon meinem kind was schönes zu kaufen!

so schwer kann das doch nicht sein, habs ja schon fast geschafft! nächstes jahr darf ich ja wieder (falls ich dann überhaupt noch will)

drückt mir die daumen und danke nochmals!

und viel spass beim popcorn-essen

Ach noch was
wieso sollte man sie verurteilen, sie macht sich ernsthaft Gedanken um ihr Kind und möchte Rat wie sie es ganz sein lassen kann.. also

P.S.: Mein Freund hörte auch auf mit dem Rauchen, extra wg meiner Schwangerschaft Das finde ich super von ihm =)

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 21:24
In Antwort auf gabberbaby

Huhu....
ich kann deine frage total verstehen...
ich habe zur zeit ganz stark das gefühl das ich schwanger bin, und habe am donnerstag einen arzttermin...
mir ist total schlecht und habe ständig das gefühl das ich mich erbrechen muss...
und habe natürlich jetzt ein mega schlechtes gewissen wegen dem Rauchen...

Meine Freundin ist jetzt im 4 monat schwanger und raucht noch ca 20 Zigaretten am Tag, doch der arzt sagt das es dem Baby gut geht...
genau wie bei meiner Mum, die hat in ihrer Schwangerschaft auch weiter normal geraucht und ich bin ja auch gesund auf die welt gekommen xD

und da du ja nur ganz wenig rauchst, wird das (wie der arzt ja auch sagt) kein problem sein...

LG Nina

Boooaaaahhhh
ein "mega schlechtes gewissen" .. na so groß kanns ja nicht sein, wenn du dir trotzdem noch glimmstengel anzündest!

" und da du ja nur ganz wenig rauchst, wird das (wie der arzt ja auch sagt) kein problem sein... " der arzt ist ein idiot!!!!!!!!!!!!!!!!! und solche dummen sätze noch zu unterstützen.... da sieht man mal wieder die spätfolgen von rauchenden müttern, die sich anscheinend nicht nur körperlich äußern, sondern bei einigen von uns auch geistig, nicht wahr, nina?!

klaaar, weniger rauchen ist absolut kein problem, ist nicht schädlich... wie läufts denn nach der geburt? bekommt das kind dann auch gleich nen glimmstengel in die hand gedrückt, damit es keinen kalten entzug durchmachen muss?
oder wird ihm regelmäßig ein kissen ins gesicht gedrückt, damit es weniger luft bekommt?! (denn das passiert, wenn eine schwangere keine selbstdisziplin ausüben kann)!

ich wünsche der threadverfasserin, dass sie noch rechtzeitig die kurve bekommt und das rauchen ganz einstellen kann
du machst das schließlich nicht für dich, sondern für deinen wurm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 22:51

Überkeit
Vielleicht stellt sich bei dir ja noch die Schwangerschaftsübelkeit ein.
Ich habe 15 Jahre lang sehr stark geraucht., und ein Aufhören war für mich unvorstellbar!!!!!!!
Jetzt ist mir allerdings konstant übel, da kann ich gar nicht rauchen. Mir wird schon beim Anblick von Rauchen schlecht.

Tja, und ansonsten... was die anderen schon gesagt haben, schadest nur deinem Würmchen diese Sucht, nichts anderes ist es ja, Sei froh, wenn du die los bist, und jetzt hast du den besten Grund, es sein zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 22:57

Also,
ich hab auch geraucht zwar nur die gewohnheitszigarette zum kaffe dh 2 am tag.


Eine Freundin von mir hat auch geraucht sie hats leider erst im 7 monat erfahren das sie schwanger ist wir ahben beide gesunde kinder zur welt gebracht.

MEine mutter hat bei mir und bei meiner schwester geraucht und ebenfalls sind wir beide fit und gesund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:02

JAAAAAAAA
RAUCHEN IST SUUUUPER!!!!

AN ALLE DIE ANSCHEID KEIN SCHLECHTES GEWISSEN HABEN IHR KLEINE ZUZUQUALMEN!!



Auf alle verkalkten Plazenten und Nabelschnuren!!! Und zu kleine babys

Jipppihhhhhh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:05


Oh je... Ich weiß noch bei mir, ich habe sicherlich 25 Zigaretten am Tag geraucht, ganz schlimm... Aber irgendwann haben mir die Dinger einfach nicht mehr geschmeckt, von Ziggi zu Ziggi wurde es ekliger. Nach ein paar Tagen hab ich ann meine SS bemerkt. So, Kippen in den Mülleimer und gut war!
Meine FA meinte, ich wärenicht die Erste, der es so ginge... Dass in der SS Zigaretten einfach nicht mehr schmecken... Als ob es ein Zeichen wäre...

Aber jetzt ist meine MAus 18 Monate und ich... ich rauche wieder... Schlimm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:09

Also
natürlich freue ich mich für jede Raucherin die ein gesundes Kind zur Welt bringt, aber das ist leider nicht immer so. Viele Kinder haben, und das ist bewiesen, Schäden durch das Rauchen während der Schwangerschaft.

Mein Arzt hat mich damals gefragt ob ich rauche. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber schon fünf Monate aufgehört also rauchfrei in die SChwangerschaft gestartet. ER meinte das Rauchen und Alkohol in der Schwangerschaft super gefährlich sein können. SElbst eine Zigarette am Tag kann Folgen haben.

Mir haben damals ein paar Tricks geholfen. Zum einen gibt es im Internet einen Kalender. WEnn du googelst 100 Tage rauchfei Kalender kannst du dir den ausdrucken. Jeden Tag steht dann wie sich das Nichtrauchen auf den Körper auswirkt., was man wieder riechen kann etc.

DAnn hab ich, da ich hauptsächlich auf der ARbeit wenn ich Stress hatte, geraucht habe, eine Tüte Lollies mitgenommen. Wenn ich zuviel Stress hatte hab ich statt der Zigarette einen Lolli genommen und bin rausgegangen wie zum Rauchen auch, hab die Augen zugemacht und tief durchgeatmet. DAnn hab ich das Geld das ich für Zigaretten ausgegeben hätte in eine Spardose und am Ende des Monats hab ich mir davon etwas gekauft was ich mir sonst nicht geleistet hätte. Mal tolle SChuhe dich ich nicht brauche, oder ein Besuch bei der Kosmetikerin. Und wenn ich ganz arg Sehnsucht nach einer Zigarette hatte, hab ich an einem Gummiband gezogen dass ich ums Handgelenk hatte. Das hat richtig geschnalzt und weh getan. Das hat mir die Lust am RAuchen dann schnell vergällt.

Ich hoffe meine Tricks helfen dir ein bisschen. Natürlich braucht man viel Willenstärke, aber du tust es ja für dein Kind...und auch dein Körper wird es dir danken. Es ist echt unglaublich wie gut die Nase wieder wird wenn man aufgehört hat zu rauchen. Ich rieche jetzt wieder Dinge, die hät ich früher nie gerochen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:09

Jaja
immer dieser Scheiß!!!
Mein Kind bekommt n entzug wenn ich plötzlich aufhöre!

Hallo ziggis sind kein Heroin oder Koks!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:18

Wieso
habe ja nicht ringelsocke damit gemeint!!

Sondern alle anderen die so tun als ob rauchen gaaaaaarnicht schlimm wäre!!

besser gesagt deren Beiträge von wegen: ach hab auch geraucht und meine mutter auch und alles is palletti!

Solche personen meinte ich damit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:21
In Antwort auf pippa_12857360

Wieso
habe ja nicht ringelsocke damit gemeint!!

Sondern alle anderen die so tun als ob rauchen gaaaaaarnicht schlimm wäre!!

besser gesagt deren Beiträge von wegen: ach hab auch geraucht und meine mutter auch und alles is palletti!

Solche personen meinte ich damit!

War mein Fehler
das ich das nicht direkt gesagt habe!
ALSO

@ringelsocke: du warst nicht gemeint mit meinen "ironischen" sprüchen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:24

@sturmgebohren
Ach kein ding!

Wie gesagt, war ja mein fehler das ich mich nicht richtig ausgedrückt habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 23:45

Hallo
ich selbst habe 17 jahre stark geraucht (mind. schachtel am tag). habe zweimal versucht aufzuhören, wieder angefangen und hatte total angst, vor der zeit ohne glimmstengel. das du von einer qual sprichst kann ich gut nachvllziehen. das du nicht aufhören kannst, weniger. denn das aufhören ist eine willenssache. du fragst wie man komplett rauchfrei geworden ist!? einfach aufhören, ein kind ist doch wirklich der beste und wichtigste grund. ich habe drei monate vor empfängnis aufgehört, mein mann hätte sonst einer schwangerschaft nicht "zugestimmt". das war 2007. und ich bin so froh nicht mehr zu meinen, qualmen zu müssen.
du schaffst das bestimmt, wenn du willst. von meiner seite her kann ich dein gewissen leider nicht beruhigen, dass ein paar ziggis dem kind nicht schaden. also, reiß dich zusammen und lass die letzten kippen auch noch weg!

vg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 1:11

Hallo Ringelsocke!
Dass jede Zigarette dem Kind schadet, weißt Du ja, welche dauerhaften gesundheitlichen Schäden für das Kind entstehen können und höchstwahrscheinlich auch werden, wahrscheinlich auch. Ich glaube nicht, dass 5 Zigaretten am Tag wirklich unbedenklich sind. Sogar passiv rauchen kann zu einem zu geringen Geburtsgewicht und dauerhafte Lungenschäden führen.
Ich habe zum Glück schon lange vor der SS aufgehört zu rauchen. Insgesamt 2x, beim ersten mal habe ich das Buch "Endlich Nichtraucher" gelesen, was mir zu dem Zeitpunkt auch echt geholfen hat. Leider habe ich dann nach 3 Jahren wegen einer dämlichen Männer-Geschichte und Streß auf der Arbeit wieder angefangen.
Beim 2. Mal habe ich es allein mit Willenskraft geschafft. Ich habe mir einen Tag ausgeguckt, an dem ich aufgehört habe, die letzte Zigarette am Abend davor nochmal richtig genossen und dann war Schluss.
Du solltest zum Wohl Deines Kindes und auch zu Deinem eigenen Wohl komplett auf das Rauchen verzichten.
Ein paar Tipps hätte ich:
- keine Zigaretten mehr im Hause, in der Handtasche oder der Schreibtischschublade haben
- Freunde, Kollegen und Verwandten sagen, dass Du aufhören willst und sie bitten, Dir auf keinen Fall Zigaretten anzubieten, auch nicht wenn Du noch so sehr bettelst
- einen Ersatz für die Zigarette suchen. Ich habe mir z. B. immer einen Tee gekocht, wenn ich Schmacht bekommen habe, ne Alternative wäre z. B. Möhren essen.
Ich wünsch Dir viel Glück bei der Suchtbekämpfung und natürlich alles Gute für die SS und dass Du ein kerngesundes Baby zur Welt bringst.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 4:51

Also meine Ärztin...
hat mir gesagt, dass ich aufhören MUSS und das hab ich auch gemacht, wenn ich dabei auch anfangs die Wände hochgegangen bin.

Ich habe innerhalb von 3 Tagen aufgehört, indem ich zuerst extrem reduziert habe und dann ganz.
In der Zwischenzeit, und nach dem Entzug habe ich, wenn ich Schmacht hatte, einen Zigarettenfilter genommen und daran gezogen. Das hat mir echt geholfen und oft hat man einfach das Bedürfnis, dieser Gewohnheit nachzugehen, etwas zwischen den Lippen zu haben und in de Hand!
Kann ich echt weiterempfehlen!
( Man muss aber den Tabakteil der Kippe abschneiden, damit man nicht doch rauchen kann!)
Trotzdem bleibt dir letztendlich nur, dir immer wieder zu sagen:"Willst du dein Kind schädigen? - Nein! - Dann LASS es! JETZT! Sonst hörst du die ganze Ss nicht auf!"
Und dass die Verantwortung in deinen Händen liegt.

Und sich fragen, ob es das wert ist.

2 Wochen lang ist das ganze danach kein Zuckerschlecken, da führt kein Weg dran vorbei, aber danach geht diese Gereiztheit weg und man hat es sich zum größten Teil schon abgewöhnt!!! Man muss weiterhin stark bleiben und schön am Stummel ziehen, wenns einen packt , aber irgendwann dachte ich da auch nur noch: "Was machst du hier eigentlich??? "
Auch wenn du auf den Bus wartest, z.B., wirst du nach ner Zeit nicht mehr ans rauchen denken, wenn du es versuchst, zu lassen, weil es eh nichts bringt.
Nicht sofort, da fällt einem erst mal auf, wann man überhaupt immer qualmen "musste" und wie viele Leute eigentlich rauchen.
Aber es kommt!

Ich bin jetzt in der 32. SSW und seit der 5. oder 6. SSW rauchfrei!!!

Du schaffst das!!! Für dein Minibaby bist du doch soo stark, dass du ihm das ersparen willst!

Ganz, ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen wünsche ich dir!
Hoffe, dir helfen meine Tipps!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 4:54
In Antwort auf bosse_12496773

Also meine Ärztin...
hat mir gesagt, dass ich aufhören MUSS und das hab ich auch gemacht, wenn ich dabei auch anfangs die Wände hochgegangen bin.

Ich habe innerhalb von 3 Tagen aufgehört, indem ich zuerst extrem reduziert habe und dann ganz.
In der Zwischenzeit, und nach dem Entzug habe ich, wenn ich Schmacht hatte, einen Zigarettenfilter genommen und daran gezogen. Das hat mir echt geholfen und oft hat man einfach das Bedürfnis, dieser Gewohnheit nachzugehen, etwas zwischen den Lippen zu haben und in de Hand!
Kann ich echt weiterempfehlen!
( Man muss aber den Tabakteil der Kippe abschneiden, damit man nicht doch rauchen kann!)
Trotzdem bleibt dir letztendlich nur, dir immer wieder zu sagen:"Willst du dein Kind schädigen? - Nein! - Dann LASS es! JETZT! Sonst hörst du die ganze Ss nicht auf!"
Und dass die Verantwortung in deinen Händen liegt.

Und sich fragen, ob es das wert ist.

2 Wochen lang ist das ganze danach kein Zuckerschlecken, da führt kein Weg dran vorbei, aber danach geht diese Gereiztheit weg und man hat es sich zum größten Teil schon abgewöhnt!!! Man muss weiterhin stark bleiben und schön am Stummel ziehen, wenns einen packt , aber irgendwann dachte ich da auch nur noch: "Was machst du hier eigentlich??? "
Auch wenn du auf den Bus wartest, z.B., wirst du nach ner Zeit nicht mehr ans rauchen denken, wenn du es versuchst, zu lassen, weil es eh nichts bringt.
Nicht sofort, da fällt einem erst mal auf, wann man überhaupt immer qualmen "musste" und wie viele Leute eigentlich rauchen.
Aber es kommt!

Ich bin jetzt in der 32. SSW und seit der 5. oder 6. SSW rauchfrei!!!

Du schaffst das!!! Für dein Minibaby bist du doch soo stark, dass du ihm das ersparen willst!

Ganz, ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen wünsche ich dir!
Hoffe, dir helfen meine Tipps!

LG

Oh...
und du kannst, wenn du den Tabakgeruch vermisst, mal an einer Zigarette, die nicht an ist, riechen, am besten, wenn dir jemand zuschaut, der "aufpasst"!
Deine restlichen Zigaretten/Tabak musst du verschenken und Sachen, wie Aschenbecher, Feuerzeug wegräumen und alles, was dich ans Rauchen erinnert!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 5:01

Ach so...
hab jetzt nicht alles gelesen,aber durchs Rauchen können sich Gefäße in der Plazenta zusetzen, die das Baby ja mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.
Dann ist das Kind unterversorgt und kann im schlimmsten Falle eben doch durch das Rauchen sterben im Gegensatz zu dem, dass einige vielleicht glauben, das Kind könne nicht sterben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:17

Buch
Also ich hab mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen und weiß deswegen nicht, ob das schonmal wer geschrieben hat.

Ich hab damals 10 Jahre lang geraucht und 2003 einfach mal n Buch gelesen. Ich hatte eigentlich gar nicht die Absicht, aufzuhören, aber der Mann hat mich echt überzeugt.

Lies es einfach selbst und ich hoffe für Dich, bei Dir machts dann auch *zing* im Kopf. Mit dem Rauchen aufzuhören war dann wirklich ein Kinderspiel. Schlimm waren die ersten 2 Wochen des körperlichen Entzugs udn danach war alles schön Ich vermisse es bis heute nicht und bin heilfroh, dass ich aufgehört habe.

Das Bucht heißt: "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:22


Hi, also ic hab mir jetzt hier nicht alles durchgelesen aber eins kann ich nicht so richtig glauben, das dein Arzt gesagt hat 5Zigaretten täglich wären unbedenklich, wenn das ein Arzt wirklich zu einer Schwangeren sagt dann hat er meiner Meinung nach seinen Beruf verfehlt!!!

Du weist selbst das jede Zigarette schadet und es besser ist aufzuhöre..

Kann dir leider keinen Tip geben weil ich die Dinger einfach weggeschmissen habe und ich mir ziemlich leicht getan habe aufzuhören aber jeder Mensch ist anders und ich wünsch dir viel viel Kraft das du es auch noch schaffst aufzuhören.. Denk immer ganz fest an das winzige Wesen in deinem Bauch.. Du schaffst das!!!

Lg Ina mit Lene *5.06.09

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:29

@ Seidensommer
Ja... von diesem Buch habe ich auch schon gehört. Es soll wirklich sehr gut sein und hat viele
überzeugt.

Ich selbst habe auch 20 Jahre vorher geraucht ohne jemals aufzuhören.
Aber ich hatte großes Glück. Mir ging es in den ersten 3 Monaten so schlecht, daß ich nicht einmal
eine Zigarette riechen konnte, geschweigedenn rauchen konnte.

Jetzt ist es zwar nicht mehr so einfach, da es mir richtig gut geht und ich schon ab und zu mal Lust zum
Rauchen verspüre. Aber ich hatte 3 Monate ohne geschafft und ich zieh das jetzt auch weiter durch.

Ich lasse auch niemanden in meiner Umgebung rauchen und die meisten nehmen auch Rücksicht.
Auch mein Partner war starker Raucher und rauch jetzt gelegentlich mal 3 Zigaretten am Tag. Das tut ihm auch gut

Also versuch einfach an deinen Zwerg zu denken und dann schaffst du das.

Die Sachen, die am besten zur Zigarette schmecken, wie Alkohol und Kaffee darfst du ja eh nicht trinken,
also noch mal ein Grund weniger.

DU SCHAFFST DAS!!!!

Liebe Grüße

Ilka 26.SSW (+Toni inside)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:33


Ich bin auch wirklich total gegen das Rauchen in der SS aber deine Aussage find ich ein wenig krass..
"ich hätte ihr gegönnt wenn was passiert wäre" du solltest über die Bedeutung dieser Aussage vielleicht erstmal nachdenken!!!

Und die Dinge die du aufgezählt hast "rauchen" "trinken" "drogen" etc. da stimme ich dir voll und ganz zu aber "stillen".... das heist du wünscht jeder Mutter die nicht stillt aus welchen Gründen auch immer ein krankes Kind!!!

Finde ich ein wenig heftig einem Menschen zu wünschen das irgendwas schief geht weil nicht nur die Mutter dann daran zu knabbern hat sondern auch das neue Menschlein...

Ich wünsche dir und allen anderen alles gute und kerngesunde Kinder!!!

MFG Ina mit der gesunden Lene *5.06.09

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:38

Stimmt
man soll dabei weiterrauchen.

Aber wenn man es eh nicht schafft, aufzuhören, kann man doch nebenher das Buch lesen oder

Ich sag ja auch nicht, dass es bei jedem funktioniert. Theoretisch kann man auch ohne sofort aufhören, aber dazu muss es klick im Kopf machen.
Daran haperts ja meistens nur....

Wenn mans wirklich will, isses ganz einfach: einfach nicht mehr rauchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:50



Hallo,

ich habe zwar noch nie geraucht und bin da auch echt froh drüber, aber ich habe das Buch "Endlich Nichtraucher" auch mal rein aus Interesse gelesen. Ich könnte mir vorstellen, dass es hilft. Es gibt auch "Endlich Wunschgewicht" von Allen Carr und das ist fast genauso aufgebaut. Ich glaub ich würd mal versuchen, das bei Ebay zu bekommen und dann mach Dir einfach bewusst, dass es sehr wohl ein Risiko ist, wenn Du weiterrauchst.
Und schließlich möchtest Du doch bestimmt, dass Dein Kind mit den besten Vorrausetzungen auf die Welt kommt, oder? Das kann es nicht, wenn Du nicht aufhörst zu rauchen. Ich weiß von meiner Mami, dass aufhören echt schwer ist. Sie hat es mit Kaugummi und Bonbons geschafft.
Ich wünsch Dir viel Erfolg!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 12:35

ICH HATTE ES GESCHAFFT
Naja es is ja jedem selbst überlassen was er in der SS macht aber ich habe es auch geschafft und hatte schon ewig geraucht , für meinen kleinen Fratz würde ich alles machen
verurteile dich aber auf keinen fall
Lieben gruß an alle
entlich 21 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 15:42


dann weist du wohl nicht das Übergewicht sehr wohl auch eine Krankheit ist bzw starkes Übergewicht zu schweren Krankheiten führen kann.. Deswegen wäre ich Vorsichtig mit solchen Aussagen!!!

Nem Menschen was schlechtes zu wünschen nur weil er deine Ansichten nicht teilt ist mehr als mies!!

Aber das soll hier jetzt nicht zu ner diskussion führen.. Hätte e keinen Sinn!!

Lg Ina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 19:22

Nee
in dem Buch steht an keiner Stelle: "Und nun rauchen Sie bitte eine".
Da steht nur, dass man erst nach Lesen des Buches entscheiden soll, ob man aufhört oder nicht.
Es setzt auch niemanden unter Druck, sonder öfnet eigentlich nur die Augen.
Und um die Ausreden, die Raucher sehr ideenreiuch erfinden, nur um nicht aufhören zu müssen, gehts in dem Buch auch Es nimmt einem die Angst vor dem Aufhören und das auf wirklich humorvolle und amüsante Weise. Auch für einen Nichtraucher empfehlenswert, weils einfach witzig geschrieben ist.

Nun aber genug Werbung. Ich bekomm leider keine Provision dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 1:14

Letzten 5 Beiträge gelesen....
boh, also wem was böses zu wünschen sollte man nie...egal ob mom, oder schon gar nicht dem kind...
also meine Mutti hat während der schwangerschaft mit mir geraucht, ich bin verhältnismaässig sehr gesund in der heutigen Zeit...aber es ist schon ein scheiß Gefühl für ein Kind selbst, dass sich die Mutti damals keine Gedanken gemacht hat...
ich selbst rauche seit ich 13 Jahre bin und kann natürlich immer sagen, ich sei ja schon seit Geburt an süchtig...
Allerdings wäre eine Schwangerschaft für mich wirklich der Grund in mienem Leben mit dem Rauchen aufzuhören...ich denke, ich könnte es schaffen, weiß es natürlich nicht, aber falls mein Kind irgendwelche defizide hätte, ich würde mir immer Vorwürfe machen...
ich habe schon einmalige male versucht, aufzuhören, das letze mal vor 3 Jahren, nun habe ich einen neuen Job im Gesundheitswesen...könnt euch vielleicht vorstellen, wie viel, die regelmäßig ne schwarze Leber sehen rauchen...
ich dacht, wenn ich gleich sage, dasss ich rauche, schmeißen die mich gleich raus...so habe ich dann wieder 8 Stunden ohne Nikotin durchgelebt...
nach 3 Stunden war es immer sehr schlimm...
hätt alles hinschmiessen können...
als ich dann sicher genommen war hab ich dann wieder 'normal' graucht...und das macht einen so bewusst, wie abhängig von dem Scheiß ist...
es ist reines Gift, klar, aber ich denke auch, dass mein Körper damit klar kommt....aber das is mein Körper...
wenn ich da noch wen anderes drinn hab, möcht ich diesem das nicht antun...
ich denke, eine schwangerschaft selbst und sich gesetzlich 27 Jahre für jemanden verantwortlich zu fühlen is etwas Selbstloses...und ich hoffe, das ist jeder, der sich für ein Kind entscheidet!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 8:15

Also
als wir erfahren haben das wir Eltern werden hat meine Freundin die Kippe ausgemacht und ich direkt danach!
Ich hätte es nicht fair gefunden weiterzurauchen und Sie soll aufhören!
Nun rauchen wir seit über 3 Monaten nicht mehr und es fällt überhaupt nicht schwer drauf zu verzichten denn wir
tun es ja für unseren Zwerg!
Seine Gesundheit ist wichtig!!
Das Geld was wir sparen haben wir genommen und alles angeschafft was wir grbaucht haben das kam auch noch mit hinzu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club